ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. noch ein unbekanntes Auto

noch ein unbekanntes Auto

Themenstarteram 15. März 2008 um 12:43

Hallo Oldiefreunde,

auch hab habe eine solche Frage an euch.

Ich geh fast jeden Tag dran vorbei und frag mich nun, was da für ein "Schätzchen" steht.

Der Zustand dürfte aber nicht mehr der Beste sein. Das Fenster ist schon seit langer Zeit offen....

Vielleicht könnt Ihr Spezialisten ja helfen und mir sagen, um was für ein Fahrzeug es sich hier handelt.

Schönen Gruß,

Matthias

Ähnliche Themen
13 Antworten

Ford Taunus P3 (Badewanne), steht doch drauf... ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Ford_P3

am 15. März 2008 um 14:24

Richtig die Badewanne:-)) Ford Taunus 17M oder nicht. Echt selten geworden die Dinger das P3 steht für "Personenwagen Projekt 3" ....oder?

Das tut ja in der Seele weh :( :mad: :(. 

 

Ich hätte gedacht, die Zeit, in der ein solcher Klassiker vergammelt, sei längst vorüber.

 

Wer zu allem Überfluß auch noch das Fenster offenlässt, gehört wirklich getollschockt (Uhrwerk-Orange Fans wissen, was das bedeutet :D)

 

Hat keiner Erbarmen? Es gibt bestimmt jemanden, der ihn wieder fitmacht.

 

In ebay rein damit.

 

Zitat:

Original geschrieben von Karl-der-Käfer

Wer zu allem Überfluß auch noch das Fenster offenlässt, gehört wirklich getollschockt (Uhrwerk-Orange Fans wissen, was das bedeutet :D)

Nie gehört, aber ich denke eine handelsübliche Steinigung täte es auch... ;)

am 15. März 2008 um 21:53

Eine Restauration kommt wohl nicht mehr in Frage, dass steht in keinem Verhältnis zum Wert. Ebay, schon möglich, aber dann landet er auf der Schlachtbank und so sorgt der Kasten wenigstens für Gesprächsstoff oder für einen nachdenklichen Blick.......so einen hatte ich auch mal.....ich kenn einen der mal so einen hatte......oder wie hier der Fall, den kenn ich garnicht was ist das für ein Auto. So etwas nennt man Lernen durch Schocktherapie...oder so....jedenfalls ist nun einer von uns schlauer:-))))

... war mein erstes Auto in weiß mit türkisgrünem Dach als 1,5 Liter mit 55 PS :D

Das waren noch Zeiten ...

Mein Dad hatte auch einen von 64 bis 68.

 

Was die Restaurierung angeht, seht Euch das mal an:

 

www.maik-poetter.de/default.html

 

Da ist echt aus Schrott was Tolles entstanden. Geht also.

 

Vielleicht seh ich das zu sentimental.  Aber eine Kosten/Nutzen Rechnung kann man vielleicht bei einem aktuellen Wagen machen. Von der Badewanne fahren vielleicht noch 100 rum. Jeder, der in die Presse wandert, ist unwiederbringlich verloren.

 

Ich bin zwar kein Tierarzt, aber stellt Euch mal vor, da kommt ein Kind mit einer kranken Katze und der Arzt sagt, das lohnt nicht, die Medikamente kosten mehr als eine Neue :eek:

 

Auch der Vergleich hinkt, klar.

 

 

PS: Tollschocken bedeutet verhauen, aber die handelsübliche Steinigung tuts auch bei grober Schändung von Denkmalen  :D

 

 

 

Themenstarteram 16. März 2008 um 13:02

Danke für eure Hinweise.

Leider weiß ich nicht, wem die Autos gehören; oder ob es da überhaupt noch einen Besitzer gibt?

Der 6er BMW (bei dem auch das Fenster offen ist) war im Sommer letzten Jahres noch die Plane drüber (die nun neben dem Auto liegt). Der Scirocco schaut von weitem soweit noch fit aus und hat noch ein Nummernschild. Aber ob der noch angemeldet ist, kann ich nicht sagen. Zumindest wird der nicht mehr bewegt, weil der schon seit Monaten unverändert rumsteht.

Ist echt traurig, aber leider hab ich weder den Platz noch die Fachkenntnis, als dass ich mich den Autos annehme.

Hallo,

mir blutet auch manchmal das Herz, wenn ich irgendwo Oldies sehe, die offenbar dem völligen Verfall preisgegeben werden.

Manchmal sind das tatsächlich Leute, die vorhaben "den irgendwann zu restaurieren". Ist noch nicht allzu lange her, daß ich auf einem Schrottplatz im Bayerischen gesehen habe, wie der Schrotter völlig ungerührt einen (als Teileträger durchaus noch zu gebrauchenden) 20m TS gepreßt hat.

Meine etwas entsetzte Frage "warum???" wurde mit "weg mit dem Dreck" beantwortet.

Ist halt so, auch wenn unsereinem das Herz dabei blutet.

Gruß Senatorman

am 1. Januar 2009 um 15:15

Zitat:

Original geschrieben von Karl-der-Käfer

Mein Dad hatte auch einen von 64 bis 68.

 

Was die Restaurierung angeht, seht Euch das mal an:

 

www.maik-poetter.de/default.html

 

Da ist echt aus Schrott was Tolles entstanden. Geht also.

 

Vielleicht seh ich das zu sentimental.  Aber eine Kosten/Nutzen Rechnung kann man vielleicht bei einem aktuellen Wagen machen. Von der Badewanne fahren vielleicht noch 100 rum. Jeder, der in die Presse wandert, ist unwiederbringlich verloren.

 

Ich bin zwar kein Tierarzt, aber stellt Euch mal vor, da kommt ein Kind mit einer kranken Katze und der Arzt sagt, das lohnt nicht, die Medikamente kosten mehr als eine Neue :eek:

 

Auch der Vergleich hinkt, klar.

 

 

PS: Tollschocken bedeutet verhauen, aber die handelsübliche Steinigung tuts auch bei grober Schändung von Denkmalen  :D

Moin moin,

ich stöbere grad mal im Forum und habe soeben das erste Mal in 2009 laut lachen müssen. Die fantasivollen Auto Kosenamen und der Zusatz auf den namenlosen Rasenmäher sind wirklich herrlich !!! Nun überleg mal, ob der Rasenmäher nicht auch einen Namen bekommt, sonst streikt er im Frühjahr !!

Gruß aus Bendestorf

Gerd Koß

Gruß

am 1. Januar 2009 um 15:32

Ja, sowas kenne ich auch.

Bei uns gibt es einen "Landwirt" den man doch besser als BAUER bezeichnen sollte, der hat den ganzen hof und die ganze scheune voller Oldies!!

Draußen steht mittlerweile nur noch ein e28 BMW und ein Ford Granada. Der Rest wurde mittlerweile von der dortigen Gemeinde Zwangsentsorgt.

Auf die Frage von mir an diesen menschen, was er mit den Autos mache, kam die Antwort: Die stehen da wohl!!

Und auf die Frage hin, ob das ein oder andere verkäuflich sei, siehe da, ja verkaufen würde er sie, ABER:

Für einen Granada, bei dem Pilze, ja, richtige Pilze also nicht schimmel, aus dem Teppich wachsen und der Rest dem "Pilzbild" entspricht 800 Euro zu verlangen ist einfach nur Krank, finde ich.

Die angeblichen Rekord P1 und Mercedes /8, die in der Scheune stehen sollen, durfte ich mir nicht ansehen, da ich dann mit einem seehr freundlichen "verpi***en Sie sich sofort von meinem Grund" aufgefordert wurde, zu gehen.

 

Menschen gibt´s.........tz tz tz....:confused:

Zitat:

Original geschrieben von ineundgerd

Zitat:

Moin moin,

ich stöbere grad mal im Forum und habe soeben das erste Mal in 2009 laut lachen müssen. Die fantasivollen Auto Kosenamen und der Zusatz auf den namenlosen Rasenmäher sind wirklich herrlich !!! Nun überleg mal, ob der Rasenmäher nicht auch einen Namen bekommt, sonst streikt er im Frühjahr !!

Gruß aus Bendestorf

Gerd Koß

Gruß

Bisher ist der Rasenmäher nach der Winterpause immer noch gekommen, wenn man 20 mal an der leine zog. Oft half ein Schluck Benzin im Ansaugtrakt.

Wenn das dann auch nix mehr ist, kriegt er einen Namen. Dei Gartenschlauch hat ja auch einen (Gerd) und da darf der Rasenmäher nicht eifersüchtig werden :o

 

Vielleicht passt "Der rasende Roland" ganz gut.

 

Nette Katze in Eurem Bild. Sieht der Cleo recht ähnlich, die gerade den Luisen-Käfer inspiziert

 

 

am 11. Januar 2009 um 17:00

empört sei....

das da neben dem "Taunus" auch noch ein 6er BMW gammelt.....

aber zum "Taunus", es gab eine Zeit wo die autos nicht Ford hiessen, demach auch kein Ford schriftzug haben, das ist die Frage des Themenstarters schon berechtigt...

---

ich kann mir noch vorstellen das es noch viele Raritäten gibt, die irgendwo vergessen Rumgammeln.... :(

:) und welche die (zu Glück) fachgerecht eingemottet sind, oder in einer Restaration sind.... und unsere Augen irgendwann beglücken werden

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. noch ein unbekanntes Auto