ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. VW Caddy BJ 19 105PS TDI sehr schlechte Qualität oder nur Montagsauto

VW Caddy BJ 19 105PS TDI sehr schlechte Qualität oder nur Montagsauto

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 26. Januar 2021 um 11:54

Hallo Caddy Fangemeinde

Ich habe eine Caddy Bj 11/19 mit 2l 105PS Tdi Motor Ad Blue und 5 Gang Getriebe.

Habe mir bei der kKnfiguration extra den 2 L genommen da ich in etwa die gleichen Fahrleistungen haben wollte wie mit meinem alten 105PS 1.9 Caddy von 2012

Mittlerweile bin ich damit 52000 km gefahren und kann nur sagen das die Qualität sich zum Vorgänger sehr verschlechtert hat .

Motor ist eher müde (ja klar ad Blue)

Beide Türschlösser der Schiebetüren wurden bereits in Garantie getauscht weil die Türen einfach nicht zu öffnen waren.

Fensterschaftleiste Fahrertüre hat extrem gequietscht und wurde auch schon in Garantie gewechselt.

Rücklichtfassung in Garantie getauscht weil permanent Kontaktfehler.

Batterie mittlerweile auch schon neu. (nicht einmal 3 Jahre alt)

Qualität der Kunststoffverkleidungen ist sehr schlecht. Die verkratzen schon beim ansehen.

Aktuell habe ich erneut Probleme mit der re. Schiebetüre.

Sperrt nicht zu und Türe wird offen angezeigt.

Bin ehrlich gesagt schon sehr genervt von diesem Fahrzeug.

War sicher mein letzter VW.

Ähnliche Themen
49 Antworten

Du hättest den Diesel auch nicht mehr mit weniger als 2l bekommen können, den 1.6er gab es in der PKW Version des 4er nicht mehr.

Nun denn, einen qualitativen Ausreisser kann man immer mal erwischen. Ich bin von meinem Caddy so angetan, dass ich ihn nun doch nicht verkaufe wie eigentlich geplant.

Hi.

Ich habe bis dato keine negativen Erfahrungen.

19-er 81. Quartal) SA (4) 150 PS Maxi DSG 4Mo

Lediglich im Ablagefach der li. Türe sind Kratzer weil ich da den Hausschlüssel bis vor kurzem hinein geworfen habe, das verkneife ich mir seit dem letzten Putzen wegen der Kratzer nun

WE

Ich weiß ja immer nicht, was ich von solchen Aussagen halten soll.

Müder Motor? Subjektiv oder objektiv.

Schon oft war es faktisch so, dass es leistungsmäßig keinen wirklichen Unterschied gab. Allerdings ist die Charakteristik eines Pumpe-Düse-Motors eine andere als die eines Common-Rails. Anscheinend hast du keine ausgiebige Probefahrt gemacht oder dich im Forum belesen. gleiche Themen findet man zum 1,6 CR vs. 1,9er PD.;)

Was das mit adBlue zu tun haben soll, verstehe ich nicht.

Abgasnachbehandlung findet bei beiden statt. Auch der 1,9er hatte mind. ab 2007 einen DPF (optional) an Bord.

Der Kunststoff war auch im Caddy VorFL schon anfällig. Das ist nix Neues.

Türsteuergeräte sind auch immer wieder Thema. Anscheinend seit FL 2010 öfter auffällig als früher. Probleme damit gab es aber schon früher in Golf IV oder Passat 3B. Dass das ärgerlich ist, ist klar. Bei einem Neuwagen umso mehr.

Mein Ränger stand anfangs auch relativ häufig in der Werkstatt (Mal Garantie: Dieselleitung undicht, Kurbelwellensimmerring undicht, Umprogrammierung Lichtsensor, mal Nacharbeiten an der Zuleitung der AHK, mal Rückruf wegen der Bremsleitungen,....). Wurde aber alles behoben, gab kostenlosen Leihwagen und seit dem ist Ruhe im Karton. Das wünsche ich dir auch. Dann hat man auch wieder Freude mit dem Auto.;):cool:

Wurde die Batterie wenigsten auf Garantie/Kulanz getauscht? Bei deiner Fahrleistung kann es nicht am Kurzstreckenbetrieb liegen.

Themenstarteram 26. Januar 2021 um 12:49

Ja Gott sei dank noch in Garantie

Das hoffe ich nun auch das ich nun keine weiteren Probleme habe.

Danke für euren Input

Zitat:

@Vespa1963 schrieb am 26. Januar 2021 um 11:54:55 Uhr:

 

War sicher mein letzter VW.

Nur gut das es bei anderen Herstellern überhaupt keine Probleme gibt....

ManeT4, dass ist ein Universalsatz den jeder als Abschluss bringt, der mit einem Auto der Marke X nicht zufrieden ist.

Ich hab nach meinem Kackfass Golf 4 auch gesagt "Nie wieder VW"....

Die Kunststoffe sind empfindlich. Ja, das stimmt.

Aber ansonsten höre ich von solchen Mängeln das erste Mal.

Bei meinem wurden nach ca. 2 Jahren nur die zwei quietschenden Domlager auf Garantie getauscht. Ansonsten keine Probleme gehabt.

Ich hatte bei meinem (siehe unten) bisher keine Problem bei mittlerweile 67.000 km. Nichts kaputt gewesen am Fahrzeug. Mein Caddy gehört zu den besten Volkswagen, die ich bisher gefahren habe.

Ich habe mir wegen der Vollausstattung gleich die 5-Jahres-Garantie mitgekauft. Das beruhigt zusätzlich.

Nur der abgebrochene Zündschlüssel, da haben sie mich ausgelacht, obwohl der nachweislich immer gerne an der gleichen Stelle bricht. Sollte trotz Gewährleistung über 200,- € kosten.

Aber da ich über einen Schraubstock, eine Feile, einen Splintentreibersatz incl. Hammer und einen Messschieber verfüge und in der Lage bin eine Feile zu führen, habe ich mit einem China-Schlüsselgehäuse für 12,- € das Problem aus der Welt geschafft - ohne Anlernprozedur! Dazu noch ein VW-Emblem vom Freundlichen fürs Gehäuse und man kann beide Sendeschlüssel nicht mehr voneinander unterscheiden.

Zum Motor: bei der Tendenz, dass Fahrzeuge immer schwerer werden, hätte ich motormäßig auch lieber etwas aufgerüstet.

@Vespa1963 der 2.0TDi 102 PS Motor selbst ist nicht müde. Das Getriebe ist im Vergleich zum 1.9TDI deutlich länger übersetzt was den Motor lahm wirken lässt. Ich bin auch vom 1.9er auf den 2.0 TDI umgestiegen und habe das auch so empfunden. Weil mir das 5 Gang Getriebe nicht gefiel und der 150er mit 6 Gang viel zu teuer war, habe ich das DSG genommen. Jetzt habe ich für Arbeit einen Caddy Maxi 2.0 TDI 102 Ps Handschalter und für privat einen kurzen Caddy 2.0 TDI 102 PS DSG. Dem Caddy fehlt einfach eine bessere Abstufung und der 6. Gang.

Der Kunststoff ist kratzanfällig und weil er schwarz ist, sieht man es noch mehr, der Vorfacelift war innen helles grau.

Ich persönlich finde dass der Caddy 4 der beste Caddy ist was die Solidität betrifft (da er noch aus den guten alten VW Zeiten stammt, mit lediglich kleinen Retuschen) Zudem hat VW den 4er etwas komfortabler und leiser abgestimmt im Vergleich zum Vorgänger. Toi Toi Toi, bis jetzt ist der 4er Caddy mit 150 PS TDi DSG echt ein tolles und zuverlässiges Auto. Zudem kommt beim 4er Caddy noch NICHT das Motto zum tragen: Außen hui, hinter den Kulissen pfui. Genau dass könnte ich mir dann schon eher beim neuen Caddy 5 Modell vorstellen!!

Themenstarteram 26. Januar 2021 um 20:10

Der 5er sieht vorne bei der Stoßstange sehr nach korea od. China aus.

Tut mir leid.

Sonst aber ein schönes auto.

Zitat:

@Vespa1963 schrieb am 26. Januar 2021 um 20:10:01 Uhr:

Der 5er sieht vorne bei der Stoßstange sehr nach korea od. China aus.

Tut mir leid.

Sonst aber ein schönes auto.

Das ist das einzige was mir daran auch nicht gefällt. Sieht irgendwie so wulstig aus.

Beim caddy gab es immer wieder mal ein paar typische Defekte. Ich hatte einen 3er caddy und da gab es schon bei einigen Probleme mit dem Türschloss der Schiebetür u d den Rückleuchten. Mein Seitenschloss war mehrfach locker und hat bei Unebenheiten "gequietscht". Einmal hat es dann nicht mehr geschlossen. War nervig, aber kein grosses Ding.

Die Rückleuchten waren bei einigen undicht und man konnte einen feinen Tröpfchennebel sehen. Dadurch ist bei mir die Platine korrodiert und es kam zum Kurzschluss. Der komplettaustausch koatete 85 euro und musste selbst getragen werden. Ärgerlich, weil kein Einzelfall. Aber auch das war eine Kleinigkeit.

Och fahre aktuell einen Touran und überlege, ob ich beim Wechsel wieder zum Caddy greifen soll. Generell finde ich, dass beide Modelle aber schon sehr teuer geworden sind. Da stelle ich mir die Frage, ob der Preis noch angemessen ist.

Ob der Preis angemessen ist, wird man hören können wenn die ersten 5er Fahrer hier aufschlagen und sich mitteilen. Anhand einer Probefahrt lässt sich der Preis leider nicht beurteilen.

Ich bin echt auf die ersten Erfahrungswerte gespannt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. VW Caddy BJ 19 105PS TDI sehr schlechte Qualität oder nur Montagsauto