ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Golf IV 1.4 16V ruckelt bei gleichmäßiger Fahrt

VW Golf IV 1.4 16V ruckelt bei gleichmäßiger Fahrt

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 10. Mai 2012 um 12:31

Hallo,

ich habe derzeit einen Patienten bei mir (bin keine Werkstatt, mache sowas Privat) an dem der Fehler nicht zu finden ist. Aber von vorn.

Der Golf IV 1.4 Liter 16V Bj. 97 ruckelt bei gleichmäßiger Fahrt (schon seit zig Jahren). Bei Vollgas oder ohne Gasgeben (Schubbetrieb) ist alles i.O. Wenn der Fehler da ist, fühlt es sich an, als ob man ständig zwischen Zug- und Schubbetrieb hin- und herwechselt (Gas rauf, Gas runter).

Das Fahrzeug war deswegen im Jahre 2005 schon mehrmals bei Volkswagen, leider ohne Erfolg (inkl. Getriebetausch). Der Vorbesitzer hat es dann aufgegeben und damit gelebt. Manchmal ist das Ruckeln auch wieder weg für eine gewisse Zeit. Eine Abhängigkeit von Temperatur oder Wetter konnte nicht festgestellt werden.

Wartung/Inspektionen wurde immer seit Anfang an bei VW regelmäßig gemacht. Außerdem wurde wegen dem bekannten Frostproblem der Motorblock gewechselt (auch ca. 2005) und die Zusatzheizung für die Kurbelgehäuseentlüftung verbaut. Problem war jedoch vor diesem Schaden schon da, wie auch danach. Das Fahrzeug ist auch schon immer ein Kurzstreckenfahrzeug / Stadtauto.

Also hab ich mich mal drangemacht und folgendes geprüft/festgestellt:

  • auslesen mit VAG Com Steuergerät Motor Fehlerspeicher i.O. (keine Fehlercodes)
  • auslesen mit VAG Com Steuergerät Motor Messwertblöcke i.O. (keine ungewöhnlichen Werte, Lambda Regelung +/- 10 % max)
  • Prüfung auf Nebenluft ohne festgestellte Undichtigkeiten
  • Reinigung & Adaptierung (mit VAG Com) Drosselklappe
  • Zündspule optisch i.O. (keine Risse)
  • Zündkerzenbild gleichmäßig und Rehbraun
  • Zündkabel optisch i.O.
  • AGR war undicht (Bremsenreiniger kam beim Reinigen schon durch), wurde gewechselt
  • Abgasstaudruck vor KAT max. 0,3 bar (im Stand bei Vollgas), meines Erachtens auch OK

Interessanterweise tritt der Fehler seltener bis garnicht auf, wenn man das AGR vom Unterdruck-Steuerschlauch trennt (und diesen Schlauch natürlich abdichtet). Das einzigste, was mir noch einfällt, wäre ein Update der Software vom MSTG. Da das Problem bereits schon sehr lange vorhanden ist, wäre das vllt. die Lösung.

Was ich nicht gefunden habe, ist der Saugrohrdrucksensor. Wo sitzt dieser genau?

Hat noch irgendwer irgendwelche Ideen?

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

hat den einer mal die Ursache für das Ruckeln gefunden oder ist es doch ein Fehler von VW?

Hab das Problem auch schon sehr lange.

Bei mir ist das Ruckel genau bei einer Drosselklappenstellung von 12 Prozent, dabei steigt die Ansauglufttemperatur ziemlich an, ca. 90 Grad, was bedeuten würde die AGR öffnet.

Nun hab ich zuerst die AGR mit einem Blech verschlossen, dann war alles bestens, nur der Fehlerspeicher erkannte dann "AGR Durchsatz zu gering" dann hab ich angefangen das Blech in der Mitte, wo die Abgase durch ströhmen, aufzubohren, zuerst mit 4mm, war aber zu wenig, immer noch der Eintag im Fehlerspeicher, dann mit 6mm, und nun ist soweit alles gut, das Auto ist ohne Ruckeln und auch keine Fehlerspeicher Einträge.

Nun muss ich erst mal schauen wie lange es dauert bis sich die Bohrung zusetzt.

Schönen Gruß

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Zündkabel können optisch ok sein, aber dennoch in Moors.

Meiner ist BJ 2000, die "alten" Zündkabel waren Datum 2003, 2005 habe ich den Wagen gekauft. Vor 2 Monaten musste ich die Zündkabel aus 2003 wechseln weil es immer mal wieder Fehlzündungen auf Zylinder 3 gab.

