ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Warum sind die TSI Motoren so sparsam?

Warum sind die TSI Motoren so sparsam?

VW
Themenstarteram 19. August 2018 um 8:16

Hallo, ich hätte gerne mal gewusst, warum die TSI von VW vergleichsweise so sparsam sind? Wenn man sich die Benzinverbräuche bspw. bei Spritmonitor so anguckt, hinken andere Hersteller teils 1 Liter oder mehr hinterher. Ich mein, die Konkurrenz kann ja nicht so unfähig sein, sparsame Motoren zu bauen.

Beste Antwort im Thema

Warum die TSI Motoren so sparsam sind?

...damit du noch Geld für die Reparaturen übrig hast.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Warum die TSI Motoren so sparsam sind?

...damit du noch Geld für die Reparaturen übrig hast.

Zitat:

@jw61 schrieb am 19. August 2018 um 12:32:08 Uhr:

Warum die TSI Motoren so sparsam sind?

...damit du noch Geld für die Reparaturen übrig hast.

... die dann wären beim EA211 TSI?

Benzindirekteinspritzung, Downsizing, Miller/Atkinson Zyklus, wassergekühlte Abgaskrümmer, dadurch bei Volllast keine starke Anfettung.

Oftmals kombiniert mit einem DSG bringt das schon ne gute Ersparnis.

Vielleicht sollte man mal einen Blick auf die Motorsteuerungssoftware werfen? Nicht das da auch ein paar zweifelhafte Zeilen zu finden sind die den Verrauch senken aber Schadstoffe anheben.

Zitat:

@Sir Donald schrieb am 19. August 2018 um 22:51:01 Uhr:

Vielleicht sollte man mal einen Blick auf die Motorsteuerungssoftware werfen? Nicht das da auch ein paar zweifelhafte Zeilen zu finden sind die den Verrauch senken aber Schadstoffe anheben.

Nö, der aktuelle 1.5 TSI ist für einen modernen Turbobenziner, auch in Sachen Feinstaub, schon sehr weit vorne.

 

https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/detail.aspx?IDMess=4005

Feinstäube und andere schädliche Emissionen hin und her: ist da nicht ein physikalischer Zusammenhang zwischen der Menge der Emissionen und dem Kraftstoffverbrauch?

Mich persönlich interessiert nur der Verbrauch...

Es gibt nur einen direkten Zusammenhang zw. CO2 und Verbrauch.

HC, NOx, CO, PM und PN ist völlig unabhängig davon.

Zitat:

@IncOtto schrieb am 21. August 2018 um 13:36:13 Uhr:

 

HC, NOx, CO, PM und PN ist völlig unabhängig davon.

Das stimmt so nicht. NOx sink klar Verbrauchsabhäning. siehe Magermix-Motoren. spart sprit aber gehen die NOx hoch. Auch beim Diesel. Global ein hohe sLambda aber NOx Probleme.

Über das Lambda werden aber auch wieder CO, HC, PM/PN beeinfluft. Dazu kommen noch weitere Faktoren.

So leicht ist es nicht, das sind mehre zusamenhänge.

Den Neufahrzeug Käufer interessiert nur der Verbrauch, und der jehnige der das Fahrzeug dann mit 100tkm und ohne Garantie übernimmt, steht dann da wenn der Hightech Motor Hohe Wartungskosten verursacht.

Da bleibe ich lieber beim Golf 3 :D

6 Liter Benzin auf 100 km bei 101 PS bei normaler Fahrweise im Mix. Dafür hält es ewig

Zitat:

@Provaider schrieb am 21. August 2018 um 13:59:27 Uhr:

Zitat:

@IncOtto schrieb am 21. August 2018 um 13:36:13 Uhr:

 

HC, NOx, CO, PM und PN ist völlig unabhängig davon.

Das stimmt so nicht. NOx sink klar Verbrauchsabhäning. siehe Magermix-Motoren. spart sprit aber gehen die NOx hoch. Auch beim Diesel. Global ein hohe sLambda aber NOx Probleme.

Über das Lambda werden aber auch wieder CO, HC, PM/PN beeinfluft. Dazu kommen noch weitere Faktoren.

So leicht ist es nicht, das sind mehre zusamenhänge.

Du betrachtest hier nur einen Punkt, die einzelne Verbrennung. Der Gesamtverbrauch lässt immer noch 0 Rückschlüsse auf Emissionen zu, da die Betriebsparameter und die Reaktion des MSGs darauf stark variieren.

Hin und wieder kleine Anfettungen in ungünstigen Betriebszuständen kaschieren schlechte Entwicklungsarbeit, spiegeln sich kaum im Verbrauch nieder, aber extrem in CO/HC.

Zitat:

@Künne schrieb am 21. August 2018 um 14:16:45 Uhr:

Da bleibe ich lieber beim Golf 3 :D

6 Liter Benzin auf 100 km bei 101 PS bei normaler Fahrweise im Mix. Dafür hält es ewig

Ja, die waren echt noch wertig, die 3er Gollo's !

Wenn man keine Lopez-Karre aus den ersten paar Baujahren hat.

Die haben durch den ständigen Sparwahn und Zuliefererwechsel zum Teil miese Teile verbaut bekommen.

Glaube ab '94 wurden sie besser.

Zitat:

@Künne schrieb am 21. August 2018 um 14:16:45 Uhr:

Da bleibe ich lieber beim Golf 3 :D

6 Liter Benzin auf 100 km bei 101 PS bei normaler Fahrweise im Mix. Dafür hält es ewig

Die Menschen in meiner Umgebung wollen lieber 5,9 Liter verbrauchen und dafür die 10-fache Anschaffung bezahlen. Wenn der Motor nach 100.000 km auseinanderfällt, dann schreien alle rum, wie doof VW ist. Anschließend werden sie vom VW Händler vollgequatscht und kauften wieder bei VW das Nachfolgeauto für noch mehr Geld, das dann wieder nach 100.000 oder sogar nach 80.000 km auseinanderfällt. Zwischendurch erzählen die dann, wie toll der neue Wagen so ist. Man hat ja nichts dran, keine Reparaturen. Dass ist ja so ein tolles Auto. Die alten Schwächen sind ja jetzt alle weg. Dass die aber inzwischen so viel Geld bei VW gelassen haben, das haben die inzwischen nicht bemerkt. Und dann kommt die Bemerkung: ach ihr fahrt ja nur alte Autos. Wann kauft ihr euch was Neueres?

Ääähmm, gar nicht. Ich schraube selbst und fahre alte Autos die nicht viel Kosten.

Dafür haben die wenigsten Verständnis. Wenn die gleichen Menschen dann auf die Laufleistung unserer Fahrzeuge sehen, werden sie ganz still. Gleichzeitig fangen sie an zu rechnen wie viel Geld sie bei VW und Co. in den letzten 10 Jahren augegeben haben, um behaupten zu können, dass sie ein Auto fahren, das nur wenig Sprit verbraucht. Dann stochere ich gerne in der Wunde rum und frage, wie viel Km haben euere Fahrzeuge so auf der Uhr :)?

Ist ja auch sehr umweltschonend, wenn die Motoren nur 100 tkm halten :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Warum sind die TSI Motoren so sparsam?