ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Wechsel von Additiv für Rußfilter

Wechsel von Additiv für Rußfilter

Peugeot 406 1
Themenstarteram 1. November 2005 um 17:21

Der 406 hat einen Zusatztank für Additiv für den Rußfilter.

Wenn ich Richtig informiert bin, spritzt er alle paar kilometer mal ein bißchen davein ein und soll alle 120 tKM gewechselt werden. ist es nicht möglich den Tank einfach wieder aufzufüllen. Wo sitzt der Tank. Gibt es das Additiv zu kaufen?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Moin,

der Tank für das Additiv wird nachgefüllt!

Kaufen würde ich das Zeugs nicht, da wirklich unverbrannt

hochgiftig und aggressiv!!!

Lass das mal lieber machen, ist sicherer.

Gruß

Obiwan

Hallo ,auffüllen alleine geht nicht ,da auch der Zähler in Steuergerät zurück gestellt werden muß. Erkundige dich mal bei deinem Peugeot Händler ,denn der Filter wird normalerweise auf Kosten von Peugeot gewechselt ,du mußt nur das Mittel bezahlen. Hoffe das ist immer noch so.

Gruß Max

Zitat:

Original geschrieben von Trikermax

der Filter wird normalerweise auf Kosten von Peugeot gewechselt ,du mußt nur das Mittel bezahlen. Hoffe das ist immer noch so.

Das ist nur beim Ersten mal so (nach 80 Tkm). Dann darf man die Wechsel bezahlen. Rechne mal mit ca. 250 Teuro. PS.: bei meinen 607 werde ich das Ding fahren bis er eine Fehlermeldung ausgibt !!!!

Bei der Zweiten Generation von FAP Filtern, braucht man nicht mehr austauschen. Die laufen das Autoleben lang.

Zweite Generation:

407

607 nach Facelift

307 nach letztem Facelift

Hi!

Das stimmt glaub ich nicht. Soweit ich informiert bin ist es erst bei der dritten Generation so. Bei der zweiten Generation hält das Additiv 120.000 km.

Ich laß mich aber gern korrigieren wenn es nicht stimmt!

Gruß

Jörg-Peter

Die 3. Generation funktioniert ohne Additiv?

Hi!

Soweit ich weiß. ist die dritte Generation wartungsfrei und benötigt kein Additiv mehr.

Gruß

J-P

Hi,

bei der dritten beträgt der Wechselintervall 210000km

Das dürfte den meisten erstmal reichen.:D

Obiwan

Tschuldigung,

ab wann ist den die "dritte Generation"?

Kann beim Wechsel/Auffüllen nich ein Filter der letzten Generation verbaut werden?

Also von dieser 3. Variante mit 210tkm habe ich auch noch nichts gehört. Zumindest nicht bei Peugeot. Es werden immer nur die Filter der original Auslieferung verbaut beim Wechsel.

Ausserdem wird das Additiv nicht wirklich während der Fahrt eingesprizt, sondern bei jedem Tanken der aufgefüllten Menge angepasst und in den Tank geleitet.

cya pHy

Doch bei Peugeot gibt es inzwischen auch die wartungsfreien Filter!

Funktionsweise des FAP:

Der FAP – Partikelfilter basiert auf dem Zusammenspiel von Common-Rail-Motoren, durchdachter Steuerungstechnik und modernster Filtertechnologie. Der Rußpartikel-Ausstoß wird so auf Werte reduziert, die die Grenzwerte um ein Vielfaches unterschreiten.

 

Die Rußpartikel werden in einem Filterelement gesammelt. Drucksensoren melden der Motorsteuerung, wann der Filter freigebrannt werden muss. Dies geschieht durchschnittlich alle 700 km. Durch eine Nacheinspritzung wird die Abgastemperatur auf das zur Verbrennung der Rußpartikel erforderliche Niveau erhöht.

 

Das heißt, es wird nichts in den "Tank geleitet", noch hat die Tankmenge damit was zu tun.

@maderjp: Hmm muss ich wohl nachfragen, bin gerade im Urlaub ;)

@Sanec: Ja klar, so funzt der Filter, aber das Additiv setz die Verbrennungstemperatur der Partikel herab, damit in der Freibrennphase die Temp nich ganz so hoch sein muss. Wir hatten Kunden, die haben im Aussendienst gearbeitet und sind so viel Autobahn gefahren, die hatten bei den 80tkm nich einmal regeneriert / freigebrannt, weil die normale Abgas-Temp. schon so hoch war.

cya pHy

Hier ist gibt es die offiziellen Informationen von Peugeot zum Thema Rußpartikelfilter http://www.peugeot-fap.de/content/main.htm

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Wechsel von Additiv für Rußfilter