ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. VW Passat B8 Sondermodelle bzw. E-Passat

VW Passat B8 Sondermodelle bzw. E-Passat

VW Passat B8
Themenstarteram 8. Mai 2016 um 21:00

Hy,

wollte mal nachfragen ob es in Zukunft Passat Sondermodelle wie z.B. Club&Lounge oder Allstar geben wird??

Ist jemand über einen e-Passat etwas bekannt??

Tesla gibt ja der Elektroautobranche einen ziemlichen Hype den wird sich VW nach der Affäre sicher anschliessen oder?

Lg

Ähnliche Themen
32 Antworten

VW hält sich bei dem Passat mit Sondermodellen meist ja eh sehr zurück. Ein reiner ePassat ist nicht geplant. Der gte soll allerdings Ab Model 2018 ein größeren Akku bekommen laut Aussage eine Mitarbeiters in der autostadt. Drauf warten kannst du zumindest nicht.

Richtig,

die GTE Modelle bekommen einen etwas größeren Akku. Es werden jetzt demnächst neuere Zellen verbaut. Daher bekommt auch der eGolf etwas mehr Reichweite.

Mehr ist für die nächste Zeit aus dem Konzern nicht zu erwarten. Bis ein Tesla-Ähnliches Modell kommt werden noch mindestens zwei Jahre vergehen. Aber auch dann wird es für den Wagen kein Ladenetz geben. Denn einzig Tesla hat das System begriffen und stellt ausreichend Lademöglichkeiten an den Autobahnen auf, damit man auf der Langstrecke auch sicher an den Strom kommt.

Klingt spannend, gibt es dazu (also neue Akkus für den GTE) irgendwelche Quellen?

Oder könnt Ihr zumindest noch mehr dazu sagen? Z.B. Wie stark wird sich die Kapazität der Zellen voraussichtlich erhöhen?

Danke & viele Grüße

Sascha

Der I3 von BMW legt vor und erhöht durch neue Akkukonzepte (auch zum Nachrüsten für aktuelle Modelle) die Reichweite von knapp 130/150 km auf über 200 km. Ich glaube diese prozentuale Entwicklung kann man beim PlugIn-Hybriden nicht erwarten, aber ich bin schon gespannt, was dort kommt...

Hey,

Sondermodelle kommen eher am Ende eines Produktzyklus um den Verkauf anzukurbeln. Aktuell: Golf vor Facelift, Polo und Tiguan vor Ablösung, Beetle schlechte Stückzahlen. Sondermodelle sind auch eher auf Privatkunden zugeschnitten.

Beim Passat ist also, denke ich, erstmal nichts zu erwarten.

Quentin

Beim aktuellen Passat gibt es jetzt als Modelljahr 2017 die zwei Business- und das Top-Paket mit "ordentlichen" Preisvorteilen ... also kein Sondermodell, ABER interessante Pakete.

Evtl. bringt die R-GmbH bald wieder ein Exclusive-Modell ???

.... das kann aber noch etwas dauern (beim B6/B7 musste man auch lange darauf warten).

( im Ausland soll es aber "echte" Sondermodelle geben, zumindest berichten das Interessenten für Re-Importe )

Zitat:

@samuelle schrieb am 8. Mai 2016 um 23:55:56 Uhr:

Klingt spannend, gibt es dazu (also neue Akkus für den GTE) irgendwelche Quellen?

Oder könnt Ihr zumindest noch mehr dazu sagen? Z.B. Wie stark wird sich die Kapazität der Zellen voraussichtlich erhöhen?

Zur Zeit werden bei VW nur Zellen mit 25Ah eingesetzt. Wenn diese Zellen jetzt eine ähnliche Weiterentwicklung wie bei BMW erfahren, werden es demnächst Zellen mit ~35-38Ah sein.

Wenn dann noch die kleine Luftpumpe die Weiterentwicklung zu einem richtigen Motor erfährt, wäre der GTE endlich richtig perfekt :)

Ich bin letzten Mittwoch in der autostadt den aktuellen gte gefahren.... Und ich sag euch, das Ding spricht super an und ist richtig schnell trotz des luftpumpenmotor. Mehr braucht man wirklich nicht.... Ein gti hat da keine Chance. Leider ist der gte mir trotzdem zu teuer und rentiert sich noch nicht. In 4 Jahren ist es eine Überlegung wert.

Alles ist schön und gut, so lange die Batterie Saft hat. Aber auf einer längeren Strecke nur noch mit 1.4TFSI unterwegs zu sein, stelle ich mir nicht sehr entspannt und effizient vor.

Im normalen fahrbetrieb kann man auf B stellen. Es fühlt sich so an als ob man eine Motorbremse hat. So läd man den Akku immer wieder auf, so lange man die volle Motorleistung nicht braucht...z.b. 120km abschnitte...stop and go..Landstrasse. So hat man zwar ein wenig zu tun immer den Richtigen fahrmodus zu wählen....aber man hat dann fast immer ePower verfügbar.

Natürlich ist das Auto nichts für den Autobahnvertreter, hier fährt man früher oder später nur noch mit den 150Ps. In der Praxis fährt der Passat ca 40km rein elektrisch. Mit dem Upgrade auf die besseren Akkus wohl ca 50-60km. Ab ca 100km wäre es für mich schon fast das perfekte Fahrzeug. Ich hoffe in 4 Jahren wenn der 240ps biTu weg geht, ist ein GTE erschwinglich.

Momentan gehe ich davon aus das es mein letztes Auto ohne eAntrieb wird.

Eigentlich geht es hier ja um mögliche Sondermodelle...das ist denke ich beantwortet!

Themenstarteram 9. Mai 2016 um 18:43

Das Sondermodellthema ist durch aber am GTE würde ich noch gerne dran bleiben ;-)

 

Danke für eure Info's da ich im Aussendienst unterwegs bin und in knapp 2 Jahren meinen nächsten B8 bestellen werde verfolge ich die GTE Entwicklung besonders.

 

Bin jetzt nur Fan und kein Profi aber warum verpackt man bei Hybrid Modellen immer Benziner und keinen Diesel.

 

Falls der GTE die ersten 100km rein elektrisch schaffen würde wäre er dann nicht Sachbezugsfrei??

 

Lgl

Moin!

Ein Diesel würde im Hybrid noch mehr leiden, eine funktionierende Abgasreinigung ist quasi unmöglich. Gibt es derzeit nur bei Volvo.

Der Benziner ist leiser, sauberer und passt daher besser zum Elektroantrieb.

Diesel mit allen aufwändigen Anbauteilen zur Abgasreinigung in Verbindung mit E-Motor und Akkus macht das Auto viel zu schwer und der Platz wird knapp....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. VW Passat B8 Sondermodelle bzw. E-Passat