ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Was ist beim Kauf eines S-Klasse W220 zu beachten?

Was ist beim Kauf eines S-Klasse W220 zu beachten?

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 21. September 2012 um 14:19

Hallo zusammen,

wie die Überschrift ja bereits sagt Plane ich mir einen W220 zu kaufen.

Im Moment fahre ich einen Clk 208 BJ 2001 mit 163PS. Bin zwar mit dem Fahrzeug fahrtechnisch super zufrieden, jedoch möchte ich einfach mehr PS und mehr Ausstattung und aus kostengründen einen Diesel.

Ich habe vor meinen CLK früher oder später (dauert noch ein paar Monate) zu verkaufen und mir dann eine S-Klasse zu kaufen. Habe mir schon viele bei Mobile.de angeschaut und auch schon viel darüber gelesen. Die Ausstattung begeistert mich einfach, jedoch habe ich noch einige Fragen:

Wie siehts mit dem Fahrspaß aus? Also beim Clk208 hats einfach einen riesigen Spaß gemacht?

Merkt man bei der S-Klasse davon etwas?

Wie siehts mit den Modi der Airmatic aus? Bringt das Umstellen etwas?

Fühlt es sich dann "sportlicher" an?

Wie sind die Sitze so?

Welche "Problemzonen" gibt es?

Zum Kauf:

Werde ca 6000€ dafür ausgeben.

Worauf muss ich besonders achten?

Wie siehts aus bei den Dieseln, wenn diese viele KM haben?

Wie stehts allgemein um Reparaturen bei einem Auto dieses Alters?

 

Würd mich freuen, wenn ihr mit eure Erfahrungen dazu mitteilen würdet.

 

Gruß

Basti

Beste Antwort im Thema

Hallo CLKSport,

zuerst Willkommensgruß ier in S-Klasse Forum!

Dein Wunsch zu kaufen schönen W220 Diesel ist sehr gut nachvollziehbar: ich kann bestätigen aus eigener Erfahrung, dass ist wunderbares Automobil!

Wenn Du fragst nach Fahrspaß, dann ich kann Dir antworten, dass es mir macht gewaltigen Spaß, selbst nach hunderttausenden Kilometern bereits, mit W220 zu fahren: aber nicht wegen "Sportlichkeit", sondern wegen souveränen, luxuriösen Gleitens. Ist also ganz andere Charakteristik als CLK: nicht besser oder schlechter, sondern diametral anders. Aber das Du weisst vermutlich selber.

Wenn Du sagst, Du möchtest "mehr PS", dann wiederum die Frage ist: wegen Sportlichkeit oder wegen "wuchtiger" Kraft? Sportliche Spritzigkeit ist sicher gegeben viel mehr bei CLK mit benzinmotor. Bei S-Klasse mit Diesel dagegen, es gibt enormes Drehmoment, welches ganz andere Art von Kraftentfaltung hat. also wieder eher für entspannt-souveränes, limousinentypisches Fahrverhalten, aber nicht für ambitionierte drehfreudige Fahrweise.

Ich habe 8-Zylinder Diesel, welcher mir wegen Drehmoment und Laufkultur (niedertouriges Fahren) extrem gut gefällt, was aber Geschmackssache ist. S-400 ist Primadonna - sehr anfällig und hat extrem schlechten Ruf hier im Forum (welchen ich nicht kann bestätigen, aber ist vielleicht Ausnahme, welche bestätigt Regel?).

Dennoch wegen Kosten: Du must rechnen Gesamtkosten von EUR 20.000,-- (Ankauf plus Instandsetzungen). Wenn Du investierst weniger, dann Du wirst sicher nicht haben Freude mit Automobil, welche Du Dir wünschst, sondern wird überwiegen Ärger und Verdruss.

Deshalb ich schließe mich wertvollen Ratschlägen von Vorpostern an, welche sagen wirklich zu Recht, dass Ankauf von EUR 6000 - Modell ist Harakiri mit Anlauf und wird Dich nicht zufriedenstellen.

Es gibt leider immer wieder Besucher hier im Forum, welche zuerst nicht hören auf Ratschlag von erfahrenen und stets wohlmeinenden Experten hier, und wollen alles wissen besser. Dann sie kaufen irgendeine niedergerittene Gurke, lassen von "Kollega" in Hinterhofbude noch verschlimmbessern, und wenn armes Automobil dann ist endgültig kaputt, kommen wider hier in Forum und fluchen gotterbärmlich, was ist W220 für Dreckskarre.

Fazit: W220 ist königliches Fahrzeug, wenn behandelt wird königlich.

Jedoch: königliche Behandlung erfordert königliches Budget, leider ;)

Also, bitte noch einmal gut überlegen, damit Du nicht wirst nächster wütend-frustrierter Ex-user von W220, von welchen wir schon haben gesehen genug hier, leider.

Dazu wünsche ich Dir gute Hand und viel Glück,

Dmitriy

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Clk200Sport

Hallo zusammen,

wie die Überschrift ja bereits sagt Plane ich mir einen W220 zu kaufen.

Im Moment fahre ich einen Clk 208 BJ 2001 mit 163PS. Bin zwar mit dem Fahrzeug fahrtechnisch super zufrieden, jedoch möchte ich einfach mehr PS und mehr Ausstattung und aus kostengründen einen Diesel.

Ich habe vor meinen CLK früher oder später (dauert noch ein paar Monate) zu verkaufen und mir dann eine S-Klasse zu kaufen. Habe mir schon viele bei Mobile.de angeschaut und auch schon viel darüber gelesen. Die Ausstattung begeistert mich einfach, jedoch habe ich noch einige Fragen:

Wie siehts mit dem Fahrspaß aus? Also beim Clk208 hats einfach einen riesigen Spaß gemacht?

Merkt man bei der S-Klasse davon etwas?

Wie siehts mit den Modi der Airmatic aus? Bringt das Umstellen etwas?

Fühlt es sich dann "sportlicher" an?

Wie sind die Sitze so?

Welche "Problemzonen" gibt es?

Zum Kauf:

Werde ca 6000€ dafür ausgeben.

Worauf muss ich besonders achten?

Wie siehts aus bei den Dieseln, wenn diese viele KM haben?

Wie stehts allgemein um Reparaturen bei einem Auto dieses Alters?

 

Würd mich freuen, wenn ihr mit eure Erfahrungen dazu mitteilen würdet.

 

Gruß

Basti

Hallo.

Deine fin. Ausgaben hättest du zuerst schreiben müssen, dann hättest du dir die anderen Fragen sparen können.

Es gibt hier glaube in der FAQ schon unzählige "Kaufberatungen".

Aber für nur 6000 Eier eine S-Klasse kaufen? ROFL. :eek:

Wenn dann verkaufe deinen CLK und wenn du gute 15.000 Euro und ca. min. 5000 in der Hinterhand hast,

DANN kannste dir eine S-Klasse kaufen.

Von solchen Kamelbesitzer S-Klassen für 5000 Euro rate ich ab, da ist meist zu 98% ein Rep.Stau

wo du bestimmt locker nochmal 5-7TEuro rein stecken kannst.

Warum ein Diesel? Fährst du mehr als 25TKm im Jahr? Da schon an Steuern gedacht? Ca. 1200 Euro im Jahr.:eek:

Umweltplakette etc.?

Thema fahrspaß?

Es ist eine S-Klasse und KEIN Sportwagen.

Fahrspaß gibs da auch, aber auf ihre eigene S-Klasse Art.

Modi Airmatic?

Die sitze sind sehr gut.

Selbst nach 500Km steigt mann aus als ob man gerade eingestiegen ist.

Kurz um, einen Rat von mir.

Bleibe bei deinen CLK.

Mfg

Hallo,

so wie es aussieht teilen wir momentan das gleiche Schicksal. Plane ebenfalls den Kauf einer S-Klasse (W220).

Ursprungs wollte ich nen E 500 (W211), doch finde ich die Sitze im S einfach bequemer. Und da bei mir Komfort vor Sportlichkeit kommt, fällt die Wahl auf S.

Ich habe jetzt schon so viel zu diesem Thema und v. a. Schwachstellen studiert und auch schon einige Autos angesehen/ Probe gefahren. Wie es aussieht ist, zumindest was den W220 betrifft, der Markt ziemlich abgegrast. Gut erhaltene Fahrzeuge zu einem anständigen Preis sind rar. Bei den VorMopf Modellen herrscht ja das bekannte Rost Problem. Zwar keine Schwachstelle aber dennoch fast unumgänglich ist die Reperatur der Airmatic;die üblichen Reperaturen und Verschleissteile nicht ausgenommen!

Kilmoeter machen meines Wissens keinem Moteor was aus. Das sollte das geringste Problem sein, weder Diesel noch Benziner.

Bei 6.000 Euro Kaufpreis ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass hier nochmal ordentlich Reperaturen anfallen.

Das Angebot des W220 ist wie gesagt schwach, so dass ich mir überlege die Suche auf den W221 auszudehnen. Dieser liegt zwar dann preislich etwas höher, aber hier ist die Auswahl einfach besser.

Liege ich falsch?

Gruss,

HR-CH

Themenstarteram 21. September 2012 um 15:41

@bestsniper2005

habe mir die Faq angeschaut allerdings nichts gefunden, nur Anleitungen wie man was ausbaut.

Auch wenns nur 6000€ sind, sollte dies ja wohl reichen.

Mein Clk hat derzeit auch nur einen wert von ca. 6000€

Soviel Geld um mir ein Auto für 15.000 zu kaufen, welches noch viel besser in Schuss ist habe ich nicht, allerdings gibts trotzdem für 6000€ einige S-Klassen, auch wenn das Auto 200.000km dann eben drauf hat.

Das ich bei dem Auto eventuell hin und wieder was Reparieren muss macht ja nix, bastel ja selber gerne rum.

Zum einen weil es sich bei den derzeitigen Benzin Preisen ziemlich schnell lohnt, zum Anderen betragen die Steuern nur ca. 500€ jährlich.

Umweltplakette ist zweitrangig, fahr jetzt nicht so oft in Großstädte rein.

Klar dass es kein Sportwagen ist, allerdings wollte ich wissen, ob es auch Spaß macht zu fahren und nicht nur angenehm ist.

Hatte gelesen, dass die Luftfederung sich einstellen lässt auf verschiedene Modi (Komfort, Sport etc)

 

@ hr-ch

Rost zähle ich nicht zu problemen, sowas kann man selbst machen.

Natürlich schau ich, dass ich einen find mit möglichst wenig rost.

Warum muss man die Airmatic denn immer reparieren? Wo ist das Problem bei dieser?

Nunja mein Budget beträgt 6000€ und bei einem Auto dieser Preisklasse muss mann immer mit Reparaturen rechnen.

 

Versicherungstechnisch ist die S Klasse auch in einer anderen Liga als ein CLK, check mal mit Deiner Versicherung wie teuer Haftpflicht und Teilkasko ist. Ist kein Pappenstiel wenn sich das bei Dir auf einmal verdoppelt.

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, unter 13-15K € ist nichts vernünftiges zu bekommen. Vormopf nur wenn Rostfrei. Habe lange gesucht bis ich einen hatte. Der war auch bei der Dekra auf der Bühne und hat ein Gutachten.

Auch bei einem guten Auto werden Reperaturen und Service kommen. Ist nicht ganz billig aber man sollte vor 2K Rechnungen keine allzu große Angst haben, oder einen sehr taltentierten Schrauber der Ahnung hat zum Freund.....

Gruß,

Robert

@clk200sport

Ja, wenn du selbst daran rumschrauben kannst und dich gut mit techschnische Details auskennst, dann ist natürlich das Risiko einen schelchten Kauf zu machen geringer.

Zu Airmatic Problemen gibts hier eine ganze Liternei im Forum, was nciht heissen soll, dass sie ständig kaputt ist. Ich zähle sie zu einem Verschleissteil und das muss eben auch mal repariert werden, zumal es wohl mit das Teuerste ist, was dann (Motor ausgenommen) kaputt gehen kann.

