ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Diesel hat Zukunft...

Diesel hat Zukunft...

Themenstarteram 13. April 2013 um 15:15

Nicht nur das sie effizienter sind, auch sauberer... aber hier Scheiden sich ja die Geister.

Ich finde der Diesel hat mehr Zukunft als Benziner...

Zum Thema:

http://www.youtube.com/watch?v=ilmN-zmYbuU

Los geht der Streit! :D

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Aber Hauptsache die Leute schreien rum weil zu viele LKW´s auf der Autobahn sind und sie ja die Straßen kaputt machen...die böse bösen LKW´s... das wären auch die, die am lautesten und am ersten schreien wenn dann kein Essen/Konsumgüter mehr da wären weil die LKWs nicht mehr fahren.

Die Maut müsste verzehnfacht werden, damit dieser Wahnsinn endlich aufhört. Die LKWs haben sich explosionsartig vermehrt, weil der Transport immer noch viel zu billig ist.

Ich will keine 50 Sorten Joghurt oder Bier im Supermarkt, mir reichen drei oder fünf. Ich brauch auch keine Shrimps, die aus Holland durch Deutschland nach Marrokko und zurück gekarrt werden, weil das billiger ist, als sie in Holland zu puhlen. Der totale Wahnsinn und die Politik macht nichts dagegen! Die Millionen LKWs machen unsere Straßen kaputt, verbrennen unser kostbares Öl, nur damit noch mehr total unnötige Artikel in den Regalen stehen.

Unsere Enkel werde über uns nur den Kopf schütteln. Es wird Zeit, dass dieser Wahnsinn aufhört.

216 weitere Antworten
Ähnliche Themen
216 Antworten

Ein Video das zum Glück kein bisschen ideologisch eingefäbt ist, nur das Grün als Grundfarbe stört etwas.

:D

Zur Klägerin,

http://www.fr-online.de/.../...-einfacher-klaps-,1472860,17023008.html

Davon mal abgesehen, an einer Hauptverkehrsstrasse in der Innenstadt wohnen und sich dann über Feinstaub und Lärm zu beklagen zeugt von einer nicht geringen Weltfremdheit, und/oder ideologischen Verblendung. Und das nicht nur bei Klägern sondern auch bei Richtern.

Die Luft in den Städten war wohl seit es größere Städte gibt nie so Sauber wie Heute aber im Hier und Jetzt verlangt man in Großstädten eine Luftqualität wie in abgeschiedenen Landstrichen.

Wobei unsere Feinstaubhysteriker vermutlich auch auf der grünen Wiese eine Umweltzone fordern würden wenn in der Blütezeit die Pollen den Feinstaubgrenzwert zum Überschreiten bringen.

Ich würde den Richtern vorschlagen das alle Strassen in denen Anwohner eine Umweltzone fordern für jeglichen motorisierten Verkehr komplett gesperrt werden, mit allen Konsequenzen für die Anwohner und vor allem den Klägern.

Themenstarteram 13. April 2013 um 15:48

Um die Trulla ging es mir nichtmal... aber ich höre immer wieder von Leute: "Dein Auto ist doch eine Dreckschleuder".

Die Warheit ist im Video zum sehen...wähernd mein Auspuff komplett sauber ist, keine Schwarzen Ablagerungen... ist es beim Benziner Schwarz.

Herzlichen glückwunsch, und was ist mit deinen Stickoxid-Ausstoß? Glaubst der ist Gesundheitsförderlich?

Themenstarteram 13. April 2013 um 16:23

Aber CO, CO2 und HC vielleicht? Davon stoßen die Benziner nämlich mehr aus. ;)

am 13. April 2013 um 16:26

Ab dem Moment wo der Steuervorteil des Diesels abgeschafft wird geht es bergab. Und den gibt es eh nur in Deutschland. Alles eine Frage der Zeit.

CO2 ist der Killer schlechthin, immerhin haben in 100% aller Serienkiller auch ausgestoßen :rolleyes:

CO Werte sind schon lange sehr niedrig, Selbstmorde mit aktuellen Fahrzeugen praktisch fast unmöglich.

HC gibt es nur wenn der Motor kalt ist, danach regelt das der Kat weg.

Wenn ich die Wahl hätte wurde ich lieber Abgase von einem Benziner schnüffeln als von einem Diesel ;)

Am liebsten natürlich frische Alpenluft :D

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Um die Trulla ging es mir nichtmal... aber ich höre immer wieder von Leute: "Dein Auto ist doch eine Dreckschleuder".

Die Trulla, bzw ihr ideologischer Hintergrund, sind aber ein Kernpunkt des Problems.

Zitat:

Die Warheit ist im Video zum sehen...wähernd mein Auspuff komplett sauber ist, keine Schwarzen Ablagerungen... ist es beim Benziner Schwarz.

Tja, bei meinen ersten Autos war der Auspuff Innen auch immer schön Grau und nicht Schwarz. Das Problem begann als Blei im Sprit verboten wurde, plötzlich waren die Endrohre Innen nicht mehr Grau sondern Schwarz. Nur ob man deswegen wieder den Sprit verbleien sollte?

Feinstaub ist ein Problem des Umweltwahns, denn ohne diesen Wahn wären die Rußpartikel erheblich größer und kein gesundheitliches Problem. Erst durch die überzogenen Umweltnormen hatte der Feinstaub überhaupt eine Chance bis an die Luft zu gelangen, zuvor hängte sich der Fein-und Feinststaub an die großen Partikel und ist kurz nach dem Auspuff auf dem Boden gelandet. Da man jetzt aber die größeren Partilel rausfiltern bleiben die Kleinen und Kleinsten die dann so klein sind und im Verdacht stehen direkt aus der Lunge ins Blut zu wechseln. Diese Gefahr gab es ohne Filter gar nicht.

Jedes Fahrzeug mit Verbrennungsmotor erzeugt Ruß, aber Das was das menschliche Auge sieht ist nicht der Feinstaub sondern recht großer Müll.

Wie auch immer, der Mißerfolg der Umweltzonen zeigt das nicht der motorisierte Verkehr die relevante Ursache ist. Nur steht ideologischer Starrkopf der Ermittlung der wirklichen Verursacher im Weg.

Dazu kommt noch der Schwachsinn das die Zahl der Partikel absolut erfasst wird was dazu führt das man selbst dort Überschreitungen der Grenzwerte hat wo gar keine motorisierten Kfz vorhanden sind.

 

PS: Warum hat der TE ausgerechnet beim aktuellen Heizölbomber keine Abgasnorm angegeben, hat wohl nur Euro 3 das gute Stück.:D

PPS: Meiner Erfahrung nach sind Die die vorgeben sich für die Umwelt einzusetzen oftmals die größten Umweltsäeue die unterwegs sind.

Themenstarteram 13. April 2013 um 16:41

Oder an Ethanol, damit hat mein Corsa irgendwie... nach Wodka gestunken... :D

Ein Diesel ist aber dennoch effizienter...

Dieses gequatsche von Schadstoffausstoß etc... für den Staat ne tolle Sache um Geld zu machen.

Man sollte eventuell mal bei der Industrie anfangen die deutlich mehr Dreck in die Luft pustet...

Dieselmotoren sind aber nunmal effizienter. Nicht umsonst verwenden auch LKW´s, Schiffe usw Dieselmotoren.

Naja bis es soweit ist... sind die Motoren eh noch sparsamer und es relativiert sich in etwa...sofern man natürlich ein entsprechend neues Fahrzeug hat.

Da hat die Autolobby aber auch noch ein wörtchen mitzureden... da fliesst ja genug Geld...

Btw: Habe ne grüne Euro 4 Plakette... DPF Serienmäßig. ;)

Mit 3gramm weniger NOX hätte ich sogar die Euro 5 Norm erüllt... und der Wagen ist 6 Jahre alt.

Moin,

 

das grüne Gequatsche ist doch nur ideoligisch bedingt.

 

Z.B. Hannover, wo schon mehrere Jahre die grüne Plakette gilt, wird die Luftquallität von Jahr zu Jahr schlechter.

 

Feinstaub, der auch durch menschliche Hautzellen besteht, bekommt man nirgens weg (z.B. Hausstaub), höchstens, wenn man im Haus eine Luftfilteranlage hat.

 

Was haben wir davon wenn alle nur noch Diesel fahren? Wo soll der Herkommen? Wir kaufen heute schon jede Menge DK im Osten ein und Verkaufen unseren OK. Sparsamkeit ist ja das eine, aber ich muss auch immer die Wartung und Folgekosten sehen. Am besten ein alter MPI Ottomotor, der hat wenig was kaputt gehen kann und fast keine richtig teuren Bauteile wie ESP, Injektoren etc.

Man triebt eine Sau nach der anderen durch das Dorf. Das ist alles ein Konjunkturprogramm für die Wirtschaft. Warum sollte man sich sonst ein neues auto kaufen? die Regierung lebt von der Automobilindustrie, kein Berufszweig hat mehr direkte wie indirekte Arbeitsplätze in Deutschland.

Themenstarteram 13. April 2013 um 17:05

Nicht zu vergessen die Autolobby selbst die dem Staat Geld zuschiebt um die ein oder andere Entscheidung leichter zu machen.

Geld regiert die Welt, leider...

Was das Thema ESP usw angeht... naja...die neuen Benziner sind nicht wirklich besser...viel PS aus kleinstem Hubraum, Trubolader, HD Pumpe etc... insofern kann man damit kaum Argumentieren.

Ich würde mir so eine hochgezüchtete Nähmaschine niemals kaufen weil die nie und nimmer 200Tkm knackt ohne große Probleme zu machen.

Glaube ich einfach nicht...

Den robustesten Benziner den ich kenne ist der 1.4 Liter 60PS Benziner von Opel...C14SE müsste das gewesen sein... gabs auch als 82PS Variante...

Vielleicht nicht der sparsamste... aber nicht tot zu kriegen. Selbst nicht mit einem Zahnriemen der seit 6 Jahren überfällig war. :D (Nein, nicht in meinem Auto!)

Anstelle von Diesel selbst kann man z.B ja auch PÖL fahren... ob der komplette Bedarf zu decken ist auf Dauer ... naja... da wäre ich dann auch skeptisch.

Der Diesel hat genau einen objektiven Vorteil gegenüber den anderen (halbwegs) gängigen Kraftstoffen: Größte Energiemenge pro Tankvolumen.

Wichtig: Kein Kraftstoff ist in allen Aspekten besser als ein anderer.

am 13. April 2013 um 18:07

Die Alte hat doch echt den Schuss nicht mehr gehört. Elendiges grünes Gesindel. Jeder der FÜR eine Umweltzone vor Gericht geht sollte sofort wegen Unzurechnungsfähigkeit in die Geschlossene.

 

Diesel hat den Vorteil billig zu sein und verbrauchsärmer zu fahren, der Nachteil ist halt es stinkt. Egal ob mit oder ohne DPF. Wäre unsere Politik nicht so extrem scheinheilig könnten wir auf die ganzen Direkteinspritzer verzichten. Dann hätten wir zwar auf dem Papier nicht mehr die tollen Phantasieverbräuche, aber es wäre allen geholfen.

Themenstarteram 13. April 2013 um 18:10

Also was aus meinem Auspuff kommt riecht nach fast garnichts... ganz leicht nach...Chlor... oder es stinkt nicht wirklich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen