ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. VW Finanzierung abbrechen / VW Fox zurück geben wegen Unzufriedenheit...!?

VW Finanzierung abbrechen / VW Fox zurück geben wegen Unzufriedenheit...!?

Themenstarteram 1. Oktober 2007 um 18:46

Hallo Leute,

Möchte gerne meinen Fox "Los werden", da ich diverse Problemchen hatte und jetzt auch noch das Kombiinstrument kaputt ist...

Auf Deutsch, mir reichts langsam...

Bin mit dem Auto an und für sich sehr zufrieden, also was den Platz und die Innenausstattung, sowie das Design angeht, aber da ich leider Gottes ein Montagsauto habe, bin ich trotzdem sehr unzufrieden.

Nun mein Problem, das Auto ist finanziert und der Händler würde mit, wenn er es raus kaufen würde nur soviel bezahlen, dass ich 800€ drauf legen müsst ( total zum kotzen, würde ich ein neues kaufen, würden sie es so machen, dass sie mir 500€ drauflegen würden, aber da ich "nur" einen Gebrauchten möchte, geben sie mir wie gesagt viel weniger!!!)

Finde ich eine Frechheit!

Aber naja, nun meine Frage, komme ich auch irgendwie aus der Finanzierung raus, sodass ich pers. für mich auf 0 raus komme!?

Würde mir ja eigentlich schon reichen, da ich dann die 800€ beim anderen Wagen als Anzahlung nehmen würde, um diesen zu finanieren (habe ihn mir auch schon angeschaut und ist um Welten besser als der Fox, ist ein Bora Highline 2.0 mit "Vollausstattung", also schon ein ganzes Eck besser)...!?

Kann mir da evtl. jemand helfen!?

MFG

Ähnliche Themen
13 Antworten

Naja irgendwo logisch. Du bist schließlich mit dem Fahrzeug gefahren, so hat es einen Wertverlust erlitten. Das der Händler da nicht mitspielt ist irgendwie klar.

Dir stehen zwei Möglichkeiten offen:

Entweder du nimmst die Möglichkeit die dir dein Händler anbietet und die sich recht vernünftig anhört wenn du schon einige 1000km gefahren bist.

Alternativ musst du eine Wandlung anstreben, die allerdings ebenfalls an einen Wertverlust gekoppelt ist, der aber u.U. geringer ist. Die ist aber an gewisse rechtliche Grundlagen gebunden!

Gruß,

Fabian

Themenstarteram 1. Oktober 2007 um 19:38

Das mit dem Wertverlust ist mir schon klar, aber es sind auch nur noch 6600€ abzulösen, aber der Wagen hatte vor einem Jahr einen Listenpreis von 10800€...

Und jetzt wollen sie nich mal die 6600€ hinlegen, wenn ich ein anderes Kaufe (es sei denn einen neuen Golf, der mir aber dann zu teuer kommt) und der Bora wäre ideal, wenn eben der Fox auf 0 rauskommen würde.

Das nächste ist, dass sie ihn wieder für 8499€ verkaufen würden (ja wurde mir gesagt) und da hätten sie ja dann auch noch 1900€ Gewinn gemacht, was ja wohl nicht gerade wenig ist für so ein Auto (haben damals gerade mal 2500€ oder so am neuen verdient)...

Naja, Wandelung hätte ich schon machen können, da 4x der Fahrersitz kaputt war (hat gequietscht), aber dachte, dass man da dann einen neuen nehmen muss, oder kann man bei einer Wandelung auch einfach das Auto zurück geben!?

MfG

Wegen einem quietschenden sitz oder quietschendem fenster wird dir keiner den wagen wandeln !

Themenstarteram 2. Oktober 2007 um 7:30

Soweit die Werstatt gesagt hat, ist es egal welcher Fehler es ist, solange dieser nach 3x reparieren nicht behoben ist, kann man den Wagen wandeln lassen...

Außerdem geb es noch so Vorkommnisse wie z.B. das in den Scheinwerfer Wasser gelaufen ist, aber nich nur ein bisschen, sondern so, dass es unten drin gestanden hat, darf meiner Meinung nach bei einem neuen Auto nicht mehr passieren, genauso wie am Anfand die Heizung nich angeschlossen war (schonmal bei -5 °C ein Wochenende ohne Heizung rumgefahren!?)...

