ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 Schriftzug CDI, Anschnallpiepen deaktivieren, Automatikgetriebe Reset/Werte löschen

W220 Schriftzug CDI, Anschnallpiepen deaktivieren, Automatikgetriebe Reset/Werte löschen

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 29. September 2014 um 22:37

hey könnt ihr mir weiterhelfen bzw. habt ihr Tipps für mich. ;)

Hab eine schwarze S Klasse Bj.2005 (w220) und will mal gucken, wie der Wagen mit dem Heckschriftzug aussieht. Habs die Tage bestellt, links kommt ja das S Emblem hin und rechts das CDI :cool::cool:

Auf was muss ich achten damit es wie von Werk aussieht? Habt ihr da Erfahrung mit Abständen, Maßen usw.. Vielleicht gibt's dafür im Netz oder hier auf Motor-Talk eine Anleitung :cool:

Vielleicht könnt ihr ja mal ein Foto von eurer S (Heck) im Detail machen das mir weiterhelfen würde ;)

 

Und vielleicht noch was womit einer von euch Erfahrung hat.... die Anschnallgeräusche. Ihr kennt das, man will kurz um die Ecke fahren und für paar Meter muss man sich wegen den Geräuschen anschnallen.

Kann man die deaktivieren bzw. deaktivieren lassen.

Bitte keine Moralapostel vonwegen Anschnallen usw..... :D:D

ah und noch was.. konnte damals bei meinem w203 - C270cdi das Automatikgetriebe reseten / nullen / die gespeicherten Werte löschen und das Getriebe dann schön auf mich einfahren.

Wie mach ich das bei der S ? Hat bei der C Klasse wirklich geholfen - einiges gebracht, hat danach noch schöner ruhiger seidenweich geschaltet, kaum Übergänge zu spüren :)

Beste Antwort im Thema

Reset des Automatikgetriebes:

1. Schlüssel auf Position 2 drehen, also die Position vor Start.

2. Gaspedal voll durchtreten bis der Kickdown-schalter ebenfalls niedergedrückt ist.

3. Diese Stellung mindestens 5 sekunden halten.

4. Gaspedal durchgedrückt halten und Schlüssel auf Pos. 0 stellen, aber nicht abziehen.

5. Gaspedal loslassen.

6. Mindestens zwei Minuten warten bis sich das System resettet hat.

Damit sollten das "Gedächtnis" des Getriebesteuergerät gelöscht sein (Grundeinstellung) und das Steuergerät adaptiert in der folgenden Zeit (während den nächsten Fahrten) das Verhalten des Fahrers.

Gerade bei Fahrzeugwechsel bzw. Fahrerwechsel ist das Resetten des adaptiven Getriebes sinnvoll.

Oder wenn sich das Fahrprofil von überwiegend Stadtverkehr auf überwiegend Autobahn ändert.....

Oder als erste Maßnahme bei irrationalen Schaltverhalten....

Bin gespannt, ob´s bei dir hilft.....bzw. ob du einen Unterschied merkst.

Viele Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten

Reset des Automatikgetriebes:

1. Schlüssel auf Position 2 drehen, also die Position vor Start.

2. Gaspedal voll durchtreten bis der Kickdown-schalter ebenfalls niedergedrückt ist.

3. Diese Stellung mindestens 5 sekunden halten.

4. Gaspedal durchgedrückt halten und Schlüssel auf Pos. 0 stellen, aber nicht abziehen.

5. Gaspedal loslassen.

6. Mindestens zwei Minuten warten bis sich das System resettet hat.

Damit sollten das "Gedächtnis" des Getriebesteuergerät gelöscht sein (Grundeinstellung) und das Steuergerät adaptiert in der folgenden Zeit (während den nächsten Fahrten) das Verhalten des Fahrers.

Gerade bei Fahrzeugwechsel bzw. Fahrerwechsel ist das Resetten des adaptiven Getriebes sinnvoll.

Oder wenn sich das Fahrprofil von überwiegend Stadtverkehr auf überwiegend Autobahn ändert.....

Oder als erste Maßnahme bei irrationalen Schaltverhalten....

Bin gespannt, ob´s bei dir hilft.....bzw. ob du einen Unterschied merkst.

Viele Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

Themenstarteram 29. September 2014 um 22:43

.... hab das Foto im Netz gefunden aber so richtig hilft mir das wohl nicht weiter. . . .

Bild_1

Hallo,

ich glaube, das Thema Schriftzug hatten wir schon hier schon mal behandelt. Da musst du mal die Suchfunktion benutzen. So weit ich mich erinnere gibt es bei MB eine Montage-Schablone dafür.....

Das Anschnall-Signal kann man mit der Stardiagnose ausschalten. Der Freundliche wird es aber aus den genannten Sicherheitsgründen eher nicht machen. Dafür gibt es aber "professionelle" private Stardiagnostiker, die das können/machen.....auch da hilft dir die Suchfunktion weiter....

Reset des Automatikgetriebes:

1. Schlüssel auf Position 2 drehen, also die Position vor Start.

2. Gaspedal voll durchtreten bis der Kickdown-schalter ebenfalls niedergedrückt ist.

3. Diese Stellung mindestens 5 sekunden halten.

4. Gaspedal durchgedrückt halten und Schlüssel auf Pos. 0 stellen, aber nicht abziehen.

5. Gaspedal vom loslassen.

6. Mindestens zwei Minuten warten bis sich das System resettet hat.

Damit sollten das "Gedächtnis" des Getriebesteuergerät gelöscht sein (Grundeinstellung) und das Steuergerät adaptiert in der folgenden Zeit (während den nächsten Fahrten) das Verhalten des Fahrers.

