ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Was hat euch bewogen einen X3 F25 zu kaufen????

Was hat euch bewogen einen X3 F25 zu kaufen????

BMW X3 F25
Themenstarteram 20. April 2013 um 19:03

Hallo X3 Freunde,

ich habe mal eine Frage an euch.

Was hat euch den bewogen einen BMW X3 zu kaufen. Ich bin den Q5 schon Probe gefahren und muss leider noch 3 Wochen warten bis mir mein Freundlicher endlich mal ein Wagen zu Verfügung stellt.

Der Q5 hat mich begeistert. nur das MMI ist nicht so das beste. Bin aber nur den 170 PS Probe gefahren, ihr habt doch bestimmt auch mehrere SUV verglichen.

Danke für die Infos.

LG Matthias

Beste Antwort im Thema

Hi,

ganz eindeutig hat mich die freche und harmonische Optik angesprochen. War zu der Zeit noch Audi-Kunde. Die unsägliche Arroganz beim Freundlichen mit den Ringen bzgl. Informationsbereitschaft und Lieferfristen eines Diesels mit Automatik hat mich dann bei BMW anhalten lassen. Und dann ging es schnell. Freundliche Beratung, schnell für einen halben Tag einen X3 bekommen, Zufriedenheit mit Preisverhandlung und eben ein Auto, was mehr als nur mit dem Q5 mithalten kannn. Habe es hier schon mal gesagt. Kernkompetenz Audi ist die Qualität vor allem im Interieur, bei BMW sicher Motor-Getriebe-Fahrwerk-Kombination.

Bis vor einigen Jahren konntest Du mir keinen BMW verkaufen. Aber in München hat man nicht geschlafen. Heute gefällt mir Audi nicht mehr ganz so, was sicher daran liegt, dass in der Vergangenheit Autos aus Ingolstadt gekommen sind, die man fast nicht mehr schöner bauen kann. Und genau das hat zuletzt nicht mehr geklappt. Aber das klappt in Stuttgart immer noch nicht. GLK geht gar nicht.

Gruß

Herbert

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Hallo,

na, dann fang ich mal an: :)

Generell, ich komme vom Vorgänger und war damit sehr zufrieden. Außerdem hab ich eine gute BMW Werkstätte.

Zum Fahrzeug selbst: Für mich gerade richtig in der Innenraumgröße (GLK z.B: zu klein), und dabei ist das Fahrzeug nicht unvernünftig lang. Tolle Kombi 30d und 8-Gang-Automatik. Und es gibt nicht viel Konkurrenz. Q5 ist optisch nicht so ganz mein Ding, ich hab keine gute Sitzposition gefunden und der getestete 20d (am Anfang kam noch der 2l Diesel in Frage) ist leise aber lahm. XC60 wärs fast geworden, wenn nicht noch rechtzeitig der 30d auf den Markt gekommen wäre.

Lg

Pete

Habe vor 3 Jahren den X5 probegefahren, war ein geiles Gefühl, aber der X5 ist sehr teuer und sehr groß... Dieses Jahr bin ich den X3 probegefahren und war wieder begeistert , ist einfach ein tolles Auto...und genau das was ich brauche , etwas kleiner als der X5 und nicht ganz so teuer.

Hatte ich vergessen, habe jetzt bestellt und bekomme ihn ende Juni. :-))

Themenstarteram 20. April 2013 um 19:16

Danke für die Info,

bei mir solls entweder der 2,0 Diesel BMW sein oder halt der 2,0 Diesel Audi.

LG

der x3 ist aus meiner sicht einfach das bessere Auto,

wenn du die sufu nutzt, findest du viele aehnliche freds, die Dir

weiterhelfen

Hi,

ganz eindeutig hat mich die freche und harmonische Optik angesprochen. War zu der Zeit noch Audi-Kunde. Die unsägliche Arroganz beim Freundlichen mit den Ringen bzgl. Informationsbereitschaft und Lieferfristen eines Diesels mit Automatik hat mich dann bei BMW anhalten lassen. Und dann ging es schnell. Freundliche Beratung, schnell für einen halben Tag einen X3 bekommen, Zufriedenheit mit Preisverhandlung und eben ein Auto, was mehr als nur mit dem Q5 mithalten kannn. Habe es hier schon mal gesagt. Kernkompetenz Audi ist die Qualität vor allem im Interieur, bei BMW sicher Motor-Getriebe-Fahrwerk-Kombination.

Bis vor einigen Jahren konntest Du mir keinen BMW verkaufen. Aber in München hat man nicht geschlafen. Heute gefällt mir Audi nicht mehr ganz so, was sicher daran liegt, dass in der Vergangenheit Autos aus Ingolstadt gekommen sind, die man fast nicht mehr schöner bauen kann. Und genau das hat zuletzt nicht mehr geklappt. Aber das klappt in Stuttgart immer noch nicht. GLK geht gar nicht.

Gruß

Herbert

Hi,

ich wollte ein gutes SUV (hoch sitzen, Übersicht, Allrad), geräumig für die Family und trotzdem stadttauglich (also nicht zu groß). Hatte daher den Q5, den GLK, den X3 und ein wenig den Volvo XC60 im Fokus:

Der Volvo hat mich optisch (von außen) nicht voll überzeugt und meine bessere Hälfte wollte lieber ein deutsches Qualitätsprodukt - habe mich nicht dagegen gewehrt ;-)

Der GLK war mir zu kantig und innen überraschend klein, ist daher auch ausgeschieden (hauptsächlich wegen der Optik).

Der Q5 und der X3 lagen ganz nah beisammen, da haben Kleinigkeiten des Ausschlag gegeben:

1. Die Karosserie gefällt mir beim X3 einen Tick besser

2. Da beide kein "Echtzeitverkehrsnavi" anbieten (in Österr.), wollte ich kein internes Navi - wohl aber eine Rückfahrkamera. Bei BMW geht das, beim Q5 muss man bei der RFK das Navi zwingend mitnehmen

3. Außen wollte ich Schwarz, innen hell. Die BMW Kombi mit Leder/Oyster gefällt mir sehr gut, beim Q5 wäre pistazienbeige meine Sitzfarbe gewesen - da aber zwingend mit "braunen" Armaturenbrett -> nicht so mein Ding...

4. Innenraum sonst bei Audi sicher tadellos, aber auch beim X3 ganz ok

5. Preislich liegen beide eng beisammen

Habe mich bei den Probefahrten dann auf den X3 konzentriert. Bei der Probefahrt mit dem X3 20d war mir persönlich der Motorsound etwas zu präsent (bin da eher etwas heikel ;-) und auch die 184 PS hätte ich durchzugsstärker erwartet - mein Fehler, komme vom 3er, und hatte das zusätzliche Gewicht (auch die Family war an Bord) wohl unterschätzt. Bin dann noch 20i und 30d gefahren - und bei der Fahrt mit dem 30d war mir nach 500m klar: Der ist es ;-). Da ich meine Autos immer sehr lange fahre, habe ich diesmal etwas tiefer in die Tasche gegriffen und mir den 30d bestellt. Wem der (heftige) Aufpreis dafür zu hoch ist, macht meiner Meinung nach mit dem X3 20d aber auch nichts falsch.

 

Also insgesamt: Q5 und X3 eng beisammen, den Ausschlag gaben bei mir eher einige Kleinigkeiten

LG Hudson21

Die Antwort kann man sicher immer nur fuer sich selbst geben, aber fuer meine Nutzungsbedingungen (als Mensch mit ueber 1,9m ist hoeher sitzen angenehm) hat der X3 einfach am besten gepasst:

- X5 ist mir zu gross (und auch "gesellschaftlich" problematisch, deshalb wurde es auch kein Cayenne, Tuareg o. ae.)

- Kuh5 und GLK verursachen Augenschmerzen

- X3 hat mit 313PS den besten und staerksten Motor (35d, nun auf das PS gleich mit dem Audi SQ5) und v.a. das beste Automatik-Getriebe in der Klasse

So ist de Entscheidung gefallen.

 

Zitat:

Original geschrieben von Hudson21

2. Da beide kein "Echtzeitverkehrsnavi" anbieten (in Österr.), wollte ich kein internes Navi - wohl aber eine Rückfahrkamera. Bei BMW geht das, beim Q5 muss man bei der RFK das Navi zwingend mitnehmen

Laut Preisliste ist RTTI in Österreich ab Juli verfügbar.

LG

Thomas

Zitat:

Original geschrieben von Hudson21

und meine bessere Hälfte wollte lieber ein deutsches Qualitätsprodukt - habe mich nicht dagegen gewehrt ;-)

ein deutsches Qualitätsprodukt - ist schon einige tausend Km entfernt !!!

Guck mal 5er - ist aus Dingolfing

Zitat:

Original geschrieben von DarthT

Zitat:

Original geschrieben von Hudson21

2. Da beide kein "Echtzeitverkehrsnavi" anbieten (in Österr.), wollte ich kein internes Navi - wohl aber eine Rückfahrkamera. Bei BMW geht das, beim Q5 muss man bei der RFK das Navi zwingend mitnehmen

Laut Preisliste ist RTTI in Österreich ab Juli verfügbar.

LG

Thomas

... Ja, die Gretchenfrage wird sein: Wie gut wird es? Lt. Wiki basiert das RTTI auf Inrix Daten und Inrix kommt dzt. meines Wissens nach nicht an Livetraffic von Tomtom ran. Kann sich aber natürlich auch noch ändern.

LG Hudson21

Ich stieg erstmals in die SUV Welt ein. Zur Auswahl standen bei mir der XC 60, der Freelander 2 und der neue Sorento. Alle probegefahren, preisverhandelt und dann stand ich kurz vor dem Zuschlag für den Freelander2. Und dann passierte es - eine Probefahrt mit den X3 20D. Der lag zwar um Einiges über dem Budget - aber er war eine Welt für sich. Unglaublicher Motor, ein schier geniales 8 Gangautomatikgetriebe und auch sonst von der Anmutung ganz einfach toll. So schlug ich zu bei einem Halbjahreswagen, X3 20d in schwarz, Fähre ihn nun seit 2 Wochen, habe die ersten 1000 Kilometer schon hinter mir und kann nur sagen, dass ich die Entscheidung sicher nicht bereut habe!

Der Wechsel vom E91 auf den X3 (mein erstes SUV) waren folgende:

- Ich wollte ein Fahrzeug mit mehr Bodenfreiheit und vor allem eine höhere Sitzposition. Da ich täglich 20-30x ins Auto ein- und aussteige ging mir das "Hineinschlüpfen" in den 3er am Ender schon ziemlich auf den Geist.

- Er sollte familientauglich sein (2 Kinder), damit wir nicht immer mit dem VW Touran in den Urlaub fahren müssen. :D Mit dem 3er wollte meine Frau nie fahren, da der Kofferraum viel zu klein war.

- sehr gute Konditionen beim :)

Insgesamt bin ich von Motor und Getriebe sehr begeistert, leider musste ich den Händler schon des öfteren wegen lästigen Dingen aufsuchen. (Klappern des Schiebedaches, Knistern im Bereich des Amaturenbrettes, Klappern aus dem Motorraum,...).

Sonst ist der 30d wirklich ein geniales Auto!

Gruß

Alex

Hallo,

in der AB allrad hat der X3 zum dritten mal in Folge die Leserwahl zum beliebtesten SUV in s. Klasse gewonnen.

So viele können doch nicht irren.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Was hat euch bewogen einen X3 F25 zu kaufen????