ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Was war euer Erstwagen?

Was war euer Erstwagen?

Themenstarteram 8. März 2008 um 23:17

Hi,

wie immer war ich neugierig und wollte wissen,was euer Erstwagen war.

Ich fange wie immer mal an:ich hatte einen VW Golf3 Bj.1995.

Und noch paar andere Fragen:

-Wieviel habt ihr damals bezahlt?

-Wieviel Km seid ihr mit ihm gefahren?

Viele Grüße euer VW-Driver-Golf4

53 Antworten

Ford Escort Bj. 74 Preis 2000 DM

Schrottmühle, von vorne bis hinten durchgerostet. Heckantrieb.

1,3l 54PS Höchstgeschwindigheit 140 km/h.

mein Erstwagen ist ein Ford Fiesta MK4 siehe Bild den ich seit 04.03.2007 habe. Technische Daten siehe Signatur. Preis 1900€ 8fach bereift neuer TÜV, neuer Auspuff neuwertige Bremsen. km stand damals 120000km, bin recht zufrieden mit dem auto, bis auf 2kleine rostellen soweit i8n ordnung 

dieser hir ist mein erster

ich fahre ihn seit 2001 als ich meinen vaters fiesta zu schrott gefahren habe und er sich diesen hir gekauft hat

welchen er mir dan im jahr 2007 auf meinen name überschrieben hatt und ich somit zu meinen grünen liebling kam

an elchem ich ja schon seit 2001 rumschraube und verendere

richtig mir gehört er seit dem 21.08.2007

 

N Opel Corsa A Bj 88 mit 45PS. Und was für eine Scheisskiste, dem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul hat hier sowas von gepasst das glaubt ihr garnicht ;) Tankuhr im Arsch, Kofferraum wegen Unfall unbenutzbar, das Ding hat gesoffen als wenn die hälfte vom Sprit auf dem weg zum Motor verlorengeht (14l/100km!), Rost ohne ende und der Bremskraftverstärker war auch im Arsch. Gezahlt wieschongesagt nix, geschenkt bekommen, war zwar gut gemeint, aber so kaputt wie der Karren war... (wenn er in Ordnung gewesen wäre würde ich ihn vielleicht heute noch fahren)

Bin keine 1000 Kilometer mit dem Auto gefahren, vondaher sehe ich es etwas zwiespältig in als meinen ersten anzusehen.

Nach knapp 3 Wochen hatte ich dann zum einen die Kohle und zum anderen ein passendes Vehikel gefunden: Für 1000€ gabs einen gut gepflegten Renter-Garagenwagen mit 90tsd Kilometern auf der Uhr, Fiesta GFJ, Bj91, 50ps, mit elektrischen Fensterhebern, elektrischem Kofferraumöffner, Soundset (4 Boxen, 2 vorne, 2 hinten, klingt super), und dieser herrlich brachial klingenden Zentralverriegelung ;)

...tjo, und den fahr ich bis heute, rund 4,5 Jahre, jetzt hat er knapp 130tsd auf der Uhr, wobei der Löwenanteil in den ersten 2,5 Jahren abgerissen wurde, seit den letzten 2 jahren muss ich nicht mehr viel fahren. Sieht zwar nicht mehr so gut aus wegen einem blinden Fischkopp in einem Dukato (sein Fehler, war zu doof um in seine rückspiegel zu gucken) und einem kleinen glatteismalheur (mein Fehler, mit Tempo 10 in ein geparktes Auto, grr), aber das Vehikel war bisjetzt bis auf eine Macke extrem zuverlässig und hat mich immer von A nach B gebracht, ausser verschleissteilen war da nix.

Gut, jetzt steht da etwas unlustigeres an, aber das kriege ich hoffentlich auch in einem vernünftigen Preisrahmen geflickt, will das Auto eigentlich noch ne weile fahren.

 

Das erste Auto was ich überhaupt gefahren bin war der Micra meiner Mutter, spitzname Qualmi. Auch so ein Scheisskasten, 5mal in den 2 Jahren die ich ihn gefahren bin liegengeblieben (Kühlschlauch, Zylinderkopf, Wasserpumpe, Zylinderkopf, Lichtmaschine...), und ich bin wirklich nicht oft mit dem Ding gefahren. Vorallem bis ich den immer aus den Parklücken draussenhatte, so beschiessen wie der die ersten 5 Minuten gelau... äh abgesoffen ist, brrr. ;)

Moin,

mein erstes Auto war ein Opel Kadett C mit 1,2l, 52PS, BJ 1975 für 300 DM.

Als ich ihn mir 89 kaufte war er top in Schuss und hat mir gute Dienste geleistet bis ich ihn wieder für 900 DM verkaufte.

In den 2 Jahren fuhr ich ungefähr 25 Tkm

Ford Fiesta bjh 89 - 1.1 clx

150DM ! ;) 49'000 gelaufen, 1ste hand.

habe ich immrenoch ;)

Ich scheine in diesem Fred bis jetzt der Oldtimer zu sein; also leg' ich los:

Mein erstes Fahrzeug war ein FIAT 850 Limo (!), 35PS, Bj. irgendwas in den 1960ern.

Bedeutende Eigenschaften damals: 12-Volt-Anlage und gummiballbetätigte Scheibenwaschanlage!

Habe das Auto nach einem Auffahrunfall an einen Bastler verscherbelt. Dieser hat ihn noch ca. 2 Jahre gefahren.

Danach 2 Ford Taunus 17M P4, 70PS V4-Maschine; der erste, Bj. 1967, noch mit Lenkradschaltung (geile Sache),

der zweite, Bj. 1969 mit Druckluftkessel im Kofferraum und Jumbohorn vom LKW unter der Haube (eingebaut vom Vorbesitzer; brachte damals von Alfa bis Zagato alles kurzfristig von der linken auf die rechte Spur).

Beide hatten noch (im Gegensatz zum FIAT) eine 6-Volt-Anlage - ätzend! Bei der TÜV-Vorführung (Automaten-TÜV) musste ich immer unauffällig Gas geben, damit die Blinker sichtbar und die Hupe hörbar wurden (das Jumbohorn habe ich natürlich entfernt).

Der 2. 17M wurde am 31.12.1977 um 12:00h mittags mit defektem Getriebe und briefkastengroßen Rostlöchern in den Einstiegsleisten für DM 200,00 an einen örtlichen Schrotthändler verkauft.

Ein halbes Jahr später sah ich mein altes Auto im Straßenverkehr in Düsseldorf wieder.

Danach gab's noch 12 Firmenautos und 4 Privatfahrzeuge bis: s. u.

Gruß Joshi

Mein erster war ein Ford Escort Laser 1.1 mit 50 PS von 1985. Hab ihn als 6 Jahre altes Auto mit 40.000 km erworben und dann mit knapp 100.000 km auf der Uhr verkauft.

Ein herrliches Auto, einziges kaputtes Teil auf 60.000 km: Eine defekte Beschleunigermembran im Vergaser. Besser geht´s nicht. Die Käuferin hat ihn dann 2 Monate später gegen ne Wand gesetzt. Ich hätte heulen können, denn ich hatte den Wagen gut gepflegt, der sah fast aus wie neu. Dusselige Kuh :( ;)

Hey!

Ich hatte einen Fiesta Bj. 83. Er hatte damals (1996) grade mal 80.000 gelaufen, weil er bei einem älteren Herren nachher nur noch in der Garage stand. Er hat damals 1.200 DM gekostet, aber an den Bremsen mußte natürlich noch was gemacht werden....

Ich habe den Wagen geliebt. Der war wie ein kleiner Panzer. 2 Mal ist mir jemand reingefahren und deren Autos sahen viel schlimmer aus!:D Nach 3 Jahren habe ich mir einen neueren Fiesta (EZ 1996) gekauft, den ich heute noch fahre, aber dieses Jahr wohl noch verkaufen werde.:(

Im Großen und Ganzen bin ich bis jetzt total zufrieden mit meinen Autos!

Liebe Grüße!

Linda

:D Mein erster war ein Daihatsu Cuore von 1986 mit ca.40.000km für 5000DM Anfang 1988 erworben.

30 PS 0,9l Hubraum:eek: und Ihr jammert hier, das Euer FoFi lahm ist.

Und genau hier beginnt meine KFZ-Schrauber Aera, als angehender Handwerker ich war noch in der Ausbildung müßt Ihr wissen, nur halt nicht im KFZ-Bereich.

Der Vorteil war, dass ich beim 1. Zündkerzen wechsel (natürlich im 4er Pack gekauft) 2 Zündkerzen übrig hatte.

was auch normal ist bei diesem Fahrzeug.

und bei den Bremsen he, he auch 4 Stück 2 Vorne 2 Hinten aber die quitschen ja nur vorne.

Also Links Vorne angefangen und gewechselt und als ich Rechts dran war mußte ich feststellen Irrtum!!!

2 für links vorne und 2 für rechts vorne, also links versuch Nr.2 und als ich fertig war der Bremsanlage auch noch richtig Luft gegeben dabei wollte ich nur entlüften. Aber nach zig Ansätzen und Nachfragen hab ich es dann hinbekommen.

Und als ich dann die 100.000km voll hatte kam das Pleul durch die Ölwanne:D aber das war ja nicht das Ende. So eine Ölwanne kann man schweißen und der Rest sind nur Metallteile die man auswechseln muß, Ihr werdet es kaum glauben aber erst bei 160.000km war dann Schluß. Ausbildung und Bundeswehr war vorbei. Jetzt brauchte ich was mit 4 Zündkerzen:D

Gruß PT

 

 

 

-Käfer 1300er Bj. 69 mit 40 PS, noch aus Wolfsburg. Beim Kauf schon 15 Jahre alt für 1500,- DM, aber nur 35.000 km (Oma Auto), Höchstgeschwindigkeit 120, 12l/100 km, Heizung ging nur im Sommer, Vorne Trommelbremsen, die man noch per Hand nachstellen musste, ausgeprochene Fadingneigung (Du Tritts auf das steinharte Pedal und kommt............nix!), mehrere Quadratmeter Blech nach und nach in die Löcher geschweisst, jeder Schrottplatz hatte Ersatzteile, Reifenverschleiss nahe null (15 Zöller, wenig Leistung)

-BMW 315 Bj. 79, nach drei Monaten an einen anderen Dummen verkauft

-Golf I 70 PS Bj. 82, das man damals schon so zuverlässige Autos bauen konnte, Rost unbekannt, über 180.000 km keine grösseren Reparaturen, vor allen Dingen keine modelltypischen Schwachstellen, die ärgern und Geld kosten

- Toyota Corolla Liftback E9, 105 PS, schön, zuverlässig

- Toyota Avensis T22 Kombi 110 PS, den gebe ich nicht mehr her,

- Ford Fiesta JBS 1,3 60 PS als Zweitwagen, fast 2000,- Euro in ausserplanmässige Reparaturen reingesteckt (Nockenwelle, Kupplung, Rückfahrlichtschalter, Querlenker...), wenn der noch die Zuverlässigkeit des o.g. Golf I hätte, dann allerdings das perfekte Auto

Hi,

1999 habe ich mir mein erstes Auto gekauft. Einen Opel Vectra A 1.8 Bj 91. Hatte damals 65tkm gelaufen und habe für ihn 5000 DM bezahlt. Nach ca. 60tkm Fahrt die ich mit ihm in ca. 4 Jahren zurückgelegt hatte, trennten sich unsere Wege aufgrund eines Wildschadens.

Schönes Auto gewesen!!

Mfg Holger

Honda Civic EG 4. 90PS, BJ 1992 etwa 62.000 Km.

Eigentlich von meinen Eltern (zumindest auf dem Papier :D). Nach 12.000 Km hab ich den Wagen Kaltverformt... Die Straße war vereißt, es kam eine Kurve, doch mein Honda fuhr einfach gerade aus weiter. :D

Erster "richtiger" Eigener war kurz danach ein Honda Civic EG 8 (ne Limo). Auch 90 PS, Preis 8800 Deutsch Mark. 3000 Km gefahren, dann kam ein Ford Puma. Danach ein ST 170, ein Mazda RX 8, und jetzt bin ich bei nem Audi TT Roadster erstmal hängen geblieben. :D

Hallo,

mein erstes Auto war ein BMW 318i Automatik, Bj. 87, 190.000 km und super in Schuss.

Gekauft habe ich ihn im August 1996 für 4.800 DM. Leider habe ich den Wagen bei einer Autobahnmassenkarambolage drei Monate später verloren. Irgendwie trauere ich heute noch um ihn.

Danach folgte ein Peugeot 309 XS mit 109 PS, ging sehr flott ab. Aber leider meinte ein LKW-Fahrer, er muss mal seinen Anhänger auf meine Spur ausscheren lassen, so dass ich auch an diesem Auto nicht viel Freude hatte.

Anschließend habe ich den Peugeot 305 (Bj. 81 glaube ich) von meiner Ex übernommen. Den bin ich dann ausnahmsweise auf "normale" Art losgeworden - sprich: verkauft.

Dann bin ich ein paar Jahre den A4 meiner Mutter gefahren, bevor ich mir dann mit meiner jetzigen Frau einen Smart geteilt habe.

Irgendwann brauchten wir dann zwei Autos, also habe ich mir einen Nissan Micra zugelegt. Den habe ich dann "nachwuchsbedingt" gegen einen Ford Mondeo Turnier 2.0 Ghia Automatik eingetauscht :-)

Und vor drei Monaten haben wir dann den Smart verkauft und uns einen neuen Ford Fiesta geleistet (natürlich als 5-türer).

Gruß

erikh77

Deine Antwort