ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. VW Service/Inspektion was MUSS man machen lassen (Stempel Scheckheft).

VW Service/Inspektion was MUSS man machen lassen (Stempel Scheckheft).

VW Golf 6 Plus (1KP)
Themenstarteram 11. Mai 2021 um 13:14

Guten Morgen allerseits!

Mein VW Golf 6 Variant 1.4 TSI 122PS BJ 2011 mault mal wieder

"Service jetzt" ...

Nun hat der Wagen ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel und den (Zwischen-)Ölwechsel kann ich eigentlich auch selbst erledigen.

Bremsflüssigkeit hat auch 0% Wasseranteil (lt. BGS Tester-Stift) und den Staub und Pollenfilter habe ich auch in 5 Min. selbst gewechselt...

Lange Rede kurzer Sinn, eingentlich geht es also nur um den Stempel im Scheckheft, daher meine Frage:

"Was MUSS man (bei VW) machen lassen um den Stempel im Scheckheft zu bekommen?"

anders formuliert:

wie minimiere ich die Kosten für den Service/die Inspektion auf ein absolutes Minimum?

Kann man beispielsweise sagen, die Bremsflüssigkeit etc. soll nicht gewechselt werden weil sie noch vollkommen i.O. ist oder ist das zwingend erforderlich (Serviceplan?) für den Stempel im Buch.

Bisher habe ich immer nur das Öl selbst mitgebracht.

 

Danke!

Ähnliche Themen
16 Antworten

wenn dir der Stempel im Heft sehr wichtig ist, spreche vorab mit dem Freundlichen, was du selbst erledigen kannst

und dennoch den Stempel bekommst..vllt eine kleinere Vertretung.

Die von dir angesprochenen Arbeiten könnte ich mir dabei vorstellen.

Denke jedoch an die Zuverlässigkeit ..deines Fahrzeuges...Original-Teile..oder Erstausrüsterquaität..

Wischerblätter bekommst du von Bosch günstiger bei Bosch..z.B...Filter im Netz..

Bremsflüssigkeit könnte man messen..macht jedoch kaum jemand..

darauf wird der Freundliche bestehen..ob es nun lt. Plan notwendig ist, wer weiß es.

Bei einigen Händlern kannst du sogar das Öl mitbringen..wenn es die Norm erfüllt..

Hier kannst du zudem Thema sehr viel lesen..vieles ist brauchbar.

Ich habe meinen Golf bei Opel gekauft..und dort auch Inspektionen machen lassen..

dann wieder bei VW..es ist kein großer finanzieller Unterscheid..bei Freien schon..Lohnkosten.

Den Unterschied merkt man eben doch..z. B. bei der Rückstellung der Intervallanzeige..

wenn du den Ölwechsel nach Kilometern machst..ist es fast egal.

Ich glaube kaum, dass es nach sechs..acht Jahren noch eine Rolle spielt..beim Verkauf.. wer den Stempel gedrückt hat..Sei es der Freundliche von VW oder eine andere Werkstatt..Hauptsache du hast regelmäßig inspizieren lassen und der Wagen ist gepflegt..unten und oben..alles tiptop..du hast Belege..

Nachweise wg.Zahnriemenwechsel sind m.E. sehr wichtig.

Man kann dazu sehr viel schreiben..

Gruß

Wenn du dich über die Art und den Umfang der Wartungsarbeiten sehr genau informiert hast und handwerklich über die Maße ( Bremsbeläge wechseln / Bremsflüssigkeit wechseln usw.) begabt bist warum nicht.

Aus deinen Fragen kann ich das nicht erkennen.

Auf den Stempel im Buch kannst du verzichten, wenn du auf eventuelle Kulanz seitens des Werkes verzichten kannst.

MfG kheinz

Zitat:

@muelltonne7777 schrieb am 11. Mai 2021 um 13:14:04 Uhr:

 

Mein VW Golf 6 Variant 1.4 TSI 122PS BJ 2011 mault mal wieder

"Service jetzt" ...

Mir erschließt sich nicht, warum man bei einem 10 Jahre alten Auto noch einen Stempel braucht. Stell die Anzeige zurück und gut is.

Kulanz gibt es bei VW schon nach Ablauf von nur 5 Jahren nicht mehr.

Ob die Lichter leuchten siehst Du selbst, Reifenluftdruck sollte sowieso nicht nur alle Jahre kontrolliert werden, wenn die Türscharniere quietschen gibt es nen Tropfen Öl. Bremsflüssigkeitswechsel reicht auch alle 5 Jahre.

Mach Deinen Ölwechsel alle Jahre, kaufe das Öl im Internet und hebe die Rechnung auf - auch die für Ölfilter, Pollenfilter usw.

Und dann führe das Servicescheckheft mit eigenen Eintragungen weiter. Ohne Stempel.

EInem potentiellen Käufer zeigst Du die Rechnungen (kannst ja zusätzlich noch die alten Teile aufheben, z.B. Zündkerzen, Öl- Motorluft- und Pollenfilter), dass er sieht, was gemacht wurde.

Niemand erwartet ein scheckheft-gepflegtes Auto nach 10 Jahren.

Meinen Smart habe ich nach 12 Jahren verkauft, der war nur zwei Mal in der Werkstatt (nach einem Jahr wegen Garantie und ein Bremsflüssigkeitswechsel), das hat über die Zeit bestimmt 3000 - 5000 Euro gespart, der Verkaufspreis war identisch zu dem eines Autos mit "Stempeln".

Service kann ICH besser, genauer, gewissenhafter und kompletter als die Werkstatt (Reparaturen nicht, logisch!).

 

Dazu, Zitat:

"Was MUSS man (bei VW) machen lassen um den Stempel im Scheckheft zu bekommen?"

sag ich nur: Fahr hin und frag nach. Aber die "Kreuzchen" in den "Kästchen" im Serviceheft bekommst Du nicht, wenn die betreffende Arbeit nicht gemacht ist. (Beispiel: Bremsflüssigkeitswechsel, Zündkerzen oder ähnliches, das wird extra bestätigt. So gesehen, hilft Dir der "Inspektionsstempel" gar nichts.

Zitat:

Mir erschließt sich nicht, warum man bei einem 10 Jahre alten Auto noch einen Stempel braucht

Z. B. Mobilitäts Garantie.

Zitat:

@Eierlein2 schrieb am 11. Mai 2021 um 14:25:17 Uhr:

Zitat:

Mir erschließt sich nicht, warum man bei einem 10 Jahre alten Auto noch einen Stempel braucht

Z. B. Mobilitäts Garantie.

Teuer erkauft! Aber das ist ein gutes Argument, das hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm.

Der ADAC hilft auch (in Grenzen vergleichbar). Den habe ich jetzt gerade das zweite Mal seit zig Jahren Mitgliedschaft gebraucht, das hat super funktioniert.

Die Mobilitätsgarantie hatte ich noch nie nötig, da habe ich Glück gehabt.

Themenstarteram 11. Mai 2021 um 18:41

Danke schonmal für die bisherigen Antworten.

Ein gepflegtes Scheckheft hat schon etwas - schließlich will man die Karre ja auch irgendwann mal wieder verkaufen.

Ob das die (2-)jährlichen Kosten bei VW am Ende aufwiegt sei mal dahin gestellt.

Genau deswegen frage ich ja...

Ist mir auch völlig wumpe ob im Serviceplan dann ein "Kreuzchen" beim Bremsflüssigkeitswechsel o.ä. ist oder nicht.

Natürlich kann bzw. könnte ich auch alles selber machen (sowohl theoretisch als auch praktisch), schließlich habe ich ja bisher auch schon Dinge wie

- den jährlichen Zwischen-Ölwechsel (mag kein Longlife!)

- diverse Reperaturen wie Bremse hinten, Federn hinten

- Kerzen/Spulen und Filterwechsel etc.

selber gemacht... eben alles was nicht in den 2jährigen Service fiel.

Meine Frage war eher darauf bezogen was der :) einen selbst machen lässt ohne zu meckern bzw. den Stempel zu verweigern.

das musst du ihn schon selber fragen..schließlich dokumentiert der mit seinem Stempel für fach- und sachgerechte Arbeiten, die du dann tatsächlich selber durchgeführt hast..

Einige lassen sich auf so etwas ein..wobei der Umfang abgeklärt werden muss

und andere eben nicht.

Kleinere Betriebe sind vmtl. insofern etwas entgegenkommender. als große..

Gruß

Ich bekomme meinen Stempel, wenn der Intervallservice durchgeführt wird. Trotz mitgebrachtem Öl und mit selbstgewechseltem Pollen- und Luftfilter. Auch der Bremsflüssigkeitswechsel muss nicht zwingend beim Freundlichen durchgeführt werden.

