ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Atlas / Teramont

VW Atlas / Teramont

VW Touareg 2 (7P /7PH)
Themenstarteram 7. Juni 2017 um 10:25

Hallo,

Ich war vor Kurzem in den USA und hab mir dort den Atlas SEL Premium angesehen.

Mit allen Assistenzsystemen inkl Park-Automatik und 360 Grad Kamera sowie Leder (echtes, nicht wie oft in US-Modellen üblich 'leatherette') soll der Liste ca 48tUSD kosten.

Erfahrungsgemäß wird der realistische Preis auf 42-45 kommen. Plus Transport, plus Zoll und Steuern.

Wenn man einen Vorführwagen oder Gebrauchten bekommt fällt in CH die CO2-Abgabe weg. (Mind 6 Monate in US zugelassen)

Trotzdem komme ich deutlich günstiger als für vergleichbare Grösse im EU-Markt. (Glaube ich)

 

Hat sich außer mir schon jemand Anderes Gedanken über einen Grauimport gemacht?

Und welche Hürden müsste man nehmen in D oder in CH?

 

Mir geht es hier nicht um die Sinnhaftigkeit, sondern um das reine Prozedere und ca-Kosten.

Hat das schon jemand hinter sich für ein anderes Fahrzeug?

 

VGe

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Atlas nach Europa holen' überführt.]

Beste Antwort im Thema
am 10. November 2018 um 9:57

Hallo alle, ich habe bei ccc car in Düsseldorf einen atlas als Jahreswagen gekauft. Se Modell mit 6 Zylinder. Nebelschlussleuchte bei VW nachgerüstet, die Fa ccc, Herr Trox ist da bestens informiert.

Ersatzteile sind alle in Deutschland, Kassel, lagernd da der russische Markt von dort beliefert wird. Service massnahme kann der vw Händler ebenso durchführen. Ich habe das alles vorher gecheckt. Fahre den atlas jetzt ca drei Wochen. Macht grossen Spaß! Tip, schaut euch den 2.0 Liter Motor a. Seine Werte sind sehr gut!

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Hier und da werden sie ja mal hier in Deutschland angeboten. Aber immer noch zu teuer, wenn man überlegt was die im Ausland neu kosten.

Hat jemand nen guten Händler der die Dinger günstig hier in Deutschland an den Mann bringt ? Gerne auch gebraucht.

Guck mal bei mobile da sind paar. Aber Vorsicht mit der Ausstattung + Land beim Vergleichen

Themenstarteram 17. April 2021 um 19:58

Mit dem Preis müsst ihr fair bleiben.

Transport, Umrüstung, Abnahme. Das kostet alles Zeit und die Händler müssen auch von etwas leben.

Aber klar: selber importieren is günstiger.

 

Gruss

Shanghai (Auto Show) und seine Vorbereitungen zeigen heute schon so manches*...

http://worldscoop.forumpro.fr/t6583p25-2021-volkswagen-touran#928496

Da steht am Heck, "530 V6", sowas dickes an Bord ?

 

*)Ford Evos nebenan...

https://www.motor-talk.de/.../...rd-crossover-modell-t6693882.html?...

Zitat:

Shanghai (Auto Show) und seine Vorbereitungen zeigen heute schon so manches*...

http://worldscoop.forumpro.fr/t6583p25-2021-volkswagen-touran#928496

Da steht am Heck, "530 V6", sowas dickes an Bord ?

 

*)Ford Evos nebenan...

https://www.motor-talk.de/.../...rd-crossover-modell-t6693882.html?...

Da ist der größere Bruder des VW Atlas - der VW Talagon

https://www.nach-welt.com/.../

Nice

Ich hatte jetzt für 14 Tage den 3,6l V6 Atlas in den Staaten. Die Auswahl fiel auf das Fahrzeug, weil meine Frau und meine Verwannte den Wagen fahren mussten und beide mit den Amerikanischen Modellen ihre sorgen hatten. Da wir selber einen Tiguan haben lag die Auswahl also nahe.

Erst einmal , der Wagen ist riesig. Auch sehr bequem. angegeben mit 12,5l , wir verbrauchten unter 11l. Die Leistung war ok für einen FSI Motor.

1. Problem.Was mir nicht gefiel , waren die Bremsen. Wir waren z.B. in Death Valley, bei 22 Grad Außentemperatur. Da geht es Meilenweit Bergauf und dann wieder Bergab. Als wir eine Passage hatten, wo es 17 Meilen leicht Bergab ging, liefen nach ca. 10 Meilen die Bremsen heiß. Der Tempomat schaltet nicht runter bei Abwärts rollen , sondern der Wagen fährt permanent mit angezogenen Bremsen. Also konnten wir nur auf gerader Strecke und Bergauf den Tempomat nutzen. Bergab ließen wir den wagen rollen und bremsten immer wieder sporadisch runter.

Das 2. Problem war das Radio. Da war der Wurm drin. Es ging immer wieder aus und konnte auch oft den USB Stick nicht finden. Nach 10 Tagen stieg das Radio dann ganz aus. Damit stand auch keine Kamera Funktion zur Verfügung. Das ist natürlich blöd bei so einem großen SUV.

Unter dem Strich , ein bequemes Auto , aber ich fand die Qualität nicht so gut wie in Europa. Aber vielleicht war meiner ein " Montagsauto".

Deine Antwort
Ähnliche Themen