Solche Sachen dürfen meiner Meinung nach bei einem neuen Auto nicht mehr passieren...

Naja, isch schau mal ob isch noch ein bisschen Geld mobilisieren kann, sodass ich das hinbekomme...

;)

MfG

Versteh nicht warum du das nächste wieder finanzieren willst? Wenn du schonmal "in den Dreck gelangt hast", müsstest du eigentlich wissen, dass du bei einer Finanzierung total unflexibel bist.

Also meine persönliche Meinung ist dazu, dass man sich nur so ein Auto kaufen kann, was man sich auch leisten kann. Lieber davor was kleines und sparen und wenns Geld reicht was ordentliches kaufen.

Es gibt z.B. auch Leute, die ein Fzg. auf Jahre finanzieren, im ersten Jahr einen Totalschaden fabrizieren, bei dem die Vollkasko aus irgendwelchen Gründen nicht zahlt, und dann die nächsten Jahre für "nix" weiterbezahlen.

Aktuelle Händlereinkaufswerte findest du auf www.dat.de

Hab da mal den Fox mit 55 PS als Jahreswagen eingegeben. Als Erstzulassungsdatum den 05.10.2006 und als kilometerwert 15000km.

Der spuckt mir da einen Wert von 6061 EUR aus. Wenn du nur die Hälfte der Kilometer hast würd es auch nicht viel mehr sein.

Wenn ich es jetzt richtig gelesen hab ist der Händler bereit dir 5800 zu geben. Hört sich doch eigentlich fair an. Vermutlich ist deiner evtl ja auch nicht ein Jahr sondern schon 2 Monate älter oder so - oder du hast eben ein paar Kilometer oder irgendwo nen Kratzer dran - dass dein Fahrzeug erste Hand ist kann man dir nicht positiv anrechnen bei einem Jahreswagen - da wird eher so ab vier Jahre etwas positiv. Naja und das kaputte Kombinstrument ist da ja auch noch - wenn er den Wagen nimmt muss er es halt selbst tauschen und die Kosten überlassen - inwiefern er von VW da Garantiemäßig was ersetz bekommt weiß ich nicht - schließlich würde er den Wagen ja bewußt mit einem Mangel in Zahlung nehmen - quasi wohl eher sein Pech.

Sonderausstattung scheinst du nicht groß zu haben - beim Fox gibts da wohl eh kaum was, was irgendwie deutlich wertsteigernd wäre - nen Radio hat jeder gebrauchte und von einer vorhandenen Klima - falls deiner überhaupt eine hat - geht man bei DAT eigentlich auch aus.

Kombination von Navi, schicken Felgen(kein Tuning), Metalliclack und anderen Feinheiten könnten schonmal bis zu 10% bei so einem Wagen ausmachen - viel mehr dann aber auch nicht.

Wieviel du eigentlich nun schon bezahlt hast spielt bei der Inzahlungnahme überhaupt keine Rolle. Stell dir vor du hättest statt einer 3 Jahres, eine 6 Jahres Finanzierung. Dann müßtest du derzeit viel mehr drauf legen.

Wer so denkt und rechnet wie du es anfangs beschrieben hast, sollte sich vor irgendwelche Finanzierungen fern halt - sorry aber das ist schlicht und einfach falsches Rechnen was du da betreibst.

Ist doch wohl mal logisch, dass der Wagen eben im ersten Jahr viel an Wert verliert und in den darauffolgenden dann weniger. Auch ist er bei Ende der Finanzierung - bei dir also wohl nach 3 oder 4 Jahren - keine 0 EUR Wert - spricht wenn du ihm im letzen jahr den Wagen für 2500 oder 3000 EUR geben wölltest wärst du dumm.

Wenn du wirklich ein anderes Fahrzeug willst versuch den Wagen rauszukaufen(also eine Schlussrate damit du den Brief erhälst) und Privat zu verkaufen. Solltest mit dem Händler mal darüber reden - er hat ja dann auch wieder mehr Kapital was er in andere Fahrzeuge investieren kann. An den Zinsen für die Finanzierung oder dem erhöten Rabatt den er dir nicht geben mußte hat er schließlich dann trotzdem noch gut verdient - ihm dürfte es quasi gefallen wenn du den Wagen auslöst

Falls die Konditionen zum rauskaufen passen, dann kannst du den Wagen anbieten. Entweder du kaufst ihn halt direkt raus oder bietest ihn halt an und klärst mit dem potentiellen Käufer das der Brief noch beim Händler ist und der Wagen eben dort ausgelöst werden muss oder eben gar die Finanzierung auf den neuen Käufer übergeht - muß natürlich dann mit dem Einverständis des Händlers oder der Finanzierenden Bank gehen.

Wo du dann deinen neuen Kaufst kannst du dir quasi aussuchen. Wenn du mit dem Händler nicht klarkommst dann eben defintiv woanders. Aber die 5800 die er dir angeboten hat werden wohl ein gängiger und fairer Preis gewesen sein. Selbst schuld wer sich a) einen Neuwagen kauft b) wer ihn nach nur einem Jahr haltedauer wieder loswerden will und das an einen Händler - da zahlt man an Wertverlust mal locker eine Summe für die man vermutlich ein Jahr lang einen 3-5 Jahre alten gebrauchten Audi A6 oder vergleichbar hätte fahren können.

Guck dich also mal bei mobile um was so für gebrauchte Fox verlangt wird. Einen Anhaltspunkt hast du ja schon - das sind die 8499 EUR für die der Händler ihn anbieten würde. Bekommen würde er dann vermutlich so 7800-8000 - je nachdem wie der neue Käufer verhandelt. Für deinen wirst du dann wohl von Privat so 7000-8000 verlangen können - vielleicht nichtmal das aber mit Sicherheit mehr als die 5800 die dir dein Händler geben würde - wie gesagt mobile und co bieten da einigermaßen gute vergleichswerte. Klar ist dass er eben deutlich unter irgendwelche Händlerfahrzeugen mit Tageszulassung oder gar neuen ReImportfahrzeugen liegen wird - ist ja schließlich ein gebrauchter.

Ist im übrigen logisch dass dein Händler nur sehr wenig (5800) geben wird denn er muss an deinem Fox nochmals verdienen können-da ist völlig zweitranging ob er schonmal am Neuwagen an dir verdient hat. Wenn du einen anderen Wagen beim ihm kaufst hat es dann sicherlich provisionstechnische und steuerliche Gründe wie hoch er den Ankaufpreis deines alten und den Verkaufspreis deinen neuen bei eurem Geschäft ausweist. Völlig realtitätfern darf er dort sicher von Gesetzes wegen und auch Unternehmensinternen Richtlinien nicht handeln - aber er wird schon wissen wie es für ihn am besten ist - einen gewissen Spielraum hat er da also.

Bei gebraucht gegen gebraucht spielt das auch nicht so die Rolle aber bei gebraucht gegen neu schon eher weil neu ja meist deutlich teurer ist.

Wandeln aufgrund von so geringen Mängel wie du sie da hattest oder hast wirst du schlecht können.

In der Regel legst du übrigens auch beim Wandeln gut was drauf, da eben für jeden Tag und jeden Kilometer bestimmte Abnutzungssummen dir in Rechnung gestellt werden - so dass du dann vermutlich rein rechnerisch sogar noch deutlich schlecht wegkommst als mit deinen 5800. Wandeln heißt nämlich, dass du indirekt wieder einen Neuwagen kaufst - wenn auch indirekt mit etwas mehr Rabatt als du beim normalen kauf bekommen hättest. Sprich du zahlst im Endeffekt nochmal den erhöhten Wertverlust des ersten Jahres weil du ja wieder einen Neuwagen hast.

Am wandeln Verdienen also der Händler und/oder VW nochmal kräftig mit - ist also wohl für sie nochmal sehr lukrativ solange dein alter nicht übertrieben gesagt nen Fall für die Presse ist. Drauflegen tun die beim Wandeln eigentlich nur, wenn dein Fahrzeug wirklich super mangelhaft war und du eben Gerichtlich so eine Wandlung und noch irgendwelche Ausfallgelder usw erzwingen konntest - das drauflegen landet aber dann nicht bei dir sondern bei den Gerichten und deinem Anwalt in Form von Gebühren und kosten.

 

 

 

Respekt!!

So ein VW ist ja enorm Wert-Stabil in einem Jahr knapp 50% Verlust ich würd den Händler mal fragen ob er auf Dumfang aus ist...

Hab bei meinem letzten Fiat die ja bekanntlich nicht gerade Wertstabil sind in 2,5 Jahren genau 40 % draufgelegt da bin ich ja froh das ich kein VW fahre da wären es ja dann sicher 60% gewesen (bei deinem Dialer zumindest) ;)

Ich würd dem mal freundlich erklären das es noch andere Händler und andere Marken gibt .

Soweit ich weiß werden die Jahreswagen von VW Werksangehörigen so um die 20-30% unter Liste gehandelt von dem her find ich das Angebot eine Frechheit.

Die Mängel die da dran sind kriegt der Händler so oder so auf Garantie abgerechnet was newt3 erzählt von wegen bekannter Mangel ist dummes Zeug .

Das Auto hat 2 Jahre Garantie ohne wenn und aber.

Also ich bin eben einen Polo GTI Probe gefahren und habe mit dem Händler mal durchrechnen lassen, was ich so für meinen Gebrauchten bei Inzahlungnahme noch bekomme.

Für mein Fahrzeug, welches im Februar 2006 zugelassen worden ist und inzwischen 37000km runter hat, mit Komfortpaket Elektrik 2, Servolenkung, Variopaket, usw wollte der Händler mir auf Anhieb schon 7000€ geben. Ich hab allerdings noch nicht tiefer gebohrt. Wenn man sich den Listenpreis von 11000€ ansieht schon ein ordentlicher Wertverlust, wenn man an die 37tkm denkt und daran, dass ich für das Fahrzeug 8700€ bezahlt habe, dann ist es auf jeden Fall ein zu verschmerzender Verlust! ;)

Gruß,

Fabian

Themenstarteram 10. Oktober 2007 um 11:14

So, habe mich jetzt dazu durchgerungen, den Fox abzugegeben für 6900€, dann leg ich den Rest noch drauf und kauf dann den Bora von meinem Gesparten (wollte ich evtl. noch länger laufen lassen, aber ist die beste Lösung), dann ist es wenigstens meiner und kann machen, was ich will...

;)

Und den Ärger mit dem Fox hab ich dann auch nicht mehr...

Achja und den jetzt wegzugeben ist die beste Lösung, haben mir jetzt einige Händler gesagt, da er am Ende der Laufzeit rein rechnerisch evtl. nur noch knapp 3000€ wert ist, er aber mit 4550€ herraus gekauft werden müsste, wäre dann ein Verlust von 1550€, jetzt habe ich "nur" 500€...

MFG

Wieviele Kilometer hat deiner denn jetzt runter?

Themenstarteram 7. November 2007 um 9:32

Hi Leute,

Nur um euch auf dem Laufenden zu halten, habe den Bora jetzt doch nicht genommen…

:D

Habe letztens bei uns in der Tageszeitung ein sehr gutes Angebot von einem Seat Händler aus der Umgebung gesehen (Seat Leon 1.6 Sport Limited mit PowerPaket ab 15.990€…) und habe mir gedacht, dass wäre doch was.

Daraufhin habe ich dem netten Verkäufer dort mal eine Mail zukommen lassen, welche auch prompt beantwortet wurde.

Dann habe ich alles mit dem :) dort per Mail geklärt, also Angebot und auch Bilder des Wagens, der für mich in frage käme.

Das Angebot habe ich dann noch mit anderen Händlern hier bei uns in der Gegend verglichen (4 Seat Händler in einem Kreis von ca. 45km) und danach stand fest, dass das Angebot doch sehr gut ist und auch keiner dabei mithalten, bzw. drunter gehen wollte.

Als das alles geklärt war, lud mich der Verkäufer mal auf eine ‚Probefahrt ein, doch aufgrund des Angebots, dass er mir zukommen lassen hat, war mir klar, das es der Wagen für mich werden wird.

Also mal hin gefahren und würde dort auch gleich sehr freundlich empfangen, also Service ist dort auf jedenfall um Welten besser als bei meinem alten :).

Habe am Anfang gleich alles mit ihm durchgesprochen und auch gesagt, dass ich den Wagen nehmen würde.

Dann die Probefahrt gemacht, welche mich und auch meine Freundin dann nochmals überzeugt hat, dass der Wagen echt Hammer ist.

