ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Was denn los hier in Deutschland und mit LPG!!!

Was denn los hier in Deutschland und mit LPG!!!

Themenstarteram 7. Juli 2008 um 21:52

Hallo Gasfahrer!

 

Ich selber arbeite in einem BMW-Betrieb wo wir Gasanlagen nachrüsten, zwar erst seit 3 oder 4 Jahren, aber wir machen es.

Zum Anfang hatten wir evtl. 1-2 im Monat gehabt, letzes Jahr 5-6 im Monat und nun machen wir 4-5 in der Woche! :eek:

 

Manno, Gas wird immer teurer und ich als Gasfahrer denke schon eher darüber das wir mit dem Nachrüsten locker machen müssen.

Wo soll denn das hinführen?

Zum Anfang hatten wir ne Tanke wo wir hinfuhren und unsere Dichtheitsprüfung in ruhe machen konnten, heute stehen 2 vor Dir und direkt 2 hinter Dir.

 

Auch haben wir zum Anfang Gasanlagen in gewöhnliche BMW`s eingebaut, aber die Nachfrage hat wirklich eine regerechte Entwicklung an Fahrzeugen verursacht.

Wir bauen im E90/91 Gasanlagen mit Unterflurtank ein, im X3 bauen wir auch schon Unterflur ein, aber dem ist nicht genug.

Letzte Woche haben wir in einem Z3 eine Gasanlage eingebaut mit Unterflurtank.

 

Wie lange Dauert es also bis Mofas mit Gas rumfahren?

 

Irgend wie mache ich mir doch wieder Sorgen über die LPG-Preise, und wenn es die noch nicht sind, wann schreitet der Staat ein?

Ja ich weiß, bis 2018 solls frei von Steuer bleiben.....

Sicher?

 

Viele Tanken wollen jetzt was vom Kuchen und treiben die Preise hoch, was ist denn dann nur 2018 wenn die Steuer drauf kommt?

Viele Taken bieten Fusel für 0,65€ an und bezahlen evtl. gerade mal 0,30€ für den Liter.

 

Ich habe das Gefühl das die LPG Tankstellen gleichermaßen wachsen wie die Umrüster.

Erst wurde immer gesagt nimm nen Umrüster der Jahrelange erfahrung hat, aber Gasverkaufen können auf einmal alle Billigtanken.

 

Auch wenn darüber evtl. schon oft geredet wurde, es würde mich wirklich mal interessieren wie Ihr darüber so denkt.

Denn erst vor 3 Tagen habe ich Gasgetankt für ca. 0,565€ und mein Verbrauch ist imens gestieben.

Es sollte nun wirklich mal eine Butan/Propanangabe an den Säulen stehen.

Ich weiß ja nicht mit welchem Gas die Säulen befüllt sind, aber nach 3 Tagen schon Reserve und nur 150km gefahren ist extrem.

Sobald Reserve an ist bei mir, komme ich noch ca. 80-100km.

Normal fahre ich aber mit ner Tankfüllung 350-400 km (61 Brutto im BMW 528i).

 

Am besten war immer die Brühe von Star, wer hat z.B. gute Erfahrungen mit Anderen?

Dieses ist auch mal interessant, selbst bei 0,565€ will ich mich nicht bescheißen lassen, nen Verbrauch von 20l ist mir mit Gas dann doch zuviel.

 

Ich würde mich über gute und informative Antworten freuen!!!

 

MfG und bye

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Juli 2008 um 11:40

Zitat:

Original geschrieben von E 30 89

Hallo BMW - Racer,

woher hast du die Weisheit, daß ein Liter Gas für 30 Cent eingekauft wird, wo gibt es Gas zu dem Preis,

den du bezahlt hast,

wie kann man Mofas auf Gas umrüsten, wo ist der BMW - Umrüstbetrieb, bei dem du arbeiten darfst?

Z 3 mit Unterflurtanks - Der nächste 1. April ist erst 2009.

Vielleicht weißt du auch eine Tankstelle mit Adapter fürs Feuerzeug.

Trotzdem

Wir gasen weiter

Ich verstehe die Welt nicht mehr, wie kann man nur Dein Blödsinn mit DANKE anklicken?

Zu Deine Fragen, die 30 Cent Einkauf habe ich getippt, jedoch wird es wohl nicht so abschüssig sein bei hohen abnahmen wenn vereinzelt das Gas für 55Cent verkauft wird.

Wo ich arbeiten DARF :rolleyes: , bei BMW Muhra in Oberhausen, denke mal da brauche ich kein Geheimniss raus machen.

Immerhin wissen dieses schon etliche Leute hier! ;)

Was den 1. Aprill betrifft, ich weiß wie nen Z3 aussieht und was ein Unterflurtank ist.

Aber auch solche Menschen wie Dich muss es geben, immer alles anzweifeln und in seiner eigenen Kellerwelt leben! :D

Gehe doch mal auf er Homepage www.muhra.net und fragst mal auf doof ob man bei Dir im Z3 ne Gasanlage mit Unterflur einbauen kann!?!?!

Du wirst staunen welche Antwort Du bekommst. ;)

Die Batterie wird versetzt und und und, gleiches beim X3, aber wenn Du der Meinung bist das KFZ-Mechaniker nur Ölfilter lösen können, dann hast Du Dich vertan.

Deine Kellerwelt scheint nicht über unseren Horizont heraus zu ragen, aber dennoch kannst Du es witzig finden..... ;)

Ebenso wie Deine Angabe ist, dass der Z3 ein Schönwetterauto ist.

Mag ja sein Das Du soooo viel Geld hast um Dir nen Z3 als Schönwetterauto in der Garage stellst, aber es gibt auch Menschen die nutzen dieses Auto jeden Tag, weil sie eben nicht sooo viel geld haben wie Du und das Auto als ihr Mittel ansehen. ;)

 

Sinn macht es doch eher ruhig zu bleiben wenn man nichts weiß und dieses ist gerade bei Dir der Fall! :p :D ;)

Wieviele KM das Auto runter hat ist doch auch egal, es geht hier darum wie lange man es fahren will und ob man das Geld für die Anlage hat.

Es soll ja auch Menschen geben die diesen Rechner nicht bruachen für die Gasanlage, sie kaufen die Umrüstung und sind glücklich.

Kann ja keiner was dafür das Du Dich eher hinter diesen Rechner im Keller versteckst.

 

Aber schön das Du was zum Thema gesagt hast, habe leider die Zeilen nimmer gefunden. :D

Ich werde aber exrta für Dich mal nach Bilder vom Z3 fragen, damit auch Du mit Deiner 0 Weißheit etwas Licht erblickst!

 

MfG und bye

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von BMW-RacerMH

Es sollte nun wirklich mal eine Butan/Propanangabe an den Säulen stehen.

Ich weiß ja nicht mit welchem Gas die Säulen befüllt sind, aber nach 3 Tagen schon Reserve und nur 150km gefahren ist extrem.

Hier stehen meistens die Mischungsverhältnisse drin.

Hast schon recht mit den seltsamen Preissteigerungen.

OK, die Nachfrage steigt und steigt, aber genauso steigt auch das Angebot - jeden Tag kommen ein paar Tanken dazu.

Wenn's doch unerträglich wird, dann legen wir halt alle zusammen und machen ne eigene Tanke auf (für MT-Mitglieder zum Einkaufspreis :D)

 

Zitat:

Original geschrieben von Gerry08

 

Wenn's doch unerträglich wird, dann legen wir halt alle zusammen und machen ne eigene Tanke auf (für MT-Mitglieder zum Einkaufspreis :D)

ICH BIN DABEI!! :)

am 7. Juli 2008 um 22:38

Hallo BMW - Racer,

woher hast du die Weisheit, daß ein Liter Gas für 30 Cent eingekauft wird, wo gibt es Gas zu dem Preis,

den du bezahlt hast,

wie kann man Mofas auf Gas umrüsten, wo ist der BMW - Umrüstbetrieb, bei dem du arbeiten darfst?

