ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Wechsel der Starterbatterie

Wechsel der Starterbatterie

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 8. November 2019 um 10:24

Hallo, ich fahre einen CDI 180 1500ccm Automatik und habe genau nach 5Jahren bei der letzten Durchsicht die Empfehlung bekommen - die Starterbatterie zu wechseln! Dies bin ich nachgekommen und habe eine neue Batterie mit 80Ah/800A ( VTA800) bekommen.

Für den Wechsel habe ich 233€ bezahlt!! Frage gut, oder?

Das Auto hat noch eine Stützbatterie - Frage, was hat diese für einen Sinn? und wann sollte diese gewechselt werden?? - Danke für eure Nachrichten.

ferdi

20191107
Beste Antwort im Thema

Das ist die nächste Stufe des Kunden-Verarsch-Management - da werden Bauteile auf Empfehlung gewechselt - ".... ihr Getriebe ist nun auch schon 5 Jahre - überlegen Sie mal wie oft sich da die Zahnräder drehen mussten - das sollte man nun doch wechseln ...."

Gruß Peter

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Soviel wie ich hier gelesen habe ist die Stützbatterie für das Start Stopsystem hauptsachlich dafür da um Spannungsspitzen beim Starten zu kompensieren. Man bemerkt beim Starten im Gegensatz zu anderen Start/Stopsystem keinen Spannungseinbruch bei z. B den Scheinwerfern etc. Was speziell bei Xenonlicht zum Abreißen des Lichtbogen führen könnte. Somit würden diese Leuchtmittel beim Start/Stop jedesmal ausgehen und neu zünden. Der Preis für den Batteriewechsel ist ok, meine Batterie allein kostete schon 280€ dazu noch der Einbau. Im übrigen habe ich schon nach 4 Jahren die Empfehlung beim Freundlichen bekommen die Batterie zu wechseln, habe sie aber noch gut über ein 5.Jahr bekommen.

Wie begründen denn die Werkstätten diese Empfehlungen euch gegenüber? Einfach nur Alter?

Das ist die nächste Stufe des Kunden-Verarsch-Management - da werden Bauteile auf Empfehlung gewechselt - ".... ihr Getriebe ist nun auch schon 5 Jahre - überlegen Sie mal wie oft sich da die Zahnräder drehen mussten - das sollte man nun doch wechseln ...."

Gruß Peter

That's it! Vermutlich!

Warten wir mal die Antworten der beiden Poster ab.

Zitat:

@micha12439 schrieb am 8. November 2019 um 10:39:03 Uhr:

Soviel wie ich hier gelesen habe ist die Stützbatterie für das Start Stopsystem hauptsachlich dafür da um Spannungsspitzen beim Starten zu kompensieren. Man bemerkt beim Starten im Gegensatz zu anderen Start/Stopsystem keinen Spannungseinbruch bei z. B den Scheinwerfern etc. Was speziell bei Xenonlicht zum Abreißen des Lichtbogen führen könnte. Somit würden diese Leuchtmittel beim Start/Stop jedesmal ausgehen und neu zünden. Der Preis für den Batteriewechsel ist ok, meine Batterie allein kostete schon 280€ dazu noch der Einbau. Im übrigen habe ich schon nach 4 Jahren die Empfehlung beim Freundlichen bekommen die Batterie zu wechseln, habe sie aber noch gut über ein 5.Jahr bekommen.

Aber warum ist denn,die,Batterie so teuer !?

AMG Batterie !

Tja im WWW zahlt man etwa 120 Euro für die Batterie. Und dann nochmal 110 Euro fürs Einbauen.Passt schon.

Themenstarteram 8. November 2019 um 14:04

Zitat:

@BeeKlasse schrieb am 8. November 2019 um 10:41:53 Uhr:

Wie begründen denn die Werkstätten diese Empfehlungen euch gegenüber? Einfach nur Alter?

Hallo T245 zur Begründung: ich habe extra den Batterietest Beleg mit angeheftet - hast du das übersehen??

Ich habe meine Leistung bei ATU machen lassen und bin mit der Fa. zufrieden!! Man kann auch in die Werkstatt und sich mit dem Meister/Monteur unterhalten!! Ist bei Mercedes nicht drin!!

Zitat:

 

Hallo, ich fahre einen CDI 180 1500ccm Automatik und habe genau nach 5Jahren bei der letzten Durchsicht die Empfehlung bekommen - die Starterbatterie zu wechseln! Dies bin ich nachgekommen und habe eine neue Batterie mit 80Ah/800A ( VTA800) bekommen.

Für den Wechsel habe ich 233€ bezahlt!! Frage gut, oder?

........ - Danke für eure Nachrichten.

ferdi

Hallo ferdinant411,

das war ja mal ein stolzer Preis.

Ich habe nach fünf Jahren mir eine neue Hauptbatterie in meinem

W246 180 CDI, 1800 ccm, Automatic, vom ADAC - Engel für 138,66 € einbauen

lassen.

Gruß

summercap

Das ist leider eine unglückliche Verkettung aus Profitorientierung einiger Hersteller/Werkstätten und

der Vorwurfsmentalität vieler Kunden.

Auch eine Werkstatt kann nicht vorhersehen, wann eine Batterie wirklich zusammenbricht.

Der Vorwurf steht aber schnell im Raum, warum die Werkstatt das nicht gewusst hat.

Ich musste bei mir eine Batterie wechseln, die schon merklich an Leistung eingebüßt hatte. Das Starten ging noch gut aber schon zögerlicher. Den einen Tag habe ich Wagen auf einem Parkplatz abgestellt und nach dem Einkauf war alles tot. Kurzschluss der Batterie.

Was hätte wohl ein Kunde der Werkstatt gesagt, wenn er erst ein paar Tage zuvor mit dieser Batterie wieder weggeschickt wurde.

Ansonsten hat sich seit ewigen Zeiten nichts geändert. Wenn die Tage kühler werden, springen die Wagen immer zögerlicher an. Ab jetzt ist es eine Geschmacksfrage. Ich habe auch schon gewartet, bis der Wagen nicht mehr gestartet hat. Dann nachladen oder Starthilfe und eine neue Batterie.

Oder eine neue Batterie, wenn das Starten schon ziemlich lange dauert.

Reicht völlig.

So eine Banner AGM mit 92 AH bekommt man für ca. 150-160 €.

Zitat:

ich habe extra den Batterietest Beleg mit angeheftet - hast du das übersehen??

Ja, habe ich, sorry! War am Handy und habe den Anhang nicht gesehen!

Ich trau mich das nicht zu sagen, aber mein Auto ist ja tatsächlich nur ein T245 und dies Auto kommt noch mit einer normalen Nicht-AMG aus, aber meine Batterie ist die originale von Mercedes aus 2005, die in dem Auto ab Werk eingebaut wurde. Steht noch richtig "Mercedes" drauf!

Ich hatte sie mal versehentlich durch "Standlicht an" leer gemacht und als ich sie ausbaute, um sie ans Ladegerät zu hängen, murmelte sie irgendwas von "Rollator" und "Rente" oder so, aber hey, sie werkelt trotzdem tapfer vor sich hin!

Themenstarteram 10. November 2019 um 10:03

Hallo zur Zusatzbatterie habe ich eine Frage: welsche Daten hat die Zusatzbatterie und wann merkt man, die diese gewechselt werden muss??

kann diese auch ohne weiteres gewechselt werden?

muss dies auch unter Spannung gewechselt werden, um Daten zu verlieren? und muss diese auch angelernt werden??

Danke für eure Mitteilung

Gruß Ferdi

Zitat:

@ferdinant411 schrieb am 10. November 2019 um 10:03:07 Uhr:

kann diese auch ohne weiteres gewechselt werden?

Es geht immer noch um einen W246 ?

Ja. Klappe im Fußraum auf, Klemmen abgeschraubt und getauscht.

Zitat:

muss dies auch unter Spannung gewechselt werden, um Daten zu verlieren? und muss diese auch angelernt werden??

Unter Spannung muss nichts gewechselt werden.

Die Zusatzbatterie ist bei gezogenem Schlüssel meines Wissens per Relais getrennt. Da geht überhaupt nichts verloren.

Aber auch die Starterbatterie kann einfach gewechselt werden.

Früher musste noch der Lenkwinkelsensor kalibriert werden und beim W211 gab es Probleme mit empfindlichen Kondensntoren.

Heute müssen eigentlich nur noch Fenster und Schiebedach kalibriert werden.

Das ist aber auch einfach.

Alle Fenster nacheinander ganz runter fahren. Dann den Schalter über den Widerstand hinaus ganz durch drücken. Ca. 1 sek. Man hört ein kleines Klick. Dann lässt man den Schalter los. Spätestens nach 2-3 sek. auch ohne Klick loslassen.

Dann fährt man die Fenster manuell hoch und am oberen Anschlag wieder den Schalter über den Widerstand ziehen. 1 sek. und Klick. Dann wideer loslassen.

Schiebedach genauso.

Das war es.

Themenstarteram 11. November 2019 um 9:23

Zitat:

@Mountie schrieb am 10. November 2019 um 10:48:25 Uhr:

Zitat:

@ferdinant411 schrieb am 10. November 2019 um 10:03:07 Uhr:

kann diese auch ohne weiteres gewechselt werden?

Es geht immer noch um einen W246 ?

Ja. Klappe im Fußraum auf, Klemmen abgeschraubt und getauscht.

Zitat:

muss dies auch unter Spannung gewechselt werden, um Daten zu verlieren? und muss diese auch angelernt werden??[/quote

Unter Spannung muss nichts gewechselt werden.

Die Zusatzbatterie ist bei gezogenem Schlüssel meines Wissens per Relais getrennt. Da geht überhaupt nichts verloren.

Aber auch die Starterbatterie kann einfach gewechselt werden.

Früher musste noch der Lenkwinkelsensor kalibriert werden und beim W211 gab es Probleme mit empfindlichen Kondensntoren.

Heute müssen eigentlich nur noch Fenster und Schiebedach kalibriert werden.

Das ist aber auch einfach.

Alle Fenster nacheinander ganz runter fahren. Dann den Schalter über den Widerstand hinaus ganz durch drücken. Ca. 1 sek. Man hört ein kleines Klick. Dann lässt man den Schalter los. Spätestens nach 2-3 sek. auch ohne Klick loslassen.

Dann fährt man die Fenster manuell hoch und am oberen Anschlag wieder den Schalter über den Widerstand ziehen. 1 sek. und Klick. Dann wideer loslassen.

Schiebedach genauso.

Das war es.[/quote

Danke für die sehr ausführliche Info - aber weist Du auch die Daten der Zusatzbatterie in Ah

Gruß Ferdi

Deine Antwort
Ähnliche Themen