ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Was mache ich falsch?

Was mache ich falsch?

Themenstarteram 24. September 2011 um 14:18

Hallo, eine Frage an die Experten.

Ich habe mal auf den angehängten Fotos veranschaulicht, wie die Motorhaube unseres Polo nach Polieren und Wachsen aussieht. Allerdings sieht die Haube erst nach 2 Tagen so aus. Ich weiß nicht was ich falsch mache!

Zur Prozedur

Ich habe den Wagen ganz normal gewaschen, anschließend mit Mequiars Step 2 die Motorhaube handpoliert. Das Ergebnis war dann in Ordnung. Anschließend nahm ich den Finish Kare High Temperature Paste Wax, rieb die Motorhaube ein und polierte sie anschließend mit dem Lupus Mikrofasertuch blank. Im ersten Moment sah das Ergebnis gut aus, ich fuhr extra nach der Behandlung in die Sonne um es zu überprüfen und fand es ok. Jetzt allerdings nach 2 Tagen sieht die Motorhaube in der Sonne so aus. Auf dem Foto sieht man auch den Unterschied zum Schatten. Die Haube ist voller Swirls und Streifen. Wie kann ich das dauerhaft abstellen? So bringen die teuren Pflegeprodukte gar nichts. Den schwarzen Lack (L041) des Polo bekomme ich einfach nicht so richtig hin, bei meinem Passat in blackmagic sieht das Ergebnis immer sehr viel besser aus. Was kann das sein?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Img-4916
Img-4917
Img-4919
Ähnliche Themen
28 Antworten

1. Du verwendest einen Pre Wax Cleaner (Das Step 2 ist keine Politur!) unter einer Polymer-Versiegelung (Das Finish Kare 1000P Hi-Temp Paste Wax ist kein Wachs).

2. Die Swirls bekommst Du nur mit einer abrassiven Politur aus dem harten VAG Lack. Wenn Du bei Meguiar's bleiben willst, dann besorg Dir das Ultimate Compound und ein paar Lackreinigungsschwämme, oder, besser, eine vernünftige Excenter-Poliermaschine mit den entsprechenden Polierschwämmen und einem Set unterschiedlich scharfer Polituren. Von Prima gibt es ein recht günstiges Sparset mit je einer 473ml Flasche Cut, Swirl und Finish.

Grüsse

Norske

hallo,

du hast das falsche produkt gekauft. das step 2 ist KEINE Politur auch wenn es polish heißt. es hat KEINERLEI Schleifpartikel. es ist auch kein lackreiniger wie zB das prima amigo. es ist eine zwischenschritt zwischen einer politur und einem wachs. es enthält pflegende öle. zum swirls entfernen ist es ungeeignet.

warte bis der lack nicht mehr warm ist, kaufe dir eine richtige politur die man per hand nutzen kann wie zB das meguiars ultimate compound + einen polierschwamm ( bei lupus 1,25 EUR ) oder eine handpolierhilfe wie zB den Sonax P Ball und fange an in geraden bahnen zu polieren, immer feste und gerade. dann das gleiche über kreuz. immer klleine teilstücke. danach immer mit einem guten, weichen, mikrofasertuch die politurreste abnehmen. dann kannnst du mit einem applikatorpad das step 2 auftragen, und auch hier wieder mit mft abnehmen. danach das wachs. auch hier a.pad und mft

ps - erwarte dir von der handpolitur nicht zuviel, oder nimm dir viel zeit und kraft ...

gruss

e.

Das sieht für mich fast so aus, als hättest Du 2 Tage unter einem Baum gestanden und hast dann versucht die Verunreinigungen irgendwie wegzuwischen.

Könnte es sein, daß Du irgendwas nur auf dem Lack verschmiert hast?

Ober sieht es so nach einer vernünftigen Handwäsche aus?

