ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 S500 4M Lang Urlaubsfahrt 5-Personen

W221 S500 4M Lang Urlaubsfahrt 5-Personen

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 13. Oktober 2017 um 1:39

Hallo Gemeinde. Bin seit einiger Zeit mitleser hier, da ich mich besonders für die S500 W221 interessiere. Bin die letzten 4 Jahre einen Rav4 Diesel gefahren der demnächst verkauft wird. Möchte mir eine S500 4-Matic in L-Version zulegen. Das Problem an der ganzen Sache ist, dass ich drei Kinder habe. Eine von denen ist gerade mal zwei Jahre alt geworden und braucht logischerweise nen Kindersitz. Die anderen beiden sind 14 und 10 Jahre alt. Mit dem RAV4 hatten wir es immerhin geschafft, zwei mal in den Urlaub in die Türkei zu fahren. Ist ja bekanntermaßen kein Platzwunder. Meine Logik sagt mit dem S500 sollte es entspannter Richtung Heimat gehen. Weil Raumangebot deutlich grösser sein sollte als beim RAV.

Ist es möglich mit fünf Personen (ein Kindersitz hinten), längere Urlaubsstrecken mit so einem Auto zu absolvieren, zwecks Platz und Kofferraumverhältnisse? Ich denke Dachbox wäre Pflicht, hatte ich beim RAV auch immer drauf bei Urlaubsfahrten. Vom Kofferraumvolumen her ist die S-Klasse grösser aber wie bekannt nicht so hoch wie der RAV.

Ich möchte keinen Sharan oder irgendeinen VW-Bus, die S-Klasse gefällt mir sehr und es war schon immer mein Traum nen V8 zu fahren.

Ich hoffe Ihr könnt mir mit einigen guten Argumenten helfen, damit ich meine Frau davon überzeugen kann, warum wir unbedingt eine S-Klasse als Familienauto kaufen sollten :). Sie ist momentan auf nem Sharan/Multivan Trip und meint dass eine Limousine für uns nicht in Frage kommt. Für einmal Urlaubsfahrt, im Jahr möchte ich mir keinen Sharan oder Multivan antun, was ich dann die restlichen Monate an der Backe hab. Lieber nehm ich nen Strick um den Hals.

Vielleicht habt Ihr einige Erfahrungswerte für mich, bedanke mich schonmal im Voraus.

Viele Grüße

Ismail (Isi)

Beste Antwort im Thema

Lass Dich nicht von Parkhäusern abschrecken...

Ich bin auch mit der R- Klasse in Parkhäuser gefahren, wobei die lange S-Klasse sogar etwas länger ist.

Er siiet besser aus und wenn Du es einem Laien nicht sagst wird er nicht wissen was eine Langversion ist.

Ich hatte beide S500 - in lang und kurz als 4matik und ich finde die lange Version deutlich besser.

Auf das Geschwätz der anderen (und zum Teil Neider) habe ich noch nie etwas gegeben.

Die meisten haben aufgegeben ;-P

 

Geniesse es so ein Fahzeug fahren zu dürfen so lange Du kannst.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Hallo Isi. Mal davon abgesehen dass eine S-Tonne immer eine coole und begehrenswerte Karre ist fällt es schwer diese auszureden. Logisch. Es gibt S-Klassen mit integrierten Kindersitz auf der Rücksitzbank. Das kann man individuell am Werk ordern. Mit etwas Glück kann man diese Sitzbank vielleicht auch beim Autoverwerter nachkaufen der Teile eines Unfallwagen verhökert. Denn meines Wissens nach sind die Langversionen ab Werk oft nur 2 verstellbaren Rücksitzen ausgestattet also als 4 Sitzer nicht als 5 Sitzer, Rücksitze ähnlich wie die Vordersitze. Langversionen werden meist als Businessfahrzeug angeschafft wo der Chef einen Chauffeur hat. Der Chef auf dem Rücksitz geniest hierbei mehr Platz und besten Komfort.