Themenstarteram 11. Mai 2021 um 18:55

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 11. Mai 2021 um 18:48:43 Uhr:

Ich bekomme meinen Stempel, wenn der Intervallservice durchgeführt wird. Trotz mitgebrachtem Öl und mit selbstgewechseltem Pollen- und Luftfilter. Auch der Bremsflüssigkeitswechsel muss nicht zwingend beim Freundlichen durchgeführt werden.

Das mit dem Bremsflüssigkeitswechsel interessiert mich z.B. mal.

Auf meiner Letzten Rechnung steht z.B.

D981160696 Zusatzarbeit Bremsflüssigkeitswechsel

01400050      BREMSFLÜSSIGKEITS SERVICE

30010756      KUPPLUNGSANLAGE ENTLÜFTET

B000DS          BREMSFLÜSSIGKEIT

Der Passus "Zusatzarbeit" irritiert mich hier z.B. etwas, da der BF-Wechsel doch eigentlich Teil des Wartungsplans ist bzw. sein sollte (alle 2 Jahre lt. Handbuch). :confused:

Das impliziert irgendwie, dass man es auch sein lassen könnte :D

Eben weil die Bremsflüssigkeit nicht gleichzeitig beim Intervallservice mitgewechselt ist, und der Wechsel auch nicht in dessen Arbeitsumfang beinhaltet ist, ist er als Zusatzarbeit gelistet. Und die Wechselintervalle sind eine Empfehlung.

Und wenn man es in einer Freien machen läßt, dann gibt es auch nicht den Posten der Kupplungsentlüftung. Auch der Stundenverrechnungssatz liegt nicht bei 170,-€, sondern deutlich tiefer. Oder man wartet auf ein Angebot beim Freundlichen.

Zitat:

Das mit dem Bremsflüssigkeitswechsel interessiert mich z.B. mal.

Auf meiner Letzten Rechnung steht z.B.

D981160696 Zusatzarbeit Bremsflüssigkeitswechsel

01400050      BREMSFLÜSSIGKEITS SERVICE

30010756      KUPPLUNGSANLAGE ENTLÜFTET

B000DS          BREMSFLÜSSIGKEIT

Der Passus "Zusatzarbeit" irritiert mich hier z.B. etwas, da der BF-Wechsel doch eigentlich Teil des Wartungsplans ist bzw. sein sollte (alle 2 Jahre lt. Handbuch). :confused:

Das impliziert irgendwie, dass man es auch sein lassen könnte :D

Du kannst die Bremsflüssigkeit mit allen Zusatzarbeiten ausführen / ausführen oder bleiben lassen. Ganz nach belieben.

Die Werkstätten freut es so oder so. Einmal weniger wenn - nur - die Bremsflüssigkeit, mit allem drum herum, gewechselt werden soll = günstiger.

Ganz sicher áber freut es die Werkstätten, wenn sich auf Grund von nicht regelmässigem wechseln der Bremsflüssigkeit, in den Bremszylindern und dem Kupplungszylinder ein Schlonz aus Wasser und Bremsflüssigkeit gebildet hat.

Die Folge: Neue Brems - / Kupplungszylinder plus Bremsflüssigkeit.......................

MfG kheinz

Ein extrem teurer Stempelabdruck, sage ich nur. Dadurch wird das 10 Jahre alte Kfz auch nicht mehr wert.

Es muss doch jeder selbst wissen, wieviel das einem wert ist.:rolleyes:

Zitat:

@Eierlein2 schrieb am 11. Mai 2021 um 14:25:17 Uhr:

Z. B. Mobilitäts Garantie.

Eine Mobilitätsgarantie habe ich auch sowohl in meiner Rechtsschutz- als auch in meiner kfz-Versicherung. Ich hatte mit der VW mobilitätsgarantie stellenweise drei und hätte im Fall der Fälle erstmal überlegen müssen welche ich lieber anrufe. ;)

 

Ich mache die Wartungsarbeiten mittlerweile auch komplett alleine. Kulanz gibt's auch nur noch mit viel Bitten und Betteln und nach 10 Jahren werden die Argumente auch immer weniger.

 

Ich schreibe ins Serviceheft rein was ich gewechselt habe und hebe die letzten Rechnungen auf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. VW Service/Inspektion was MUSS man machen lassen (Stempel Scheckheft).