ForumModel 3 Software & Infotainment
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model 3
  6. Model 3 Software & Infotainment
  7. Was ist denn so der Datenverbrauch des Model 3?

Was ist denn so der Datenverbrauch des Model 3?

Tesla Model 3
Themenstarteram 31. August 2021 um 3:17

Ich habe mir ein Model 3 SR+ bestellt.

Das hat ja bekanntlich einen Monat Premium Connectivity frei, und dann zahlt man 10€ pro Monat.

Man kann aber auch den lokalen Hotspot vom Handy verwenden.

Da ich nun nicht wirklich viele Kilometer im Jahr abreisse (< 10000km), wäre der Hotspot eine Option für mich.

Hat das schon mal jemand ermittelt?

Z.B. pro Stunde normal gefahren oder z.B. auf 1000km?

Nur eine grobe Richtung wäre schon schön.

Updates können recht gross werden, das ist mir bekannt.

Kann man WLAN für Updates voreinstellen?

Wobei während der Fahrt mach Tesla hoffentlich keine Updates ;-)

Ähnliche Themen
11 Antworten

Updates werden nur über WLAN heruntergeladen - über Mobilfunk nur sicherheitskritische Updates was sehr selten vorkommt.

Zum Datenverbrauch allgemein: Das ist wohl schon eher nicht so viel (Navi-Karte nachladen etc.) aber hängt natürlich auch von deiner Nutzung im Fahrzeug ab (Spotify, Internetradio, etc.). Den Hauptanteil machen bei einer WLAN-Lösung über einen Hotspot sicher die Updates selbst aus, die von 1XXMB bis mehrere GB (z.B. bei neuen Navikarten) gehen können.

Du siehst also, eine Angabe ist recht schwierig...aber vielleicht hat mal jemand genau gemessen was im Monat so (ohne Updates) verbraucht wird.

Mein Model S hat 2020 etwa 28 Gbyte über das Mobilfunknetz und 11 GByte über WiFi geladen. Es war allerdings zweimal im SeC - wieviel da geladen wurde weiss ich nicht (einmal vermutlich recht viel, da MCU Retrofit). Da fehlen mir die Daten.

Wobei man in deinem Fall noch dazu sagen sollte dass du eine deutlich überdurchschnittliche Jahresfahrleistung hast...da fällt dann für Spotify, Karten nachladen und Co. auch mehr Volumen an.

Themenstarteram 31. August 2021 um 21:20

Danke erstmal für die Auskunft.

Da ich mittlerweile wenig fahre, und das meist nur im näheren Umkreis, werde ich nach Auslaufen der Premium Connectivity wohl erstmal mit der Standard Connectivity vorlieb nehmen.

Das Navi geht ja damit, wobei ich das eh selten brauche.

Mein aktueller Verbrenner hat kein integriertes Navi. Das Navi an der Windschutzscheibe hat mir immer gereicht.

Die Überlegung ist dann einen ‚lokalen Hotspot‘ zu nutzen, wenn es mal sein muss.

Streaming brauche ich nicht. Beim Fahren reicht mir das normale Radio, bzw. ist mir viel lieber. (Nachrichten, Verkehrsfunk, kein Rumsuchen nach der richtigen Musik).

Ist halt nur die Frage, wie weit kommt man mit 1GB, 3GB oder mehr?

Ich werde das demnächst mal ausprobieren.

Ach ja, ich hab ein Model 3 SR+ bestellt, und habe morgen Nachmittag eine Probefahrt.

Etwas schwanke ich noch, ich kann ja jederzeit stornieren. (14 Tage Widerrufsrecht bei Online Bestellung, bzw. unter Verlust der 100€ Bestellgebühr sogar bis zum Auslieferungstag, wenn ich das richtig verstanden habe).

Soll ich, oder soll ich nicht?

Heute ist mir wieder bewusst geworden, wie gut eine E-Klasse (W211, 200CDI) fährt.

Er ist mir richtig ans Herz gewachsen in 12 Jahren auf 350tkm. Richtig schade den jetzt wegzugeben.

… schnüff …

Berichte Mal nach der Probefahrt, ob du deinen 211er noch so gern fährst...

Bei mir war nach der Probefahrt die sofortige Bestellung mit schnellster Lieferung angesagt.

Umstieg von C450 AMG auf M3P.

Ich bin auch mal gespannt über deine Probefahrt.

Mit dem E350CDI (212) und E300DE bin ich über 100 Tsd Km gefahren und das Fahrwerk war mir zu weich.

Die Airmatic des 212 ist aber auch eine Katastrophe für sich. Schon bei leichten Autobahnkurven wackelte der wie ein Lämmerschwanz. Das Model 3 liegt um Größenordnungen besser.

Ich fände es toll, wenn man das WLAN für den Download von Updates definieren könnte...

Lade Updates nur über WLAN XY runter....

Vielleicht gekoppelt mit einer Warnmeldung wenn mehr als X Tage keine Verbindung zum Updateserver aufgenommen werden konnte

Themenstarteram 2. September 2021 um 1:14

Zitat:

@mirwais schrieb am 1. September 2021 um 18:54:40 Uhr:

Ich fände es toll, wenn man das WLAN für den Download von Updates definieren könnte...

Lade Updates nur über WLAN XY runter....

Vielleicht gekoppelt mit einer Warnmeldung wenn mehr als X Tage keine Verbindung zum Updateserver aufgenommen werden konnte

Soweit ich weiss bestimmst du wann das Update geladen wird.

Es wird angeboten, und du löst es dann aus.

Ich denke so wie Apple das auch macht.

Dann startest du, wenn das richtige WLAN in der Nähe ist.

Damit sollte das für dich passen.

Themenstarteram 2. September 2021 um 2:20

Zitat:

@CC5555 schrieb am 1. September 2021 um 06:15:48 Uhr:

Berichte Mal nach der Probefahrt, ob du deinen 211er noch so gern fährst...

Bei mir war nach der Probefahrt die sofortige Bestellung mit schnellster Lieferung angesagt.

Umstieg von C450 AMG auf M3P.

Die Probefahrt war beeindruckend.

Das Model 3 ist super schick, gefällt mir.

Das Fahrwerk ist deutlich straffer als das von meinem 211er.

Mein 211er hat übrigens das konventionelle Fahrwerk mit Stahlfedern.

Und Dämpfer hab ich erst vor 30tkm komplett gewechselt.

In den zugegeben sehr schlechten Seitenstraßen in Bielefeld ist mir das Fahrwerk des Tesla etwas negativ aufgefallen.

Mein 211er war dort besser, aber auch der hat den Fahrbahnzustand deutlich an die Insassen weitergegeben.

Soll heissen, die Strasse war halt super schlecht.

Aber wer straffere Fahrwerke mag, der wird damit super zurecht kommen.

Ich bin da aber wirklich nicht sehr bewandert, und könnte jetzt keinen Vergleich zum Golf GTi, Astra OPC, GSI, C-Klasse AMG, oder was auch immer beschreiben.

Auf ebenen Strassen hatte ich nichts zu bemängeln.

Das Auto liegt wie ein Brett satt auf der Strasse.

Und obwohl ich nur den ‚lässig-Mode‘ gewählt hatte, fand ich die Beschleunigung sehr beeindruckend.

Ich hatte das ‚Long Range‘ Modell zur Probe!

Und bedenkt, ich fahre einen 100kW Diesel (E200CDI). Für mich ist also alles beeindruckend!

Die Instruktorin meinte mein bestelltes Model 3 SR+ wäre im ‚Standard-Mode‘ giftiger als das ‚Long-Range‘ Model in ‚lässig‘.

Über die ganzen Features des Model 3 schreib ich jetzt mal nix.

Da konnte ich in den 45min auch nicht viel testen. Das kann man besser nachlesen oder YouTube Filmchen schauen

Fun Fact, vor meiner Probefahrt wurde eine Restreichweite von ca. 370km angezeigt.

Nachher waren es 560km. Ich muss wohl sehr gesittet gefahren sein, oder mein Vorgänger hat es richtig krachen lassen (wovon ich ausgehe).

Ich bin ca. 40km gefahren, davon 30km Autobahn.

Auf der Autobahn meist 120-140km/h, aber einige male habe ich bis 190km/h beschleunigt.

Es war auch etwas Verkehr auf der A33 bei Bielefeld.

Achja, meine Probefahrt hab ich bei Tesla-Bielefeld absolviert.

Aktuell ist das ein Pop-Up Store, will heissen ein Container.

Aber die Gebäude werden gerade renoviert/umgebaut.

Ich meine im Oktober soll die Eröffnung sein.

Und natürlich die Frage, wie war die Heimfahrt mit meinem 211er.

Der Tesla ist klar besser weil einfach moderner, und das in jeder Hinsicht.

Die mehr als doppelte Leistung von 240kW tut sein übriges.

Aber ich fand und finde meine E-Klasse immer noch super super gut.

Ihm vorzuwerfen er hat nur 100kW wäre gemein.

Um mit 130-150km/h mitzuschwimmen bzw. sogar an den meisten Fahrzeugen links vorbeizuziehen ist der 200CDI ein super klasse Auto.

Ich war nie der Leistungsfetischist. Auch Vollgas oder 200km/h zu fahren war nie wichtig für mich. Mit seinen 2,2L und 100kW macht er nach wie vor eine sehr gut Figur.

Eine super klasse Reiselimousine.

Ihr merkt, ich hab meinen Benz immer noch ganz doll lieb.

Und es tut mir an der Seele weh, ihn wegzugeben.

(nein, ich muss jetzt nicht weinen ;-) ).

Alles an meinem Benz ist solide und haltbar. Nach 369tkm würde ich sagen, steht er fast wie ein Jahreswagen da. Ja, ich hab ihn immer gut behandelt. Aber das dankt er dir dann auch.

Der 211er, ein super solides Auto mit Taxigenen.

‚Sollte mal ein Taxi werden‘, sag ich immer. Mit seinen 369tkm gerade eingefahren.

:-)

Aber ich werde es tun, soviel ist sicher.

Und ich werde es nicht bereuen, es sei den das Model 3 entwickelt eine grössere Unzuverlässigkeit.

Mein Benz hat mich auf 350tkm nie im Stich gelassen!

(hab ihn mit 18 Monaten und 17,5tkm vor genau 12 Jahren gekauft).

Das kann der Tesla auf keinen Fall besser machen, im besten Fall genauso gut!

Ach, und noch was. Der Gedanke hinter dem Lenker so gar nichts zu haben war immer sehr befremdlich für mich. Ich bin davon ausgegangen, das es sehr störend und befremdlich ist.

Aber das war überhaupt nicht der Fall. Ich hatte mich innerhalb von Minuten daran gewöhnt.

Alles war gut auf dem 15“ Bildschirm abzulesen.

Es war sogar irgendwie erfrischend. Mal was anderes.

Mein Tesla Model 3 SR+ soll zwischen dem 20.09 bis 30.09 für mich abholbereit sein.

Ich bin schon gespannt.

Ich werde mal versuchen meinen Benz vorher zu verkaufen. 5k€ wären gerechtfertigt, bzw. das hätte er verdient. 3k€ wurden mir schon geboten.

Tesla gibt nur 1,5k€, aber das hat mein Benz nicht verdient!

Aber 369tkm schrecken ab, kann ich aber auch verstehen.

Er ist aber ziemlich durchrepariert. Alle Dämpfer, Federn und diverse Traggelenke, Spurstangen, usw. wurden innerhalb der letzten 30tkm gewechselt. Reifen sind auch bei min 6mm.

Innenraum ist noch im Jahreswagenzustand.

Also fall sich jemand interessiert……

Aber hier ist wohl die falsche Ecke für Verbrenner.

;-)

So, das soll es jetzt mal sein.

Zum Schluss, ich bin 56 Jahre alt, und habe deutlich über 1mio Kilometer abgespult.

Jetzt, wo ich beruflich kürzer trete, gönne ich mir mal den Spass.

Themenstarteram 2. September 2021 um 2:24

Zitat:

@conroe44 schrieb am 1. September 2021 um 07:38:26 Uhr:

Ich bin auch mal gespannt über deine Probefahrt.

Mit dem E350CDI (212) und E300DE bin ich über 100 Tsd Km gefahren und das Fahrwerk war mir zu weich.

Das Model 3 ist auf jeden Fall straffer.

Ich hatte bei der Probefahrt 19“ Felgen drauf. Die 18“ Felgen von meinem Model 3 SR+ sollen komfortabler sein, was mir auf jeden Fall entgegen kommt.

Meine Probefahrt hab ich einen Post weiter oben ausführlich beschrieben.

Aber wenn du was spezielles wissen willst, frag mich gerne.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model 3
  6. Model 3 Software & Infotainment
  7. Was ist denn so der Datenverbrauch des Model 3?