ForumML W163
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. ML W163
  7. W163 ML 270 CDI bis 280.000km zu empfehlen

W163 ML 270 CDI bis 280.000km zu empfehlen

Mercedes ML W163
Themenstarteram 15. September 2021 um 21:38

Moin Moin zusammen,

habe mich ein wenig in den w163 verliebt.

Bin derzeit noch Student, habe aber ein Einkommen. Kann einfache Reparaturen selber durchführen. Versicherung, Steuer, Benzin habe ich mit durch gerechnet und komme auf circa 200-300€ im Monat. Mein Vater hat Auto Schlosser gelernt, arbeitet aber schon 30 Jahre nicht mehr in dem Beruf. Repariert dennoch unseren Mercedes weitestgehend selbst.

Nun die Frage: Kann man den w163 270 cdi bis 280.000 noch kaufen als erstes Auto oder eher nicht.

Die üblichen Krankheiten…

Rost Radläufe, Heckklappe etc.

Injektoren

Elektronik

Getriebe Modul

…sind mir bekannt.

Finde den ML einfach schön, gerade für Hunde und den Winter optimal. Außerdem bastel ich selber gerne mit meinem Vater, deswegen soll es ein altes Auto ohne ohne boardcomputer, ohne viele Fehlerquellen sein in Sachen Elektronik und Assistenten…

Natürlich sollte es ein Facelift sein mit Leder, Xenón, Schiebedach, Shz etc.

W163
Ähnliche Themen
16 Antworten

Moin

Bedenke die Umwelt Zonen

Themenstarteram 15. September 2021 um 21:51

Komme aus Hamburg, bei uns gab es bis jetzt nur zwei Straßen… aber mit grüner Plakette gibt es auch welche bzw. manche haben bereits nachgerüstet

https://www.motor-talk.de/forum/vorstellung-derallgi-t5194229.html viel Spaß beim lesen :D

Aber du weißt ja bescheid :D

Themenstarteram 15. September 2021 um 22:36

Hört sich ja sehr gut an ??

Somit würdest du mir abraten von einem Kauf?

Eines sollte dir klar sein:

So richtig günstig ist ein M nicht, wenn alles

wirklich gut und dauerhaft funktionieren soll.

Und das unabhängig der Motorisierung.

Den Billg-Kram aus Bucht und den anderen,

üblichen Verdächtigen, kannste grad vergessen.

Aktuelles Beispiel: da hat mal einer in einer Werkstatt

ein Keilriemen/Spanner/Umlenkrollenset vom Billig-Jodel

verbauen lassen. Kostenpunkt: 69,90 EUR zzgl. Einbau.

Das hat eine weile gehalten, dann ist die Kunststoffrolle

des Riemenspanners gebrochen und hat mit dem

Riemen ein Kunstvolles Gebilde Moderner Kunst gestaltet.

Natürlich leider unter Verlust der Antriebsfähigkeit für

Servopumpe, Lichtmaschine und vor allem Wasserpumpe.

Der Fahrer war natürlich so schlau den M gleich abzustellen.

Handyempfang suchen, Abschleppdienst kommen lassen,

Abschleppen zur Werkstatt. Ersatzfahrzeug buchen, Fahrt fortsetzen.

Tja, so ist das mit den "Zeitwert gerechten Ersatzteilen".

Der Ersatzspanner hat wieder eine Rolle aus Metall.

Kostet wahrscheinlich auch einen EUR mehr.

Grundsätzlich ist damit zu rechnen, das man an einem

Fahrzeug, das 20 Jahre alt ist, solche Reparaturen, die

für mich eher die Qualität "letzte Ölung" haben, antrifft.

Das gilt es dann erstmal zu beseitigen.

Tüv ohne Mängel, sagt da gar nichts aus.

Da könne dann z.B. Traggelenke verbaut sein, die halten

nicht mal ein Jahr. Oder mit Brechstange und Vorschlaghammer

eingebaut, da wird dann beim erneuten Wechsel ein

anderer Achsschenkel fällig (wenn man den Wert darauf legt

es vernünftig zu machen).

Pauschal kann man da wenig bis gar nichts sagen, ist immer vom

Einzelfall abhängig.

Bei mir laufen 2 M-Klassen. Die sammeln einfach Ihre Km, jeden Tag.

Ungefähr alle 2 Jahre gibt es 3x Bremsbeläge und 1x Scheiben,

so 2-3 x einen Ölwechsel, alle 50 Tkm eine Getriebespüliung,

ab und zu mal ein Teil außerhalb der Reihe, so wie Traggelenk,

Fensterheberschaltfeld, Gummiformteil für Zusatzlufteinblasung,

Gummimanschette an Traggelenk. Natürlich einige Reifen in

der zarten Größe 295 auf 20". Alle 2 Jahre Tüv ohne Mängel

(das erwähne ich im Forum schon gar nicht mehr).

Schlussendlich ein Top-Daily. Absolut Zuverlässig.

Man muß aber auch dazu sagen: ich hab beide am Anfang

komplett zerlegt, sämtlichen Wartungsstau beseitigt,

Alle wesentlichen Verschleißteile mit vernünftigen Teilen

erneuert. Hat etwas Zeit gedauert, auch gekostet.

Billig war es nicht. Hat sich aber für mich rentiert.

