ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Wartezimmer 435i

Wartezimmer 435i

BMW 4er
Themenstarteram 25. März 2014 um 20:05

Hallo Zusammen,

heute bestellt...am 28.05. Abholung in München.

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

PPK ist auch schon in der Pipeline.

Noch jemand hier, der wie ich die Deadline kaum abwarten kann ???:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Ich kenn das noch vom Fünfer....die Wartezeit ist die schlimmste Zeit!!!

VG

Peter

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen, am Dienstag den 18.08. ist es soweit. Dann werden meine Frau und ich nach ca. 2 Monaten Wartezeit meinen 435i xDrive in der BMW-Welt abholen. Blau, 18", diverse Extras...Ist normalerweise gar nicht meine Art dies so hinaus zu posaunen, aber ich freue mich so...Habe außerdem im letzten halben Jahr soviel in diesem Forum in Erfahrung gebracht, dass ich mich einfach auch einmal mitteilen muß. Ich werde euch Fotos posten.

138 weitere Antworten
Ähnliche Themen
138 Antworten

Zitat:

@Bavarian schrieb am 10. Dezember 2016 um 14:55:45 Uhr:

Zitat:

@Schmiederaederfan schrieb am 10. Dezember 2016 um 14:35:57 Uhr:

Hmm, das Design ist eigentlich gut geeignet für leichte Räder. Da stellt sich dann die Frage, warum die Gussvariante so schwer ist, schließlich muss das eingesetzte Material auch bezahlt und verarbeitet werden. Der Entwickler sollte also keinerlei Interesse daran haben, mehr Material einzusetzen als unbedingt notwendig, außer er hat Aktien der Aluminiumhütte die das Material liefert :-)))))

Die Felgen werden nicht im Rotationswalzverfahren hergestellt oder geschmiedet, mich wundert das Gewicht für eine Gussfelge nicht. Auch wenn ich deinen Geschmack nicht kenne, fallen mir in 20" spontan die üblichen Verdächtigen ein. ;)

- BBS CH-R

- BBS CI-R

- M Doppelspeiche 405

- M Doppelspeiche 624

- OZ Leggera HLT

- Speedwheels GT6

- Z-Performance 2.1

Zitat:

@Bavarian schrieb am 10. Dezember 2016 um 14:55:45 Uhr:

Zitat:

@Berba11 schrieb am 10. Dezember 2016 um 14:42:23 Uhr:

Dafür hast dann die 54PS mehr, um die ganzen Massen zu schieben. Muss gestehen, dass ich mit meinen schweren M442 auch große Anfahrschwierigkeiten haben, um die Walzen trotz 360 Pferden in Schwung zu bekommen. ;)

Du bist eben auch von der Fraktion Eisdiele :D

Wer ist dieser "Diele" :confused::D

Keine Sorge bzw Hoffnung: Aus dem Alter sind wir raus ;)

@Bavarian

Nu, wundern tut mich das auch nicht wirklich!

Ein Gussrad hat ein ca. 25% höheres Gewicht bei gleichem Design wie ein Schmiederad. Bei 11 kg vom Schmiederad sollte das Gussrad nicht über 13,75 kg auf die Waage bringen bei optimaler Auslegung.

Bei 12,5kg für das 18“ wären das 10kg fürs Schmiederad und das ist kein schlechtes Gewicht.

Danke für die Tipps, werde mich da mal durcharbeiten!

Leichter und teurer geht ja immer, ich will es aber auch nicht übertreiben, gebe das Fahrzeug in 3 Jahren wahrscheinlich auch wieder ab.

Im Allgemeinen finde ich es auch ziemlich blöd, dass die Rädergewichte selten bei Angeboten angegeben werden. Wahrscheinlich haben die alle Angst das man nachwiegt :-)))))))))

Die 405M in 20 Zoll wiegt nur 10 kg! Das verminderte Gewicht merkt man beim Kurvenräubern.

Jetzt habe ich wieder die schweren 18 Zoll Winterreifen drauf und kann ein Lied davon singen!

Zitat:

@Schmiederaederfan schrieb am 10. Dezember 2016 um 15:50:10 Uhr:

Ein Gussrad hat ein ca. 25% höheres Gewicht bei gleichem Design wie ein Schmiederad. Bei 11 kg vom Schmiederad sollte das Gussrad nicht über 13,75 kg auf die Waage bringen bei optimaler Auslegung.

Bei 12,5kg für das 18“ wären das 10kg fürs Schmiederad und das ist kein schlechtes Gewicht.

Also die 25% sind ein guter Anhaltspunkt, jedoch kommen dann erst mal Felgen die im Rotationswalzverfahren hergestellt wurden. Für eine 18" Schmiedefelge wären 10kg alles andere als gut. Ein passendes Beispiel liefert hier die Race GTS, da alle drei Fertigungsverfahren vertreten sind.

