ForumLand Cruiser, C-HR, RAV4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Land Cruiser, C-HR, RAV4
  6. RAV4 2,2 D-CAT 177PS

RAV4 2,2 D-CAT 177PS

Toyota RAV4 3 (XA3)

Hallo RAV-Community,

ich möchte einmal als nicht RAV-Fahrer einen kurzen Bericht über den 2,2 D-CAT mit 177PS schreiben, bzw. vielleicht könnt Ihr mir Tip's geben um folgende Dine zu verbessern.

Ich selbst fahre schon seit Jahren Firmenwagen wie Passat, Audi A4, BMW-3 und einen Fiat Ducato als WOMO.

Nun zum RAV-4:

Es ist das Fahrzeug meiner Lebensgefährtin, Bj. 2007 mit Schaltgetriebe. Sie ist nun nach mehreren Probefahrten mit verschiedenen Herstellern auf einen Q5 umgestiegen.

Das Fahrzeug geht nun an meinen Sohn über, der den Führerschein gerade gemacht hat. Er ist nicht zufrieden damit und wünscht sich lieber ein kleineres Fahrzeug von einen deutschen Hersteller. Bin auch mal mit ihm mitgefahren um zu erfahren was damit los ist. Die Fahrt war wirklich "sehr" ungeschmeidig, so das ich den RAV selbst mal getestet habe.

Eindrücke / Bemerkungen:

- Die Motorperformance erinnert mich an die ersten Turbo-Benziner ( unter 2000RPM nichts, dann Full-Power. Die Leistung als solches ist OK, aber der Drehmomentverlauf ist nicht praktikabel. Lauter ruppiger Motor der immer auf Drehzahlen gehalten werden muss. ( Und hoher Verbrauch )

- Die Kupplung ist "keine" Kupplung sondern eine harte Einrückung, die zudem noch schwergängig ist. Absolut kein Vergnügen bei der Drehmomentschwäche.

Ich möchte mir nicht vorstellen, wie man mit dem Wagen einen Anhänger ziehen oder gefühlvoll im Gelände fahren kann.

Mich wundert es auch, dass das Getriebe und die Kupplung noch nicht ausgeschlagen ist.

- Die Bremsen sind das letzte! ( Erinnert mich an mein 72er Käfer ohne Verstärker mit Trommelbremsen )

- Verarbeitung: Naja, die Motorhaube wabbelt, der Innenraum besteht nur aus Hartplastik und ist Geschmacksache. ( Ist mehr was für Amerikaner )

Frage, gibt es für die ersten drei Punkte eine Abhilfe? Oder ist es vielleicht besser das Fahrzeug zu verkaufen und geschmeidigeres zu besorgen. ( Mag eigentlich keine Gebrauchtwagen kaufen )

Danke, Gruß, Birdog.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von birdog

Hallo RAV-Community,

ich möchte einmal als nicht RAV-Fahrer .......

Ich selbst fahre schon seit Jahren Firmenwagen wie Passat, Audi A4, BMW-3 und einen Fiat Ducato als WOMO.

Eindrücke / Bemerkungen:

- Die Motorperformance erinnert mich an die ersten Turbo-Benziner ( unter 2000RPM nichts, dann Full-Power. Die Leistung als solches ist OK, aber der Drehmomentverlauf ist nicht praktikabel.

400 Nm Drehmoment reicht nicht?

Lauter ruppiger Motor der immer auf Drehzahlen gehalten werden muss.

Allgemein nicht bekannt.

Und hoher Verbrauch

Wenn man ihn "tritt" (Bleifuss und nur > 130 km/h), sonst um 9 Liter.

- Die Kupplung ist "keine" Kupplung sondern eine harte Einrückung, ???die zudem noch schwergängig ist. Absolut kein Vergnügen bei der Drehmomentschwäche.

Jetzt plötzlich Drehmomentschwäche? Siehe dein Kommentar oben!?

Ich möchte mir nicht vorstellen, wie man mit dem Wagen einen Anhänger ziehen oder gefühlvoll im Gelände fahren kann.

da bist du leider der Erste der das nicht schafft.

Mich wundert es auch, dass das Getriebe und die Kupplung noch nicht ausgeschlagen ist.

Warum sollten sie? Das ist halt Qualität.

- Die Bremsen sind das letzte! ( Erinnert mich an mein 72er Käfer ohne Verstärker mit Trommelbremsen )

- Verarbeitung: Naja, die Motorhaube wabbelt,

Aber nur bei > 150 km/h. Bei Baujahr 2007 bekannt, der FTH kennt Abhilfe!

der Innenraum besteht nur aus Hartplastik und ist Geschmacksache.

