ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 Auto Bild Gebrauchtwagentest Nr. 24 vom 14.06.2013

W221 Auto Bild Gebrauchtwagentest Nr. 24 vom 14.06.2013

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 15. Juni 2013 um 19:34

Liebe W221 Freunde,

ich will hier unter gar keinen Umstände die "Pferde scheu machen", aber der Gebrauchtwagentest

in der aktuellen Auto Bild hat mich leider nervös gemacht, obwohl ich ganz gespannt darauf war.

Angst vor neuem Rost war ein Hauptgrund vom W220 auf den W221 zu wechseln und nun diese Testergebnisse. Dieses leider sehr unschöne Kapitel hat mich bei unserem W220 sehr viel Geld und Nerven gekostet. Mercedes hatte damals auch nur einen Teil übernommen und ich habe parallel noch weiter in den Korrosionsschutz investiert, da ich es gern möglichst perfekt habe. Der Rost blieb fern, aber die Angst blieb trotzdem.

Klar, 207.000 km sind kein Pappenstiel, aber der Testwagen ist aus 2007 ! Der Pflegezustand, bzw. die Historie ist vom Text her nicht bekannt, aber nach 6 Jahren Rostansätze?

Mein W221 ist aus 10/2008 und wird nicht im Winter gefahren, aber ein mulmiges Gefühl habe ich schon.

3 Winter wurde er vom Erstbesitzer bewegt. Ist es wohl nur ein Einzelfall??? Habe mich parallel allerdings auch gefragt, wie Herr Busemann unter die Einstiegsleisten gucken konnte. Die gehen sicher in der Regel kaum ohne Beschädigungen ab, oder verstehe ich hier etwas falsch?

Ferner ist die Karosserie vollverzinkt und der Kofferraumdeckel ist aus Aluminium !!! Da kann zumindest am Kofferraumdeckel nichts rosten, höchstens aufblühen und hier ist von Rostpickeln die Rede.

Alles etwas seltsam, oder?

Kopf hoch und weiterhin große Freude am schönen W221 !

Viele Grüße

Dirk

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von sylverCLKarrow

Zitat:

Original geschrieben von ThankYou

 

mein 2006er vormopf ist einwandfrei. wo hatte er denn probleme?

Im Bereich der Fahrertür.

Schlechte Wartung oder mangelnde Pflege kann man hier ausschließen.

Ja, so verbreitet man Gerüchte...

Alu kann nicht rosten, höchstens gibts da Korrosion.

 

Also wir stellen fest, bisher fehlt jeglicher Nachweis über Rostprobleme am W221!

 

lg Rüdiger:-)

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Rostpickel im Aluminium? - Alublüte sieht anders aus.

Türen, vordere Kotflügel, Motorhaube und Heckdeckel sind aus Alu (habe ich selbst mit einem Magneten neulich noch getestet).

Elektrische Lenkradsperre? Wusste ich garnicht, dass der W221 überhaupt eine hat (was soll kaputt sein wenn es das Teil garnicht gibt, da hat der liebe Tester wohl Mercedes nicht verstanden und weiß nichtmal was er da testet).

Mir wurde gesagt, das wird beim 221 wie beim ML, R und GL durch die P-Stellung der 7GTronik gemacht.

Spiegelverkleidung fehlend... sowas auf den Typen/ die Baureihe zu übertragen ist mehr als albern, das ist mangelhafter Umgang und mangelnde Pflege und Gewaltanwendung und hat nichts in einem Gebrauchtfahrzeug-Baureihentest verloren.

Was ich so erkennen konnte auf dem Foto: (Auto)-Bild sorgt mal wieder nach Kräften selbst dafür ihr Negativimage zu pflegen.

Gruß

kappa9

Rost kann ich auch nicht nachvollziehen - meiner ist jetzt fünf Jahre alt und ist im Winter nahezu das "Alleinauto", muß also den Salz-/Splitt-Dreck ertragen.

Bei der letzten Dialogannahme haben der Annahmemeister und ich den Unterboden penibel inspiziert. Rost findet sich an zwei Auspuffschellen und das war es dann auch. Über den Hinterachslenkern ist nicht einmal nennenswert Schmutz anhaftend, selbst die Werksaufkleber sind noch lesbar. Achsteile sind völlig in Ordnung, teilweise sind die Gummigelenke/Gummidichtungen um Gelenke mit kleinen Kunststoffspoilern geschützt.

Dieser Aufwand und die teure Materialwahl lassen mich da völlig ruhig bleiben. "Bei den von uns Betreuten war noch nichts Besonderes kaputt; Rost hatten wir noch nie."

Dafür hat mein 320 CDI ein Dichtigkeitsproblem anderer Art: Kurbelwellensimmerring war hinüber, jetzt der Differentialsimmerring und ein Pfennigteil am Ansaugtrakt; alle Schäden im Rahmen der Inspektion und unter Kostenübernahme der Garantieverlängerung beseitigt. Scheint aber ein Einzelfall zu sein.

An der Dauerhaftigkeit habe ich auf dieser Tatsachengrundlage keine Zweifel.

Markus

Warum hat eigentlich Mercedes immer so Rostprobleme ? Bei Audi und BMW ist das schon seit mindestens 10 Jahren kein gravierendes Thema mehr....Was machen die anders ?

Hier ist von der AutoBlöd die Rede, daher den "Test" geschwind in die Ablage P transferieren.

Zitat:

Original geschrieben von Sternenbill

Warum hat eigentlich Mercedes immer so Rostprobleme ? Bei Audi und BMW ist das schon seit mindestens 10 Jahren kein gravierendes Thema mehr....Was machen die anders ?

Bei Audi immer mal wieder vereinzelt auch....

Meiner prickelt fast so wie mein guter alter W126... - und das beim Alu.

Ist aber ein C215 und kein C216,also leicht OT.

Zitat:

Original geschrieben von KingMS

Zitat:

Original geschrieben von Sternenbill

Warum hat eigentlich Mercedes immer so Rostprobleme ? Bei Audi und BMW ist das schon seit mindestens 10 Jahren kein gravierendes Thema mehr....Was machen die anders ?

Bei Audi immer mal wieder vereinzelt auch....

Auch beim Phaeton blühen die Aluteile...

am 16. Juni 2013 um 21:09

Ist denn dieses "Kettenrad" bei den 221ern wirklich so ein Problem ?

Also unser V221 aus 2009 (direkt von Mercedes) mit nun 80.000km hatte Blasen unter dem Lack. Die Blasen waren an der Beifahrertüre und Fahrertüre zu finden.

Gruß Holger V.

am 27. Juni 2013 um 9:04

Leider kein Einzelfall, mein Wagen ist aus dem Jahr 2007 und blüht in den Radkästen hinten. Hat mal 120000 € gekostet ich werde demnächst die Marke wechseln. Der Ersatz eines der vielen pneumatischen Sitzkissen kostet ca. 1000 €. Bin froh zu nicht zu wissen, wie viele es davon gibt. Ich werde auch meine Mercedes-Aktien verkaufen, das kann auf die Dauer nicht gut gehen.

Zitat:

Original geschrieben von dossmann

Leider kein Einzelfall, mein Wagen ist aus dem Jahr 2007 und blüht in den Radkästen hinten. Hat mal 120000 € gekostet ich werde demnächst die Marke wechseln. Der Ersatz eines der vielen pneumatischen Sitzkissen kostet ca. 1000 €. Bin froh zu nicht zu wissen, wie viele es davon gibt. Ich werde auch meine Mercedes-Aktien verkaufen, das kann auf die Dauer nicht gut gehen.

Wenn Du als einziger darüber berichtest, warum ist das das dann kein Einzelfall?

Setze doch mal ein paar aussagefähige Bilder von Deinem Rost hier rein, damit wir uns das mal anschauen können.

 

lg Rüdiger:-)

Das der 221er Rostprobleme hat, ist doch nix Neues.

Mein Nachbar hat einen relativ frischen MoPf.

Erstbesitzer ist er auch und hat starke Rostprobleme gehabt.

Zitat:

Original geschrieben von sylverCLKarrow

Das der 221er Rostprobleme hat, ist doch nix Neues.

Mein Nachbar hat einen relativ frischen MoPf.

Erstbesitzer ist er auch und hat starke Rostprobleme gehabt.

mein 2006er vormopf ist einwandfrei. wo hatte er denn probleme?

Also mir währe es auch neu das der w221 ein arges Rostproblem hat und ich habe nun wirklich viel mit diesen Fahrzeugen zu tun.....

Sicherlich gibt es mal hier und da einen jedoch ist das auf schlechte Wartung bzw. Schlechte Reparaturen zu schieben.

MfG

Christian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 Auto Bild Gebrauchtwagentest Nr. 24 vom 14.06.2013