ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Audi A8 mit LPG BRC nicht eingetragen, eintragen lassen

Audi A8 mit LPG BRC nicht eingetragen, eintragen lassen

Themenstarteram 18. Dezember 2015 um 18:04

Ich habe einen Audi A8 besichtigt, das Fahrzeug hat eine BRC Gasanlage, welche nicht eingetragen ist, der Vorbesitzer hatte das Fahrzeug vor 2 Jahren so schon gekauft.

Da das Auto sehr günstig ist wollte ich es kaufen, jedoch vorher wissen von welchen kosten man ausgehen kann im schlimmsten Fall für die Papiere die fehlen und zum eintragen, weil Papiere sind keine vorhanden, bzw ob es überhaupt möglich ist?

Beste Antwort im Thema

Wenn du Geld und Ärger sparen willst lass die Finger davon.

Die Frage ist warum ist sie nicht eingetragen.

Wenn jemand sich die Mühe macht eine Anlage einbaut die Anlage dann aber nicht einträgt da muss was dran sein.

Kann mir nicht vorstellen das derjenige ruhen Gewissens ohne Betriebserlaubniss rumfährt.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Wenn du Geld und Ärger sparen willst lass die Finger davon.

Die Frage ist warum ist sie nicht eingetragen.

Wenn jemand sich die Mühe macht eine Anlage einbaut die Anlage dann aber nicht einträgt da muss was dran sein.

Kann mir nicht vorstellen das derjenige ruhen Gewissens ohne Betriebserlaubniss rumfährt.

Minimale Kosten:

- AGG ~150-200 Euro

- GSP-Abnahme ~200 Euro

- Eintragung ~20 Euro

Alles weitere wäre jetzt Hellseherei. Die Schwierigkeiten könnten darin bestehen, dass es kein AGG für die verbauten Teile in der Kombination gibt, dass keiner den Einbau abnehmen will oder noch einige Änderungen erforderlich sind etc.

Es gibt z.B. AGG nicht für beliebig hohe Leistung bei entsprechender Euro5-Abgasnorm, soweit ich das nicht durcheinander werfe.

Hi,

wenn auch nicht unbedingt hilfreich, frage ich mich warum man so einen Geldvernichter überhaupt kaufen will?

Ich kenne zwar nur zwei im Dunstkreis, aber die Kosten sind immens. Instandhaltung, Betriebskosten, Versicherung etc. . Mit dem Trümmer könnte ich noch nicht einmal zur Arbeit fahren, weil der einzig mögliche Parkplatz für den Chef reserviert ist. Alles über 4,70m geht nicht.

Was der Kumpel allein für die Vorderachse hinlegen muss ... .

Und dann die grundsätzliche Frage: A8 haben wollen und dann Sparfuchs spielen? Hallo? Erklärt mir das mal!

Na ja, der Gedanke ist ja nicht schlecht.

Einen Luxuswagen zu fahren würde mir auch gefallen.

Die ersparnis beim Sprit kann man für die Wartung her nehmen.

Bei so einem Motor/verbrauch spart man einiges.

Man sollte sich aber auch fragen, warum er so günstig ist. Allein der Zahnriemenwechsel kostet eine mittlere vierstellige Summe. Wenn der demnächst fällig ist, kannst du das schonmal auf den Kaufpreis aufschlagen. Und das ist nur ein Beispiel.

mfg

Zugelassen kriegst Du die Anlage aber nur, wenn in D zugelassene Teile verbaut sind.

Wenn die in Timbuktu eingebaut wurde, hast Du keine Chance.

Zitat:

@patru schrieb am 19. Dezember 2015 um 08:00:50 Uhr:

Na ja, der Gedanke ist ja nicht schlecht.

Einen Luxuswagen zu fahren würde mir auch gefallen.

Die ersparnis beim Sprit kann man für die Wartung her nehmen.

Bei so einem Motor/verbrauch spart man einiges.

Hi,

hätte mal für eine Woche tauschen sollen, weil der Kumpel einen Kombi für seinen Umzug brauchte. Musste ablehnen, da ich weder Parkplatz am Arbeitsplatz noch Lust auf ca. 200 € zusätzlicher Spritkosten hatte.