Gerade erst kürzlich habe ich eien S350 Bj2005 mit 100tkm auf der Uhr gefahren. Jetzt rate mal, was da kaputt wahr: Airmatic. Kann man reparieren und ist, wenn es funktioniert sehr komfortabel, aber die Reperatur ist eben teuer.

Zitat:

Original geschrieben von hr-ch

@clk200sport

Ja, wenn du selbst daran rumschrauben kannst und dich gut mit techschnische Details auskennst, ....

Die technischen Details haben beim W220 eine übergeordnete Intelligenz- das sind über 40 Steuergeräte. Bevor man das Schrauben anfängt benötigt man oft das Ergebnis einer Diagnose. Wenn man da kein Equipment hat, muss man halt in eine entsprechend ausgerüstete Werkstatt fahren.

 

@TE

Hör lieber auf bestsniper und bleibe beim CLK.

Ich verstehe saugut, dass du so eine Auto willst.

Ich habe mit erst vor kurzem einen 221er als Zweitkiste gegönnt und der 220er ist auch toll aber du versuchst dir das ganze gerade schön zu reden.

S-Klasse ist halt S-Klasse und wird sehr schnell, sehr teuer.

Und großartig basteln kannste bei so modernen Autos nicht.

Überleg es dir gut sonst verbrennst du echt bares Geld.

Lieben Gruß

Sylver

Moin,

an dieser Stelle verweise ich mal auf meinen Fahrzeugtest.

Lies ihn Dir gut durch - und entscheide dann selber.

http://www.motor-talk.de/.../320-cdi-ftId80485

LG, Mani

Hallo CLKSport,

zuerst Willkommensgruß ier in S-Klasse Forum!

Dein Wunsch zu kaufen schönen W220 Diesel ist sehr gut nachvollziehbar: ich kann bestätigen aus eigener Erfahrung, dass ist wunderbares Automobil!

Wenn Du fragst nach Fahrspaß, dann ich kann Dir antworten, dass es mir macht gewaltigen Spaß, selbst nach hunderttausenden Kilometern bereits, mit W220 zu fahren: aber nicht wegen "Sportlichkeit", sondern wegen souveränen, luxuriösen Gleitens. Ist also ganz andere Charakteristik als CLK: nicht besser oder schlechter, sondern diametral anders. Aber das Du weisst vermutlich selber.

Wenn Du sagst, Du möchtest "mehr PS", dann wiederum die Frage ist: wegen Sportlichkeit oder wegen "wuchtiger" Kraft? Sportliche Spritzigkeit ist sicher gegeben viel mehr bei CLK mit benzinmotor. Bei S-Klasse mit Diesel dagegen, es gibt enormes Drehmoment, welches ganz andere Art von Kraftentfaltung hat. also wieder eher für entspannt-souveränes, limousinentypisches Fahrverhalten, aber nicht für ambitionierte drehfreudige Fahrweise.

Ich habe 8-Zylinder Diesel, welcher mir wegen Drehmoment und Laufkultur (niedertouriges Fahren) extrem gut gefällt, was aber Geschmackssache ist. S-400 ist Primadonna - sehr anfällig und hat extrem schlechten Ruf hier im Forum (welchen ich nicht kann bestätigen, aber ist vielleicht Ausnahme, welche bestätigt Regel?).

Dennoch wegen Kosten: Du must rechnen Gesamtkosten von EUR 20.000,-- (Ankauf plus Instandsetzungen). Wenn Du investierst weniger, dann Du wirst sicher nicht haben Freude mit Automobil, welche Du Dir wünschst, sondern wird überwiegen Ärger und Verdruss.

Deshalb ich schließe mich wertvollen Ratschlägen von Vorpostern an, welche sagen wirklich zu Recht, dass Ankauf von EUR 6000 - Modell ist Harakiri mit Anlauf und wird Dich nicht zufriedenstellen.

Es gibt leider immer wieder Besucher hier im Forum, welche zuerst nicht hören auf Ratschlag von erfahrenen und stets wohlmeinenden Experten hier, und wollen alles wissen besser. Dann sie kaufen irgendeine niedergerittene Gurke, lassen von "Kollega" in Hinterhofbude noch verschlimmbessern, und wenn armes Automobil dann ist endgültig kaputt, kommen wider hier in Forum und fluchen gotterbärmlich, was ist W220 für Dreckskarre.

Fazit: W220 ist königliches Fahrzeug, wenn behandelt wird königlich.

Jedoch: königliche Behandlung erfordert königliches Budget, leider ;)

Also, bitte noch einmal gut überlegen, damit Du nicht wirst nächster wütend-frustrierter Ex-user von W220, von welchen wir schon haben gesehen genug hier, leider.

Dazu wünsche ich Dir gute Hand und viel Glück,

Dmitriy

Ich hoffe, die mahnenden Worte hier können Dich vom Kauf abhalten.

Ich fahre meine 4. S-Klasse und bin auch sehr zufrieden damit.

Aber es gibt einen entscheidenden Unterschied:

Die W116/W126 konnte man günstig kaufen und mit relativ wenig Geld weiterfahren.

Wobei, ganz stimmte das auch bei meinem W126 schon nicht, denn den hatte ich 1992 (8 Jahre alt) für 18.000 DM gekauft und dann gleich mal 12.000 DM für reparaturen investiert.

Ich habe meinen W220 vor 3,5 Jahren für 20.000 € gekauft, der hatte keinerlei Reparaturstau.

Trotzdem habe ich inzwischen über 14.000 € für Reparaturen, 3x Assyst und 2x Reifen ausgegeben, also ungefähr 2000 € auf 10.000 km.

Mit Deinem Budget wäre ich also grade mal 30.000 km gejommen.

Reparaturen sind beim W220 richtig teuer.

Wenn man das vorher weiß und einkalkuliert, ist das ein tolles Auto, sonst kann es zum finanziellen Ruin führen.

Bei einem Wagen für 6000 € mußt Du von einem großen Reparaturstau ausgehen, wenig Kilometer wird der auch nicht haben.

Im Vergleich zu einem CLK würde ich auch nicht wirklich von Fahrspaß reden, besonders nicht bei der Basismotorisierung im 320 CDI bei knapp 2 Tonnen Gewicht.

 

lg Rüdiger:-)

Gib die 6k lieber mir, dann ärgerste dich nur einmal...:D

Zitat:

Original geschrieben von hr-ch

Hallo,

so wie es aussieht teilen wir momentan das gleiche Schicksal. Plane ebenfalls den Kauf einer S-Klasse (W220).

Ursprungs wollte ich nen E 500 (W211), doch finde ich die Sitze im S einfach bequemer. Und da bei mir Komfort vor Sportlichkeit kommt, fällt die Wahl auf S.

Ich habe jetzt schon so viel zu diesem Thema und v. a. Schwachstellen studiert und auch schon einige Autos angesehen/ Probe gefahren. Wie es aussieht ist, zumindest was den W220 betrifft, der Markt ziemlich abgegrast. Gut erhaltene Fahrzeuge zu einem anständigen Preis sind rar. Bei den VorMopf Modellen herrscht ja das bekannte Rost Problem. Zwar keine Schwachstelle aber dennoch fast unumgänglich ist die Reperatur der Airmatic;die üblichen Reperaturen und Verschleissteile nicht ausgenommen!

Kilmoeter machen meines Wissens keinem Moteor was aus. Das sollte das geringste Problem sein, weder Diesel noch Benziner.

Bei 6.000 Euro Kaufpreis ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass hier nochmal ordentlich Reperaturen anfallen.

Das Angebot des W220 ist wie gesagt schwach, so dass ich mir überlege die Suche auf den W221 auszudehnen. Dieser liegt zwar dann preislich etwas höher, aber hier ist die Auswahl einfach besser.

Liege ich falsch?

Gruss,

HR-CH

Dein Beitrag ist hier im Thread etwas untergegangen.

Ich halte Deine Einschätzungen für sehr realistisch.

Ich werde meinen W220 zwar noch einige Jahre fahren, da ich an ihm nichts auszusetzen habe, aber zum heutigen Zeitpunkt (also 3,5 Jahre nach dem Kauf meines W220) würde ich meine Suche auf den W221 konzentrieren.

Wirklich gute W220 (so wie meiner :D:D ), ohne Reparaturstau und mit fast voller Ausstattung sind kaum noch zu bekommen.

