ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Wasserreste unter Zierleisten entfernen

Wasserreste unter Zierleisten entfernen

Themenstarteram 19. Februar 2013 um 21:51

Hallo,

ich hab mal folgende Frage an die Profis:

Egal ob Hand oder Maschinenwäsche ergibt sich immer wieder, Sommer wie Winter's, das Problem mit den nachtropfenden Wasserresten unter Zierleisten oder Kunststoffabdeckungen aussen noch lange nach der Wäsche.

Das ärgert mich zum einen damit, das man nach einem auch noch so sorgfältigen Nachtrocknen von Hand, nach kurzer Strecke sich Wasserflecken auf dem sauberen Lack bilden die dann vom Fahrtwind auch noch schön verteilt werden und zu Hause wieder aufwendig entfernt werden müssen.

Zum anderen muss man bei Polierarbeiten immer warten damit sich das nachtropfende Wasser nicht mit dem Poliermittel vermischt, dann wird das entfernen sehr mühsam.

Also her mit den Tips wie man das Wasser unter den Zierleisten zeitnah nach dem Waschen herausbekommt, das Problem kennt sicherlich jeder.

 

Beste Antwort im Thema

Ich dachte, die Idee mit dem Ding zum Wegblasen von Blättern wäre idiotisch und gerade DAS bei YouTube gefunden... :D

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Ein Blatt einer Küchenrolle, Küchenkrepp, Wisch und Weg in die entsprechenden Fugen schieben.

Ein- zweimal wiederholen und die Feuchtigkeit in den Zwischenräumen ist aufgesaugt.

Ich habe solche "Fensterleisten" an den Seitenfenstern beim T-Modell. Ich weiss ja nicht, wie schlimm es bei Deinem Passat ist, aber ganz ehrlich? Ich mache dicke Backen und puste da einmal richtig rein ;)

Und das Gröbste bin ich damit los, nur ganz selten läuft dann noch etwas raus. Nun wasche ich aber auch zu Hause und in den seltensten Fällen geht es direkt danach auf Tour.

Schlimmer ist es bei den klappbaren Aussenspiegeln. Da läuft IMMER noch irgendwas raus. Da kann ich dann wegen unseres kalkhaltigen Wassers kurze Zeit nach der Wäsche mit P40 Detailer und MFT ran. Nervt, aber es muss ja.

Gruss DiSchu

Alle Türen, Heckklappe offen lassen, Seitenspiegel umklappen... Bessere Lösung - mit Luft trocknen, wenn Du taube Nachbarn hast. Habe jetzt im Kopf so ein Ding zum Wegblasen von Blättern im Herbst. Gibts bestimmt was ähnliches fürs Auto.

http://www.makita.de/639.0.html

Ich dachte, die Idee mit dem Ding zum Wegblasen von Blättern wäre idiotisch und gerade DAS bei YouTube gefunden... :D

Zitat:

 

MonaLisa_22

Ford

 

Ich dachte, die Idee mit dem Ding zum Wegblasen von Blättern wäre idiotisch

... das geht mit meinem Nass-Sauger von Parkside auch, er hat zwei Schlauchanschlüsse, einen zum Saugen und einen zum Blasen ...

Master Blaster :D

Auf nem Treffen hatte jemand einen Hundefön dabei, nicht den Master Blaster, hat aber auch ganz gut geklappt.

Da ich ab Waschpöatz keinen Strom habe und mir das Geld für so ein Teil ehrlich gesagt zu schade wäre, schieb ich immer ein langfaseriges Mikrofasertuch unter die Spiegel (da sifft es bei mir noch nach Stunden raus). Außerdem dicke Backen machen und die Türen aufmachen und wieder zuschlagen.

Und wenn mir das alles gerade zu blöd ist fahr ich die Bude trocken und wisch mit einem Detailer die Wasserflecken ab.

@ LongLive: Kling sehr.... erotisch. :D

Beschweren sich die Nachbarn nicht? Das Ding macht doch einen Höllenlärm.

Themenstarteram 19. Februar 2013 um 22:44

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

........ Ich weiss ja nicht, wie schlimm es bei Deinem Passat ist, aber ganz ehrlich? Ich mache dicke Backen und puste da einmal richtig rein ;)

Und das Gröbste bin ich damit los, nur ganz selten läuft dann noch etwas raus. Nun wasche ich aber auch zu Hause und in den seltensten Fällen geht es direkt danach auf Tour.

