ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Wahl der Motorisierung des neuen T-Custom...

Wahl der Motorisierung des neuen T-Custom...

Ford
Themenstarteram 9. Januar 2015 um 22:38

Hallo,

da meine derzeitige 2001er Transe nunmehr fast 180 Tkm runter hat, darf es bald ein neuer sein; Kasten oder Doka.

Das Herz und Geläuf des alten ist noch recht fit (holzklopf), aber der Rost siegt und die Schlösser haben es aufgegeben. Außerdem wirds durch die Heckklappe naß.

Es darf auch ebbes flotter sein, daher die Frage nach der sinnvollen Motorisierung.

Die technischen Daten sind bekannt; dennoch bleiben Fragen.

Ist der Motor der 155 PS Variante substantiell hochwertiger in wesentlichen Teilen, als die 125 PS Ausführung, oder quetscht lediglich die Steuerungssoftware das letzte Quentchen aus der Maschine raus?

Für letzteres würde ich nicht 1500 Taler mehr ausgeben; außerdem bliebe das ungute Gefühl, auf ein früheres Ableben (des Motors) hinzusteuern. Die Drehmomentsteigerung ca. 30 Nm ist überschaubar; die Endgeschwindigkeit wird etwa gleich sein. Fahr sowieso nicht schneller als 130 kmh. Bin allerdings viel im Gebirge unterwegs, auch mit Anhänger.

Gibts Erfahrungswerte oder Kenntnisse ? Danke schonmal für Anworten.

Gruß

Lutz

Ähnliche Themen
10 Antworten

grias di Lutz,

(ich hab den mit 155PS, mach demnächst die 100.000 voll, EZ 12/12)

so, dann versuch ich mal deine Fragen der Reihe nach anzugehen:

- wenn du Berge - mit Hänger - fährst, dann auf jeden Fall 155 PS, ich bin zwar den 125PS noch nicht gefahren, aber, es ist einfach toll, das Ding - bergauf - auf der BAB mit 160 zu fahren, und zu spüren, da ist noch Power da. Nur, leider ist er halt abgeriegelt :mad::mad::mad:

- Berge/Serpentinen fahr ich nicht sehr gerne damit, das Ding schiebt bergab gewaltig

- die Fuhre hat leer schon fast 2 to, und wenn ich dann insgesamt 6 Personen und Gepäck habe, dann spürt man die 155PS schon - positiv !!!

- ich hatte bisher nie das Gefühl, daß die Software das Letzte rausholt, hatte immer die Meinung, da geht noch was, wenn´s nicht abgeriegelt wäre :mad::mad::mad:

- auch, wenn ich zum überholen ansetzen muß, hab ich nicht das Gefühl zu verhungern. Runterschalten ist natürlich Vorraussetzung :)

-- also, mein Fazit für dich: nimm den mit 155PS, ich glaub, beim Spritverbrauch ists auch nicht viel mehr als beim kleineren

 

gruß Peter

Themenstarteram 9. Januar 2015 um 23:39

Hallo Peter,

wenn dein Custom von 12.12 ist, dann ist er einer der ersten; da kannst du nach 100 Tkm auch was zur Zuverlässigkeit sagen. Die Maschine scheints ja auszuhalten.

Ich will ja nicht rasen, dafür gibts andere Fz, die ich auch nicht brauche. Fahr auch kein Vollgas,

wobei mit meiner Maschine fährt man immer am Limit, auch ohne das Gas runter zu treten.

Aber ich bin es leid, den Transit auf unseren Bergstraßen immer im 2. Gang hochzuprügeln.

Mal eine Palette 1000 kg Holz aufm Hänger; da schaltet man hier schonmal in den 1. Gang bei 15 % Steigung.

Mit schiebenden Fuhren bergab hab ich keine Probleme, solange die Bremsen halten und runterschalten angesagt ist.

Etwas mehr Verbrauch schreckt zur Zeit auch keinen; lt. Hersteller ist der ja bei den 3 Varianten etwa gleich.

Danke für dein Statement,

Gruß

Lutz

Würde immer wieder die 155 PS Motorisierung nehmen:)

Damit ist er aufgrund seines doch relativ langen Getriebes gut unterwegs.

Wohne im Mittelgebirge und bin auch viel mit Hänger unterwegs .....von daher Leistung ist durch nichts zu ersetzten außer durch mehr Leistung :)

Gruß Tom

Ich habe beide Probe gefahren - 125 und 155 PS - und konnte keinen Unterschied feststellen. Ich habe mich daher für die 125 PS entschieden und fahre auch flott mit meinem 2,5 to Anhänger bei einem Zuggewicht von immerhin 5325 KG.

Hast du eine eingetragene Anhängelast von 2,5 t oder sattelst du das "einfach" drauf? Ich dachte nämlich, dass beim Tourneo Custom, zumindest mit AHZV ab Werk, bei 2,3 t Zuglast Schluß ist, bei der L2-Variante sogar bei 2,15 t?

Viele Grüße,vectoura

Die 2,5 to sind normal vom Werk aus eingetragen mit der serienemäßigen AHK und ohne Beschränkungen auf irgendwelche max. Steigungen o.ä. , dann wäre wohl noch mehr möglich.

Der Typ ist L1 H1, also nichts besonders.

Ich habe den 125 PS Probe gefahren und war voll enttäuscht!!!

Fahre als Betriebswagen einen T5 mit 140 PS und der ist immer mit 2,5T unterwegs,

und da ging es wesentlich flotter vom Platz wie mit dem Ford.

Habe deshalb auch den 155PS genommen, so richtig begeistert mich die Motorisierung aber auch nicht!

Habe dieses Jahr im Frühjahr fest vor was an Chiptuning machen zu lassen.

OK muss zugeben das ich vorher privat er sportliche leichte Autos gefahren bin und mein Tourneo

auch nur privat, hauptsächlich zum Motorradtransport, genutzt wird.

Aber um auch mal auf der Autobahn ab und an auf der 3. Spur mit schwimmen zu können sollte es schon reichen ;)

 

Grüße Tim

Themenstarteram 10. Januar 2015 um 21:52

Hallo zusammen,

danke für eure Einschätzungen.

Was ich noch herausfinden möchte, ist, ob man wegen der 30 Ps mehr ca. 1500 -2000 € zusätzlich für etwas geänderte Steuerungssoftware bezahlt, oder ob es zwischen den beiden Varianten substantielle Unterschiede gibt.

Habe schon Verkäufer bei Ford gefragt. Richtig Ahnung hat dort wohl keiner...

Gruß

Lutz

p.s. @ Tim wg Chiptuning: Verträgt der denn noch eine Schippe zusätzlich ?

Und was ist mit der Garantie?

Was ich mir bis jetzt "erlesen" habe sollte es nur die Software sein,

da es beim Chiptuning auch egal ist ob es die 155 oder 125 Ps Variante ist.

das max. an Leistung ist je nach Tuner bei 180- 197PS.

Sollte man aber immer die Garantie Sache im Auge behalten ;)

Ich persönlich fand den 125´er der Leistung her schon quart,

der 155´er ist akzeptabel aber auch nicht berauschend,

Chiptuning in der Garantiezeit... ist immer eigenes Risiko,

ich nehme es wohl in Kauf, bei ca. 6000km Fahrleistung im Jahr.

Wenn du nicht beim Händler vor Ort kaufen willst, gibt es im Netz eh meist

Den 155ér mit Voll- Ausstattung und dann meist zwischen 30-34% vom Listenpreis.

Habe selber in Sachsen gekauft, Verhandlung am Telefon bringt mindestens noch

Die Zugfahrt und en Autozubehör mit sich ;)

Mein Tipp, da auch die Betreuung und Kaufabwicklung wirklich 120% waren:

Autohaus Gegner- Eilenburg, habe ich in Mobile gefunden.

z.B.: http://suchen.mobile.de/.../195555502.html?...

 

Grüße Tim

Themenstarteram 11. Januar 2015 um 1:10

Hallo Tim,

den Händler vor Ort gibts hier nicht. Der nächste 30 km entfernt rund um Cochem.

Dann Koblenz oder Trier. Suche in RPL, BW, evtl. noch Hessen und NRW.

Manche, die weiter weg sind, liefern auch vor die Haustür (kostenpfl.) Wäre auch interessant, wenn das Gesamtpaket stimmt.

Lasse mir aber Zeit, um mich zu entscheiden. GGF. käme noch der Vorgänger in Frage, aus den letzten Zügen der Produktion. Da ist einer angeboten mit 140 PS; soll auch noch mit Steuerkette sein, wie mein derzeitiger FAE...

Habe den vor 10 J mit 27T km gekauft und (Asche auf meinem Haupt) buchstäblich nichts an der Maschine gemacht, außer Öl und Filterwechsel. Jetzt hat er 179 Tkm und schnurrt wie eine Katze; halt recht lahm.

Ich klapper mal die Händler aus der weiteren Umgebung ab, die Angebote im Netz offerieren.

Da ich noch nicht so genau festgelegt bin, macht schonmal das ultimative Angebot den Zuschlag.

VG

Lutz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Wahl der Motorisierung des neuen T-Custom...