Und bei geschätztem Minimalverbrauch von 15l Gas noch von sparen zu sprechen (meist fährt ja nur einer mit, transportieren kann man mit dem Teil schon mal gar nichts) ist schon irgendwie komisch. Ich finde solche Karren einfach nur teuer, lästig und überflüssig. Deswegen sind die auch so günstig zu bekommen. Sobald der Protzfaktor (spätestens wenn ein neues Modell auf dem Markt ist) verschlissen ist, sind die für nichts mehr gut.

Finger weg von dem verbastelten Scheiß! Kauf dir ein richtiges Auto!

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 19. Dezember 2015 um 10:19:45 Uhr:

Zugelassen kriegst Du die Anlage aber nur, wenn in D zugelassene Teile verbaut sind.

Wenn die in Timbuktu eingebaut wurde, hast Du keine Chance.

Solange die Teile eine E67 Nummer haben für deren Kombination es ein Abgasgutachten gibt, können die auch in Lummerland eingebaut worden sein und werden hier in DE problemlos abgenommen...:)

(Wenn ordentlich verbaut)

Dann stellt sich die Frage, warum der Vorgänger sie nicht eintragen lassen hat.

Da ist doch was faul

Zitat:

@Eifelswob schrieb am 19. Dezember 2015 um 10:59:56 Uhr:

 

Und bei geschätztem Minimalverbrauch von 15l Gas noch von sparen zu sprechen (meist fährt ja nur einer mit, transportieren kann man mit dem Teil schon mal gar nichts) ist schon irgendwie komisch. Ich finde solche Karren einfach nur teuer, lästig und überflüssig. Deswegen sind die auch so günstig zu bekommen. Sobald der Protzfaktor (spätestens wenn ein neues Modell auf dem Markt ist) verschlissen ist, sind die für nichts mehr gut.

Das ist eine sehr einseitige Betrachtung Deinerseits, die genau wie meine folgende Antwort dem TE auf die Beantwortung seiner Frage nicht wirklich weiterhilft.

Ich finde es immer ein wenig lachhaft, wenn jemand seine eigene Meinung so dermaßen in den Vordergrund stellt.

Aber das ist ja in der heutigen Zeit so üblich, andere Vorstellungen als die eigene Meinung möglichst lächerlich zu machen, da sind unsere aktuellen "Politiker" ja Vorbild.

Nicht jeder möchte gern einen billigen Plastikhaufen fahren.

Voll-Leder, klimatisierte Massage-Sitze, ein ruhig laufender V8/V12 mit Leistungsreserven, Speisen und Getränke im Kühlfach, ein komfortables Fahrwerk und viele weitere Annehmlichkeiten tragen durchaus bei manchen Menschen dazu bei, das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

Bevorzugt zwar auch auf langen Strecken, genauso aber auch im Stadtverkehr.

Auch gelegentliche Mitfahrer haben sich bei mir noch nicht über zuviel Komfort beschwert.

Höhere Sicherheitsreserven duch die größere Karosserie, sichereres Fahren durch Allrad, 10 Airbags, weitere Sicherheitsausstattung sind für mich ebenfalls wichtige Kriterien für mein Auto, nachdem ich einen unverschuldeten Totalschaden in einer S-Klasse unverletzt überlebt habe.

Zum Transport von 5 Personen ist so ein Wagen auch auf längeren Strecken durchaus gut geeignet.

Der "Protzfaktor" mag für manche Leute wichtig sein, das muß jeder selber entscheiden.

Weshalb man die Fahrzeuge billig kaufen kann, an dem Punkt befindest Du Dich im Irrtum.

Denn der Grund sind die enormen Kosten, die so ein Fahrzeug im Unterhalt verursacht. Oft liegt bereits ein wirtschaftlicher Totalschaden vor, die nötigen Reparaturen lohnen für den verkäufer nicht mehr.

Denn ein älteres Fahrzeug der Oberklasse verursacht deutlich höhere laufende Kosten als ein Neuwagen, der noch Garantie besitzt. Das hängt mit dem Alter und der Laufleistung zusammen.

