ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Wechsel Rücklichter auf LED vom MOPF! HILFE!!!

Wechsel Rücklichter auf LED vom MOPF! HILFE!!!

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 16. Juli 2012 um 8:56

Wunderschönen Guten Morgen zusammen,

ich bin auf Eure Hilfe bzw Infos von euch angewiesen!

Möchte bei meinem GLG bj.09/2011 die Rücklichter (LED) vom jetzigen GLK Nachrüsten!

Sie sind schon vorhanden und in der Werkstatt war ich auch schon!

Sie passen einwandfrei, nur sie reagieren nicht! Quasi das Auto kann mit ihnen anscheinend nichts anfangen!

Weis jemand wie man das Auto umprogrammiert oder was der Freundliche machen muss?

Weil ich nehme mal stark an, das es nur an einem Code liegt (nur welcher), da Mercedes ja wohl kaum in dem grossen Mopf komplett andere Steuergeräte eingebaut hat!

Sage schonmal VIELEN DANK für eure Hilfe!

Gruß

BOris

Beste Antwort im Thema
am 8. August 2012 um 12:26

Hallo,

ich finde auch, dass hier vom Thema abgewichen wird. Es geht nicht um irgendwelche Elektrostudiengänge, ausgeübte Berufszweige und auch nicht um BMW E46.

Ich würde gerne noch mal ein paar grundsätzliche Aussagen zum eigentlichen Thema treffen. Auch ich war heute mal bei meinem Freundlichen und auch diese Erfahrung möchte ich teilen.

Ich bin kein Mercedes-Techniker, kein KFZ-Mechaniker und kein Kaufmann, aber ich kann einige Dinge aus meinem Wissen heraus hier mitteilen, die hoffentlich der Sache dienlich sind und keine Spekulationen sind, sondern Fakten.

1.) Es geht bei diesem Umbau nicht um die unterschiedliche Beschaffenheit von Glühlampen und LEDs und dessen Spannungsversorgung. Das ist Einstellungssache auf Softwareseite, hat aber nichtsmit der Hardware zu tun.

Erklärung: Bei der Baureihe 204, welche die C-Klasse und auch den GLK umfasst, gab es bereits vor der Modellpflege Fahrzeuge bei denen in den Heckleuchten LED-Blinker verbaut waren und Fahrzeuge, bei denen Glühlampen-Blinker verbaut waren.

Bereits hier war ein 1:1 Tausch der Rückleuchten auf LED-Blinker möglich. Im hinteren Steuergerät, welches für die Lichtsteuerung zuständigt ist, konnte man per Auswahl zwischen Bulp (also Glühlampe) und LED switchen. Also nichts mit Kabelbaum ändern oder Sperrdioden oder Widerständen! Einfach ein Registerauswahlfeld im Steuergerät.

2.) Vor meinem GLK hatte ich eine C-Klasse 204 vor der Modellpflege (Modelljahr 2009) ohne LED-Blinker und ohne sonstige LED-Rückleuchten. Hier habe ich die Voll-LED-Rückleuchten aus der Modellpflege einbauen lassen.

Die Stecker passten, natürlich war aber eine Änderung der entsprechenden Werte im Steuergerät möglich, da die Leuchten sonst nicht richtig geleuchtet haben und das ganze nach Kirmesbude aussah.

Zum Einen wurde natürlich der Parameter Blinker von Bulp auf LED umgestellt. Zudem wurden einige Werte in dem Menü Effektivwertregelung umgestellt, so dass die LEDs auch mit der richtigen Spannung angesteuert wurden. Diese Werte konnte man im Steuergerät ändern, beispielsweise von 12V auf 5,7V.

Einige Werte mussten auch auf 0 gesetzt werden, da die Vormopf-Modelle über verschiedene Kammern verfügten. Die Rückleuchten leuteten ja oben und unten bei eingeschaltetem Licht, wobei die unteren Felder auch die Funktion des Bremslichts übernahmen. Man kann also sagen, dass das Bremslicht in abgedimmter Form auch als normales Rücklicht geleuchtet hat. Somit mussten die Werte in Sachen Rücklicht für die unteren, eigentlichen Bremslichkammern auf 0 gesetzt werden. Bei den Voll-LED-Rückleuchten gibt es zwar auch zwei Leuchtstreifen, diese werden aber wohl als eine Kammer bedient, entsprechend dem oberen Teil der alten Rückleuchten.

Demnach ist auch keine Softwareänderung des Steuergerätes nötig gewesen, sonder es wurden lediglich die entsprechenden Werte verändert.

Hier war der Umbau also möglich aber:

3.) Dieser Umbau ist von Mercedes nicht freigegeben, da die sich natürlich wünschen, dass die Menschen neue Fahrzeuge kaufen. Wie clever diese Entscheidung ist, sei dahin gestellt. Nicht freigegeben heißt im Falle der C-Klasse demnach trotzdem möglich. Nur wird diesen Umbau nicht jeder Werkstatt vornehmen, weil sie es an sich nicht dürfen. Das heißt man muss erstmal eine Werkstatt finden, die es trotzdem macht, oder man kennt jemanden, der jemanden kennt, der ein Notebook und die entsprechende Software, in diesem Fall Star Diagnose besitzt und das ganze in Heimarbeit macht.

Hinzu kommt aber, dass selbst wenn man einen Freundlichen kennt, der die entsprechenden Änderungen trotzdem vornehmen möchte, muss er noch wissen, welche Werte wie abgeändert werden müssen. Da sind mit Sicherheit Logik, Fachwissen und eine gewisse Zeit zum Ausprobieren gefragt, denn die entsprechenden Werte wird der Freundliche von Mercedes nicht bekommen. Das heißt, man braucht jemaden, der etwas mehr weiß, weil er sich von Natur aus durch solche Sachen durchbeisst und es herausfindet und nicht "nur" das Mercedes Standardwissen besitzt.

4.) Der GLK basiert auf der C-Klasse, was man schon an der internen Typenbezeichnung feststellen kann X204 für den GLK und W/S204 für C-Klasse Limousine und T-Modell.

Der Mopf-GLK ist aber technisch weiter von der Mopf-C-Klasse weggerückt, als es die Vormopf-Modelle waren. Auch das hintere Steuergerät. Hinzu kommt, dass Mercedes ja auch solche Sachen mitbekommt und weitere Hürden einbaut, um diese Umbauten zu verhindern. Es kann also sein, dass sie aus der Umbaumöglichkeit der C-Klasse gelernt haben und dieser beim GLK nicht mehr möglich ist.

Doch es ist mit Sicherheit wie mit jedem I-Phone, irgendwann gibt es einen, der das Wissen hat und die Technik überlistet und dann gibts nicht nur einen neuen Jailbreak, sondern dann kann man auch die Rückleuchten einbauen.

5.) Ich war heute bei meinem Freundlichen. Der hatte mir die korsierenden Teilenummern bestellt. Allerdings Achtung!!! bei den meisten genannten Teilenummern handelt es sich um die Rückleuchten der US-Version, welche mangels E-Pürfzeichen in Europa nicht zugelassen sind!!!

Der Einbau dieser hat bei mir funktioniert und auch die Leuchten haben entsprechend der US-Version funktioniert!!! Das Problem ist halt nur, dass kein E-Prüfzeichen dran ist und die Leuchten entsprechend angesteuert wurden. Das heißt, dass das Feld unten außen, welches der Blinker ist, dauerhaft gelb als Seitenmarkierungsleuchte leuchtete. Geblinkt hat dann das Bremslicht, also die roten Bremslicht LEDs. So soll es natürlich nicht sein.

Das beweißt aber wieder, dass ein Umbau von Glühlampen auf LED prinzipiell möglich ist. Hier müssen auch keine Kabel gezogen werden. Jetzt ist einfach die Frage, wer kennt jemanden, der einen kennt, der weiß, welche Werte im hinteren Steuergerät unter Parameter Lichtsteuerung und Parameter Effektivwertregelung wie abgeändert werden müssen, dass es auch mit den deutschen Rückleuchten funktioniert und diese auch richtig angesteuert werden.

So viel mal wieder zum Thema.

MFG

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Ich kann den Wunsch nach den LED-Leuchten gut nachvollziehen, frage mich aber , ob Ihr nicht die Werkstatt überfordert. Es bedarf schon eines speziell interessierten und gebildeten Mechatronikers, diese Aufgaben außerhalb der in Fortbildungen gelernten Preparaturmaßnahmen durchzuführen. Und es bedarf Zeit, die man häufig nicht hat , und die nicht ohne weiteres berechnet werden kann. Hilfestellung vom Werk werden die kaum bekommen (man möchte keine "Bastlerautos" , die Probleme machen können) . Schlimmstenfalls gibt es vielleicht sogar Rüffel für nicht genehmige Änderungen. Das sind meine Vermutungen...

http://www.motor-talk.de/.../...-an-vormopf-nachruestbar-t4843963.html

... und es geht doch :D

GUCKST DU

Grüße

Ja, klar schon gemacht.

Zitat:

Original geschrieben von benzsport

Ja, klar schon gemacht.

Habe ich schon kommentiert, aber bis "Big B" ist es schon sehr weit für einige und da bietet sich Dortmund als Alternative an, zudem ist der Preis akzeptabel. Ich bin davon abgesehen aber häufiger in deiner Nähe :D

Grüße

am 17. Mai 2014 um 20:39

Sagt mal, wo sitzt eigentlich dieses Steuergerät? Würde es gern ausbauen und jmd. schicken...

Kann mir jmd. ein Foto davon machen?

Hab keine Ahnung, wie das Teil ausschaut....

Danke!

Gibt es eigentlich noch jemanden außer dem User benzsport, die das schon erfolgreich umgebaut haben (am besten im Raum Stuttgart). Ich habe mit ihm schon versucht Kontakt aufzunehmen - leider habe ich seit Wochen keine Antwort bekommen. Weitere Infos habe ich dazu auch nicht finden können. Den Umbau am SAM Modul würde ich, nach Möglichkeit, gerne selbst erledigen und die Codierung machen lassen. Danke!

@poldus

Das Steuergerät sitzt hinten und ist relativ schnell ausgebaut. Ich habe mal ein Bild eines anderen Users aus dem Rückfahrkamera Thread verlinkt:

http://www.motor-talk.de/.../bild5-i205188548.html

Das SAM Modul ist auf dem Bild das schwarze Steuergerät in dem Metallrahmen (sieht nach einem "Sicherungskasten" aus).

Zitat:

Original geschrieben von C55-AMG

... und es geht doch :D

GUCKST DU

Grüße

Auf jeden Fall ist der Preis schonmal von 750,- auf 900,- Euros geklettert :-)

http://www.ebay.de/.../261596973088?...

Zitat:

Original geschrieben von kartkevin

Zitat:

Original geschrieben von C55-AMG

... und es geht doch :D

GUCKST DU

Grüße

Auf jeden Fall ist der Preis schonmal von 750,- auf 900,- Euros geklettert :-)

http://www.ebay.de/.../261596973088?...

Nachfrage bestimmt den Preis ;).

Hat sich benzsport noch immer nicht gemeldet? Ich hatte keine Probleme mit ihm in Kontakt zu treten und er ist ein echt klasse Typ mit dem man u.a. auch über gute "Kurse" sprechen kann :D

Grüße

Nein, benzsport hat sich immer noch nicht gemeldet. Ich hatte ihn am 14.9. per Mail und PM angeschrieben und habe bisher nichts von ihm gehört (und nach einem Monat sollte man ja mindestens ein "Lebenszeichen" erwarten können). Deswegen die Frage, ob es auch andere gibt, die das ebenfalls können od. wissen wie das geht und diese Information teilen könnten (gerne auch per PM).

Die Codierung geht beim GLK nur direkt am Auto.

Komm vorbei und ich codiere es.

Gibt schon Mails, da antworte ich nicht drauf, entweder habe ich keine Zeit, oder die Forderung! passt mir nicht.

Such Dir was aus. :D

Danke für das Angebot aber ich fahre sicherlich nicht 1300 km wegen einer SAM Codierung, wenn sich auch etwas auf dem Versandweg erledigen lässt. Wenn ich dir das Modul schicken könnte und du anschließend sagen würdest, welche PINs am SAM mit welchen an den Rückleuchten verbunden werden müssen, würde es doch sicherlich auf dem Versandweg gehen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Wechsel Rücklichter auf LED vom MOPF! HILFE!!!