Was wird bei einem preiswerten SUV dieses Baujahres erwartet?

( Ist mehr was für Amerikaner )

Frage, gibt es für die ersten drei Punkte eine Abhilfe? Oder ist es vielleicht besser das Fahrzeug zu verkaufen und geschmeidigeres eine weichgespülte Limosine? zu besorgen.

Änderung der Kupplung und Verhalten kennt der FTH.

( Mag eigentlich keine Gebrauchtwagen kaufen )

Der RAV4 ist nun mal ein SUV , geht Richtung Geländewagen und ist keine hochgesetzte Limosine. Der RAV ist nun mal härter gefedert als z.B. ein Passat oder A4.

Danke, Gruß, Birdog.

Hallo Oskar78 !

Sehr gut geschrieben. Das ich den Rav nicht mit einem Q5 vergleichen kann ist wohl klar. Ansonsten sind die Kritikpunkte lächerlich. Ich fahre mit dem Anhänger sehr gut und die Kupplung ist selbst für mich als Knie Kranken für einen SUV diesen Baujahres super.

Das der Turbo schlagartig einsetzt sehe ich jetzt nicht als Nachteil.

Und was soll das bedeuten das der Motor immer auf Drehzahl gehalten werden muss ?? ich bin mit meinem RAV und 1,6 Tonnen Wohnwagen 1000KM gefahren im Schnitt mit 1500Um/m (5. Gang). Selbst in den Kassler Bergen habe ich nicht mehr wie 2500 Umdrehungen gebraucht. Ich würde bei dem RAV mal das AGR Ventil kontrollieren lassen. es könnte auch sein das der Wagen zu viel Öl braucht und deshalb der Krümmer verkokt. Dann sollte man den Toyota Händler kontaktieren und fragen wie es mit einem kostenlosen neuen Motor aussieht. Danach lief meiner auch etwas ruhiger und das Brummen (Ansauggeräusch) ist nicht mehr ganz so laut.

Und die Bremsen........ meine sind recht neu (ca. 15000KM) und beißen wie Sau wenn ich das will.

Und ja das mit dem Plastik stimmt. Da ist der Q5 bestimmt besser. Aber von dem Preis des Q5 kaufe ich mir in der gleichen Ausstattung einen neuen RAV4................. und einen gescheiten Wohnwagen noch dazu.....

Mit der Haube muss ich Ihm Recht geben. bei 200KM/h fängt die bei mir auch an sich zu bewegen. Aaaaaaber da gibt es so kleine Gumminippel unter der Haube die man raus und reindrehen kann damit bekommt man es fast weg.

Mann sollte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Ich muss mich berichtigen, die 1000km bin ich im Schnitt mit 2000 Umdrehungen gefahren (5.Gang)

sorry, aber als ich den eingangs thread gelesen habe musste ich laut lachen.:D

es sind ja noch ferien...;)

 

So ist das halt, dem Fahranfänger ist damit nicht zufrieden. Ich hätte als Fahranfänger für solch ein Auto alles gemacht...........

Teilweise hat Birdog Recht.

Ich bin als eingefleischter Passat-Fahrer durch Zufall an den RAV geraten, weil mein letzter Passat unrühmlich mit Schwungscheibenschaden in Holland liegenblieb und eine holländische VW-Vertretung nicht in der Lage war, den Schaden zu reparieren. Außerdem verlangte man vorher bei eine deutschen VW-Vertretung für 4 Liter Diesel-Additiv 240 €, der Dieseselpartikelfilter sollte dann 1500€ kosten, da platzte mir nach dem Vorfall in Holland denn doch der Kragen...

Nun musste ein ordentliche Zugwagen für meinen Wohnwagen her, und da geriet ich an den bärenstarken RAV4 Diesel mit 177PS.

Ein Vergleich mit dem Passat (Kombi, Bj.2005, Diesel 2,0 TDI, 136PS) lässt den RAV nicht unbedingt nur im guten Licht stehen: Turboloch, falsch angeschlagene Hecktür, klapperndes Schaltgestänge, schlechter Radioempfang, mieses Abblendlicht und noch einige weitere Dinge stören mich.

Besonders störend finde ich im Schiebebetrieb ein "straßenbahnähnliches" Heulen, vornehmlich im 2. und 4. Gang. Vielleicht kann mir mal jemand da einen Tipp geben??

Nachdem ich aber den RAV nun ein halbes Jahr ca. 9000km gefahren habe, kann ich insgesamt auch viel Positives feststellen:

--super Sitzposition, lässt sich mit dem Passat überhaupt nicht vergleichen

--hoher Sicherheitsstandard

--gutes Zugfahrzeug, Allrad

--der Verbrauch ist im Gegensatz zum Passat (6,5L) zwar höher (z.Z. 8,5 l bei moderater Fahrweise) im Zugbetrieb ca. 10-11 l), kann aber noch wg. der guten Fahreigenschaften verschmerzt werden.

Ist eben ein Geländefahrzeug, ist auch insgesamt ruppiger und härter gefedert, macht aber als Campingfahrzeug --hoffentlich noch lange-- viel Spaß!!

Gruß Hannes ;)

schlechter Radioempfang, mieses Abblendlicht

-----------------------------------

einfach abstellbar mit einem 12V Antennenverstärker ( Amazon um 7 Euro ) und anderen Lampen.

Osram night breaker plus oder Osram night breaker unlimited. Bei Amazonum 26 bzw. 32 Euro als H11.

Zwischen der Original Toyo Funzel und der nbp bzw. nbu liegen Welten.

Bitte nicht die normale night breaker kaufen, die halten nicht lange.

Gruss

Steffen

Zitat:

Original geschrieben von hesters100

lässt den RAV nicht unbedingt nur im guten Licht stehen:

Turboloch,

OK, evtl. mit Chip-Tuning behebbar

falsch angeschlagene Hecktür,

Ja, hat mich aber noch nie so behindert.

klapperndes Schaltgestänge,

Der FTH kennt eine Abhilfe. Schaltseile einstellen z.B.

schlechter Radioempfang,

Meist auch eine schlechte Steckverbindung zwischen Verstärker und Antenne.
Die Teile sitzen hinten rechts oben hinter der Verkleidung. Sollte der FTH kennen.

mieses Abblendlicht

Abhilfe z.B. Night Breaker Plus, wie sscdiscovery bereits schrieb

Gruß Hannes ;)

Es gibt dazu Lösungen, wie du siehst.

Gruß Oskar

Zitat:

Original geschrieben von sscdiscovery

schlechter Radioempfang, mieses Abblendlicht

-----------------------------------

einfach abstellbar mit einem 12V Antennenverstärker ( Amazon um 7 Euro ) und anderen Lampen.

Osram night breaker plus oder Osram night breaker unlimited. Bei Amazonum 26 bzw. 32 Euro als H11.

Zwischen der Original Toyo Funzel und der nbp bzw. nbu liegen Welten.

Bitte nicht die normale night breaker kaufen, die halten nicht lange.

Gruss

Steffen

Hallo,will mir auch andere Lampen kaufen,sind das die richtigen?Klick

Danke!

Hallo Verso33,

ja die H11 sind die Richtigen für das Abblendlicht. :p

Hallo birdog,

kauf dir einen VW, Audi, BMW etc. Die hier gegebenen Tipps sind gut gemeint, aber du bzw. dein Sohn werden mit dem RAV nicht glücklich.

@scta,

eigenartiger Tipp, aber birdog schreibt doch extra

Zitat:

Mag eigentlich keine Gebrauchtwagen kaufen!

Und warum soll sein Sohn mit dem RAV nicht glücklich werden ? :confused::confused:

Denke auch das in diesem Fall ein Fahrzeugwechsel auf einen deutschen Hersteller sinnvoll ist.

Allein der Wunsch des eigentl. Fahrers ( Sohn und Fahranfänger) nach einem kleinerem Wagen ! sagt doch genug aus.

 

Die RAV- Kupplung fand ich, vom Ansprechverhalten, allerdings auch sehr gewöhnungs bedürftig.

Hallo Oskar78,

mein Tipp mag vielleicht etwas eigenartig rüberkommen, aber schlussendlich wird es doch das Richtige für den Themenstarter sein.

Ihm passt der RAV einfach nicht. "Das ist nicht in Ordnung, jenes gefällt mir nicht, dies ist beim Audi viel besser etc." Da ist jeder gutgemeinte Tipp vergebene Mühe.

Bei mir ist das so; ich steige in ein Fahrzeug, fahre und der Funke springt über ;) Wenn nicht, und ich habe von anfang an etwas zu bemängeln, dann passt mir das Fahrzeug nicht und ich werde vermutlich nie damit glücklich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen