ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Wandlungen wg. B-Säule vor Februar 2006

Wandlungen wg. B-Säule vor Februar 2006

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 3. September 2006 um 13:41

Hallo zusammen,

ich brauche mal Eure Unterstützung.

Bin auf der Suche nach Wandlungen vor Februar 2006 sowie des entsprechenden Schriftwechsels seitens VW.

Wieso suche ich sowas?

Da ich nicht gewillt bin bei einer Wandlung auf Kosten sitzen zu bleiben, möchte ich nachweisen, dass VW das Problem bekannt war und mir ein wissentlich fehlerhaftes Fahrzeug ausgeliefert wurde.

Vielen Dank schon im Voraus für Eure Mithilfe!

Grüße

Carsten

Ähnliche Themen
28 Antworten

Sprich du bist jetzt x-Monate und x-tausend kilometer gefahren und suchst jetzt nen weg das so hinzudrehen das du keine prozentuale Nutzungsgebühr zahen musst ?

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Sprich du bist jetzt x-Monate und x-tausend kilometer gefahren und suchst jetzt nen weg das so hinzudrehen das du keine prozentuale Nutzungsgebühr zahen musst ?

Das sehe ich nicht so. Ich habe meinen Wagen jetzt 4 Wochen und seit dem ersten KM hat die B-Säule geknackt. Mein Händler darf nichts machen aber ich bin auf den Wagen angewiesen. (8500 Km in vier Wochen sagen alles?)

Von daher hat er schon recht! Wenn das Durchgehen würde wäre ich mit dabei.

Gruß Schulle (der danach auf keinen Fall mehr den Passat nehmen würde da es mir inzwischen richtig auf den Sack geht)

Eventuell ist das ein interessanter Aspekt...bei mir geht es wohl vor Gericht...

na dann bin ich gespannt, denn das knacken ist nicht nur nervig sonder bringt es vor allem ein sehr unsicheres gefühl mit sich...

wenn sich was ergibt bin ich auch dabei, denn ich denke es ist nicht unnormal wenn man einen neuwagen verlangt, andem nicht gepfuscht wurde

wobei ich mir aber enig hoffnung mache, denn das knacken kam doch erst jetzt in den warmen monaten ab mai auf oder? also serienmäßig hatten es alle variant, aber da dieser erst im späten 2005er jahr ausgeliefert wurde, konnte man es da ja nicht feststellen...

Bei mir klappert es immer...

Jep, egal ob kalt oder warm. Es hört sich sehr metallisch an und es nervt auch tierisch meine Arbeitskollegen oder Geschäftspartner.

Bin wirklich viel mit dem Wagen unterwegs und es ist nicht hinnehmbar.

Der Freundliche sagt abwarten....aber jetzt zurück zum Thema. Kann jemand was dazu sagen!

Gruß Schulle (der sich gerade nen TT 3.2 konfiguriert hat nur mal so zum vergleichen.....)

Ich halte es für sehr wichtig, das VW aufgezeigt wird das es absolut untragbar ist ein Auto zu verkaufen was solche Mängel hat, dann wissentlich auch noch so weiterzubauen im Werk.

nicht alle knacken

 

Zitat:

Original geschrieben von burgswolf

na dann bin ich gespannt, denn das knacken ist nicht nur nervig sonder bringt es vor allem ein sehr unsicheres gefühl mit sich...

wenn sich was ergibt bin ich auch dabei, denn ich denke es ist nicht unnormal wenn man einen neuwagen verlangt, andem nicht gepfuscht wurde

wobei ich mir aber enig hoffnung mache, denn das knacken kam doch erst jetzt in den warmen monaten ab mai auf oder? also serienmäßig hatten es alle variant, aber da dieser erst im späten 2005er jahr ausgeliefert wurde, konnte man es da ja nicht feststellen...

Ich wandle zwar meinen Variant,muß aber gestehen: Meine BSäule macht keinen Mucks, kein Knacken - Null !!

Also nicht alle Variant knacken !!

@Waldschrat

Warum wandelst du dann?! Gibt es noch andere (Problem)Punkte?! ;)

@all

Mich würde interessieren, wann das erste mal hier im Forum über die Knackgeräusche berichtet wurde... Hab über die Suche nix finden können....

Grüße

Themenstarteram 4. September 2006 um 20:58

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Sprich du bist jetzt x-Monate und x-tausend kilometer gefahren und suchst jetzt nen weg das so hinzudrehen das du keine prozentuale Nutzungsgebühr zahen musst ?

Ja!

Weil das Problem schon vor meiner Bestellung und Auslieferung bei div. Fahrzeugen hier im Forum bestand!

...und weil ich beweisen will, dass VW mir wissentlich ein fehlerhaftes Fahrzeug ausgeliefert hat!!!

Außerdem je mehr Extras ein Auto hat (und somit teurer ist) umso mehr ist man der Gelackmeierte.

Was kann ich dafür, dass ich seit geraumer Zeit mit meinem Freundlichen hin und her Korrespondiere und so langsam denke, dass dies Taktik ist.

Soll ich dafür noch bestraft werden?

Desweiteren soll die EU festgestellt haben, dass die deutsche Wandlungspraktik nicht EU-Rechtskonform ist - insbesondere bei wissentlichen Mängeln sollen wohl keine Nutzungsentgelte erhoben werden. (dieses Argument habe ich jedoch noch nicht vollständig erörtern können halte Euch aber diesbezüglich gerne auf dem Laufenden)

Deshalb gehe ich jetzt in die Vollen!

Daneben habe ich mir schon Gedanken darüber gemacht, ob es nicht sinnvoll wäre wenn sich hier im Forum einige Knackgeschädigte zusammen tun und einen Anwalt zusammen nehmen. Was glaubt ihr wie der sich ins Zeug legt, wenn er für ein und den selben Vorgang (nichts Anderes ist das Knacken) mehrfach (je nach Mandanten) mit den Rechtschutzversicherungen abrechnen kann, oder?

Klar, trotzdem seh ich das als reinen Betrugsversuch an.

Ich steig doch nicht in ein taxi fahr mit dem von Hamburg nach stuttgart, und dann zahl ich nicht, weil mir die fahrweise des fahrers nicht gefallen oder es innen so laut war, weil der wagen schlecht gedämt ist.

Themenstarteram 4. September 2006 um 21:23

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Klar, trotzdem seh ich das als reinen Betrugsversuch an.

Und was ist das wenn Fahrzeuge trotz Fehler ausgeliefert werden?

Meine Kiste knackt seit dem ersten Tag - 50 km hinter Wolfsburg habe ich das Geräusch erstmalig gehört.

Mach dir mal ernsthafte Gedanken darüber was du textest bevor du so einen unüberlegten Mist von dir gibst.

Nicht ich bin der Betrüger!

Ich habe zig Tausend Euros hingelegt um ein ordentliches Auto zu bekommen. Statt dessen werden zigfach fehlerhafte Autos mit dem gleichen Mangel ausgeliefert.

Und jetzt empfehle ich dir dringend mal den Duden zu bemühen um die Definition von Betrug ausfindig zu machen.

Hey Nico....nicht gleich aus der Haut fahren.

Ich weiß wie Du Dich fühlst, meiner knackt bestimmt so eklig wie Deiner, Dir ist es bestimmt auch peinlich wenn sich schon die Beifahrer über das "ÜBERAUS" lästige kleppern an der Gurthöhenverstellung (bei mir zu mindest) aufregen.

Meiner knackt auch seit dem ersten Meter, mir wurde das Auto auch übergeben mit dem Zitat, jetzt fahren sie erst mal und dann können sie ja mal fragen stellen......aha!

Ich könnte auch manchmal aus der Haut fahren aber es bringt gar nichts. Wollen wir lieber versuchen Goliath so zu treffen das wir nachher als David dastehen.

Gruß Schulle (carpe diem auch mit dem knacken)

Hi,

ich wäre dann auch wohl mit dabei, nicht nur das meiner knackt. Der Motor mußte bei 12000Km getauscht werden, im Heck klappert auch irgendwas, der Innenspiegel bleibt auch ab und an am hellichten Tag abgedunkelt, der Gurtwarner bimmelt teilweise obwohl ich ausgestiegen bin (natürlich steht das Fahrzeug dabei :-) )

Jeden Tag was neues, und ich dachte nach meinem Galaxy könne es nicht mehr schlimmer werden ....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Wandlungen wg. B-Säule vor Februar 2006