ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Was passiert eigentlich wenn ein Hydraulikschlauch platzt? LKW-Ladekran

Was passiert eigentlich wenn ein Hydraulikschlauch platzt? LKW-Ladekran

Themenstarteram 15. August 2013 um 6:18

An die Gemeinde,

Ich bin relativ NEU in diesem Geschäft und habe folgende Frage.

Was passiert eigentlich wenn ich z.B. seitlich eine Last abstellen möchte von 2 Tonnen Gewicht und ein Hydraulikschlauch platzt? Sagen wir der Schlauch vom Hubarm oder Knickarm oder von der Stütze?

Ich sitze auch oben auf dem Kran drauf und ca. 50cm neben mir befinden sich 3 Hydraulikschläuche was wenn einer platzt? haut mich das aus dem Hocker?

Danke Ralf

Beste Antwort im Thema

Bei den Holzladekränen ist es absolut keine Seltenheit, dass ein Schlauch platzt.

Natürlich sind alle Beteilligten angehalten, die Schläuche auf Verletzungen zu prüfen und sie bereits gegeben falls im Vorfeld zu tauschen.

Hubarm, Knickarm und Stützen sind mit Lasthaltevntilen ausgestattet, dass ist gesetzlich. Die Zange z.B. nicht.

Platzt hier ein Schlauch, so öffnet sie und was sich darin befindet fällt zu Boden, so ist es eben.

Sich am platzenden Schlauch primär zu verletzen ist sicher selten, da er ohnedies meist komplett von der Armatur fliegt, oder ein größerer Loch hat. Hier ist maximal die Hitze ein Problem als der Druck, aber meistens ist dies ohnedies einige Meter vom Kranführer eine Gefahr.

Viiiiiel gefährlicher sind die Stecknadelgroßen Löcher, sie mit der Hand zu suchen, wo es denn "nass" herkommt ist lebensgefährlich- hier unbedingt einen Pappendeckel oder sonstiges zur Fehlersuche verwenden!!!!

Wichtig ist viel mehr immer eine Garnitur Reserveschläuche mitzuführen, immer besonders bei dieser Hitze, auf einen Hydrauliköl Tank mit passendem, mindestens einmal im Jahr gewechseltem, mit den Filtern Druck und Rücklauf, auf max. aufgefülltem Öl, zu achten.

Auch sollte der Ölkühler gereinigt werden und stets darauf geachtet werden, dass der Ventilator läuft.

Dann platzen Schläuche selten bis gar nicht. Meistens sterben sie dann keines natürlichen Todes, sondern in Folge von Gewaltverbrechen....

Alles nicht so schlimm, Öl und etwas Schrauben schadet nicht, wir sind ja K r a f t Fahrer :-)

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten
am 16. August 2013 um 21:55

Ah, Ok. Also das volle Programm. Spedition oder Baustoffhandel?

Themenstarteram 16. August 2013 um 23:32

Baustoffhandel.

Zitat:

Original geschrieben von steinkutscher

Ah, Ok. Also das volle Programm. Spedition oder Baustoffhandel?

Themenstarteram 17. August 2013 um 6:08

noch zwei Fragen.

1. Was wenn der Schlauch platzt von der Zange? Beispiel: Ich habe eine Last von 2 Tonnen in der Zange und der entsprechende Schlauch platzt, was passiert mit der Last?

2. Gibt es eine Art Vorschrift wann oder wie oft Schläuche gewechselt werden müssen?

Danke Ralf

Themenstarteram 17. August 2013 um 6:17

hier mal zwei Bilder von meinem Kran

Bild-2
Bild-1
Themenstarteram 17. August 2013 um 6:59

Hi, hast du da was an der Hand? also wo das irgendwo steht das die Schläuche nach einer bestimmten Zeit getauscht werden müssen?

Danke Ralf

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

als zuständiger Kranführer sollte man die Schläuche regelmäßig kontrollieren.

Solche Schläuche müssen auch nach spätestens 10 Jahren ausgetauscht werden,ich könnte mir vorstellen das der Intervall bei Schläuchen die der Witterung ausgesetzt sind sogar noch kürzer sind!

Gruß Tobias

Bei den Holzladekränen ist es absolut keine Seltenheit, dass ein Schlauch platzt.

Natürlich sind alle Beteilligten angehalten, die Schläuche auf Verletzungen zu prüfen und sie bereits gegeben falls im Vorfeld zu tauschen.

Hubarm, Knickarm und Stützen sind mit Lasthaltevntilen ausgestattet, dass ist gesetzlich. Die Zange z.B. nicht.

Platzt hier ein Schlauch, so öffnet sie und was sich darin befindet fällt zu Boden, so ist es eben.

Sich am platzenden Schlauch primär zu verletzen ist sicher selten, da er ohnedies meist komplett von der Armatur fliegt, oder ein größerer Loch hat. Hier ist maximal die Hitze ein Problem als der Druck, aber meistens ist dies ohnedies einige Meter vom Kranführer eine Gefahr.

Viiiiiel gefährlicher sind die Stecknadelgroßen Löcher, sie mit der Hand zu suchen, wo es denn "nass" herkommt ist lebensgefährlich- hier unbedingt einen Pappendeckel oder sonstiges zur Fehlersuche verwenden!!!!

Wichtig ist viel mehr immer eine Garnitur Reserveschläuche mitzuführen, immer besonders bei dieser Hitze, auf einen Hydrauliköl Tank mit passendem, mindestens einmal im Jahr gewechseltem, mit den Filtern Druck und Rücklauf, auf max. aufgefülltem Öl, zu achten.

Auch sollte der Ölkühler gereinigt werden und stets darauf geachtet werden, dass der Ventilator läuft.

Dann platzen Schläuche selten bis gar nicht. Meistens sterben sie dann keines natürlichen Todes, sondern in Folge von Gewaltverbrechen....

Alles nicht so schlimm, Öl und etwas Schrauben schadet nicht, wir sind ja K r a f t Fahrer :-)

Bei uns ist es Vorschrift alle Schläuche nach 6 Jahren zu ersetzen, keine Ahnung wer das auch macht...:D

Mir sind schon Schläuche an der Ladebordwand geplatzt, die Plattform bleibt stehen, sobald man die Tasten loslässt. Da fällt nichts runter. Beim Kran genau so.

Übrigens gibts noch andere technische Fehlerquellen:

http://www.aargauerzeitung.ch/.../...nd-kracht-auf-flachdach-127062294

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

als zuständiger Kranführer sollte man die Schläuche regelmäßig kontrollieren.

Solche Schläuche müssen auch nach spätestens 10 Jahren ausgetauscht werden,ich könnte mir vorstellen das der Intervall bei Schläuchen die der Witterung ausgesetzt sind sogar noch kürzer sind!

Gruß Tobias

Dies ist ein etwas Weltfremder Rat...

Man kann zwar "kontrollieren", der Schlauch der schlecht aussieht (kleine Oberflaechenrisse) ist aber nicht der der platzt!

Grundsaetzlich brechen die Schlaeuche wenn sie Lust dazu haben.

Zitat:

Original geschrieben von Cosworth84

Bei uns ist es Vorschrift alle Schläuche nach 6 Jahren zu ersetzen, keine Ahnung wer das auch macht...:D

Mir sind schon Schläuche an der Ladebordwand geplatzt, die Plattform bleibt stehen, sobald man die Tasten loslässt. Da fällt nichts runter. Beim Kran genau so.

Übrigens gibts noch andere technische Fehlerquellen:

http://www.aargauerzeitung.ch/.../...nd-kracht-auf-flachdach-127062294

Solche Sachen ist beim EFFER ganz normal, sage jedem, kauft keinen solchen scheiss.

Schade der LKW ist erst ein paar Monate alt und der Schaden ist gross.

Themenstarteram 17. August 2013 um 18:28

Ein Freund hat mir erzählt das bei einem Kipper (wo er vor 30 Jahren gebaut hat) der Schlauch geplatzt ist. Loch durch Asphalt ins Erdreich, war mehrere Meter tief, so das auf jedem Fall eine Dachlatte rein gepasst hat. Das ist krass. Aber damals war die Technik lange nicht wie heute.