Breyton Race GTS Gussfelge - 8,5x19 - 12,1kg

Breyton Race GTS 2 Flow Forming - 8,5x19 - 9,8kg

Breyton Race GTSR-PF Schmiedefelge - 8,5x19 - 7,6kg

@Bavarian

das Breyton und andere Hersteller 19“ mit 7,6 kg hinkriegen, liegt nicht in erster Linie am Rotationswalzverfahren. Das nutzt die Fa. Fuchs z.B. auch. Die 8Kg bekommt man nur durch die Designgestaltung hin. Diese Räder werden aus Schmiederohlingen heraus gefräst und gedreht, dadurch hat man mehr Gestaltungsspielraum und kann weiter unnötiges Gewicht abspecken. Dadurch werden die Räder aber extrem teuer ( ca. 5000€ ohne Gummi ) in der Herstellung und können nur in kleinen Serien hergestellt werden. Bei Fuchs wird auch das Rad-Design geschmiedet ( http://www.fuchsfelge.de/index.php?id=4 ), dadurch sind Großserien möglich und bleiben auch bezahlbar. Dann sind es aber keine 7,6 kg sondern eher 8,7 kg möglich bei vergleichbarem Design. ( http://www.fuchsfelge.de/index.php?id=1102 ) Das sind aber extremere Beispiele und das erzielbare Rad-Gewicht ist nicht nur ans Herstellungsverfahren, sondern auch an Design gebunden. Nicht jedes Design eignet sich für gewichtsoptimale Räder. Von daher bleibe ich dabei, dass für Seriennahe Fahrzeuge und den Normal Autofahrer 10kg für ein 18“ Schmiederad kein so schlechtes Gewicht ist. Wie gesagt, leichter und teurer geht immer, aber ob das hier wirklich jemanden interessiert :-)))?

Solch eine Diskussion ist müßig, wenn das Gegenüber nicht mit der Materie vertraut ist. Die GTSR-PF ist eine Schmiedefelge, die 7,6kg werden also nicht durch Rotationswalzen erreicht. Es handelt sich hierbei um unterschiedliche Fertigungsverfahren. Beim Flow Forming ist die Ausgangsbasis ein Gussrohling, kein Schmiederohling. Natürlich hängt die Gewichtseinsparung von der Menge des verwendeten Materials ab. Nur aus diesem Grund gibt es neben dem Gießen noch weitere Produktionsverfahren, um die Festigkeit durch Verdichtung des Materials zu gewährleisten.

Flow Forming Felgen sind bei niedrigerem Gewicht noch immer kostengünstig, aus diesem Grund habe ich o.g. Felgen aufgelistet. Wenn du daran kein Interesse hast, brauchen wir uns auch nicht weiter darüber unterhalten. Für mich ergibt es jedoch keinen Sinn, eine Leistungssteigerung vorzunehmen und auf RFT zu verzichten, um im Gegenzug bleischwere Felgen zu fahren.

@Bavarian

„Solch eine Diskussion ist müßig, wenn das Gegenüber nicht mit der Materie vertraut ist.“

Da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. Mein Beitrag bezog sich nur auf Räder die auf einem Schmiederohling basieren. Vom Flow Forming habe ich nichts geschrieben. Macht aber nichts. Wir haben sicher beide besseres zu tun, als und gegenseitig zu erklären, wie welches Rad genau hergestellt wird.

„Für mich ergibt es jedoch keinen Sinn, eine Leistungssteigerung vorzunehmen und auf RFT zu verzichten, um im Gegenzug bleischwere Felgen zu fahren.“

Auch hier gebe ich Dir gerne Recht! An der einen Stelle ein Potenzial zu heben um es an der anderen Stelle wieder zu versenken, ist nicht wirklich schlau und konsequent. Aber ein wenig Unvernunft hat noch niemandem geschadet, wenn das Auge dadurch erfreut wird.

Dir einen schönen Sonntag!

Gruß SRF

Zitat:

@Schmiederaederfan schrieb am 11. Dezember 2016 um 14:34:06 Uhr:

Mein Beitrag bezog sich nur auf Räder die auf einem Schmiederohling basieren. Vom Flow Forming habe ich nichts geschrieben. Macht aber nichts. Wir haben sicher beide besseres zu tun, als und gegenseitig zu erklären, wie welches Rad genau hergestellt wird.

Zitat:

@Schmiederaederfan schrieb am 11. Dezember 2016 um 11:16:50 Uhr:

das Breyton und andere Hersteller 19“ mit 7,6 kg hinkriegen, liegt nicht in erster Linie am Rotationswalzverfahren. Das nutzt die Fa. Fuchs z.B. auch.

Natürlich hast du von Flow Forming (Rotationswalzen) gesprochen. Die GTSR-PF wird aber nicht so hergestellt und auch die Fa. Fuchs nutzt dieses Produktionsverfahren nicht. Du solltest dich erst mal mit den unterschiedlichen Fertigungsverfahren vertraut machen.

Edit: Natürlich ist letztendlich der persönliche Geschmack ausschlaggebend.

Grüße

Edit

Zitat:

@Bavarian schrieb am 9. Mai 2017 um 01:51:41 Uhr:

Edit

Schluckauf ? :D

Grüße,

Speedy

Zitat:

@66speedy schrieb am 9. Mai 2017 um 22:34:50 Uhr:

Zitat:

@Bavarian schrieb am 9. Mai 2017 um 01:51:41 Uhr:

Edit

Schluckauf ? :D

Grüße,

Speedy

Falsche Tür! Kann um die Zeit schon mal passieren;) :D

Und @bavarian so: " oh :eek: sorry! Ist das nicht Zimmer 6 hier?!?:confused:"

Kommt immer darauf an, wen man(n) im falschen Zimmer vorfindet. :D

War aber klar, dass ihr beide euch wieder auf einen User mit Vierzylinder einschießt. :rolleyes:

Zitat:

@Bavarian schrieb am 9. Mai 2017 um 23:10:59 Uhr:

Kommt immer darauf an, wen man(n) im falschen Zimmer vorfindet. :D

War aber klar, dass ihr beide euch wieder auf einen User mit Vierzylinder einschießt. :rolleyes:

Ach komm! Nicht die alte (verbrauchte) Leier! ;)

War doch nur Spaß! :) :D

Außerdem hat Edith doch gesprochen und klargestellt, wo your room is. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen