ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Wasser im Handschuhfach nach Regen

Wasser im Handschuhfach nach Regen

VW Passat B5/3BG
Themenstarteram 23. Juni 2010 um 8:34

Guten Tag zusammen,

ich hab ein wirkliches Problem nach starkem Regen(denke ich zumindestens) habe ich ein nasses Handschuhfach in meinen Passat 3BG Variant. Ich habe das auch schon bei einer VW Vertragswerkstatt prüfen lassen leider ohne Erfolg. kennt jemand dieses Problem?? Wenn ja wäre ich über jeden Rat dankbar.

MfG

crazy

Ähnliche Themen
10 Antworten

Scheibe undicht oder der Innenraumfilter ist nicht richtig eingesetzt, also die Abdeckung dafür.

Hi,

öffne einmal die Motorhaube und schau dir den Wasserkasten genauer an. Der Wasserkasten verläuft über die gesamte Fahrzeugbreite unterhalb der Windschutzscheibe und beherbergt neben der Batterie auch den Bremskraftverstärker. Bei deinem 3BG hat der Kasten eine Abdeckung, die du vorher entfernen solltest.

Der Wasserkasten hat lediglich zwei Abläufe (einer direkt unter der Batterie) die gern verstopfen. Unter Umständen steht das Wasser bei dir schon so hoch, dass es über den Luftfilter-Kasten ins Wageninnere läuft.

Gruß

Themenstarteram 23. Juni 2010 um 8:46

Die Scheibe schließe ich aus aber der Innerfilter den schau ich mir mal an gibt es da ein paar Tips zeichnungen etc.

Einfach die Gummidichtung abzeihen, die den Plastikdeckel hält und den Deckel vorsichtig abheben. Wasserabläufe sind unter der Batterie (schlecht zu erreichen) und unterm Bremskraftverstärker (leichter zu erreichen).

hallo,

wenn es hinterm handschuchfach nass ist, ist es mit hoher wahrscheinlichkeit die mittlerweile zerbröselte dichtung unter dem gehäuse für den innenraumfilter.

am sinnvollsten ist es hier ein neues gehäuse zu kaufen, da dann eine neue dichtung mir dran ist. kostet so ca. 15,-.

die dichtung um die es geht ist von aussen erstmal nicht zu sehen, aber das wirst du schon merken, wenn das alte ding erstmal raus ist.

wenn du dann schon dabei bist, nimm die batterie raus und entferne die gummitüllen in den abläufen unter der batterie und unter dem bremskraftverstärker. hier staut sich oft dreck der dann dafür sorgt, dass der wasserkasten volläuft --> wasser dringt in den innenraum (literweise). wenns dann ganz scheisse läuft: bremskraftverstärker zeit wasser rein --> bei vollbremsung gefahr eines motorschadens (wasser wird über die unterdruckleitung in den motor gedrückt), im winter gefahr, dass das wasser im BKV einfriert (BKV fällt dann entweder aus oder bremse löst an der ampel nicht mehr)

 

gruß,

dödel

Moin Moin,

hatte vor Kurzem ebenfalls das Problem. Aufgrund der Tipps hier im Forum hab ich den halben Motorraum ausgeräumt um an die Abläufe zu gelangen. Das hieß im Einzelnen die Abdeckung über der Batterie entfernen (Wartungsklappe?) und danach die große die sich quer über den Innenraum ausbreitet. Nun kann man, wenn man die Scheibenwischer abnimmt, die Abdeckung an der Frontscheibe abnehmen. Vorsicht, meine ist dabei zerbrochen - kostet 17 Euro.

Wenn diese entfernt wurde kann man die Batterie abklemmen und heraus nehmen. Darunter befindet sich der erste Ablauf. Da waren die Übereste einiger vermoderter Blätter. Einfach rausnehmen und reinigen. Der Ablauf unter dem Bremskraftverstärker ist schwerer zu erreichen also hab ich mich damit zufrieden gegeben ihn mit dem Schraubenzieher frei zu stochern und anschließend mit Druckluft sauber zu pusten.

Der Kasten für den Innenraumfilter auch unbedingt herausnehmen. Hier war die untere Dichtung kaputt. Diese bekommt man leider nicht einzeln gekauft, sondern nur in Verbindung mit dem kompletten Kasten. Da hieß es ein wenig improvisieren und statt der Dichtung ordentlich Dichtungsband (gibt´s auch beim VW-Händler) eingelegt. Danach wieder einbauen. Der Kasten sitzt genauso fest wie mit der Originaldichtung. Ob man ihn allerdings wieder so einfach ausgebaut bekommt kann ich (noch) nicht sagen. Jedenfalls ist jetzt wieder alles trocken.

Gruß

Paserati 666

Zitat:

Original geschrieben von Paserati666

Moin Moin,

hatte vor Kurzem ebenfalls das Problem. Aufgrund der Tipps hier im Forum hab ich den halben Motorraum ausgeräumt um an die Abläufe zu gelangen. Das hieß im Einzelnen die Abdeckung über der Batterie entfernen (Wartungsklappe?) und danach die große die sich quer über den Innenraum ausbreitet. Nun kann man, wenn man die Scheibenwischer abnimmt, die Abdeckung an der Frontscheibe abnehmen. Vorsicht, meine ist dabei zerbrochen - kostet 17 Euro.

Wenn diese entfernt wurde kann man die Batterie abklemmen und heraus nehmen. Darunter befindet sich der erste Ablauf. Da waren die Übereste einiger vermoderter Blätter. Einfach rausnehmen und reinigen. Der Ablauf unter dem Bremskraftverstärker ist schwerer zu erreichen also hab ich mich damit zufrieden gegeben ihn mit dem Schraubenzieher frei zu stochern und anschließend mit Druckluft sauber zu pusten.

Der Kasten für den Innenraumfilter auch unbedingt herausnehmen. Hier war die untere Dichtung kaputt. Diese bekommt man leider nicht einzeln gekauft, sondern nur in Verbindung mit dem kompletten Kasten. Da hieß es ein wenig improvisieren und statt der Dichtung ordentlich Dichtungsband (gibt´s auch beim VW-Händler) eingelegt. Danach wieder einbauen. Der Kasten sitzt genauso fest wie mit der Originaldichtung. Ob man ihn allerdings wieder so einfach ausgebaut bekommt kann ich (noch) nicht sagen. Jedenfalls ist jetzt wieder alles trocken.

Gruß

Paserati 666

Leichenschänder:D

Zitat:

Original geschrieben von blue vectra th

Zitat:

Original geschrieben von Paserati666

Moin Moin,

hatte vor Kurzem ebenfalls das Problem. Aufgrund der Tipps hier im Forum hab ich den halben Motorraum ausgeräumt um an die Abläufe zu gelangen. Das hieß im Einzelnen die Abdeckung über der Batterie entfernen (Wartungsklappe?) und danach die große die sich quer über den Innenraum ausbreitet. Nun kann man, wenn man die Scheibenwischer abnimmt, die Abdeckung an der Frontscheibe abnehmen. Vorsicht, meine ist dabei zerbrochen - kostet 17 Euro.

Wenn diese entfernt wurde kann man die Batterie abklemmen und heraus nehmen. Darunter befindet sich der erste Ablauf. Da waren die Übereste einiger vermoderter Blätter. Einfach rausnehmen und reinigen. Der Ablauf unter dem Bremskraftverstärker ist schwerer zu erreichen also hab ich mich damit zufrieden gegeben ihn mit dem Schraubenzieher frei zu stochern und anschließend mit Druckluft sauber zu pusten.

Der Kasten für den Innenraumfilter auch unbedingt herausnehmen. Hier war die untere Dichtung kaputt. Diese bekommt man leider nicht einzeln gekauft, sondern nur in Verbindung mit dem kompletten Kasten. Da hieß es ein wenig improvisieren und statt der Dichtung ordentlich Dichtungsband (gibt´s auch beim VW-Händler) eingelegt. Danach wieder einbauen. Der Kasten sitzt genauso fest wie mit der Originaldichtung. Ob man ihn allerdings wieder so einfach ausgebaut bekommt kann ich (noch) nicht sagen. Jedenfalls ist jetzt wieder alles trocken.

Gruß

Paserati 666

Leichenschänder:D

????

Zitat:

Original geschrieben von Paserati666

Zitat:

Original geschrieben von blue vectra th

 

Leichenschänder:D

????

Schau mal aufs Erstellungsdatum des Threads;)

Kurze Frage an alle. Wie bekomme ich hinter dem Handschuhfach die Matte wieder trocken wenn diese durch die kaputte Dichtung vom Pollenfilterkasten nass wurde?

Deine Antwort
Ähnliche Themen