ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. VW Touraeg Kaufberatung

VW Touraeg Kaufberatung

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 3. April 2013 um 14:14

Hallo alle zusammen.

ich beabsichtige zum ende meiner Ausbildung hin mir einen Touareg zu kaufen.

Aktuell fahre ich einen Passat 2,5TDI 4Motion.

Da ich viel mit Hänger fahren werde 3,5tonner und lange strecken will ich auf jeden Fall einen Diesel und Automatic

ich stehe zwischen der Entscheidung zwischen dem R5 mit 174PS und dem 3,0 TDI mit 225PS

da ich aktuell einen Passat 2,5tdi mit 1,7 t leergewicht fahr stell ich mir vor das der touareg mit 2,3 t leergewicht wohl es etwas schwerer hat vorwärts zu kommen vorallem mit hänger dran

aber ich will mal von denen wissen die das fahrzeug schon länger bewegen und ihre erfahrungen damit hier dazu schreiben.

 

danke schonmal im vorraus.

mfg

Ähnliche Themen
22 Antworten

Wir doch mal die Suche an, zu dem Thema gibt es hier jede Menge Beiträge.

Generell ist der V6 TDI gegenüber dem R5 zu bevorzugen, da er klar kräftiger ist (das merkst du dann besonders beim Fahren mit dem schweren Anhänger) und auch weniger Probleme macht.

MfG

Hannes

Themenstarteram 3. April 2013 um 21:10

ja hab ich schon nach gesucht nur alles nix gescheites so richtig.

was hat der 3.0 für probleme und was der R5 ?

R5: Wasserpumpe, Krümmer, PD Elemente die sich in den Kopf einarbeiten, und und und. Da findest du im VW T5 Bereich deutlich mehr Leidensgeschichten

V6: Hauptproblem bei der 224PS Maschine sind Injektoren die nicht mehr richtig arbeiten und dadurch mehr Diesel als gewünscht in den Brennraum kommt. Das Problem sehe ich als wirklich kritisch an. Dazu gibt es in der Audi A6 Ecke mehr infos.

Lider konnte ich noch nicht rausfinden ob und wenn, dann ab wann die verbesserten Inkektoren bei dem 224PS Motor im Touareg verbaut wurden. Bei Audi gibt es eine FIN ab der es dann das Problem nicht mehr gab. Vielleicht hat ja jemand für den Touareg die Infos.

 

Stressfrei ist der V6 mit 239PS (MKB: CAS) - abgesehen davon verbraucht er auch deutlich weniger. Der Motor ist im Bereich Commonrail und Motorsteuergerät weitgehend überarbeitet. Das Commonrail arbeitet mit 1800bar (statt 1600 bei 224PS), die Düsen sind 8 Loch Düsen statt 7 Loch Düsen, Hochdruckpumpe ist eine moderne Bosch CP4. Unterm Strich eine Generation weiter.

Zitat:

Original geschrieben von V6TDI-4Motion

ja hab ich schon nach gesucht nur alles nix gescheites so richtig.

was hat der 3.0 für probleme und was der R5 ?

EDIT: Da war schon einer schneller...

Bei beiden Motoren hängt es eher vom Bj des TI ab was sinnvoll ist.

Da gilt Facelift unauffälliger als Vorfacelift, d.h. wenn man es irgendwie vermeiden kann (finanziell) keine 2003/2004 oder 2005er.

Ein 2007/2008 V6TDI würde ich mir da suchen mit 120 - 160tkm...

PS.S: den 239PS V6 gab es schon im TI . Z.B. die last edition oder der northern sails dürfte den Motor haben...

Themenstarteram 4. April 2013 um 9:42

Mit 239 ps ist aber schon die zweite generation t-regs oder wurde der im ersten auch schon verbaut ?

Zitat:

Original geschrieben von V6TDI-4Motion

Mit 239 ps ist aber schon die zweite generation t-regs oder ...

Ja.

Wäre hilfreich ,wenn du deine Preisvorstellungen mal absteckst.

Zitat:

Original geschrieben von V6TDI-4Motion

Mit 239 ps ist aber schon die zweite generation t-regs oder wurde der im ersten auch schon verbaut ?

Auch im ersten ab Bj Ende 2007. Die EZ 2008 und neuer haben in der Regel den 239PS Motor

Themenstarteram 4. April 2013 um 19:40

preislich hatte ich mir so 13.000 - 14.000 vorgestellt.

wie sieht es den mit t-regs aus die über 200.000km gelaufen haben ? kann man sowas kaufen oder eher nicht ?

auf jeden fall möchte ich eine hinterachssperre dazu haben. ist das serie oder auch zusatz ?

Zitat:

Original geschrieben von V6TDI-4Motion

preislich hatte ich mir so 13.000 - 14.000 vorgestellt.

wie sieht es den mit t-regs aus die über 200.000km gelaufen haben ? kann man sowas kaufen oder eher nicht ?

auf jeden fall möchte ich eine hinterachssperre dazu haben. ist das serie oder auch zusatz ?

Ja ja, so habe ich auch angefangen. Inzwischen bin ich bei 16t - 17tsd angekommen und Facelift kannst du da vergessen. Nach dem ich den einen oder anderen Teppichhändler besucht habe ist mir inzwischen ein ehrliches vor Facelift Model viel lieber. Bei deiner Preisvorstellung kannst du die 239PS Maschine vergessen. Der R5 ist nichts - also bleibt der V6. Da unbedingt vor dem Kauf die Injektoren auslesen lassen! Diese sollten nicht aus dem Soll-Bereich fallen. Die Werte kenne ich nicht auswendig, aber das A6 Forum hilft.

Das Sperrdiff. kannst du auch streichen - hat nur eine handvoll Touaregs.

Ach ja, Kardanwelle! Die kommt auch früher oder später. Und wenn Luftfahrwerk, dann auch das :-)

Zu 200tkm - gibt beim Touareg auch nicht mehr oder weniger Probleme als bei anderen Autos mit der Laufleistung. Abgesehen davon - wenn du 14teur in ein 200tkm Auto steckts dann hast du kein gebundenes Kapital, du hast totes Kapital. Schwer so ein Fahrzeug wieder zu verkaufen, vor allem da man dann meistens noch der dritte oder vierte Besitzer ist.

Themenstarteram 4. April 2013 um 23:31

ja ich wollte ja eig. au kein faceliftmodell und die 239ps maschine muss nit unbedingt sein.

wenn keine Sperre is ja au nit schlimm, Hauptsache luftfahrwerk wegen anhängerbetrieb.

kann man einen über 200.000km kaufen ?ja oder nein. ich will ihn dann auch lange fahren

Ich schließe mich meiner Vorredner an: Wenn du einen Touareg kaufst, dann am besten die 240PS-Variante, dann musst du aber mit gut 20tEUR rechnen. Allerdings wirst du mit einem Modell aus 2004 mit über 200tkm und Kaufpreis von gut 14tEUR wohl auch recht schnell die 20tEUR-Marke erreicht haben, also besser gleich was vernünftiges kaufen.

MfG

Hannes

Zitat:

Original geschrieben von V6TDI-4Motion

ja ich wollte ja eig. au kein faceliftmodell und die 239ps maschine muss nit unbedingt sein.

wenn keine Sperre is ja au nit schlimm, Hauptsache luftfahrwerk wegen anhängerbetrieb.

kann man einen über 200.000km kaufen ?ja oder nein. ich will ihn dann auch lange fahren

Grundsätzlich ja. Wenn man sich der Üblichen Risiken eines 200tkm Fahrzeugs bewusst ist und das 1x1 des Gebrauchtwagenkaufs versteht - trifft ja auf alle Gebrauchten zu.

Was noch speziell für den Touareg dazu kommt:

- Kosten für Austausch der Kardanwelle oder zumindest instandsetzen des Mittellagers

- Auslesen der Injektoren und ggf. erneuern

- Instandsetzen der Luftfederung. Easy durch austausch der Ventile falls das noch möglich ist, ansonsten muss vielleicht neue Federbeine her. Es gibt für das Instandsetzen bzw austauschen der Ventile eine gute Anleitung bei den Touareg Freunden.

PS: Warum kann ich hier nicht die TF direkt verlinken?

Ansonsten ist es eigentlich kein Thema. Ich rede hier zwar nicht aus Erfahrung, da ich keinen Touareg besitze. Aber ich beschäftige mich schon fast ein Jahr lang mit dem Kauf des Fahrzeugs und habe schon die gleichen Denkmuster an den Tag gelegt wie du :-)

Wenn du die obigen Punkte in deine Kalkulation mit aufnimmst, dann wirst du auch nicht enttäuscht. Mann muss die Sache schon realistisch sehen. Gehe auf jeden Fall noch von etwas Invest für die drei Kritischen Punkte aus.

 

Bei der LF ist es erstmal der Kompressor bzw. das Relais und ggf. der Ventil was zu tauschen wäre. Die Federbeine sind eher unauffällig.

Kosten: Von 8 Euro bis 2400 Euro.

Bei einem TI vor Facelift kommen die Xenon Steuergeräte und die Brenner hinzu.

Von 40 Euro proi Seite bis zu 500 Euro.

Die Injektoren sind bei vor 239 ps TDI ab 200tkm ein Thema, die Drosselklappe aber ist immer so ne Sache.

Kadarnwelle ist beim Diesel ein Thema bei den Benziner tritt da kaum ein Fall auf.

Bremsen sind teuer und die sollten neu sein.

Ebenso die HU/AU...

Für 14TEuro bekommt man alles und wie gesagt weitere 4-6tEuro sind schnell zusammen.

D.h. lieber einen gut gefixten mit Händlergarantie als einen "günstigen".

Ich persönlich würde bei dem Budget keinen Diesel TI nehmen sondern ein anderes Fahrzeug.

Ab 18-20TEuro bekommt man sehr solide TI und das sollte man auch so in etwa andenken...

Themenstarteram 6. April 2013 um 11:21

vor iwelchen Mechanischen sachen hab ich keine angst zwecks kardanwellen oder sowas.

so wie ich das hier raus filtere is die 239PS maschine besser und wir auch empfohlen von den meisten hier.

Diesel will ich auf jeden Fall haben da ich viel Langstrecke mit Hänger (3,5t) fahre.

alles in allem is die 224Ps maschine sehr robust wenn ich das richtig verstehe.

wie sieht es mit kinderkrankheiten bei der 239PS maschine aus ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen