ForumLand Cruiser, C-HR, RAV4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Land Cruiser, C-HR, RAV4
  6. Warum ist der aktuelle RAV4 2.0 gerade nicht bestellbar?

Warum ist der aktuelle RAV4 2.0 gerade nicht bestellbar?

Toyota RAV4 5 (XA5)
Themenstarteram 24. Juni 2020 um 16:11

Der Titel sagt eigentlich alles.

Ich bin auf der Suche nach einem neuen fahrbaren Untersatz. Der RAV4 gefällt mir, sprengt ein bisschen das Budget. Daher bin ich auf der Suche nach Tageszulassungen oder EU Importen mit dem 2.0 Benziner mit magerer Ausstattung.

Wie ist das Fahrzeug so? Werde demnächst mal einen Händler aufsuchen.

Alternativ könnte ich mir auch einen Hyundai Tucson oder Kia Sportage vorstellen. Die sind günstiger, aber auch kleiner, reichen vielleicht auch.

Danke!

Ähnliche Themen
28 Antworten

Hi faleX,

bei mobile gibt es doch genug davon => KLICK.

Wo ist das Problem?

Der 2,0l Motor ist nicht nur nicht mehr bestellbar, er wird in Deutschland gar nicht mehr vertrieben. Bei einem Hybridanteil von über 90% hat sich der Motor nicht mehr gelohnt.

Themenstarteram 24. Juni 2020 um 19:27

"Nicht mehr vertrieben" heißt, dass es ihn ursprünglich mal für den deutschen Markt gab, die Ersatzteilversorgung also gesichert ist?

Oder ist davon abzuraten einen EU Wagen zu nehmen? 22.500 € ist ja schonmal ein Wort gegenüber den Preisen für einen Hybrid.

Hallo faleX,

Toyota vertreibt weltweit seine Fahrzeuge.

Auch wenn es in D keine neuen 2,0 mehr gibt, heißt das lange nicht, dass es die 2,0 Fahrzeuge auch in anderen Ländern nicht mehr gibt.

Die Ersatzteilversorgung ist jedenfalls gesichert.

@falex

Ich kenn weder Dein Fahr- und Streckenprofil noch Jahreslaufleistung. Aber vergiss unter TCO nicht die Betriebs- und Unterhaltskosten. Mit mich das ko für den reinen Benziner. Dazu ist der 2l nach Probefahrt einfach untermotorisiert gewesen. Passt vielleicht wenn man topfeben lebt aber sonst nichtmal in hügeliger Landschaft.

Themenstarteram 29. Juni 2020 um 21:12

Danke Lex Golf.

Ich fahre nur noch um die 10k km im Jahr, täglich etwas über Land und durch die Stadt. Da fallen die Treibstoffkosten nicht so ins Gewicht.

Den Hybrid würde ich auch nehmen, wenn ich das Geld ausgeben wollen würde. :)

Wie wäre es mit einem RAV Hybrid Vormodell? Da reicht das Budget. Der hat den Wertverlust der ersten Jahre auch schon hinter sich.

Zitat:

@lex-golf schrieb am 26. Juni 2020 um 09:13:00 Uhr:

… Dazu ist der 2l nach Probefahrt einfach untermotorisiert gewesen. …

175 PS und untermotorisiert?

Ich habe den aufheulenden Hybrid Probegefahren. Den würde ich eher als untermotorisiert bezeichnen.

Der Benzinmotor des Hybrid erreicht seine Maximalleistung von 179 PS bei 600 Umdrehungen weniger als der 2.0, zudem sein maximales Drehmoment vom 221 Nm schon bei 3600 Upm statt 208 Nm bei 4300 Upm, dazu kommt die elektrische Unterstützung. Er benötigt also für die gleichen Fahrleistungen deutlich weniger Drehzahl als der reine Benziner und macht damit auch weniger Lärm und ist zudem fast 2 Sekunden schneller auf 100.

Du wirst einfach unbewusst schneller beschleunigt haben als mit dem 2.0, da der Hybrid gleichförmiger beschleunigt fühlt es sich subjektiv langsamer an.

Zitat:

@Fix_mit_dem_Fox schrieb am 4. Juli 2020 um 13:44:52 Uhr:

Zitat:

@lex-golf schrieb am 26. Juni 2020 um 09:13:00 Uhr:

… Dazu ist der 2l nach Probefahrt einfach untermotorisiert gewesen. …

175 PS und untermotorisiert?

.........

Versuch mal mit dem 2l Benziner am Berg mit einem Beifahrer und dem Wocheneinkauf mit Getränkekisten den mit 35km/h vor dir hochfahrenden LKW mit Hänger zu überholen. Da bettelst Du um jedes bischen Nm und Kw aus dem Akku des Hybriden. Es ist schneller und kraftvoller auf der selten genug zum überholen geraden Strasse als die reine Verbrennerleistung. Auch wenn es anders klingen mag. Nicht jeder wohnt relativ eben oder flach in der Stadt.

 

Aufheulen? Jeder Verbrennermotor dreht hoch beim Gas geben und wird hörbarer. Mangels Getriebe reicht aber oft 3/4 Gas statt wie bisher analoges fahren mit durchtreten. Der Hybrid lehrt das den Fahrer mit der Zeit. Und dann kommen unglaublich niedrige Verbräuche raus.

 

Ich denke das und der deutlich geringere Verbrauch des Hybrid als der reine Benziner hat die Entscheidung den 2l Benziner aus dem Portfolio zu nehmen sicher gefördert. Dazu der kommende PlugIn.

Ihr vergeudet eure Zeit, Fix_mit_dem_Fox Einstellung zu HSDs müsste doch bekannt sein...

Hast ja recht... Muss man dennoch immer Mal wieder richtigstellen, damit andere User nicht auf die falsche Fährte gelockt werden.

Zitat:

@illusion2001 schrieb am 4. Juli 2020 um 20:27:45 Uhr:

… Muss man dennoch immer Mal wieder richtigstellen, damit andere User nicht auf die falsche Fährte gelockt werden.

Es geht um Meinungen. Individuelle Meinungen von einzelnen Personen.

Die muss man nicht richtig stellen, sondern kann sie einfach hinnehmen, stehen lassen oder seine eigene Meinung dazu abgeben.

Du weißt ja überhaupt nicht, wie ich zu der Meinung komme bzw. warum die sich bei mir so gebildet hat. Ich habe das schon wiederholt erklärt, wird aber von den Leuten mit der "Toyota-Brille" einfach runtergeputzt. Daher führe ich es nochmals aus:

Ich wohne in einer sehr bergigen Gegend. Lange Bergaufpassagen, in denen der Hybrid seinen Akku nach kurzer Zeit leer hat (Ich weiß, der wird nie leer aber es fühlt sich beim fahren an wie leer.). Dann ist er Hybrid ne ziemlich lahme Krücke, da er zum normalen Benziner RAV4 ja noch das Hybridmehrgewicht mitschleppen muss. Und dann heult der nach jeder Kurve, aus der man bergauf herausbeschleunigt, laut und unangenehm auf. Natürlich kann man langsamer Fahren und rumschnecken, um den Aufheuleffekt abzumildern. Das will ich aber nicht.

Mir ist schon klar, dass viele die Leistung nicht abrufen und im großen und ganzen mit dem Hybrid, insbesondere im Stadtverkehr, oder als Wenigfahrer und oder Nichtautobahnnutzer zufrieden sind.

Wenn man aber vom RAV4-Diesel kommt, ist man anderes gewohnt.

---

Für mich der Hauptknackpunkt ist der Preis des Hybrid. Ein RAV4 Benziner war ungefähr 5.000 € günstiger wie der Hybrid. Der Preis für den Benziner ist/war m.E. voll in Ordnung.

Beim RAV4-Hybrid-Preis führen meine Gedanken aber immer zu Mitbewerbern. Wie man liest, ist ja der Toyota-Absatz sehr stark eingebrochen und ich bezweifele, dass sich in "schlechten Zeiten" noch viele den "Hybrid-Luxus" bei RAV4 gönnen werden.

Fahr ich aus meiner Einfahrt rechts komm ich auf dem Weg zum einkaufen nach 850 Höhenmeter über den nächten Pass mit 1120m. Komm ich im Ort unten nach 770 Höhenmetern an, sind die Batterien für den Heimweg wieder voll. Und das ganze mit moderatem Spritverbrauch und auf der "Hausstrecke" zügig. Zurück zuhause sind die Batterien wieder rabdvoll. Vom Diesel kommend bevorzuge ich den Vollhybrid gegenüber dem Diesel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Land Cruiser, C-HR, RAV4
  6. Warum ist der aktuelle RAV4 2.0 gerade nicht bestellbar?