Einsteigen, Schlüssel rum , fahren. Das jeden Tag.

Von daher spricht (für mich) nichts gegen eine 20 Jahre alte M-Klasse.

Nur ist der Betrieb eines Fahrzeuges mit permanent Allrad

und einem Grundsätzlichen Betriebsgewicht von fast 2,5 T

alles andere als Billig. Andererseits hat der M auch einige schicke

Features, damit auch einen hohen Nutzwert.

 

 

Zu der Frage mit 280 Tkm.

Da muß man etwas differenzieren.

Antrieb: der om612 in seinem Kern,

und damit meine ich Motorblock mit Zylinderkopf und

Steuerung schaft das (bei ordentlichem Service / richtiges Öl)

problemlos. Der mach auch gerne das doppelte oder dreifache

an Laufleistung.

Der ganze Rest drum herum: Injektoren, Drallklappen-

saugrohr, AGR-Ventil, Turbolader, Druckdosen, Raildichtungen,

Hochdruckpumpe, Ladeluftführung, Abgaskrümmer, Stellmotoren,

Freilauf, Thermostat, dass geht immer wieder, mit schöner

Regelmäßigkeit hops. Einfach immer schön Kreisverkehr.

Ist aber auch kein M-Typisches Problem, sondern Diesel spezifisch.

Kann aber ganz schön nervig werden.

 

Der ganze Rest:

Hier ist es einfach abhängig, von dem was ich oben schon geschrieben habe.

Bei richtiger Reparatur sind Astronomische Laufleistungen möglich.

 

LG Ro

20 000 ? €

Dear Fellow Motor Talker LT 4X4, and Partick Triple Seven

stehe hier in Suedafrika vor dem selben Problem einer "Neugebrauchtgelaendewagenwagenanschaffung" wie Patrick trip(p)le 7 nachdem sich mein Range Rover P 38 V8 langsam in seine Bestandteile zerlegt. Mechanik noch gut, Elektrik u. Elektronik unter aller Kanone, Korrosion an allen nicht verzinkten und nicht Aluteilen ausser natuerlich dem Kunstoffgesumse, um nicht noch ein schlechteres Wort zu verwenden wie unter aller Sau - trotz guter Pflege. Die Entscheidung wird fallen zwischen W164, Touareg, Cayenne, Q7, Grand Cherokee, XC 90 und L322.

Es steht ein (BMW) Range Rover 4,4 V8 zum Verkauf, den ich um ein gutes Drittel seines Angebotspreises herrunterhandeln konnte, aber hier in ZA werden Autos erstmal nach Kraeften ausgeschlachtet, bevor sie dann eventuell einen neuen Besitzer finden. So werden die Katalysatoren herausgeschnitten und durch simple Rohre ersetzt (wegen des Platins), (wie werden die Lambdasonden ueberbrueckt? Die Kiste geht halt ab und zu mal in den Notlauf, wen kuemmerts?), der Sound ist exorbitant V8, ein gutes Reserverad wird natuerlich auch entnommen und verschwindet im nowhere, kommt ja schliesslich dem Kofferraum zugute. Trotzdem, die Lederausstattung und sonstige accessories suchen Ihresgleichen und man fuehlt sich in ein Fuenfsterneluxushotel versetzt, wenn man in der Muehle schwelgt.

Insgesamt stimme ich Deinen Ausfuehrungen ueber alte Gebrauchtfahrzeuge und den Einfluss auf ihren Zustand durch fachgerechte Pflege und hochwertige Ersatzteile zu. Die Frage stellt sich dann natuerlich recht schnell nach der Wirtschaftlichkeit eines derartigen Unterfangens. Was die Land Rover angeht, muss man sich jedoch zusaetzlich noch ueber die astronomischen Summen fuer die schaebigsten Ersatzteile im Klaren sein.

Ich glaube, Ihr freundlichen Motor-Talk-Fellowship lebt in Deutschland in dieser Hinsicht und was die Qualitaet und Zuverlaessigkeit von Reparaturen angeht noch in einem wahren Autoparadies.

Kind regards and all the best, Quack

Dscf1514

Ach, noch was, hier mal ein kleines Foto, wie weit meine Freunde der Sonne hier ihre Reifen runterfahren (Porsche Cayenne).

0000370070

Zitat:

@Dr. Quack schrieb am 16. September 2021 um 14:15:24 Uhr:

Ach, noch was, hier mal ein kleines Foto, wie weit meine Freunde der Sonne hier ihre Reifen runterfahren (Porsche Cayenne).

Mach doch bitte einen eigen Beitrag, sonst kennt sich keiner mehr aus! Oder benutze die Suche....

Wenn du keine sinnvolle Verwendung für ML hast, dann ist der w163 nicht sehr groß stadttauglich, da es sich um einen Traktor handelt. Schwer, ungeschickt, faul, durstig, nutzlos in der Stadt / 270 /. Aber wenn du musst, dann musst du :)

20140930
20141030
1438283516333
+2

ML 270 ist ein sehr gutes Arbeitstier. Nach einer guten Restaurierung ist es ein gut funktionierender.

Img-20210909
Img-20210903
Img-20210911-wa0002
+1
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. ML W163
  7. W163 ML 270 CDI bis 280.000km zu empfehlen