Hier mal ein Überblick zu meinem Wagen: Klick hier!

Wenn man nur irgendwie möglichst günstig von A nach B kommen will, erscheint mir übrigens ein Dacia mit Gasanlage (so einen hatte mir mein Umrüster vor Jahren mal zur Verfügung gestellt) alternativlos zu sein.

Was ist für Dich übrigens daran lästig, wenn andere bei ihrem Fahrzeug andere Maßstäbe anlegen, als Du selbst?

 

lg Rüdiger:-)

Ganz klar: Finger weg davon. Wenn der vorbesitzer den Wagen vor 2 Jahren so gekauft hat, stellt sich die Frage, wer den denn durch die HU gelassen hat. Bzw: dann ist sie jetzt fällig und der Vorbesitzer soll sie gefälligst noch neu machen. Er kann die HU-Kosten ja auf den Preis aufschlagen.

Also ich hatte vor ca. 5 Jahren das gleiche Problem, Fahrzeug (A6 4B) günstig gekauft, Gasanlage nicht eingetragen, aber mit dem hintergedanken entweder rausreißen, oder irgendwie eintragen.

Habe dann schließlich einen Ümrüster gefunden der sie mir eingetragen hatte, mussten aber einige Schläuche getauscht werden, und für Deutschland 8.8 Schrauben verwendet werden. (zum glück war der rest alles mit e67r Teilen ausgeführt!

Hierbei muss aber der umrüster mitmachen, da er die anlage angeblich als seine darstellen muss.

Hat mich am schluss ziemlich genau 600€ gekosten, und das Teil läuft heute noch, also im umkehrschluss haben sich die 600€ für mich schon zichmal armortisiert (Fahrzeugpreis war ja auch günstiger als ein gleichwertiges ohne Gasanlage, da der Käuferkreis der ein Fahrzeug mit Gasanlage, aber nicht eingetragen, kaufen möchte verschwindend gering ist!!)

MfG

Zitat:

@RuedigerV8 schrieb am 20. Dezember 2015 um 13:38:39 Uhr:

Hier mal ein Überblick zu meinem Wagen: Klick hier!

Wohl wahr. 70.000€ auf 150.000 km sind gerade mal etwas unter 50 Cent/km. Ein A8 spielt in der selben Liga, Sprit ist definitiv nicht dessen Hauptkostenfaktor - egal ob Gas oder Benzin. Zum Vergleich: Ein mit 60.000 km gekaufter Vectra B lag incl. LPG bei 18 Cent/km, der aktuelle A4 wird je nach aufzulösendem Wartungskram (ab 160.000 kam eine Zicke nach der anderen) und erzielbarem Restwert etwa 25-30 Cent/km kosten. Mein A4 hat die beiden Vorbesitzer etwa diese 50 Cent/km gekostet. Ob man eine neue Mittelklasse oder eine gebrauchte Oberklasse kauft nimmt sich nicht so viel.

Hi,

dann kann man zumindest festhalten, dass wir uns in einem Punkt einig sind: Sparen und günstig sind hier unpassende Vokabeln.

@ Rüdiger: Du musst nicht die Aussagen verdrehen. Lästig sind diese Karren für mich, weil sie nach meiner Erfahrung oversized sind und wie du selbst beschreibst einfach sehr viel Geld vernichten und zumindest für mein Anforderungsprofil sogar vieles schlechter können als viele von dir geschmähten "Plastikhaufen".

Das mein Beitrag nicht unbedingt hilfreich ist, habe ich bereits im ersten Satz erwähnt. Trotzdem kann und will ich bei solchen Themen die Finger nicht still halten. Andere Meinungen finde ich überhaupt nicht lästig, sondern oft bereichernd.

Und der immense Wertverlust lässt sich nicht durch hohe Unterhaltskosten erklären. In bestimmten Kreisen spielt der Prestigefaktor eine große Rolle. Da kann man sich nicht mit einem zwei Jahre alten Schlitten blicken lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Audi A8 mit LPG BRC nicht eingetragen, eintragen lassen