ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Wassereinspritzung Eigenbau?

Wassereinspritzung Eigenbau?

Themenstarteram 14. Januar 2005 um 22:38

und wieder mal ein nervtötende Frage :D

ich hab mir jetzt mal ein paar systeme angeschaut. das sieht alles ziemlich simpel aus. Bei den meisten ist nicht mal eine steuerelektronik mit bei. Dafür dann über 250€ löhnen ist doch etwas übertrieben.

Man könnte doch eine Spritpumpe für diesen Zweck Missbrauchen. Die Wassermenge ließe sich dann auch ziemlich simple steuern. Nur ist die frage wieviel und (wo) und wann.

Ähnliche Themen
312 Antworten

die frage ist eher wofür :rolleyes:

um von aufgeladenen 380ps auf 400 zu kommen? ;)

Themenstarteram 14. Januar 2005 um 22:42

ne um sich nen llk zu sparen

geht nicht

Themenstarteram 14. Januar 2005 um 22:49

sagen wir so: um mit einem kleinem llk auszukommen. außerdem ließe sich die idee für ne billo Wassereinspritzung gut verkaufen.

Themenstarteram 15. Januar 2005 um 19:03

ich will ein paar ideen hören :)

welche einspritzdüsen werden da verwendet?

so nen dummfug macht kaum einer weils nix bringt :rolleyes:

Themenstarteram 16. Januar 2005 um 10:59

und ob. ich hab grad aufn paar us seiten gesurft. mit dem system war es möglich bei kleinem ladedruck komplett ohne ladeluftkühler auszukommen.

In einem deutschsprachigem Volvo Forum hab ich dazu auch nen längeren Thread gefunden. Die sind alle vollauf begeistert.

Das einzige Problem ist tatsächlich die Düse. Man braucht extrem feinen Nebel. Nachteile gibt es momentan noch keine. Man könnte vermuten das das wasser den Ölfilm an den Zylinderwänden abwäscht.

Leistungssteigerung je nachdem welches auto soll zwischen 10-100% liegen. Auch bei org. Diesel soll es wunder wirken.

kann ja sein

nur der aufwand & nutzen sind hier extrem

hol Dir lieber einen schönen LLK & halt ihn schön in den Wind :)

solche spielerein kannst du machen wenn alles ausgeschöpft ist ;)

Themenstarteram 16. Januar 2005 um 13:05

naja ich wollt den org. corrado llk drin lassen. Der ist aber nicht unbedingt für meine zwecke ausreichend.

soviel aufwand ist das mit sicherheit nicht. Man braucht nur ne gute Düse die is für 29€ zu haben. Mit ner Benzinpumpe von der K-Jetronil sollte der Druck problemlos zu machen sein. Die Steuerelektronik ist auch kein problem. Das is mit zwei Operationsverstärker vermutlich getan.

Naja, Versuch macht kluch...

Erfahrungswerte wirst du hier wohl kaum finden, weil ich kaum glaube, dass das hier schon mal jemand gemacht hat.

Generell hast du recht, das Ding zu bauen dürfte kein großer Aufwand sein, musst halt nur was an der Abstimmung arbeiten.

Mir stellt sich nur die Frage, ob so ne Benzinpumpe überhaupt wasserfest ist oder ob die anfängt von innen zu rosten...

Zitat:

Original geschrieben von golf16vau

... zwischen 10-100% liegen. Auch bei org. Diesel soll es wunder wirken.

Also es bringt entweder nichts, oder alles???

Sehr waage Aussage.

knight

Besorg Dir zusätzlich zum Einspritzventil ne originale Einspritzleiste mir Druckminderer und 4 Einspritzventilen.

Findest du garantiert bei irgendeinem Fahrzeugverwerter.

Dann eine aussenliegende Kraftstoffpumpe, einen Wassertank und ein paar schläuche und Kabel.

Das dürfte kein Problem sein.

Dann baust du ein Ventil in nen Druckschlauch und die Leiste mit den 4 Ventilen setzt du vor deinen LLK.

Das ganze lässt du über einen gemeinsamen Schalter laufen und wenn du Power brauchst legst du ihn um. :)

Da kühlst du den Ladeluftkühler und mit ihm die Ladeluft und durch die Wassereinspritzung nochmal die heissen Teile im Motor.

Das dürfte schon was bringen.

Themenstarteram 16. Januar 2005 um 14:07

ja das wäre auch eine Möglichkeit. Dann müßte man sich keine Gedanken über tropfenbildung macvhen. Allerdings ist Wirkung auf die Art eher gering. Ein weitere Punkt wäre den Turbolader selbst von ausen zu kühlen.

Achja wär behauptet das es nix bringt: maccht euch mal schlau was in den früheren f1 turbo motoren oder bei den Ralley autos gemacht wird.

Klar ist das bei Serienmotoren das ganze nicht viel bringt. Vorallem in anbetracht der des Mehrgewichts. Aber sogar bei saugmotoren die durch hohe kompression stark zum Klopfen neigen soll das Wunder bewirken.

kann man nicht durch so eine wassereinspritzung bei saugmotororen den spritverbauch etwas senken?ich meine bei uns in Göttingen fährt jemand mit so etwas, arbeitet bei nem kumpel im werk meine ich...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Wassereinspritzung Eigenbau?