Mit den neuen Zündkabeln (kompletter Satz von Beru für ~40€ im Internet) läuft der Motor besser als vorher. Im Stand ruhiger. Leiser, verbraucht offenbar auch etwas weniger. Die Übergänge beim Schalten sind ruckelfreier.

Meine Zündspule ist dagegen nichtmehr so gut, hat schon deutlich erkenn- und fühlbare Risse auf der Oberseite. Womöglich kommt die auch irgendwann noch.

Ich fahre allerdings auch auf Gas. Da fallen Mängel an der Zündung eher auf.

Konstantfahrruckeln hatte ich vor ein paar Jahren auch mal. 5. Gang innerorts bei 50-60km/h. Ruckelte der Schaltknauf etwas vor und zurück. Manchmal konnte man das auch spüren.

Das ging aber irgendwann von allein wieder weg und war lange nicht so stark, wie du beschreibst.

Themenstarteram 20. Mai 2012 um 1:01

Zündkabel wurden getauscht, leider wars das nicht :-( Hat noch jmd ideen? Gibt es nicht wen, der dieses "typische" Ruckeln schonmal hatte und wo der Fehler dauerhaft behoben wurde, ohne das AGR abzuklemmen?

MSTG-Update würde es laut VW wohl nicht geben (was ich mir bei Bj. 97 irgendwie nicht vorstellen kann, aber gut).

Hallo zusammen Hallo Jenson,

ich hab das selbe Problem.

Meine Frau hat den Wagen damals bei VW Röchling in Duisburg gekauft. Da kannten wir uns noch nicht.

(Will jetzt keine Geschichte draus machen ich kürz es ab) Röchling machte Pleite, Sie stand da mit dem Wagen 5000€ bezahlt weil sie mit ruhigem gewissen fahren wollte. Aber egal der Verkäufer sagte nur noch PP Persönliches Pech, Motor ruckelt und die ESP leuchtet sporadisch auf aber wenn dann bleibt diese auch an. Nun gut das sind dann auch einige Monate her.

Zum Problem:

Dieses ruckeln ist ersmals auf der Bahn aufgetreten. Ich bin kein raser und verheize den Wagen auch nicht.

Bei etwa Tempo 100 hab ich angefangen leicht zu beschleunigen ohne unnötig runter zu schalten ganz easy und da fing es an. Seit dem macht es das sogar im Stadt Verkehr. ab und zu auch im Stand an der Ampel.

Ich hab im Dezember bei meinem hinterhof Mechaniker alles machen lassen.

alle 16 Ventile

Zahnriemen mit WAPU

Kerzen

sogar den kühler ! Der war undicht direkt machen lassen.

Den Ölfilter hinter dem Motor (Ölabscheider) ?! auf jedenfall was im Winter immer zusitzen soll weswegen es diese Motorschäden gibt)

praktisch komplett alles machen lassen filter technisch usw.

Gleich ne Woche später fing das ganze an. Seitdem suche ich google ich was das zeug hält woran es liegen kann. Praktisch keiner kann eine definitive aussage machen.

Ich hab einen Fehler drin. Lambdasonde hinter dem Kat.

Wenn ich den wechsel kostet mich das 100€ liegt es dennoch nicht daran ( genau das schockt mich ja grad) weil es zig andere ursachen haben kann steh ich dann da kanns nimmer umtauschen.

was ich machen werde ist nun

Drosselklappe sauber.

Ich werde die Zündkabel erneuern und den Verteiler evtl. ( bitte mal sagen wo es diesen Satz gibt für 40€)

Ich werd noch (das hab ich woanders gelesen hier im Forum) diesen sogenannten Rohr oder schlauch zum Bremskraftverstärker kontrollieren auf risse. Soll auch schon mal nebenluft ziehen! Zum schluss wenn alles nix nützt werd ich die Lambdasonde kaufen und dann testen !

sollte nichts helfen hoffe ich das es nicht am Getriebe liegt denn dann geb ich auf und Verkauf den Wagen.

Bitte weiter auf dem laufenden halten solltet ihr was in erfahrung bringen.