Die guten W220 werden nicht verkauft (da gibts ja außer mir noch ein paar andere Besitzer hier im Forum), verfügbar sind nur die völlig runtergerittenen Schrottkisten, die meist bei Fähnchenhändlern angeboten werden.

Dort würde ich nicht kaufen wollen.

Bei Mercedes gibts kaum noch W220, da zu alt.

Bleibt fast nur noch, einen gut gepflegten aus langjährigem Privatbesitz zu finden.

 

Die Auswahl an W221 ist groß, die Preise sind inzwischen auch im Keller, da läßt sich leichter etwas finden.

Das Thema "Rost" sollte beim W221 hoffentlich auch keine so große Rolle mehr spielen (werden wir erst in ein paar Jahren wissen).

Insgesamt ist der W221 bisher hier im Forum nicht besonders negativ aufgefallen.

 

lg Rüdiger:-)

By the way: Ich habe zwar schon viel gelesen in diesem Forum, bin aber auch erst vor kurzem hinzugekommen.

Wie bereits des öfteren erwähnt wurde: einen ordentlichen W220 gibt es kaum noch. Und wenn, dann sind sie oftmals gleich teuer wie das Folgemodell. Daher fällt jetzt die Wahl (leider) auf den W221 - natürlich mit 2JahresGarantie. Denn nach meiner Einschätzung/Erfahrung ist das Teuerste an so einem Auto nicht die Anschaffung, sondern die Folgekosten, sprich: Reperatur, Unterhalt, Verbrauch. Obwohl ich gestehen muss, dass selbst der Verbrauch bei solch einem Schiff sich in Grenzen hält. Eine V6 kann man bei gelassner Fahrt auch unter 10 Liter bewegen. Ich selbst fahre ca. 40tkm im Jahr und da ich weder Diesel noch Gas mag, scheue ich nicht, dem Benziner den Vortritt zu lassen.

In meiner engeren Wahl steht zur Zeit ein S 350, Bj 2008. Dieser hat 80tkm runter und kostet sage und schreibe nur noch 25 % des Ursprungspreises. Die Ausstattungsliste ist lang - mehr als genug ;-) und die Motorisierung reicht meines Erachtens völlig aus. Aber auch das ist Geschmacksache. Leider habe ich keinen Link, da mir der MB-Händler das Angebot direkt unterbreitet hat.

Falls irgendjemand noch einen glorreichen Tip haben sollte oder einen Hinweis, worauf man unbedingt achten sollte, bin ich um jede Info dankbar.

Noch als Ergänzung zu meiner lezten Probefahrt im W220 S350 Bj 2005 mit kaputter Airmatic, sonst ausgestattet bis zum geht nicht mehr. Der Autohändler (kein MB) hat mir angeboten, alles komplett herzurichten. Das Auto wäre folglich komplett überholt/repariert gewesen, hätte aber mit 100tkm immernoch (umgerechnet) 20.000 Euronen gekostet. Da leg ich lieber noch was oben drauf und bekomme einen 3 Jahre jüngeren und weniger Kilometer und Daimler-Garantie :-)

@clk200sport: Bei 6.000 Euro Budget würde ich fast noch eher nach einem gepflegten W140 Ausschau halten. Der Verbrauch ist zwar höher als bei den W220 Modellen, aber wenn man keine unzähligen Kilometer reisst, dann kann diese Wahl durchaus lukrativer/effizienter/günstiger sein.

wenn dir dein CLK mit 173PS zu lahm ist, dann wird dich der S320CdI mit gerade mal 20 PS mehr nicht wirklich überzeugen.

Alles andere was die MT-Freunde gesagt haben, was man für 6000€ (nicht!) bekommt kann ich nur unterschreiben.

Dass der Rost beim VorMopf eine "Kleinigkeit" wäre, die man selber richten kann, ist natürlich auch Quatsch, ausser du hat eine eigene Karrosserieschmiede die mal eben die kompletten Schweller tauschen kann und über die Zeit eine Komplettlackierung hinbekommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Was ist beim Kauf eines S-Klasse W220 zu beachten?