ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. VW Gebrauchtwagen-Garantie-Versicherung / Bedingungen

VW Gebrauchtwagen-Garantie-Versicherung / Bedingungen

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 18. Januar 2021 um 12:37

Kennt sich jemand mit den Details bezüglich der SB aus?

Der Schaden:

Ein "Extra" ist defekt, nämlich die Parkdistanzkontrolle. Keine Anzeige mehr.

Werkstatt:

Es werden 3 Rechnungen für die Versicherung erstellt, nämlich Sensor, Kabelbaum zum Sensor, Steuergerät.

Somit werden mir 3x150 Euro SB berechnet, um das Extra PDC zu reparieren.

Man hat doch die Erwartung, dass ein so klar eingrenzbarer Defekt nur 1xSB bedeutet.

Oder ist die vernünftige Erwartung der Hauptfehler?

Ähnliche Themen
31 Antworten

Ein Vorfall eine Garantie. Geht eine Tür nicht auf 1x Garantie eur150,00. Gehen drei Türen nicht auf, 3x Garantie (eur450,00)

Es steht da eindeutig "pro Schadenfall" 150 Euro Selbstbeteiligung.

Halte der Werkstatt das unter die Nase. Es ist ein Defekt, der repariert wird, nicht drei Defekte.

Außerdem würde ich an deiner Stelle den Volkswagen VersicherungsService über die Art der Rechnungsstellung informieren, das stinkt ja zum Himmel!

LG

Udo

Das sehe ich so wie Udo. Das würde ja gleichbedeutend sein mit: SB 150,- pro ausgetauschtem Ersatzteil. Das ist Käse und auch von der Rechnungsstellung her quatsch.

Spreche mit der Werkstatt, es muss eine Rechnung = ein Schadenfall gebildet werden

Zitat:

@d.hoeck schrieb am 18. Januar 2021 um 12:37:54 Uhr:

 

Werkstatt:

Es werden 3 Rechnungen für die Versicherung erstellt, nämlich Sensor, Kabelbaum zum Sensor, Steuergerät.

Das ist Unfug.

Nur mal als Gedanke, der Motor ist defekt, sollst Du zu jedem Bauteil welches erneuert wird, 150 Euro zuzahlen?

Anruf beim Versicherungs Service und fertig.

PDC funktioniert nicht, nach Instandsetzung gibt's eine Rechnung, von der Du dann 150 SB zu zahlen hast.

Wenn ich Reifen kaufe, bekomm ich auch nicht 4 Rechnungen.

Netter Versuch der Werkstatt was zusätzlich einzustreichen.

Mich macht das Ganze unglaublich wütend.

Es ist ohnehin sehr zweifelhaft, ob der Sensor, der Kabelbaum zum Sensor und das Steuergerät alle gleichzeitig die Ursache für den Defekt waren.

LG

Udo

Genau, das ist der Punkt! Ich halte es für schlicht unmöglich das alle 3 Sachen gleichzeitig kaputt gehen, so etwas kann viell. im Unfallfalle sein... aber sonst nicht...

Leider wird man es nicht nachweisen können.

Wie beim Freundlichen üblich, wird man in alter Gewohnheit Teile getauscht haben.

Erst die Sensoren, erfolglos

Dann Kabelbaum, erfolglos

Dann STG

Oder man hat sich gleich zu Beginn aufs STG eingeschossen und da das nicht zum Erfolg führte, Sensoren und Kabel anschließend getauscht.

Ich würde definitiv nur einmal die SB zahlen und dann trotzdem der Versicherung mitteilen,dass sie vom AH ggf übern Tisch gezogen wurden.

Bei mir wurden beide Türen vorne über Garantie lackiert und abgerechnet.

Ich bezweifle das stark,dass die Türen jemals draußen waren, da hat sich ein Händler als der Wagen zum Weiterverkauf auf dem Hof stand, schön 2500 von VW auszahlen lassen.

Zum Zeitpunkt der vermeintlichen Lackierung war der Wagen nicht angemeldet.

Themenstarteram 18. Januar 2021 um 15:42

Bei der Versicherung habe ich folgende Auskunft erhalten:

Wenn von der Werkstatt 3 Rechnungen kommen, dann 3xSB.

Die Werkstatt soll die Rechnungen alle stornieren, das Geld an die Versicherung zurücksenden, dann alles auf eine Rechnung schreiben und diese einreichen.

Obendrein ist alles noch komplizierter, weil es an keiner Ecke stimmt:

Das Datum der Rechnung (=Tag der Lieferung) passt nicht zur Reparatur.

Die Reparatur brachte VW an seine Grenzen. 6 Arbeitstage waren notwendig. Da hatte man wohl Hemmungen, alles auf eine Rechnung zu schreiben.

Die Mahnung an mich kam einen Tag früher als der Brief mit den Rechnungen.

Da fehlt mir noch der Glaube, wie das mit Stornieren und neuer Rechnung klappen soll.

Themenstarteram 18. Januar 2021 um 15:50

Eigentlich bin ich sogar froh, dass die Garantie abgelaufen ist und ich nicht verlängert habe.

Eine weitere Baustelle habe ich ja noch mit der Feststellbremse. Auch auf Garantie. Nach einem Tag Untersuchung wurde beschlossen, das Pedal zu tauschen. Zielsicher wohl das Bauteil, was noch ok ist. Schon bei der Abholung bei 4 Grad hat es 10 sec gedauert, bis es gelöst hatte. Getestet hatte es die Werkstatt nicht. Kurz danach war es richtig kalt. Die Bremse öffnete nicht mehr. Ich konnte nicht mehr fahren.

Ob ich es mir mit VW verderben soll? Theoretisch bekäme ich die Feststellbremse noch kostenlos repariert, aber ich weiß noch nicht, wie ich das praktisch umsetzten könnte.

Die Strecke zu Rapacho erscheint mir immer kürzer. Was soll's, 500 km hin und zurück.

Dietmar,

die Versicherung sollte Dir besser das am Telefon Gesagte schriftlich bestätigen und eine Kopie an die Werkstatt schicken und diese ausdrücklich auffordern, das auch so zu handhaben.

Sollte auch im Interesse der Versicherung sein.

Und zu den 6 Arbeitstagen sage ich mal besser nix.

Oder doch: Das sind unfähige Stümper, wie auch bei der Reparatur der Feststellbremse.

 

LG

Udo

@d.hoek: Dietmar, bei mir sind es 1080 Km Hin/Zurück - na und? Lass den Dicken doch rollen! Gemessen an dem Scheiß den Du da jetzt hast, ist die Fahrerei die pure Entspannung :D:D:D Und die Feststellbremse hätte bei, Du weißt schon wem, wahrscheinlich nicht mal die SB gekostet :cool:

Zitat:

@d.hoeck schrieb am 18. Januar 2021 um 15:50:22 Uhr:

Eigentlich bin ich sogar froh, dass die Garantie abgelaufen ist und ich nicht verlängert habe.

Eine weitere Baustelle habe ich ja noch mit der Feststellbremse. Auch auf Garantie. Nach einem Tag Untersuchung wurde beschlossen, das Pedal zu tauschen. Zielsicher wohl das Bauteil, was noch ok ist. Schon bei der Abholung bei 4 Grad hat es 10 sec gedauert, bis es gelöst hatte. Getestet hatte es die Werkstatt nicht. Kurz danach war es richtig kalt. Die Bremse öffnete nicht mehr. Ich konnte nicht mehr fahren.

Ob ich es mir mit VW verderben soll? Theoretisch bekäme ich die Feststellbremse noch kostenlos repariert, aber ich weiß noch nicht, wie ich das praktisch umsetzten könnte.

Die Strecke zu Rapacho erscheint mir immer kürzer. Was soll's, 500 km hin und zurück.

Wenn ich das höre, bin ich froh noch einen alten Phaeton zu haben mit Mechanische Feststellbremse!

Das ganze Stellmoren Dings da...Elektrische Bremse pi pa po ist echt nicht das wahre!

Die gut alte Mechanische läuft immer!

gruss Michi

 

???? Jeder Phaeton hat mechanische Feststellbremse....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. VW Gebrauchtwagen-Garantie-Versicherung / Bedingungen