Z 3 mit Unterflurtanks - Der nächste 1. April ist erst 2009.

Vielleicht weißt du auch eine Tankstelle mit Adapter fürs Feuerzeug.

Trotzdem

Wir gasen weiter

 

am 8. Juli 2008 um 6:27

EU-müsste doch was sagen oder irre ich mich?

 

Du hast recht mit Autogas die minderwertig sind. Sollten die hinschreiben aber glaub der Preis ist andererseits auch ein hinweiß... Frag am besten den Tankstellen besitzer was der für nen zeug verkauft. Und lass ihn dann links liegen beim nächsten tanken wenn er das immernoch verkauft.

 

Nen Gas-Roller kommt bestimmt irgendwann. Platz ist ja unter dem Sitz vorhanden. Neulich wurde ja das auch beredet hier. Der Roller kommt bestimmt itgendwann, aber nur wann ...

 

Nen Z3 mit unterflur tank, hmm wie weit kommst du damit dann?!

Wieviel km hatte der Z3?! Normal sind die dinger schön wetter autos. Kurz gesagt schaffen die selten die 10tkm im Jahr grenze, kann mich ja auch irren ...

 

Kann nur eins sagen, alles wird teurer vorn bis hinten und wer verdient dabei das ganze Geld am schluss?!

also zum verbrauch kann ich nur sagen das ich schon für 57ct getankt habe. mischverhälniss war 95/5 und ich bin genauso weit wie immer gekommen! A6 2.8 Quattro 430km mit 68L Gas

am 8. Juli 2008 um 9:22

Bei uns im Rheinland liegt der Preis so um die 0,70 EUR - ist meißt 40/60 oder 60/40.

Und das es mehr Leute werden die Gas tanken wollen - nun ja warum auch nicht. Ich will ja auch erst noch Gasfahrer werden - ab Oktober wenn der neue Wagen da ist.

tanke in Holland, Österreich, Italien, Deutschland und komme mit 50L immer knapp 500km weit. Egal ob der Sprit nun 45ct oder 75ct kostet. Ne Tankstelle wird jedem der zahlt hingesetzt, Gas rein fertig. Gesichtskontrolle gibt es da nicht.

Das Problem bei LPG ebenso wie bei CNG ist der Umstand, dass ihre Verbreitung einzig und allein von  politischen Entscheidungen abhängt. Der Dieselmotor bietet ja immerhin noch technische Vorteile, von anderen Antriebskonzepten mal ganz abgesehen. Gas bietet allenfalls den Vorteil einer etwas geringeren Umweltbelastung, und diese Sicht der Dinge kann sich schnell ändern.

 

Ein Federstrich des Gestzgebers würde ausreichen, um den ganzen Gasmarkt im Autobereich zum Erliegen zu bringen. Bei gleicher Energiesteuer auf Gas und Benzin lohnt sich weder CNG noch LPG. In anderen Ländern ist das ja schon passiert, so in Dänemark. Die Ausnahmeregelung bis 2018 kann jederzeit gestrichen werden. BP begründt die Zurückhaltung bei Autogas  deshalb auch damit, dass man vor 1987 insoweit schon einmal auf das falsche Pferd gesetzt habe.

 

Das dürfte auch der Grund sein, weshalb die Autoindustrie bei Neuwagen relativ wenig Engagement bei Gasfahrzeugen zeigt. Öl und Gas sind nur noch Übergangstreibstoffe. Die Zukunft gehört anderen Antriebskonzepten. Wer heute  umrüstet und viel fährt, dürfte noch auf seine Kosten kommen. Morgen kann das schon ganz anders sein.

am 8. Juli 2008 um 10:55

Hallo,

ich kann die Euphorie nicht ganz Verstehen. Momentan ist meiner meinung nach ein schlechter Zeitpunkt zum umrüsten. Alle Umbauer haben wegen dem hohen Ölpreis nochmals die Preise erhöht für die gleiche Leistung. Der LPG Preis ist auch gestiegen und das Grundlos. Ich würde noch etwas warten mit der Umrüstung bis sich der Ölpreis wieder erholt hat.