Zitat:

Original geschrieben von norske

1. Du verwendest einen Pre Wax Cleaner (Das Step 2 ist keine Politur!) unter einer Polymer-Versiegelung (Das Finish Kare 1000P Hi-Temp Paste Wax ist kein Wachs).

2. Die Swirls bekommst Du nur mit einer abrassiven Politur aus dem harten VAG Lack. Wenn Du bei Meguiar's bleiben willst, dann besorg Dir das Ultimate Compound und ein paar Lackreinigungsschwämme, oder, besser, eine vernünftige Excenter-Poliermaschine mit den entsprechenden Polierschwämmen und einem Set unterschiedlich scharfer Polituren. Von Prima gibt es ein recht günstiges Sparset mit je einer 473ml Flasche Cut, Swirl und Finish.

Grüsse

Norske

kurze frage zu step 2 und fk 1000 sprich polymer versiegelung. ich hatte mal das step 2 unter dem NXT Tec Wax, was auch auch kein wachs ist. da hat es funktioniert und es gab keine schlieren.

schliessen sich alle (silikonhaltigen ) mittel a la step 2 und polymerversiegelung aus ?

fällt das NXT Tec Wax unter polymerversiegelung ?

mir kommt es fast auch so vor als wenn er a) das falsche mittel für seine zwecke genommen hat UND dazu nicht sauber die rest weggenommen bevor das fk 1000 draufkam.

@themenstarter - welche pads bzw. mikrofasertücher hast du denn genommen um das Step 2 bzw das fk1000 abzunehmen ? hast du es mit einem tuch gemacht oder waren es verschiedene tücher ?

gruss

e.

Mensch Elchi!

Das Prima Amigo ist KEIN LACKREINIGER!!!

Lackreiniger sind extrem scharfe Polituren! Eigentlich dachte ich, dass Du den Hinweis auf die FAQ nicht mehr nötig hast! Da Du einen Blog betreibst, der sich in erster Linie mit dem Thema Fahrzeugpflege und den dazu verwendeten Produkten beschäftigt, solltest Du doch die Begriffe eigentlich drauf haben…

Pre (Wax) Cleaner sind (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Prima Amigo
  • Dodo Juice Lime Prime (auch Lime Prime Lite)
  • Swizöl Cleaner Fluid Regular (und nur das Regular)
  • Poorboys Black Hole und White Diamond (grenzwertig, hier handelt es sich auch um ein Glaze (Glanzverstärker))
  • Zymöl HD Cleanse
  • Victoria Wax Deep Cleanse und Lite Cleanse
  • ValetPRO Citrus Bling (je nach Mischung)

 

Unter eine Polymer-Versiegelung gehört ein sauberer Lack, sonst nichts. Hierzu kann mit einem geeigneten Pre Cleaner (z.B. Liquid Glass Pre-Cleaner) oder einer IPA-Lösung vorgearbeitet werden (die vorhergehenden notwendigen Arbeitsschritte setze ich als bekannt voraus).

Ein Pre Wax Cleaner mit pflegenden, nährenden und/oder polierenden Ölen hat unter einer Polymer-Versiegelung nichts zu suchen – ebenso wenig ein Wachs. Die Versiegelung kann sich sonst nicht im Lack „festkrallen“ und hält nicht.

Wachse sind hier weniger anspruchsvoll, da sie „auf dem Lack liegen“. Auch hier gehört ein sauberer Lack zur Voraussetzung, hier dürfen / sollen aber ölhaltige Pre Wax Cleaner vor dem Wachsauftrag eingesetzt werden und auch auf dem Lack verbleiben. Allerdings kann auch mit einer IPA-Lösung vorgearbeitet und der Lack so fettfrei gemacht werden – dem Wachs ist das egal.

Grüsse

Norske

Zitat:

Original geschrieben von norske

Mensch Elchi!

Das Prima Amigo ist KEIN LACKREINIGER!!!

Lackreiniger sind extrem scharfe Polituren! Eigentlich dachte ich, dass Du den Hinweis auf die FAQ nicht mehr nötig hast! Da Du einen Blog betreibst, der sich in erster Linie mit dem Thema Fahrzeugpflege und den dazu verwendeten Produkten beschäftigt, solltest Du doch die Begriffe eigentlich drauf haben…

Pre (Wax) Cleaner sind (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Prima Amigo
  • Dodo Juice Lime Prime (auch Lime Prime Lite)
  • Swizöl Cleaner Fluid Regular (und nur das Regular)
  • Poorboys Black Hole und White Diamond (grenzwertig, hier handelt es sich auch um ein Glaze (Glanzverstärker))
  • Zymöl HD Cleanse
  • Victoria Wax Deep Cleanse und Lite Cleanse
  • ValetPRO Citrus Bling (je nach Mischung)

 

Unter eine Polymer-Versiegelung gehört ein sauberer Lack, sonst nichts. Hierzu kann mit einem geeigneten Pre Cleaner (z.B. Liquid Glass Pre-Cleaner) oder einer IPA-Lösung vorgearbeitet werden (die vorhergehenden notwendigen Arbeitsschritte setze ich als bekannt voraus).

Ein Pre Wax Cleaner mit pflegenden, nährenden und/oder polierenden Ölen hat unter einer Polymer-Versiegelung nichts zu suchen – ebenso wenig ein Wachs. Die Versiegelung kann sich sonst nicht im Lack „festkrallen“ und hält nicht.

Wachse sind hier weniger anspruchsvoll, da sie „auf dem Lack liegen“. Auch hier gehört ein sauberer Lack zur Voraussetzung, hier dürfen / sollen aber ölhaltige Pre Wax Cleaner vor dem Wachsauftrag eingesetzt werden und auch auf dem Lack verbleiben. Allerdings kann auch mit einer IPA-Lösung vorgearbeitet und der Lack so fettfrei gemacht werden – dem Wachs ist das egal.

Grüsse

Norske

ich weiß, da habe ich mich bestimmt vertippt oder habe nicht darauf geachtet

gruss

e.

so, jetzt mal etwas ausführlicher, ich musste vorhin schnell weg. dass das prima amigo kein lackreiniger íst, weiß ich - es war ja erst letztens das thema zu den neugestalteten FAQ.

ist mir wohl in der eile ein fehler unterlaufen.

aber das NXT Tech Wax ist doch auch auf Polymer Basis dachte ich. Das Zeug ist ja weder wachs noch versiegelung... naja, auf alle fälle hatte ich damit in verbindung mit dem step 2 keine probleme.

aber danke nochmal für den hinweis.

ach ja - nur weil man ( ich ) in einem blog berichte über meine erfahrungen mit den von mir verwendeten mitteln verfasse, heißt das natürlich nicht, dass man dadurch ein lexikon ín punkto autopflege wäre oder nicht etwas dazu lernen könnte.

back to topic: Dann bleibt dem Themenstarter ja nur übrig ein richtiges Wachs zu kaufen wenn er step 2 unbedingt benutzen will, oder es einfach wegzulassen und den lack vorher mit politur zu bearbeiten und ggbf. mit IPA

gruss

e.

Themenstarteram 24. September 2011 um 19:50

So, ich dann noch mal!

Was mir einfach komisch erscheint, nach dem Auftragen von Step 2 und anschließendem Paste WAX (wieso ist das eigentlich kein Wachs, wenn es drauf steht?) sah die Haube ja prima aus. Ich habe wie gesagt den Wagen extra noch im Sonnenlicht betrachtet und fand es voll ok. Nur jetzt nach 2 Tagen im Carport sieht es von selbst so aus wie auf den Fotos. Ich habe seitdem nichts daran gemacht.

Das dürfte doch nicht von selbst so werden.

Ich hatte das Step2 auch nicht zum polieren nutzen wollen, der Lack ist eigentlich sauber. Ich wollte nur einfach eventuelle leichteste Verschmutzungen entfernen, habe dazu auch einen Handpolierschwamm benutzt und dann mit einem MFT von Lupus die Reste enfernt. Den anschließenden Wachsauftrag habe ich mit einem seperaten MFT auch von Lupus entfernt.

Dann werde ich wohl mit meiner Dodo Juice Lime Prime Politur das ganze korrigieren müssen, darauf kann ich aber dann doch die Polimerversiegelung auftragen, oder?

Zitat:

Original geschrieben von passatsucher

So, ich dann noch mal!

Was mir einfach komisch erscheint, nach dem Auftragen von Step 2 und anschließendem Paste WAX (wieso ist das eigentlich kein Wachs, wenn es drauf steht?) sah die Haube ja prima aus. Ich habe wie gesagt den Wagen extra noch im Sonnenlicht betrachtet und fand es voll ok. Nur jetzt nach 2 Tagen im Carport sieht es von selbst so aus wie auf den Fotos. Ich habe seitdem nichts daran gemacht.

Das dürfte doch nicht von selbst so werden.

Das Step2 ist silikonhaltig, das kann leichte Lackdefekte kurzfristig abdecken. Und da eine Versiegelung wie das FK1000P nicht gut auf silikon hält, könnte ich mir denken, das das ganze schon runtergewaschen wurde und so die Lackdefekte wieder freilegte.

Ich hatte das Step2 auch nicht zum polieren nutzen wollen, der Lack ist eigentlich sauber. Ich wollte nur einfach eventuelle leichteste Verschmutzungen entfernen, habe dazu auch einen Handpolierschwamm benutzt und dann mit einem MFT von Lupus die Reste enfernt. Den anschließenden Wachsauftrag habe ich mit einem seperaten MFT auch von Lupus entfernt.

Ein Pre Cleaner ist nicht dazu da den Lack zu reinigen! Er darf nur auf absolut sauberem Lack verarbeitet werden. Wenn noch irgentwas auf dem Lack ist, solltest du Knete benutzen

Dann werde ich wohl mit meiner Dodo Juice Lime Prime Politur das ganze korrigieren müssen, darauf kann ich aber dann doch die Polimerversiegelung auftragen, oder?

Das Lime Prime enthält Öle, und darf auch nicht unter einer Versiegelung eingesetzt werden. Passende Pre Cleaner für Versiegelungen sind z.B. Chemical Guys Vertua Bond und Prima Amigo.

Zitat:

Original geschrieben von passatsucher

So, ich dann noch mal!

Was mir einfach komisch erscheint, nach dem Auftragen von Step 2 und anschließendem Paste WAX (wieso ist das eigentlich kein Wachs, wenn es drauf steht?) sah die Haube ja prima aus. Ich habe wie gesagt den Wagen extra noch im Sonnenlicht betrachtet und fand es voll ok. Nur jetzt nach 2 Tagen im Carport sieht es von selbst so aus wie auf den Fotos. Ich habe seitdem nichts daran gemacht.

Das dürfte doch nicht von selbst so werden.

Ich hatte das Step2 auch nicht zum polieren nutzen wollen, der Lack ist eigentlich sauber. Ich wollte nur einfach eventuelle leichteste Verschmutzungen entfernen, habe dazu auch einen Handpolierschwamm benutzt und dann mit einem MFT von Lupus die Reste enfernt. Den anschließenden Wachsauftrag habe ich mit einem seperaten MFT auch von Lupus entfernt.

Dann werde ich wohl mit meiner Dodo Juice Lime Prime Politur das ganze korrigieren müssen, darauf kann ich aber dann doch die Polimerversiegelung auftragen, oder?