Schlimmer ist es bei den klappbaren Aussenspiegeln. Da läuft IMMER noch irgendwas raus. Da kann ich dann wegen unseres kalkhaltigen Wassers kurze Zeit nach der Wäsche mit P40 Detailer und MFT ran. Nervt, aber es muss ja.

 

Gruss DiSchu

Beim Passat sind es die Seitenspiegel die das Wasser sammeln. Anklappen,Umklappen, Aussaugen , alles schon probiert. Nichts hilft wirklich, ich hab nach der Wäsche und der nächsten Fahrt immer wieder Kalkflecken auf der Tür.

Bei meinem Vorgänger (Vetcra C Caravan) warens hinten zwei Seitenleisten die besonders "nachtropften". Da half es dann mal mit dem Staubsauger vorsichtig ,auf dem Finger geführt, das Wasser abzusaugen.

Bei dem Laubsauger Tipp fällt mir Druckluft in Dosen ein . Das Zeugs nutzen wir in der Firma viel im Gehäuse und Baugruppen auszublasen. Davon werd ich mal ne Dose ins Auto legen und die Gelenke und Hohlräume der Spiegel auszublasen. Danke für den Gedankenanstoß....

... bis jetzt hat sich noch niemand beschwert. Ausserdem, geblasen wird nur bei geschlossener Garage ...:D

 

Bei meinem Caddy sifft es unterm Nummernschildhalter an der Heckklappe am meisten. Wird halt Stunden später auch mit Detailer nachbehandelt ...

Druckluft finde ich ist gerade bei Zierleisten ,Türen und Spiegeln optimal..da bekomms"t alles schön rausgeblasen.

Zitat:

Original geschrieben von kasemattenede

Bei dem Laubsauger Tipp fällt mir Druckluft in Dosen ein . Das Zeugs nutzen wir in der Firma viel im Gehäuse und Baugruppen auszublasen. Davon werd ich mal ne Dose ins Auto legen und die Gelenke und Hohlräume der Spiegel auszublasen. Danke für den Gedankenanstoß....

Super, dass jemand die Dosen kennt. Dann hätte ich eine Frage an Dich: Ich mache im Frühjahr vorsichtig eine Motorwäsche (der Motorraum wird jede Woche, auch im Winter gesäubert, aber ich komme nicht überall dran). Ist Druckluft in der Dose stark genug, um den Motorraum dann zu trocknen?

@LongLive: Ach sooo... Wenn natürlich hinter den geschlossenen Türen geblasen wird, kann sich ja auch niemand beschweren... :D:cool:

Themenstarteram 19. Februar 2013 um 23:24

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

Zitat:

Original geschrieben von kasemattenede

Bei dem Laubsauger Tipp fällt mir Druckluft in Dosen ein . Das Zeugs nutzen wir in der Firma viel im Gehäuse und Baugruppen auszublasen. Davon werd ich mal ne Dose ins Auto legen und die Gelenke und Hohlräume der Spiegel auszublasen. Danke für den Gedankenanstoß....

................ Ist Druckluft in der Dose stark genug, um den Motorraum dann zu trocknen?

Hi,

also ich denke für "Großflächige" Anwendungen sit die Druckluftdose eher nicht geeignet.

Ist eher für "punktuelle" Anwendungen gemacht!

Der Druck der Luft entspricht so etwa dem von anderen Sprühdosen im vollen Zustand "verpufft" also auch in einigem Abstand vom Sprühkopf.

Außerdem ziemlich teuer , die 400ml Dose von "kontakt" kostet so um die 10,00€. Gibts aber auch etwas preiswerter.

Druckluft

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

Ich dachte, die Idee mit dem Ding zum Wegblasen von Blättern wäre idiotisch und gerade DAS bei YouTube gefunden... :D

Auf die 2 Eimer Methode bin ich nicht gekommen,mit diesem Gebläse blase ich schon lange alles vom Auto

was sich bewegt, wenigstens einmal einen Einfall gehabt:p.

Gruß bubil

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Wasserreste unter Zierleisten entfernen