Unter www.lpgrechner.de könnt Ihr genau ausrechnen wann sich eine Umrüstung lohnt. Jedoch sollte man bedenken wenn sich die Umrüstung erst nach 3 Jahren lohnt und man das Fahrzeug maximal 5 Jahre fahren möchte macht es nicht so viel sinn Umzurüsten.

Wer aber dennoch Umrüsten möchte der sollte jetzt einfach noch etwas abwarten bis man wieder vernünftige Umbau und vor allem Gaspreise an der Tankstelle bekommt.

Zitat:

Original geschrieben von regrebelk

Das dürfte auch der Grund sein, weshalb die Autoindustrie bei Neuwagen relativ wenig Engagement bei Gasfahrzeugen zeigt. Öl und Gas sind nur noch Übergangstreibstoffe. Die Zukunft gehört anderen Antriebskonzepten. Wer heute  umrüstet und viel fährt, dürfte noch auf seine Kosten kommen. Morgen kann das schon ganz anders sein.

Hi, naja, stimmt nur bedingt. Den ersten Audi hatte ich 2004 umgerüstet, der fuhr nach 4 Monaten im Plus (Vielfahrer) der zweite wurde gleich geklaut, der rentierte sich schon nach 1 Monat (guuute Versicherung, AXA)

Der dritte mußte doch sage und schreibe geschlagene 7 Monate ins Plus fahren - ach wie grausam!

Beim Verkauf wird dann abgerechnet. Da hatte ich bislang keinen "Gewinn" aber "nur" 700€ "Verlust" nach 100.000km ist ja auch sooo schlecht nun auch wieder nicht. ;)

Ich denke, ich werde im Langstreckenbereich noch den einen oder anderen Gaser fahren. Aber du hast recht, es gibt schon bessere Konzepte, gerade für den Citybereich und Umland. Da ist E die Zukunft, H2 sicher nicht. Verbrennungsmotoren nur noch als Zusatzaggregat. Strom kann heute schon zu großen Teilen alternativ erzeugt werden durch Wind, Wasser und Solar, Öl dagegen nur sehr gering (Raps). Auch Ethanol führt eher zu Verwerfungen (Lebensmittelpreise und Regelwaldrodungen) Das ist kontraproduktiv, solange nur Ethanol, aber nicht die Herstellung betrachtet wird.

Aber das die Umrüstbranche solchen Zulauf hat, war doch zu erwarten, Gratulation für die BMW Werkstatt des TE, ich wünsche mir noch recht viele neue LPG Tankstellen und noch mehr die mit Mathe der 6.Klasse nicht auf Kriegsfuß stehen.

Zu den steigenden Preisen bei Autogas habe ich mich mal kundig gemacht. Habe gelesen, dass um 1981 rum, schonmal der Versuch gemachtwurde LPG im Kraftstoffmarkt ein zu führen. Damals kostete der Sprit in Euro 0,75 €. Autogsa wurde damals für -,25 € angeboten. LPG kostete also rund 33 % des Spritpreises. Heute ist der Schnitt bei 1,60 € und vielleicht -,72 € LPG. Also kostet LPG rund 45 % des Spritpreises.

 

33% -> 45%: Ich lasse die Zahlen mal für sich sprechen. Habe meine Meinung dazu, allerdings würde mich eure auch interessieren.

 

Grüße

Das stimmt schon. man weiß nie 100%ig, wie sich die Preise weiter entwickeln werden. Für mich steht allerdings fest, dass Gas früher oder später auch stark steigen wird.

Wenn unser Staat eins richtig gut kann, dann Geld kassieren. Und wenn die Entwicklung so weiter geht, dass so viele auf Gas umrüsten, wird auch Vater Staat hinlangen! Jede Wette.

Ich für meinen Teil behalt meinen Diesel. Der braucht 6 Liter / 100km, geht gut und ich bin damit zufrieden. Wenn ich die diveresen Tabellen so ansehe und alles durchrechne würde ich zwar mit Gas sparen. Aber nicht viel. Deshalb wird bei mir definitiv kein Gaser ins Haus kommen ;)

Zitat:

Original geschrieben von stef 320i

 

Wenn unser Staat eins richtig gut kann, dann Geld kassieren...

Willkommen am Stammtisch.

Schon mal überlegt, dass der Staat nicht nur kassiert, sondern auch Ausgaben hat, die JEDEM zu Gute kommen?

 

Zitat:

Original geschrieben von stef 320i

Ich für meinen Teil behalt meinen Diesel. Der braucht 6 Liter / 100km, geht gut und ich bin damit zufrieden. Wenn ich die diveresen Tabellen so ansehe und alles durchrechne würde ich zwar mit Gas sparen. Aber nicht viel. Deshalb wird bei mir definitiv kein Gaser ins Haus kommen ;)

Meinst du, so 'ne Dreckschleuder wie der Audi-Diesel ist 'ne Lösung? Selbst mit dem Alibi-RPF kommen da hinten Sachen raus. Ich bin dafür, dass die Euro6-Norm ab sofort für alle Diesel gilt.

 

Wen man einem Vorwurf machen muss, ist die Industrie.

Anstatt den ach so sparsamen Diesel zu forcieren, hätte man doch in Richtung sauberer Kraftstoffe forschen können.

O.k., die Leute wollten PS und nochmals PS, das ging mit dem Dieselmotor ganz gut, nur den Dreck, der dabei hinten rauskommt, hat niemanden interessiert.

Gas (egal ob nun CNG oder LPG) wäre doch die Alternative gewesen, wenn sich die Hersteller dazu gerungen hätten, auf Gas optimierte Motoren anzubieten.

Warum wird denn erst jetzt beim Insignia ein TNG angeboten (also ein potenter, auf CNG optimierter Turbo) angeboten? Warum werden die gasoptimierten Motoren vom BMW nicht angeboten?

Die Hersteller haben einen Trend einfach verschlafen, die Kunden haben brav der Werbung geglaubt und bekommen jetzt die Quittung in Form hoher Kosten.

Jeder Hersteller hat was im Köcher.

Das Prinzip des Chevy Volt ist eigentlich uralt (guckt mal wie Dieselloks funktionieren).

Warum bringt den GM erst 2010 auf'm Markt?

Weil Sprit zu billig war. Die Hersteller haben mit alter Technik sehr gut verdient...

Gas wäre auch in Zukunft 'ne Alternative, da man Biogas gut aus Biomasse herstellen kann. Ich meine jetzt die Herstellung aus pflanzlichen Abfällen und nicht von Nahrungsmitteln... Nur würde das nur funktionieren, wenn die Autos insgesamt weniger verbrauchen.

Ich denke CNG (mit Biogas) gehört die Zukunft, LPG sehe ich eher als Überbrückungsalternative.

 

Dass die Preise auch für Gas steigen nun ja, leider hat man keine große Wahl...

 

Gruß

Zitat:

Hast schon recht mit den seltsamen Preissteigerungen.

OK, die Nachfrage steigt und steigt, aber genauso steigt auch das Angebot - jeden Tag kommen ein paar Tanken dazu.

LPG ist ein Abfallprodukt bei der Benzinherstellung. Immer mehr Autos werden umgerüstet. Die Nachfrage nach Benzin sinkt und somit weniger Abfall ( LPG ).

Die Nachfrage nach LPG aber steigt.

Was das für die Preisentwicklung bedeutet :(

Zitat:

Ich denke CNG (mit Biogas) gehört die Zukunft,

Meine Kinder werden wahrscheinlich Methan tanken.

BioGasTankstelle

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Was denn los hier in Deutschland und mit LPG!!!