1) Benzinpumpe

2) Drucksensor im Ansaugkrümmer (erstmal mit bremsenreiniger säubern)

3) Erste Lambda

In dieser Reihenfolge. Bin da auch gerade erst durch (1.6 16v)

Du hast diese sachen jetzt gemacht ?! oder musst du noch ?

aber ich hoffe das ist der selbe fehler wie beim 1.4 er...

gibt es denn keinen der diese fehler gesehen und gelöst hat ? ich mein wir sind hier in einem Forum dafür und keiner hat wirklich ne lösung und das auto ist schon minimum 12 jahre alt !!! Hammer oder ?

am 21. Mai 2012 um 22:00

Zitat:

Original geschrieben von Malibu-Cola

Du hast diese sachen jetzt gemacht ?! oder musst du noch ?

aber ich hoffe das ist der selbe fehler wie beim 1.4 er...

gibt es denn keinen der diese fehler gesehen und gelöst hat ? ich mein wir sind hier in einem Forum dafür und keiner hat wirklich ne lösung und das auto ist schon minimum 12 jahre alt !!! Hammer oder ?

Motorkennung ?

GENAUE und VOLLSTÄNDIGE Fehlereinträge ?

TeileNr. Motorsteuergerät ?

Softwarestand Motorsteuergerät ?

am 21. Mai 2012 um 22:03

Zitat:

Original geschrieben von Jenson

Hallo,

ich habe derzeit einen Patienten bei mir (bin keine Werkstatt, mache sowas Privat) an dem der Fehler nicht zu finden ist. Aber von vorn.

Der Golf IV 1.4 Liter 16V Bj. 97 ruckelt bei gleichmäßiger Fahrt (schon seit zig Jahren). Bei Vollgas oder ohne Gasgeben (Schubbetrieb) ist alles i.O. Wenn der Fehler da ist, fühlt es sich an, als ob man ständig zwischen Zug- und Schubbetrieb hin- und herwechselt (Gas rauf, Gas runter).

Das Fahrzeug war deswegen im Jahre 2005 schon mehrmals bei Volkswagen, leider ohne Erfolg (inkl. Getriebetausch). Der Vorbesitzer hat es dann aufgegeben und damit gelebt. Manchmal ist das Ruckeln auch wieder weg für eine gewisse Zeit. Eine Abhängigkeit von Temperatur oder Wetter konnte nicht festgestellt werden.

Wartung/Inspektionen wurde immer seit Anfang an bei VW regelmäßig gemacht. Außerdem wurde wegen dem bekannten Frostproblem der Motorblock gewechselt (auch ca. 2005) und die Zusatzheizung für die Kurbelgehäuseentlüftung verbaut. Problem war jedoch vor diesem Schaden schon da, wie auch danach. Das Fahrzeug ist auch schon immer ein Kurzstreckenfahrzeug / Stadtauto.

Also hab ich mich mal drangemacht und folgendes geprüft/festgestellt:

  • auslesen mit VAG Com Steuergerät Motor Fehlerspeicher i.O. (keine Fehlercodes)
  • auslesen mit VAG Com Steuergerät Motor Messwertblöcke i.O. (keine ungewöhnlichen Werte, Lambda Regelung +/- 10 % max)
  • Prüfung auf Nebenluft ohne festgestellte Undichtigkeiten
  • Reinigung & Adaptierung (mit VAG Com) Drosselklappe
  • Zündspule optisch i.O. (keine Risse)
  • Zündkerzenbild gleichmäßig und Rehbraun
  • Zündkabel optisch i.O.
  • AGR war undicht (Bremsenreiniger kam beim Reinigen schon durch), wurde gewechselt
  • Abgasstaudruck vor KAT max. 0,3 bar (im Stand bei Vollgas), meines Erachtens auch OK

Interessanterweise tritt der Fehler seltener bis garnicht auf, wenn man das AGR vom Unterdruck-Steuerschlauch trennt (und diesen Schlauch natürlich abdichtet). Das einzigste, was mir noch einfällt, wäre ein Update der Software vom MSTG. Da das Problem bereits schon sehr lange vorhanden ist, wäre das vllt. die Lösung.

Was ich nicht gefunden habe, ist der Saugrohrdrucksensor. Wo sitzt dieser genau?

Hat noch irgendwer irgendwelche Ideen?

Prüfe mal bitte, ob Du diese Beanstandung auf eine bestimmte Gaspedalstellung (leicht mehr als Leerlauf) eingrenzen kannst.

Softwareupdate für MSG gibt`s bei nem 97 / 98 ger tatsächlich nicht, Motorsteuergeräte waren beim Golf IV erst ab ca. Modelljahr 2000 / 2001 flashfähig.

 

mal das AGR abklemmen, ist die Drosselklappe 100% richtig angelernt worden?

Zündleitungssatz von Beru für die 1,4er mit Doppelfunkenzünspule bei mister-auto.de für derzeit 47€.

Leider 10€ erhöht, ich hab vor 2 Monaten noch unter 40€ gezahlt.

Vielleicht findet google ja noch einen besseren Preis. VW und Beru Teilenummer steht auf der Homepage in der Produktbeschreibung ja bei.

Beru find ich gut, hab meine 4 Stabzündpulen von dieser Marke und die laufen seit 1 Jahr problemlos.

Themenstarteram 23. Mai 2012 um 21:04

Zitat:

Original geschrieben von pinasco86

mal das AGR abklemmen, ist die Drosselklappe 100% richtig angelernt worden?

DK ist mit VAG Com angelernt (Grundeinstellung MSG -> und dann Kanal 98 war das [glaube]).

Wenn das AGR von der Unterdruckleitung abgeklemmt ist (diese wurde dafür natürlich abgedichtet), läufts anscheinend besser. Weg ist der Fehler aber nicht ganz, nur seltener.

Das alte AGR war auch tatsächlich undicht worauf ich dieses getauscht habe (ist auch nicht grad billig).

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

 

Prüfe mal bitte, ob Du diese Beanstandung auf eine bestimmte Gaspedalstellung (leicht mehr als Leerlauf) eingrenzen kannst.

Jaaa genau so ist es. Meinst du das Drosselklappenteil könnte defekt sein und das MSG erkennt fälschlicherweise, dass die Drosselklappe garnicht betätigt sei und schaltet die Schubabschaltung ein? Oder was denkst du? Gibt es eine Methode, das genauer zu prüfen bevor ich ein Neuteil hole? Oszi, Multimeter, VAG Com etc. hab ich alles da.

am 23. Mai 2012 um 21:40

Zitat:

Original geschrieben von Jenson

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

 

Prüfe mal bitte, ob Du diese Beanstandung auf eine bestimmte Gaspedalstellung (leicht mehr als Leerlauf) eingrenzen kannst.

Jaaa genau so ist es. Meinst du das Drosselklappenteil könnte defekt sein und das MSG erkennt fälschlicherweise, dass die Drosselklappe garnicht betätigt sei und schaltet die Schubabschaltung ein? Oder was denkst du? Gibt es eine Methode, das genauer zu prüfen bevor ich ein Neuteil hole? Oszi, Multimeter, VAG Com etc. hab ich alles da.

Dann ist garnix defekt.

Du erreichst dabei lediglich einen so ungünstigen "Arbeitspunkt" der DK-Steuereinheit, dass mal "Leerlauf" und mal "Teillast" erkannt wird.

Kann man übrigens auch in den entsprechenden Messwerteblöcken des MSG anhand der Werte erkennen.

Themenstarteram 23. Mai 2012 um 22:26

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

Zitat:

Original geschrieben von Jenson

 

Jaaa genau so ist es. Meinst du das Drosselklappenteil könnte defekt sein und das MSG erkennt fälschlicherweise, dass die Drosselklappe garnicht betätigt sei und schaltet die Schubabschaltung ein? Oder was denkst du? Gibt es eine Methode, das genauer zu prüfen bevor ich ein Neuteil hole? Oszi, Multimeter, VAG Com etc. hab ich alles da.

Dann ist garnix defekt.

Du erreichst dabei lediglich einen so ungünstigen "Arbeitspunkt" der DK-Steuereinheit, dass mal "Leerlauf" und mal "Teillast" erkannt wird.

Kann man übrigens auch in den entsprechenden Messwerteblöcken des MSG anhand der Werte erkennen.

Nur leider beschleunigt der Wagen weiter, wenn man etwas mehr Gas gibt, und bleibt nicht bei z.B. 50 Km/h im 5ten Gang. Was ja bei anderen Fahrzeugen so auch nicht auftritt. Sollte das von Werk aus so vorgesehen sein, dass man die 50 Km/h nur in einem Gang fahren kann, wo bisschen mehr Gasstellung ist, wurde die Motorsteuerung ja verpfuscht. Kaum vorstellbar :-(

Interessant wären allerdings die von dir angesprochenen Messwertblöcke, in denen der Betriebsmodus Schubabschaltung oder "Zugmodus" eindeutig erkennbar ist. Weißt du den richtigen Kanal?

Messwertblock 005 die letzte Spalte.

Siehe auch hier: Klick

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Golf IV 1.4 16V ruckelt bei gleichmäßiger Fahrt