Danach alles fertig gemacht und eine Woche später mein neues Auto geholt…

;)

So, nun mal zu den Zahlen, die sicherlich den einen oder anderen interessieren werden:

Für meinen „alten“ Fox habe ich vom :) noch 7600€ bekommen (900€ über der Ablösesumme der Bank, hatte da genau 26.024km runter), wobei der Rest gleich als Anzahlung aufs Auto genommen wurde.

Der Seat Leon 1.6 Sport Limited hat als Sonderausstattung noch das Winterpaket (Sitzheizung vorn, Scheinwerferreinigungsanlage, …) und eine nachgerüstete PDC mit 4 Sensoren am Heck.

Serienmäßig hat die Sport Limited Version dann noch Nebelscheinwerfer, 16“ Alu Sommerreifen, Sportsitze innen mit dem Sport Limited Sitzbezug (Silbergrau, schwarz „kariert“) und ein sportlicher angestimmtes Fahrwerk, sowie eine sportlichere Auspuffanlage (klingt für Serie mal echt Klasse).

Der Wagen wurde dann auch nochmal einen Tag auf das Autohaus zugelassen (aber nicht gefahren) um mir preislich noch einen kleinen Bonus zu geben.

Der ganze Wagen kam dann auf einen Preis von 16400€ (ohne Anzahlung).

Monatl. Rate liegt jetzt bei 160€, also noch im Rahmen.

Obendrauf hat er mir noch ein paar Michelin Alpin A3 195/55 R15 auf Stahlfelge gelegt, was ich einen sehr guten Zug finde, hätte er ja nicht machen müssen (aber ich habe schon die ganze Zeit darauf angespielt und er ging gut darauf ein ;) )

V.a. muss man das PowerPaket bei der Finanz. mit einrechnen, welches eine Garantieverlängerung auf 4 Jahre beinhaltet und die ersten 3 Inspektionen kostenlos sind (keine Teile müssen bezahlt werden, lediglich Öl und Bremsflüssigkeit, wie mir erklärt wurde).

Wollte den Wagen zwar nächstes Jahr gleich mit meinem Bausparvertrag heraus kaufen, doch der :) hat mir davon abgeraten, da sonst auch das PowerPaket nicht mehr gilt, sprich das PowerPaket ist nur während der Laufzeit der Finanzierung gültig.

Er hat mir geraten das Geld lieber noch etwas länger anzulegen oder eben von dem Geld aus dem Bausparer einfach die Raten zu bezahlen, da das mit dem Entfall des PowerPakets sonst verschenktes Geld wäre, womit er ja auch recht hat.

Bis dato bin ich knapp 1400km gefahren und bin sehr zufrieden mit dem Wagen, ist halt was anderes als der Fox.

:D

MfG

Ist das jetzt ein Neuwagen mit nachgerüsteter PDC??

Themenstarteram 8. November 2007 um 8:54

Ja, genau so ist es...

Der Wagen war eben schon so beim Händler aus der oben genannten Aktion gestanden.

Diese galt aber leider nur für die Fahrzeuge, die sie beim Autohaus hatten (denke waren anfangs so 15 Wagen und als ich hin kam gab es nur noch 2 Stück mit Winterpaket und davon war einer mit Winterpaket und PDC, doch dieser war leider silber und silberne Autos gefallen mir so gar nicht) und deshalb haben sie mir die PDC an dem Wagen nachgerüstet.

Hätte ja auch einen neuen bestellt, aber leider erklärte mir der :) das mit der Aktion und das wir dann, wenn wir einen neuen Wagen Konfigurieren, so ca. 2000 € über den Preis kommen würden den sie mir für mein jetziges Auto machen konnten (eben wegen dieser Aktion).

Das Autohaus hat nämlich die günstigen Preise machen können, weil sie insgesamt 35 Fahrzeuge für diese Aktion auf einmal bestellt haben (15 Seat Leon 1.6 Sport Limited, 10 Seat Altea und 10 Seat Ibiza 1.4 16V Sport)...

Aber das hat mich ganz ehrlich nicht gestört, das die PDC nachgerüstet wurde, nur leider ist sie nicht lackiert, weil das angeblich die Funktion beeinträchtigen könnte, aber evtl. lasse ich das noch machen.

Bin bis dato aber sehr sehr zufrieden mit dem Wagen und auch mit der PDC, funktioniert einwandfrei.

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. VW Finanzierung abbrechen / VW Fox zurück geben wegen Unzufriedenheit...!?