Zitat:

Original geschrieben von buechi82

Zitat:

Original geschrieben von Cosworth84

Bei uns ist es Vorschrift alle Schläuche nach 6 Jahren zu ersetzen, keine Ahnung wer das auch macht...:D

Mir sind schon Schläuche an der Ladebordwand geplatzt, die Plattform bleibt stehen, sobald man die Tasten loslässt. Da fällt nichts runter. Beim Kran genau so.

Übrigens gibts noch andere technische Fehlerquellen:

http://www.aargauerzeitung.ch/.../...nd-kracht-auf-flachdach-127062294

Solche Sachen ist beim EFFER ganz normal, sage jedem, kauft keinen solchen scheiss.

Schade der LKW ist erst ein paar Monate alt und der Schaden ist gross.

Ralf, besteht die moglichkeit das du Angst hast mit dem Kran zu Arbeiten?

Deine Post bestehen nur aus Hohren und Sagen. Hast Du selber erlebt wenn Hydrolic Schlauch Platzt?

Rudiger

Themenstarteram 17. August 2013 um 19:56

Das ist es ja, NEIN. Ich habe 0,0 Erfahrung und weiss auch nicht auf was ich achten sollte usw.

Seit 1,5 Jahren mache ich diesen Job und noch ist nichts passiert.

Ich denke eben immer nach, was WENN? und so habe ich hier im Forum diese Fragen gestellt.

Ich bin aber 100% nicht auf Panikmache aus und möchte auch nichts dramatisches hören (lesen) nur eben Erfahrungsaustausch. Auf was kann man achten usw.

Ralf

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Ralf, besteht die moglichkeit das du Angst hast mit dem Kran zu Arbeiten?

Deine Post bestehen nur aus Hohren und Sagen. Hast Du selber erlebt wenn Hydrolic Schlauch Platzt?

Rudiger

Die wenigsten hydrolic schauche platzen. die Fangen an Undicht zu werden. Oil nebel, leicht erkennbar. Wenn der Platzt. Papierrolle raus und abwischen. Zuerst das Gesicht, dann die Hose.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Ruckel-TDI

Das ist es ja, NEIN. Ich habe 0,0 Erfahrung und weiss auch nicht auf was ich achten sollte usw.

Seit 1,5 Jahren mache ich diesen Job und noch ist nichts passiert.

Ich denke eben immer nach, was WENN? und so habe ich hier im Forum diese Fragen gestellt.

Ich bin aber 100% nicht auf Panikmache aus und möchte auch nichts dramatisches hören (lesen) nur eben Erfahrungsaustausch. Auf was kann man achten usw.

Ralf

Zitat:

Original geschrieben von Ruckel-TDI

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Ralf, besteht die moglichkeit das du Angst hast mit dem Kran zu Arbeiten?

Deine Post bestehen nur aus Hohren und Sagen. Hast Du selber erlebt wenn Hydrolic Schlauch Platzt?

Rudiger

Themenstarteram 17. August 2013 um 21:02

:-) na das ist ja ein Tipp.

Danke.

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Die wenigsten hydrolic schauche platzen. die Fangen an Undicht zu werden. Oil nebel, leicht erkennbar. Wenn der Platzt. Papierrolle raus und abwischen. Zuerst das Gesicht, dann die Hose.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Ruckel-TDI

Das ist es ja, NEIN. Ich habe 0,0 Erfahrung und weiss auch nicht auf was ich achten sollte usw.

Seit 1,5 Jahren mache ich diesen Job und noch ist nichts passiert.

Ich denke eben immer nach, was WENN? und so habe ich hier im Forum diese Fragen gestellt.

Ich bin aber 100% nicht auf Panikmache aus und möchte auch nichts dramatisches hören (lesen) nur eben Erfahrungsaustausch. Auf was kann man achten usw.

Ralf

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Ruckel-TDI

 

Einiges im Leben muss man hinnehmen wie es kommt.;)

Was machst du wnn du in Hundeschei$$e tritts? Abwischen. gehst du noch uber die Burgersteige? Da konnen solche Tretminen rum liegen.

nimm es wie es kommt. wenn ein schlauch Plazt, rufe den Alten an er soll Werkzeug und einen Schlauch bringen.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Ruckel-TDI

:-) na das ist ja ein Tipp.

Danke.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Was passiert eigentlich wenn ein Hydraulikschlauch platzt? LKW-Ladekran