Das step 2 ist auch nicht dafür da verschmutzungen zu entfernen. Es ist nur eine pflege. Wenn sich step 2 und fk 1000 nicht vertragen, dann kommt vielleicht nach 2 tagen so ein effekt. Sind das auf dem bild schlieren oder swirls ? Weil du sagtest der lack wäre eigentlich ok

Gruss

E.

Zitat:

Original geschrieben von passatsucher

So, ich dann noch mal!

Dann werde ich wohl mit meiner Dodo Juice Lime Prime Politur das ganze korrigieren müssen, darauf kann ich aber dann doch die Polimerversiegelung auftragen, oder?

Das Lime Prime ist keine Politur, das ist ein Pre cleaner ;)

Ich würde den Wagen vorher mit einer stark überdosierten Shampoolösung (keine Wachshaltige) runterwaschen, oder Pril etc. verwenden.

Zitat:

Original geschrieben von norske

Mensch Elchi!

Das Prima Amigo ist KEIN LACKREINIGER!!!

Lackreiniger sind extrem scharfe Polituren! Eigentlich dachte ich, dass Du den Hinweis auf die FAQ nicht mehr nötig hast! Da Du einen Blog betreibst, der sich in erster Linie mit dem Thema Fahrzeugpflege und den dazu verwendeten Produkten beschäftigt, solltest Du doch die Begriffe eigentlich drauf haben…

Pre (Wax) Cleaner sind (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Prima Amigo
  • Dodo Juice Lime Prime (auch Lime Prime Lite)
  • Swizöl Cleaner Fluid Regular (und nur das Regular)
  • Poorboys Black Hole und White Diamond (grenzwertig, hier handelt es sich auch um ein Glaze (Glanzverstärker))
  • Zymöl HD Cleanse
  • Victoria Wax Deep Cleanse und Lite Cleanse
  • ValetPRO Citrus Bling (je nach Mischung)

 

Unter eine Polymer-Versiegelung gehört ein sauberer Lack, sonst nichts. Hierzu kann mit einem geeigneten Pre Cleaner (z.B. Liquid Glass Pre-Cleaner) oder einer IPA-Lösung vorgearbeitet werden (die vorhergehenden notwendigen Arbeitsschritte setze ich als bekannt voraus).

Ein Pre Wax Cleaner mit pflegenden, nährenden und/oder polierenden Ölen hat unter einer Polymer-Versiegelung nichts zu suchen – ebenso wenig ein Wachs. Die Versiegelung kann sich sonst nicht im Lack „festkrallen“ und hält nicht.

Wachse sind hier weniger anspruchsvoll, da sie „auf dem Lack liegen“. Auch hier gehört ein sauberer Lack zur Voraussetzung, hier dürfen / sollen aber ölhaltige Pre Wax Cleaner vor dem Wachsauftrag eingesetzt werden und auch auf dem Lack verbleiben. Allerdings kann auch mit einer IPA-Lösung vorgearbeitet und der Lack so fettfrei gemacht werden – dem Wachs ist das egal.

Grüsse

Norske

Lackreiniger sind scharfe Polituren? Also ist ne 3M FastCut+ auf Wolle nen Lackreiniger?

Egal was die FAQ sagt, aber das sehe ich absolut nicht so. Politur= lackabtragendes Mittel durch abrassive Inhaltsstoffe

Das Amigo ist ein Pre Wax Cleaner. Also Lackreiniger inkl. irgendwelchen "glazeartigen" Inhaltsstoffen auf chemischer Basis, den man vor dem finalem Wachs-Schritt benützt, damit die Oberfläche 100% sauber, den letzten Tick an Glanz und Glätte gewinnen kann.

Du hast den unterschied zwischen Cleaner mit und ohne Glazefunktion ja genau richtig erklärt. Umso mehr wundert mich warum für dich dann ein Cleaner kein Lackreiniger ist :D

Zitat:

Original geschrieben von mk-detailing

Lackreiniger sind scharfe Polituren? Also ist ne 3M FastCut+ auf Wolle nen Lackreiniger?

