ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Was tanken?

Was tanken?

Themenstarteram 30. August 2006 um 9:08

Hallo!

Bin seit gestern Peugeot Fahrer.

106, 1.2L, BJ 96.

Was tanke ich da am besten?

Der Verkäufer meinte "Super", sah aber nicht gerade sehr überzeugt aus.

Gruss,

Sören

Ähnliche Themen
32 Antworten

da hat er aber recht

der 106 braucht super

sollte aber auch im handbuch drinstehen

Themenstarteram 30. August 2006 um 9:45

Hi!

Im Handbuch steht bei dem Motor:

Bleifrei. Keine Oktanzahl und nix.

Deswegen war ich verunsichert.

Der Verkäufer hat gemeint, man könne alles ausser Diesel tanken, würde dem Motor nichts schaden.

Allerdings wäre dieser auf "Super" eingestellt und damit am besten arbeiten.

Nur er hat nicht sehr sicher geklungen, deswegen meine Nachfrage hier im Forum.

Gruss,

sören

Holla

 

Wenn im Handbuch keine Oktanzahl drinsteht, braucht er auch keine :-)

 

Super.

Zitat:

Original geschrieben von ErryLee

Nur er hat nicht sehr sicher geklungen

Um selber ganz sicher zu klingen, könntest Du Dir mal überlegen, aus welchem Land Dein kleiner Löwe kommt.

Richtig, ist eine französische Diva... also aus Frankreich. ;)

Und nun könntest Du Dich informieren (Google, französische Tankstellenketten,...), welche Kraftstoffsorten im Herkunftsland des Kleinen angeboten werden.

[Um dem ganzen Mal etwas vorwegzunehmen: Ottokraftstoffe fangen in F mit 95 Oktan an -> was Superkraftstoff entspricht).

Das heißt: In Frankreich kennt man kein "Normalbenzin", warum sollte man dann Motoren entwickeln, die auf "Normal" ausgelegt sind...?

Logisch?

Klang das "sicher" genug...? ;)

Gruß

etku

Holla

 

1. Für den Export ?

2. Nein

3. Nein

:--------)

Wieso habe ich dann ein deutsches Handbuch ?

(In F gibts verhältnismäßig wenig deutsche Buchläden)

ich hab ein 1,1l 206 mein händler hat auch gesagt das er super tankt, aber da ich kurzstrecken und stadt fahre hat er gesagt kann ich auh mit sicheren gedanken bezin tanken und fahren, fahre ihn 3 jahre und hab noch nixs gemerkt.

Holla

 

Da merkt man auch nix, bzw. erst wenn es zu spät ist (Loch im Kolbenboden)

:-)

Bei gemäßigter Gangart passiert da aber auch nix.

Re: Holla

 

Zitat:

Original geschrieben von dns212

1. Für den Export ?

2. Nein

3. Nein

:--------)

Wieso habe ich dann ein deutsches Handbuch ?

(In F gibts verhältnismäßig wenig deutsche Buchläden)

Ehrlich gesagt schwanke ich zwischen :rolleyes: und :D...

 

...ich denke, ich entscheide mich für

:D :D

denn Du meintest das sicher nicht ernst...

 

 

 

...oder doch...? :(

Gruß

etku

Holla

 

Naja... :-)

Warum die Motörchen Super brauchen, hat andere Ursachen, als das Benzinangebot in Frankreich, wollte ich damit ausdrücken.

Höchstleistung aus kleinem Hubraum geht nur mit hoher Verdichtung, dafür wird das Super gebraucht.

@ dns212

Naja, Höchstleistung ist es nicht gerade, was die Franzosen aus den kleinen Motoren holen. Wieviel Leistung hat den der 1,2 Liter?

Mein Moped hat 1,1 Liter Hubraum und 152 PS und läuft einwandfrei mit Normalbenzin. Es ist u. a. die Brennraumform..., die für die Oktanzahl verantwortlich ist.

@ all

Meine Frau hat einen 106, 1,1 Liter, 60 PS, EZ 2003. Der soll Super bekommen.

Damit "klingelt" er aber. Gut hörbar bei niederen Drehzahlen und leichtem Gasgeben. Und das ist sehr sehr schädlich.

Also bekommt er Super Plus. Kein Klingeln mehr. Bei 5,5 Litern / 100 km macht das kostenmäßig nicht soviel aus. Ein defekter Kolben wird teurer.