Dennoch ist die S-Klasse mit das sicherste Fahrzeug im Verkehr. Darum geht es Dir bestimmt. Ich habe den w220 weil ich schon 3 unverschuldte Unfälle hatte und einfach ein Auto mit viel passiver Sicherheit will. So viele entgegenkommende Autofahrer und -innen ignorieren das Handyverbot und schreiben/lesen ihre Whatsapp... es war schon einige Male knapp. Einen Frontalcrash möchte ich nicht erleben. Darum S.

Dennoch ist der Platz im großen Kofferraum schnell aufgezehrt, fährt man mit Familie Kind und Kegel in den Urlaub. Deiner Frau muss ich Recht geben. Ein Sharan hat mehr Platz. Aber auch gewöhnungsbedürftige Sitze. 1000km möchte ich nicht hinten mitfahren... Das Image des Pampersbomber stößt dir sicher auf. Warum denkst Du nicht wirklich über einen Van nach? Es gibt ja nicht nur T5/T6 Vito/Viano/V-Klasse und Co. Der Vito ist das Baustellenfahrzeug und der Viano der Multivan. Viano und Multivan sind mehr gedämmt und bessere Innenausstattung. Kann man mit einem Kastenwagen nicht vergleichen!!! Und breite Reifen kann man überall montieren. Gibts aber auch ab Werk mit viel Dampf unter der Motorhaube. Schon mal gefahren? Ich würde Dir einfach mal empfehlen so ein Fahrzeug mal zu fahren, einen Tag zu mieten oder bei einem guten Autohaus Probe zu fahren. Lesen und schreiben kann man immer viel. Denn so schräg ist das gar nicht. Ich kenne wirklich viele Handwerker und Baufirmenchefs, die ihren T5 nie mehr her geben wollen. Je nach Motor - 200 fährt der auch, ist wendig und agil. Zudem ist das Gefühl der Sitzhöhe erstaunlich positiv. Ich würde nur empfehlen dort eine Standheizung zu ordern/nachzurüsten. Denn im Winter kommt man schwer an die Scheibe zum freikratzen. Zudem wird bei dem massigen Innenraum (du machst Dir kein Bild wie groß das ist) eine Zusatzheizung tatsächlich notwendig! Oft ist diese Zusatzheizung schon drin, man tauscht nur das Steuergerät und hat eine vollwertige Standheizung.

Wenn diese Erfahrungsberichte dich kalt lassen hätte ich noch ein weiteren Tipp. Schau Dir doch mal die R-Klasse an. Sie ist S-Klassennivau aber als Großraumkombi mit viel Platz und Stauraum und nahezu allen Motorisierungen wie die der S-Klasse. Gab es auch als L. In Amerika wurden nur L verkauft, in Europa war die kurze Version vertreten. Die R-Klasse hat den Siegeszug nie erreicht. Liebhaber dieses Modells bedauern aber dass es kein Nachfolgemodell gibt. Die PS-Profis J.P. & Sidney aus dem Pott haben das erste Modell einmal vorgestellt und auf Herz und Nieren untersucht. Staffel 5 Folge 90 als Video bei Youtube ab 17min https://www.youtube.com/watch?v=IhTkRBbRrKg. Das Auto auf breiten Socken... erzeugt ein Fahrgefühlt mit seinen 2,3 t hat und ist S-Klassenivau. Mir persönlich gefällt das Gesicht des ersten Modells (im zweiten Modell besser) nicht ganz so, aber der Innenraum ist phantastisch.

Eine der letzten R-Klassen als 500er 4matik in Lang wäre noch eine Alternative.

Ansonsten: ich habe in meinem S500 4m lang auch El. Verstellbare äußere Sitze hinten, aber noch normale 5 sitzer Rückbank und 2mal Isofix hinten.

Falls du ein Fz mit Kühlschrank bekommen solltest: den kannst du zur Fahrt mit den Kids mal eben schnell heraus nehmen.

Große Dachbox nutze ich auch manchmal (siehe meine Fahrzeuge beim kurzen 500er 4m Vorgänger )

Geht auch mit Panoramadach.