Egal was die FAQ sagt, aber das sehe ich absolut nicht so. Politur= lackabtragendes Mittel durch abrassive Inhaltsstoffe

Das Amigo ist ein Pre Wax Cleaner. Also Lackreiniger inkl. irgendwelchen "glazeartigen" Inhaltsstoffen auf chemischer Basis, den man vor dem finalem Wachs-Schritt benützt, damit die Oberfläche 100% sauber, den letzten Tick an Glanz und Glätte gewinnen kann.

Du hast den unterschied zwischen Cleaner mit und ohne Glazefunktion ja genau richtig erklärt. Umso mehr wundert mich warum für dich dann ein Cleaner kein Lackreiniger ist :D

Ich antworte der Einfachheit halber mal mit Zitaten…

Zitat:

Heutzutage werden Lackreiniger von mehreren Herstellern angeboten und von den Fachhändlern gerne angepriesen. Allerdings gilt es vorsichtig zu sein: Man sollte sich den Griff zu diesem Pflegemittel gut überlegen und kauf keinen Fall vorschnell handeln. Der Lackreiniger wurde für Extremfälle entwickelt: Wenn es darum geht, tief sitzende Kratzer aus dem Autolack herauszupolieren und den Lack ordentlich aufzufrischen, kann man diesen Weg gehen. Ansonsten sollte man es erst einmal mit konventioneller Politur versuchen.

Es ist nämlich so, dass der Reiniger als vergleichsweise aggressiv gilt und den Lack bzw. einzelne Schichten ordentlich abtragen kann. Wenn man nicht aufpasst hat man dem Autolack stark zugesetzt. Im Schlimmsten Fall ist sogar ein vollständiger Abtrag der Lackschichten möglich, was logischerweise alles andere als wünschenswert ist. Denn in solch einem Fall liegt dann ein richtiger Lackschaden vor, der sich nicht rückgängig machen lässt. Mit klassischer Autopolitur kommt man meistens sehr weit. Nur wenn die Kratzer tief sitzen, sollte man diesen Weg gehen.

Quelle

Zitat:

Bei älteren bzw. stark beanspruchten Lackierungen ist nach dem Waschen und Trocknen zuerst eine Vorbehandlung mit Lackreiniger notwendig. Einen weichen Lappen oder Watte mit Lackreiniger tränken und Abschnitt für Abschnitt mit kreisenden Bewegungen bearbeiten. Watte oder Tuch können die Farbe der Lackierung annehmen, weil Schmutzpartikel und Verwitterungsprodukte entfernt werden. Nach dieser Intensivreinigung unbedingt mit Hartglanz konservieren. Über die regelmäßige Pflege hinaus empfehlen wir, die Lackierung jährlich vor Beginn des Winters auf Steinschlag oder sonstige Lackschäden zu kontrollieren und gegebenenfalls reparieren zu lassen. Nur so ist die weitere Ausbreitung

Quelle

Zitat:

Entfernt mühelos Insekten und Teerflecken.

Ausgebleichte und verwitterte Lackschichten

lassen sich problemlos entfernen.

Ideal als Grundstufe zu einer optimalen

Lackaufbereitung.

Quelle

Grüsse

Norske

Im Grunde ist die Bezeichnung"Lackreiniger" doch auch irreführend. Lackreiniger die ich kenne, haben einen sehr hohen und groben Schleifpartikelanteil. Höchstens sinnvoll bei ausgeblichenen Lacken,wenn keine Maschine zur Hand. Heufiger kommen Kunden zu mir, die sich ordentliche Kratzer in den Klarlack gescheuert haben, weil sie der Meinung waren, damit bekommt man den Lack halt einfach nur schön sauber. Es müsste heißen : Extra grobe Abnahmepaste......oder so. Und ganz groß draufstehen : VORSICHT

Deine Antwort
Ähnliche Themen