Bin gespannt, ob´s bei dir hilft.....bzw. ob du einen Unterschied merkst.

Viele Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

Themenstarteram 30. September 2014 um 3:18

danke dir, richtig geile Antwort :D:D;););););)

Themenstarteram 1. Oktober 2014 um 2:34

... war heute bei MB und habe den Schriftzug geholt. Habe ihn natürlich gefragt ob es Tipps gibtt für die Anbringung aber er konnte mir leider nicht weiterhelfen.... miese...

hat jemand von euch ein Foto vom Heck wo ich genau sehen kann wo ich es anbringen muss? oder kann mal einer die Abstände messen...

Der Freundliche hat ein so genanntes Hilfslineal für dein Schriftzug

Super tip mit dem getriebesteuergerät. Ich bilde mir ein der Motor hängt nun besser am gas und beschleunigt besser/spontaner.

Hi,

sorry für den Tippfehler, bei Punkt "5. Gaspedal vom loslassen" , ist das "vom" natürlich überflüssig..... ;-)

Gerade bei Fahrzeugwechsel bzw. Fahrerwechsel ist das Resetten des adaptiven Getriebes sinnvoll.

Oder wenn sich das Fahrprofil von überwiegend Stadtverkehr auf überwiegend Autobahn ändert.....

Oder als erste Maßnahme bei irrationalen Schaltverhalten....

 

Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

@ Juergen-Z3

Danke für die Info mit dem Resetten des Automatik Getriebes. Habe ich noch nie was von gehört.

Werde das Morgen auf alle Fälle mal ausprobieren. :p

Zitat:

Original geschrieben von Juergen-Z3

 

Reset des Automatikgetriebes:

1. Schlüssel auf Position 2 drehen, also die Position vor Start.

2. Gaspedal voll durchtreten bis der Kickdown-schalter ebenfalls niedergedrückt ist.

3. Diese Stellung mindestens 5 sekunden halten.

4. Gaspedal durchgedrückt halten und Schlüssel auf Pos. 0 stellen, aber nicht abziehen.

5. Gaspedal vom loslassen.

6. Mindestens zwei Minuten warten bis sich das System resettet hat.

Damit sollten das "Gedächtnis" des Getriebesteuergerät gelöscht sein (Grundeinstellung) und das Steuergerät adaptiert in der folgenden Zeit (während den nächsten Fahrten) das Verhalten des Fahrers.

Bin gespannt, ob´s bei dir hilft.....bzw. ob du einen Unterschied merkst.

Viele Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

Jürgen, das ist mal mit ABSTAND der beste Beitrag den ich dieses Jahr hier gelesen hab! Habs probiert und bin überwältigt...hab davor alles gemacht...Tim Eckart, LMM gewechselt usw. aber so weich wie jetzt hat der Dicke nie geschaltet...das MUSS ins FAQ !!!!

Gruß aus Geislingen

Mike

Themenstarteram 3. Oktober 2014 um 15:39

ha ha geil und das alles weil ich den Thread hier begonnen habe, freut mich das es bei euch auch klappt.

damals in meinem w203 c270cdi hat es auch richtig gut funktioniert, wesentlich weichere Schaltvorgänge usw

mache es später auch an meiner S...

sage euch dann bescheid...

@ danke Jürgen für die geile Beschreibung von dir, TOP

Themenstarteram 3. Oktober 2014 um 15:45

ach ja und den Schriftzug hab ich mit einem Kumpel angebracht der bei Mercedes gelernt hat und eine eigene Werkstatt hat. Als er Anfing musste ich richtig staunen, hatte richtig gute Tricks drauf. Hat von links nach rechts durch die Mitte des Sterns im Heck einen kleinen Streifen Abklebeband gezogen, damit hatten wir schonmal ein gleichmäßiges Messen für rechts CDI und links S. !! Hatte aus einigen Autobörsen originale S400cdi und S320cdi Fotos ausgedrockt wo die Embleme hinten drauf waren und original aussahen - also von Werk und keine tuning Kisten. Dann haben wir mir den Klebestreifen weitergemacht und uns Anhaltspunkte von diversen Kanten und den Scheinwerfern und der Nummernschildaufnahme (das Blech Teil im Kofferraum)

haaaaaaaaaaaaaaaaaaaa und jetzt sieht es aus wie neu, wie von Werk, sieht keiner das es nachträglich dran gemacht worden ist. Mal gucken wie es mir jetzt mit der Zeit gefällt, jetzt am Anfang finde ich es aber schon genial und wertet den Wagen von der Optik her deutlich auf

Zitat:

Original geschrieben von mike430

 

das MUSS ins FAQ !!!!

Gruß aus Geislingen

Mike

Ich habe es hinzugefügt.

 

lg Rüdiger:-)

Themenstarteram 4. Oktober 2014 um 2:01

perfekt .. .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 Schriftzug CDI, Anschnallpiepen deaktivieren, Automatikgetriebe Reset/Werte löschen