Notfalls könntest Du noch eine AHK dran bauen und eine Box auf die Kupplung packen - Sonntag noch bei einem Phaeton langversion auf der Autobahn gesehen. Sah gar nicht so doof aus mit fast nahtlos verlängertem Kofferraum.

Wenn man das nur einmal im Jahr braucht würde ich dafür nicht die restlichen 90% mit einem ungeliebten Auto fahren wollen.

Weitere Alternative: einmal im Jahr einen Leihwagen nehmen und den Rest des Jahres auch glücklich. ;-)

Oder du schaust, ob du einen GL500 W164 bekommst, da passt alles rein, hat eine zweite Sitzreihe und sonst alles was man braucht. Überaus haltbares und wertiges Auto, wenn man es mag ein SUV zu haben.

Der mittlere "Sitz" im Fond ist ein wenig erhöht (eigentlich ist es sogar eher nur ein Hügel), da bei der Fahrzeugklasse natürlich eine richtige Ausformung der Außensitze Priorität hat.

Wir haben schon mehrmals Auslandsreisen zu fünft gemacht, aber ein Erwachsener hat hinten in der Mitte nun mal nicht sehr viel Spaß. Es geht, aber eine trainierte Statur schadet nicht ;)

Wie sich das ganze bei einem Kind/Teenager verhält, kann ich leider nicht beurteilen oder abschätzen. Dennoch würde ich auch in dem Fall die Mitte hinten nicht als mehr als einen Notsitz für das 5-Sitzer-Alibi sehen.

Was die Wartung eines 4matic angeht: er braucht nicht selten spezielle Teile, gerade beim Fahrwerk. Die sind besonders teuer und oft nur bei Mercedes erhältlich.

Themenstarteram 13. Oktober 2017 um 19:22

Leute danke erstmal für die zahlreichen Antworten, das gefällt mir schonmal sehr gut hier.

Meine Familie, Eltern, Freundeskreis und Arbeitskollegen wissen mittlerweile über mein Vorhaben Bescheid. Ich muss leider gestehen, daß ich sehr viel Kritik einstecken muss. Als ob die sich alle abgesprochen hätten, oh Gott wie kann man mit drei Kindern so einen Auto kaufen. Das geht ja garnicht. 8 Zylinder Benziner mit fast 400PS, ja das ist wohl die Krönung. Gott lass Hirn regnen...einer hat mich sogar als egoist bezeichnet.

Ich möchte jetzt nicht so weit ausholen, aber nen kleinen Grund nennen wie ich zu dieser Entscheidung gekommen bin.

Mit zunehmendem Alter, mittlerweile 37. Bin ich momentam auf gutem Wege, Dinge im Leben geniessen zu können und wollen. Sei es gute Musik, gutes Essen, schöner Urlaub, schöne Zeit mit der Familie verbringen.

Man nimmt auf einmal Klänge und Instrumente in Musikstücken wahr die man schon etliche male gehört aber nie wahrgenommen oder genossen, und ein Gefühl dafür entwickelt hat.

Man hat vieles gegessen besser gesagt in sich reingestopft, aber niemals die Geschmäcker wahrgenommen und das Essen genossen. Öfters in den Urlaub geflogen, aber kein einziges Mal das rauschen der Wellen, den warmen Sommerwind unter der Strandliege über sich ergehen lassen und verinnerlicht und nie darüber nachgedacht welche Glücksgefühle dabei einem hochkommen und wie gut das einem tut. Was ich damit sagen will, ich möchte mein Leben in vollen Zügen geniessen. Warum sollte das nicht auch für mein Auto gelten. Ich möchte, wenn ich in mein Auto einsteige, mich von der Aussenwelt abkapseln, eintauchen in die Welt des Komforts, gleiten auf höchstem Niveau, und mich von den vielen Pferden und Klängen des 8-Zylinders mit Genuss und voller Freude von A nach B bringen lassen, dabei schöne Musik geniessen. Welches Auto kann das besser als die S-Klasse??

Wenn ich mal mit 70 Jahren zurückblicke, möchte ich nicht sagen müssen, Isi mit dem V8 hats leider nicht funktioniert, den Punkt auf deiner Wunschliste kannst du leider nicht abhaken...