Für diejenigen, die nicht wissen, was Klingeln bedeutet:

das sind unkontrollierte Verbrennungen, die schon vor dem Zünden durch die Zündkerzen auftreten. Also Selbstentzündung des Kraftstoffs an irgendeiner heißen Stelle im Brennraum (z. B. an glühendem Rußbelag auf dem Kolben). Ergibt also eine Flammenfront, die sich ausbreitet. Zündet nun auch noch die Zündkerze, gibt es eine zweite Flammenfront. Prallen die aufeinander, werden Schockwellen erzeugt, die schön Löcher in die Kolben geschlagen haben.

Das Klingeln bei niedrigen Drehzahlen ist hörbar und schädlich. Das Hochgeschwindiegkeitsklingeln ist noch schädlicher und nicht mal mehr zu hören.

Aber der 106 ist ein suuuper Auto. Ich habe noch einen Audi A6 und fahre manchmal lieber mit dem Kleinen.

Themenstarteram 31. August 2006 um 10:44

Hi!

Ich werde das nächste mal "Super" tanken und darauf achten ob ein Unterschied feststellbar ist.

Mein 106er hat 44 kw, das entspricht 60 PS.

Bei mir war das ein "Notkauf", da mein Transit einen Zahnriemenriss nicht überlebt hat ( ca 400.000 km runter).

Bin aber zufrieden mit dem 106er, ist ein schnuckeliges Töff Töff in "XR" Ausstattung.

Gruss,

Sören

Holla

 

Mein Mopped hat bei 1,2l Hubraum auch mehr als 100 PS.

Allerdings sind da auch etwas andere Drehzahlen am Werk ;-)

Max Drehmoment von etwas über 100Nm liegt auch erst rund 7000 Umdrehungen an. Das alles bei Normalbenzin und Vergaser .

Wenn die Kiste ordnungsgemäß mit Super betankt ist und trotzdem klingelt, würde ich mal die Werkstatt aufsuchen.

Falscher Zündzeitpunkt oder falsche Kerzen oder .....

Das typische "Klingeln" tritt aber eigentlich unter Last auf....

Bei niedrigen Drehzahlen und leichtem gasgeben ? Seltsam seltsam :-)

Gut beschrieben, das Klingeln. Höhere Verdichtung fördert den Prozess....

Hoppla,

dass die hohe Leistung beim Moped hauptsächlich (aber nicht nur) von der Drehzahl kommt, versteht sich ja von selbst.

Die Belastung eines Motors erkennt man aber trotzdem an der sogenannten Literleistung.

Und 152 PS aus 1,1 Liter (Moped) sind gut 2,5 mal so viel wie 60 PS aus 1,1 Liter (106).

D. h. Moped hochgezüchtet, Peugeot "harmlose" Leistung pro Hubraum.

Ich trauere immer noch meinem alten (Gott hab ihn selig) Peugeot 205 XRD nach. 60 PS aus 1,8 Litern. Unkaputtbar. 442.256 km und absolut nie eine Reparatur. Bei 270.000 km einmal den Zahnriemen gewechselt (ich liebe das Risiko). Erste Stoßdämpfer, erste Antriebswellen und Gelenkmanschetten, erste Kupplung. Dann noch gut verkauft. Der hat natürlich nicht (bzw. eigentlich immer) geklingelt - war ja ein Diesel. Diesel leben ja vom Klingeln.

Die Werkstatt beim 106 nutzt nichts. Er ist jetzt 3 Jahre alt und hat ca. 30.000 km. Klingeln tut er von Anfang an, wie fast alle Franzosen-Benziner (der alte R16 meines Vaters, Bj. 1968; mein erstes Auto (R16), mein zweites Auto (R5), Citroen CX, ...). Im Haus fahren noch ein 106 und ein Saxo. Beide klingeln schon beim Losfahren.

Die Kerzen sind in Ordnung und beim Zündzeitpunkt kann man nicht mehr eingreifen. Das ist im Kennfeld hinterlegt. Dann würden sich die Abgaswerte... ändern.

Und das Klngeln hört (!) man am besten unter Last. Mit niedriger Drehzahl leicht den Berg rauf und Gas geben. Wenn's da nicht klingelt, klingelt es überhaupt nicht.

Bei mittlerer Drehzahl und Vollgas klingelt es natürlich dann auch, aber die Fuhre wird so laut, dass man es eigentlich nicht mehr hören kann.

Höhere Verdichtung fördert den Prozess nur deshalb, weil es dann im Brennraum noch heißer wird und sich das Gemisch noch eher irgendwo entzündet. Korrekt.

Holla

 

Genau, unter Last am besten hörbar.

Wer mal einen voll besetzten Trabbi eine längere Steigung hochjagen durfte, weiß, was wirkliches Klingeln ist :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen