ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Warum keine FAQ für das Gaskraftstoffe-Unterforum?

Warum keine FAQ für das Gaskraftstoffe-Unterforum?

Themenstarteram 19. November 2018 um 8:59

Hallo,

in vielen Unterforen gibt es eine "FAQ"-Sektion (Frequently asked questions = Oft gestellte Fragen).

Ich finde das nicht schlecht, weil auf die "Klassikerfragen" die Antworten und Links gleich niedergeschrieben sind.

Kenne es z.B. aus dem Golf 3 Bereich, da sieht die so aus.

Also manche Threads haben schon ne Verlinkung verdient, manche Beiträge die Fragestellungen schön ausführen; viel Inhalt bieten, ebenso.

Da fallen mir z.B. die Erläuterungen zur ECE R115 ein, Gascharlys Tipps zur Einstellung einer Venturi, die Blogreihe von GaryK zu den verschiedenen Anlagentypen, ebenso seine beiden Artikel zum Thema "Verbrennt heisser", Links zu Tankstellenverzeichnissen, zu der Borelliste, Übersichten über neu erhältliche Werksumbauten (LPG/CNG) usw. usf..

Und falls die Frage kommt, wer das erstellen/pflegen soll: Ich wink mal mit der Hand :)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. November 2018 um 8:59

Hallo,

in vielen Unterforen gibt es eine "FAQ"-Sektion (Frequently asked questions = Oft gestellte Fragen).

Ich finde das nicht schlecht, weil auf die "Klassikerfragen" die Antworten und Links gleich niedergeschrieben sind.

Kenne es z.B. aus dem Golf 3 Bereich, da sieht die so aus.

Also manche Threads haben schon ne Verlinkung verdient, manche Beiträge die Fragestellungen schön ausführen; viel Inhalt bieten, ebenso.

Da fallen mir z.B. die Erläuterungen zur ECE R115 ein, Gascharlys Tipps zur Einstellung einer Venturi, die Blogreihe von GaryK zu den verschiedenen Anlagentypen, ebenso seine beiden Artikel zum Thema "Verbrennt heisser", Links zu Tankstellenverzeichnissen, zu der Borelliste, Übersichten über neu erhältliche Werksumbauten (LPG/CNG) usw. usf..

Und falls die Frage kommt, wer das erstellen/pflegen soll: Ich wink mal mit der Hand :)

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

Vor allem das Thema ECE 115 ist sicherlich ein paar Zeilen wert

Gern, was wollt ihr wissen?

Der Unterschied zwischen der ECE 67 R 01 (Familiengutachten)

dort ist eine Prüfung des stärksten Motors einer Baureihe ausreichend, alle kleineren und schwächeren Motoren aus dieser Motorenfamilie sind dann in dem Mustergutachten enthalten. In der ECE 67 sind alle Regeln für den Verbau der Gasanlage enthalten, man durfte aber einige regelkonforme Änderungen einbringen, z.B. Schalterposition, Tankstutzenposition, Tankgröße, Komponentenposition etc.

und der ECE 115 (Einzelgutachten)

Dafür müssen alle Motoren und Modelle einzeln geprüft werden, die Komponente dürfen dann nur nach Einbauplan verbaut werden, die Komponente sowie die Tankgröße, wenn sie in dem 115 Gutachten aufgeführt sind, sind so wie im Gutachten zu verbauen, nichts anderes ist regelkonform!

Erweiterung von ICOMworker

Zitat:

@ICOMworker schrieb am 27. November 2018 um 10:15:54 Uhr:

 

Kann man dahingehen berichtigen, daß die Neue ECE R 115, alle verfügbaren Tanks, Gasventilmöglichkeiten, Füllventile und Komponenten eines Anlagenherstellers beinhaltet, auch ist eine Einbauanleitung nicht mehr erforderlich, womit eine Ortsbindung aufgehoben ist... Ergebnis, jeder kann die Anlage nach seinen Erfordernissen zusammenstellen, sofern das Fahrzeug in der Familienbildung gelistet ist.

Beispiel Mercedes/Vialle...

Ich finde die Idee sehr gut. :)

Sehr gute Idee!!

Dann müssen sich evtl. mal die wissenen LPG / CNG Köpfe zusammentun ;)

Danke und Gruß

der "Stevie"

P.S.: Ich hatte @GaryK den Vorschlag schon mal unterbreitet. Ich komme aber aktuell nicht dazu die Fakten zusammenzustellen.

Spitzen Idee....

Und genau das "Niemand kommt zu nichts" ist das "Problem".

Wer mag, melden. Vor allem das Thema ECE 115 ist sicherlich ein paar Zeilen wert.

Zitat:

Vor allem das Thema ECE 115 ist sicherlich ein paar Zeilen wert

Gern, was wollt ihr wissen?

Der Unterschied zwischen der ECE 67 R 01 (Familiengutachten)

dort ist eine Prüfung des stärksten Motors einer Baureihe ausreichend, alle kleineren und schwächeren Motoren aus dieser Motorenfamilie sind dann in dem Mustergutachten enthalten. In der ECE 67 sind alle Regeln für den Verbau der Gasanlage enthalten, man durfte aber einige regelkonforme Änderungen einbringen, z.B. Schalterposition, Tankstutzenposition, Tankgröße, Komponentenposition etc.

und der ECE 115 (Einzelgutachten)

Dafür müssen alle Motoren und Modelle einzeln geprüft werden, die Komponente dürfen dann nur nach Einbauplan verbaut werden, die Komponente sowie die Tankgröße, wenn sie in dem 115 Gutachten aufgeführt sind, sind so wie im Gutachten zu verbauen, nichts anderes ist regelkonform!

Der TE hat sich doch schon angeboten, diesen Bereich zu übernehmen.

Als ich das letzte mal so eine Frage gestellt habe war ich 1 Woche später FAQ-Autor. :D

@rpalmer los gehts. ;)

Gruß Metalhead

Ich gebe zu dass ich selbst noch nicht danach gesucht habe, aber es erstaunt mich schon dass es mittlerweile diesbezüglich noch keinen FAQ gibt ...

Dann bezieht sich das dementsprechende FAQ momentan wirklich auch auf diverse YouTube-Videos vom Autogas Nagel oder wie soll ich das verstehen?

Themenstarteram 27. November 2018 um 8:54

Mittlerweile hat GaryK mich als FAQ-Autor hinzugefügt - vielen Dank!

Da ist ja auch schon was gemacht worden, nun stellt sich die Frage ob die bisherigen Autoren wieder Interesse hätten den letzten Feinschliff hinzuzufügen? ;) Wie auch Meinungen und Kritiken?

@tachpostmann

@chudomir

@Audi100C4

Zitat:

@Gascharly schrieb am 20. November 2018 um 19:40:29 Uhr:

Zitat:

Vor allem das Thema ECE 115 ist sicherlich ein paar Zeilen wert

Gern, was wollt ihr wissen?

Der Unterschied zwischen der ECE 67 R 01 (Familiengutachten)

dort ist eine Prüfung des stärksten Motors einer Baureihe ausreichend, alle kleineren und schwächeren Motoren aus dieser Motorenfamilie sind dann in dem Mustergutachten enthalten. In der ECE 67 sind alle Regeln für den Verbau der Gasanlage enthalten, man durfte aber einige regelkonforme Änderungen einbringen, z.B. Schalterposition, Tankstutzenposition, Tankgröße, Komponentenposition etc.

und der ECE 115 (Einzelgutachten)

Dafür müssen alle Motoren und Modelle einzeln geprüft werden, die Komponente dürfen dann nur nach Einbauplan verbaut werden, die Komponente sowie die Tankgröße, wenn sie in dem 115 Gutachten aufgeführt sind, sind so wie im Gutachten zu verbauen, nichts anderes ist regelkonform!

Kann man dahingehen berichtigen/ergänzen, daß die Neue ECE R 115, alle verfügbaren Tanks, Gasventilmöglichkeiten, Füllventile und Komponenten eines Anlagenherstellers beinhaltet, auch ist eine Einbauanleitung nicht mehr erforderlich, womit eine Ortsbindung aufgehoben ist... Ergebnis, jeder kann die Anlage nach seinen Erfordernissen zusammenstellen, sofern das Fahrzeug in der Familienbildung gelistet ist.

Beispiel Mercedes/Vialle...

Damit ist es aber wieder ein Familiengutachten :) Sind garantiert nicht alle Motorvarianten getestet worden.

Ist aber eine sehr erfreulichen Entwicklung.

Bleibt zu hoffen das KME noch ein paar mehr Fahrzeuge bringt in Zukunft.

Gruß

Ciwa

Zitat:

@ciwa schrieb am 27. November 2018 um 10:33:57 Uhr:

Damit ist es aber wieder ein Familiengutachten :) Sind garantiert nicht alle Motorvarianten getestet worden.

Ist aber eine sehr erfreulichen Entwicklung.

Bleibt zu hoffen das KME noch ein paar mehr Fahrzeuge bringt in Zukunft.

Gruß

Ciwa

Was soll da noch passieren, niemand wird Geld investieren für Fahrzeuge die auslaufen...

Der Fokus ist jetzt auf Direkteinspritze gerichtet mit einfachen Systemen wie Direkt/Direkt, an der Hochdruckpumpe vorbei über die Hochdruckventile...

Alles andere stirbt...

... das bleibt alles abzuwarten. LPG wird immer eine Option bleiben, so lange es zulassungsfähig ist.

CNG nimmt beständig an Fahrt auf. Maut Befreiung für LKW in Deutschland war der erste Schritt. Die eFuels kommen auch zunehmend in den Fokus. Und da spielt Synthetisches Methan eine nicht unerhebliche Rolle. Neben anderen (flüssigen) eFuels.

Ich wäre auch dabei, wenn es um FAQs für CNG geht. Mir schwebt aber etwas größeres vor. Einen sachlich neutrale "Zahlen, Daten, Fakten" Auflistung ALLER Energieträger. Aber evtl. kann das aus den einzelnen Komponenten erwachsen.

Danke und Gruß

der "Stevie"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Warum keine FAQ für das Gaskraftstoffe-Unterforum?