Ich denke dass mein Umfeld und meine Mitmenschen derart festgefahren sind, das sie ausserordentliche Dinge die über den normalen Standard herausragen, einfach nicht akzeptieren möchten. Hinter dem Rücken wird man noch als Protzer und weiss Gott was beschimpft.

Aber bin echt gottfroh darüber, daß ich so nen Sturkopf bin und mir eigentlich alles am Popo vorbeigeht, wie andere über mich oder meine Lebensart urteilen und wie sie über mich denken.

Ich sage Leben und Leben lassen. Jeder Mensch hat andere Prioritäten. Bitte etwas mehr toleranz, dann klappts auch mit der nächstenliebe. Für mich ist der Sinn des Lebens, jede Minute mit den Menschen geniessen zu können die man liebt, solange man die Möglichkeit hat.

So nun wieder zu den Tatsachen. Der Toyota ist zu 90% verkauft. Die Interessenten haben das Auto heute angeschaut und Probe gefahren. Die Diskussion war die ob sie gleich zusagen oder eine Nacht drüber schlafen. Ich hab dann gesagt also soviel Zeit haben wir noch. Lasst es euch nochmal durch den Kopf gehen. Morgen bekomme ich Bescheid.

Meiner Frau und den Kids habe ich angeboten alle zusammen, einen Probefahrt mit ner 500 er zu machen. Damit wir alle mal ein Gefühl darüber kriegen, wie das Auto auf jeden einzelnen wirkt.

Meine Entscheidung ist jedenfalls fix :). Ob dann der nächste Urlaub, gefahren oder geflogen wird, darüber zerbreche ich mir jetzt kein Kopf. Mir wärs natürlich lieber wenn wir fahren würden. Für den Alltag müsste der 500 er auf alle Fälle reichen. Nur könnte man sich jetzt noch streiten ob es eine Lang Version sein muss oder nicht. Da ich viele Parkhäuser anfahre und die Resonanz der Leute die eine Lang Version besitzen ziemlich bescheiden ist, was das händeln in Parkhäusern angeht. Aber ich muss mir da selber mal ein Bild davon machen. Im moment bin ich noch auf der Suche, sobald ich den richtigen gefunden habe wird er geholt...Ohne wenn und aber...

Lass Dich nicht von Parkhäusern abschrecken...

Ich bin auch mit der R- Klasse in Parkhäuser gefahren, wobei die lange S-Klasse sogar etwas länger ist.

Er siiet besser aus und wenn Du es einem Laien nicht sagst wird er nicht wissen was eine Langversion ist.

Ich hatte beide S500 - in lang und kurz als 4matik und ich finde die lange Version deutlich besser.

Auf das Geschwätz der anderen (und zum Teil Neider) habe ich noch nie etwas gegeben.

Die meisten haben aufgegeben ;-P

 

Geniesse es so ein Fahzeug fahren zu dürfen so lange Du kannst.

Also es gibt ja nicht nur den 500, ich habe mir den 350 mit Gasanlege und 4 Maic gekauft.

Ich fahre unter 10€ auf 100km, Versicherung 200 Steuern 240.

Man lebt nur einmal und lieber ein fast 10 Jahre alte S Klasse, als ein neuen Golf fahren.

Klar ist die L-Version etwas schwieriger zu rangieren. Mit etwas Ruhe und einem Zug mehr geht das; Parktronic hilft. Die Langversion ist aber definitv die bessere Reiselimousine; auch wegen der 4Zonen-Klimaanlage. Wer sich mit dem Fahrer verständigen will muss halt etwas lauter sprechen ;-).

Der Kofferraum des W220 ist allerdings klein - sollte aber beim W221 besser sein.

Nimm den S. 90% der Leute quatschen doch einfach das normale gelaber nach: So groß, V8 so viel PS....

Aber eine eigene Meinung von denen hat keiner. (Gruppenzwang).

Insgeheim denken sich aber genug von denen was das für ein tolles Auto ist und das sie dies auch gerne fahren würden.

Ich denke der Sitzt in der Mitte ist für Kinder absolut ausreichend. Bei unserem 500 L ist dieser auch sehr weich gepolstert. Natürlich ist dieser auch schmaler. Das man nun 3 vollwertige Rücksitze besitzt wirst du in den wenigsten Autos finden.

Achja: Wenn man einen Traum hat, dann hat man sich meistens schon darauf eingeschossen. Nimmst du was anderes wird man es sich immer schön reden. Meine Erfahrung.

Gruß Jan

Zitat:

@MarcusA64B schrieb am 13. Oktober 2017 um 15:44:02 Uhr:

Was die Wartung eines 4matic angeht: er braucht nicht selten spezielle Teile, gerade beim Fahrwerk. Die sind besonders teuer und oft nur bei Mercedes erhältlich.

Kannst Du das mal präzisieren?

Ich habe in knapp 9 Jahren 1x die Querlenker bei meinem W220 getauscht.

Die gibt es tatsächlich nur bei MB.

Bei 350.000 km hat sich die vordere Kardanwelle zerlegt.

Mehr war bisher nicht.

Für mich fällt das unter "selten".

Dafür würde ich jedenfalls nicht auf Allrad verzichten wollen.

Nebenbei ist auch mein Reifenverschleiß deutlich geringer...

 

lg Rüdiger:)

Hat denn der Viersitzer hinten einen 3.Gurt? Beim Phaeton war das nicht der Fall

LG

An deiner stelle würde ich ganz klar die S-Klasse nehmen.

Natürlich gibt es bequemere Fahrzeuge für die 5 köpfige Familie, aber ob man es wirklich braucht?

Würdest du mit 5 gut gebauten und große Personen fahren, wäre das evtl noch anders, aber du wirst da mit deiner Familie locker und bequem reinpassen.

Ich sehe jedes Jahr auf dem Weg nach Türkei die verschiedensten Autos, vollgepackt bis zum Himmel.

Es gibt viele Familien, die teilweise mit einem Golf 3 vollgepackt mit 5 Personen fahren.

Wer eine E Klasse hat, geniesst schon Luxus. Eine S Klasse ist da was ganz besonderes.

Ja, ein Sharan, V Klasse o.ä. wäre nochmals bequemer, jedoch hätte ich persönlich genauso wie du auch kein Bock darauf, die restlichen 11 Monate des Jahres mit ein "Auto" zu verbringen, was ich überhaupt nicht fahren will.

Da mache ich lieber 2 Pausen mehr und fahre mit der S Klasse.

Wir sind mal mit 4 Mann in einem CLK Cabrio nach Türkei gefahren!

DAS war unbequem, aber wir haben's überlebt ;):D

PS: Welchen Motor willst willst du haben? M273 5,5 mit 388 PS oder den M278 4,7 mit 435 PS?

@TE

Hervorragende Einstellung Und toll geschrieben. Mach es so wie Du das für richtig hälst. Als ich 1997 meinen ersten Mercedes gekauft habe, einen W124 300 TD, haben mich fast alle für bescheuert gehalten. Für das viele Geld einen Gebrauchtwagen kaufen, das hat keiner verstanden, dafür bekäme man schließlich schon einen Neuwagen. Ich habe auf das Gequatschte gepfiffen und habe ihn gekauft.

Fünf Jahre später donnert meiner damaligen Lebensgefährtin ein vollbeladener VW Transporter mit 60 km/h hinten rein, es gab Gott sei Dank nur zwei Leichtverletzte, aber natürlich auch zwei Totalschäden.

Der Gutachter sagte damals, es gäbe nicht sehr viele Autos, bei denen die Insassen so einen Unfall so glimpflich überstanden hätten. Ab diesem Zeitpunkt sind alle Kritiker verstummt und heute fährt ein Teil dieser damaligen Kritiker was ? Natürlich Mercedes. Auch mein Vater, der damals am meisten gemault hat.

Man lebt nur einmal und deswegen sollte man das tun, wovon man selbst überzeugt ist.

Viele Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 S500 4M Lang Urlaubsfahrt 5-Personen