ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Wäre doch toll: Neue Autos im alten Design

Wäre doch toll: Neue Autos im alten Design

Themenstarteram 3. September 2005 um 0:03

Wäre es nicht toll wenn man neue Autos mit neuer Technik im alten Design wieder kaufen könnte? Ich denke zum Beispiel an W116 mit neuer Technik unter der Haube. Oder Opel Diplomat. Die typischen Youngtime eben. Warum machen das den viele Hersteller nicht mal in kleiner Auflage? Diese Autos wäre 100% sofort vergriffen. Chrysler hat es 2001 mit dem Cherokee Limited im alten Design aber neuer Technik vorgemcht, die gingen weg wie warme semmeln.

Ware das nicht super?

(soll so eine art diskusionthread werden)

Ähnliche Themen
14 Antworten

Schön wäre das schon ;)

Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß das funktionieren würde...

Erstens ist der Abnehmerkreis wohl ziemlich klein. Die meisten Leute die viel Geld für ein Auto ausgeben wollen wahrscheinlich auch vom Design her ein neues Auto...

Außerdem dürfte der Entwicklungsaufwand, um die heutige Technik (inkl. navi, airbags, abstandsradar und was weiss ich noch) in einen W116 zu bekommen, so immens sein, daß das Teil in Kleinserie dann mehr kostet als ein Maybach ;)

Ich vermute sogar, daß für Fahrzeuge wie den W116 die meisten Formen und Werkzeuge längst nicht mehr existieren... traurig aber wahr...

Gruß

Lars

ich finde, gerade das "alte" macht die "alten" zu dem was sie sind.

ohne servo, abstandssensor, luftfahrwerk, hydraulische kupplung, 25 aufhängepunkten der vorderachse..

das ist das, was ich an meinem audi liebe und warum ich (momentan) kein neues auto fahren will!

SEHR RICHTIG !! Autofahren pur ist doch viel schöner und billiger. Verschiedene neumodische Helferlein sind ja ganz schön - solange sie funktionieren - , aber erfodern doch immer mehr Aufwand an Überprüfung/Wartung (immer höhere Inspektionspreise und TÜV-Gebühren - der TÜV steht doch schon in den Startlöchern u. will mehr Geld für ABS/ESP-, Airbag- u. sonstige zusätzlichen Überprüfungen)! Und wenn die elektron. geregelten Motoren von heute nicht mehr wollen, wer hilft einem da? Da wird nur noch abgeschleppt und es werden teure Boxen u. Module ausgetauscht.......

NEIN DANKE !

am 3. September 2005 um 12:57

Die Japaner stehn drauf:

http://auta5p.car.cz/katalog/mitsuoka/mitsuoka.htm

Oder bildergoogle mal nach 'copel ritz' und 'copel duesen', leider geht die Seite momentan nicht.

Vor allem die recht simplen und preisgünstigen Umbauten (meist nur das 'Gesicht' des Autos) sind dort mehr oder weniger populär.

Oder z.B. der Nissan Figaro im Retro-Style - die mussten damals '91 verlost werden bei 300k Orders und nur 30k Units.

Hab auch irgendwann mal 'ne Werbeanzeige gesehen, wo die alten Jag 3.4/3.8l Saloon mit aktueller Technik und neumodischem Innenraum angepriesen wurden.

In einigen Ländern werden oder wurden bis vor Kurzem auch noch Oldies produziert, der Hindustan Ambassador z.B. oder der Golf I in Südafrika, Peugeot 504 und Opel Rekord C (glaub als Chevrolet) in Südamerika. Die dürften in D allerdings nicht zuzulassen sein.

Ich fordere schon seit langer Zeit die Wiederaufnahme der Produktion des SAAB 900 und des Volvo 240!

Gerade beim SAAB 900 gäbe sicherlich viele kaufwillige Interessenten, da Design und Charme dieses Wagens schlichtweg unereicht sind.

Na, ja, wenn SAAB in nahe Zukunft Konkurs gehen sollte, werde ich mir dann die original Konstruktionspläne, Maschinen und Lizenzen günstig erwerben. ;)

Themenstarteram 3. September 2005 um 17:11

Ich bin mir eigentlich sehr sicher das das Interesse an solchen Autos gross wäre. Technisch gesehen muss ja kein unnötiger schnick schnack rein. Lediglich Sicherheitselemente wie ESP, Airbags, etc müssten natürlich angepasst werden. Nicht zu vergessen moderne Motoren. Ich denke das vorallem älteres Klientel nicht zögern würde.

Zwei weitere beispiele dafür das diese Konzept fuctionieren könnte sind zum Beisplie der PGO Speedster (Porsche nachempfunden) oder auch der neue Ford Mustang der zwar modern aussieht aber eben doch im Retrolook.

Mal ehrlcih, die heutigen Autos werden doch alle viel zu rund, sieher Peugeot 206, oder Ford Ka.

@sebastian

die rundlutsch-ära der 90er ist glücklicherweise vorbei... mittlerweile will ja jeder hersteller wieder aus der masse herrausstechen... beim ford ka gebe ich dir aber recht... wie kann man einem "frauenauto" einen hintern verpassen der im verhältnis zur fahrzeuggröße gigantisch wirkt... wahrscheinlich war dieser wagen als "seelenbalsam für die frau" gedacht... denn jeder weiß ja daß eine hübsche frau oft eine häßliche freundin hat (hier den ford ka ;) )

zum generellen thema...

ich denke auch daß dieses optische rückrüsten in kleinserie nichts bringen würde da für den kunden als auch für den hersteller die kosten zu hoch wären...

aber es gibt auch ausnahmen...

neulich kam in einer tv sendung ein bericht zum thema kit-kars... da war dann auch von einem 190sl roadster und einem 300sl die rede welche durchweg mit modernen neuereungen bestellt werden konnten (abs, klima, neuerer motor)

die beste mir bislang bekannte umsetzung zum thema "alt mit neuer technik" stammt aus der (von mir ungeliebten) tuningszene...

für den mini von bmw gibt es ein front-kit daß die optik deutlich in richtung ur-mini verschiebt...

da stimmt dann die relation zwischen kosten und nutzen...

gruß

patronn-citron

Ich hab da was für Euch im Hinblick auf altes Design:

http://www.hmambassador.com/

:D :D

Zitat:

Ich hab da was für Euch im Hinblick auf altes Design:

http://www.hmambassador.com/

ist das nicht der vorgänger des peugeot 206 :D ;)

Zitat:

Original geschrieben von Sebastiancb1

Lediglich Sicherheitselemente wie ESP, Airbags, etc müssten natürlich angepasst werden. Nicht zu vergessen moderne Motoren.

Nein, ich will alle Komponenten des Fahrzeugs originalgetreu nachgebaut! ;)

Gibt doch Replicas! z.B: Karman Ghia Karosse auf BMW Fahrwerk mit BMW-Motoren. In England als Bausatz sehr beliebt! Gibt aber auch noch viele andere Karossen - für jeden Geschmack was dabei:-)

Mit allem technischen Schnickschnack, wie ABS, Airbag, Servo etc...

Alte Autos mit neuer Technik

 

Hi Sebastian !

Um dieses Thema mal von einem anderen Standpunkt aus zu betrachten:

Was sagen denn wohl die Designabteilungen der Produzenten zu so einem Vorschlag?

Die könnte man dann doch quasi auflösen.

Die Lobby verlangt neue Autos mit neuer Technik.

Meiner Meinung nach sollten alte Autos, vor allem, wenn es sich um solche Pretiosen wie 190SL oder 300SL handelt, nicht mit moderner Technik verfälscht werden.

Man stelle sich vor, alte V8-Schlitten flüstern mit ihren modernen Common-Rail-Dieselmotoren durch die Gegend.

Alt oder Neu - da muss man sich entscheiden finde ich.

Themenstarteram 3. September 2005 um 23:22

Ich muss zugeben ihr habt irgendwie alle recht, vor allem auch du 914Fuchs, der gedanke ist wirklich schrecklich. Ich fände es eben nur schade wenn das design der 60er, 70er und 80er vollig von unseren Strassen verschwinden würde, und das wird irgendwann auch so sein.

Ich häng irgendwie an dem alten Zeug, und wenn man sich so manche modernen Autos anschaut verabscheue ich das neue. Hoffe nur das es noch lange Menschen gibt die alte Autos für die Zukunft erhalten werden, auch auf die Gefahr hin dabei zu Tode versteuert zu werden.

Kit Cars könnten eine alternative werden, aber die Chance dabei sein Traumauto wieder zu finden ist wohl noch gering.

Wie mein Vorredner schon sagt, es wird langsam unbezahlbar, sich einen Oldi zu "halten". Der Boom damit hat so langsam ein Ende.

Schon allein was ich für meinen VW-Campingbus(Westfalia) von 1976 an Steuern bezahle....und dann noch der Verbrauch....

Hab mir auch schon überlegt, ein auf "modern" zu trimmen, aber das macht den ganzen Charme kaputt - fängt schon an beim Klang des VW-Luftboxers....und so nen modernen "Wasserkocher" bau ich mir nicht rein!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Wäre doch toll: Neue Autos im alten Design