ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Vredestein: Erster UHP Ganzjahresreifen; Quatrac Pro

Vredestein: Erster UHP Ganzjahresreifen; Quatrac Pro

Themenstarteram 14. April 2019 um 16:18

Nachdem der Quatrac 5 den aktuellen AB Test Ganzjahresreifen gewonnen hat, würde mich interessieren, ob auch zum höher angesiedelten Quatrac Pro schon Erfahrungen/Tests vorliegen?

Bitte keine allgemeine Diskussion über Vor-/Nachteile von Ganzjahresreifen.

Beste Antwort im Thema

Einen GJR (Conti) , welcher in anderen Tests in den Winterdisziplinen die Markenwinterreifen bekannter Hersteller reihenweise düpiert hat und generell mit einem erstklassigen Nasshandling punktet allenfalls Durchschnitt zu unterstellen, den Uniroyal GJR, der in anderen GJR-Tests mit den aktuellen Entwicklungen längst nicht mehr mithalten kann vor dem Quatrac Pro platzieren - dieser Test mit seinen Einordnungen widerspricht in vielen Punkten so ziemlich allen verfügbaren anderen.

Keines der sieben Produkte kommt sowohl unter sommerlichen wie winterlichen Bedingungen auch nur im Ansatz an deren Leistungen ran.

Nach dem Satz war ich eigentlich schon raus,

Denn ich glaube ganz einfach nicht dass Reifen, welche in anderen Tests als sehr gut geprüft wurden, hier mal wieder so schwach da stehen.

Viel mehr drängt sich dem geneigten Leser der Verdacht auf, der ADAC möchte dem sinkenden Absatz von Saisonreifen entgegen wirken, wenn ich die alte und in diesem Test mehrfach zitierte Kompromiss-Propaganda lese.

Finde, der ADAC sollte bei seinen Kernkompetenzen bleiben und lieber Urlaubsrouten für Wohnmobile, Kindersitze und Scheibenwaschkonzentrate testen. Mit Reifentests hat es in der Vergangenheit ja schon mal nicht so gut geklappt.

379 weitere Antworten
Ähnliche Themen
379 Antworten

Falscher Kundenkreis.

am 17. Juli 2019 um 15:34

Betriebswirtschaftlich gesehen ist das komplett unerheblich.

am 17. Juli 2019 um 15:42

Betriebswirtschaftlich unerheblich sind Deine 3 Euro. Und Deine 0,7 km/h bei der Kurvengeschwindigkeit zeigen sich dann auch bei mehreren Metern mehr Nassbremsweg. Was heißt eigentlich "kein Kunde"? Du willst doch wohl nicht sagen, dass Du aus der Reifenbranche bist??

Ok

 

Aber eigendlich geht es hier ja um den

neuen Vredestein Quadrac Pro ;)

Zitat:

@toni111 schrieb am 16. Juli 2019 um 21:04:01 Uhr:

Ganz ehrlich Tests sind gut, ich sage auch nichts dagegen was in Autozeitschriften steht,

auch nicht das wenn Profis über einen Zigarettenstummel fahren und wissen ob Marlboro oder Winston...

Aber der Ottonormalo merkt nicht ob er bei 77,3 oder erst bei 78,0 Km/h aus der kurve fliegt...

Da hast du Recht bei Regen wird dann halt die Geschwindigkeit angepasst..

Was ich aber wichtig finde und das merkt man eindeutig, ob ein Reifen bei Nässe jede Menge Schlupf beim anfahren hat oder das Auto einfach losfährt.

Gerade beim Diesel liegt das Drehmoment sehr früh an, wenn das Auto dann noch voll beladen ist haben die Räder gerade beim Front Antrieb sehr wenig Grip.

Daher wollte ich wissen ob die Gummimischung des Quadrac Pro weicher ist als beim Quadrac 5.

Der ist jetzt nach 3 Jahren ausgehärtet.

Mit Verschleiß, da geringe Laufleistung haben wir weniger Probleme.

Also ich möchte mal meine erste Erfahrung zu den Quatrac Pro schildern:

Bisher bin ich ca. 500 km gefahren. Hauptsächlich Autobahn im Trockenen, deswegen kann ich noch nicht zu vielen Punkten etwas sagen.

Und natürlich sind Reifen auch immer sehr subjektiv und man hat immer den Vergleich zu den alten abgefahrenen Reifen vorher, das sag ich noch extra dazu.

Komfort:

Das Abrollgeräusch und die Dämpfung empfinde ich als sehr angenehm. Ich fahr die Reifen sogar mit etwas höheren Druck bisher (ca. 2,2-2,3 bar) und diesbezüglich kann ich nichts bemängeln.

Autobahnfahren im Trockenen bei höheren Temperaturen (ca. 29 Grad Außentemperatur):

Da haben sie auch bei über 200km und einer Reisegeschwindigkeit von 160-170 km/h keine Probleme gemacht.

Auch bei 200km/h keine schlimmen Auffälligkeiten. Lauffläche sah danach ganz normal aus ohne Hitzespuren oder so.

Lenkpräzision:

Zunächst ist mir aufgefallen, dass die die Lenkung mit den Reifen relativ einfach geht, also auch ein positives Komfortmerkmal.

Das hat aber auch bei höherem Tempo (ich sag mal so ab Autobahntempo) zur Folge, dass die Lenkpräzision darunter leidet. Das fühlt sich ein bischen so an, als wäre der "Totpunkt" im Lenkrad etwas mehr geworden und man eiert manchmal etwas mehr in der Spur herum.

Das ist nicht total schlimm. Wenn ich damit aber ständig bei hohem Tempo auf der Autobahn unterwegs wäre, wären sportlichere Reifen oder richtige Sommerreifen sicherlich die bessere Wahl.

Was jetzt noch die Punkte sind, die ich früher oder später testen werde:

- Landstraße mit hohem Kurventempo. Wie verhalten sie sich da, wie ist der Grip?

- Nässe, Starkregen (Aquaplaning), auch bei geringeren Temperaturen

- Grip im Winter bei Schnee/Schneematsch/Eis

Bisher wurde ich mit den Reifen nicht enttäuscht. Die größten Sorgen hatte ich bei Hitze im Sommer, aber dafür taugen sie gut genug. Das Interessante wird dann bei uns Schnee im Flachland.

Für mittlere Tenmperaturen, Nässe usw. das wird wohl deren beste Disziplin, vermute ich.

Moin,

 

das mit der leichten Lenkung liegt wahrscheinlich am Luftdruck.

Wenn ich Minimaldruck fahre lenkt es sich auch spürbar schwerer.

 

Da du die Reifen ja jetzt an deinem Auto hast,

fallen sie eher schmal oder breit aus?

 

Bzw. wie breit ist die Lauffläche bei deinen 225er?

 

Meistens sind es ja nur 190mm...

Naja, es gibt schon Reifen, die sich eher untersteuernd und indirekt fahren lassen. Wäre schön, wenn er immer wieder mal seine Erfahrungen schildert.

Zitat:

Also ich möchte mal meine erste Erfahrung zu den Quatrac Pro schildern:

 

Bisher bin ich ca. 500 km gefahren. Hauptsächlich Autobahn im Trockenen, deswegen kann ich noch nicht zu vielen Punkten etwas sagen.

Und natürlich sind Reifen auch immer sehr subjektiv und man hat immer den Vergleich zu den alten abgefahrenen Reifen vorher, das sag ich noch extra dazu.

 

Komfort:

Das Abrollgeräusch und die Dämpfung empfinde ich als sehr angenehm. Ich fahr die Reifen sogar mit etwas höheren Druck bisher (ca. 2,2-2,3 bar) und diesbezüglich kann ich nichts bemängeln.

 

Autobahnfahren im Trockenen bei höheren Temperaturen (ca. 29 Grad Außentemperatur):

Da haben sie auch bei über 200km und einer Reisegeschwindigkeit von 160-170 km/h keine Probleme gemacht.

Auch bei 200km/h keine schlimmen Auffälligkeiten. Lauffläche sah danach ganz normal aus ohne Hitzespuren oder so.

 

Lenkpräzision:

Zunächst ist mir aufgefallen, dass die die Lenkung mit den Reifen relativ einfach geht, also auch ein positives Komfortmerkmal.

Das hat aber auch bei höherem Tempo (ich sag mal so ab Autobahntempo) zur Folge, dass die Lenkpräzision darunter leidet. Das fühlt sich ein bischen so an, als wäre der "Totpunkt" im Lenkrad etwas mehr geworden und man eiert manchmal etwas mehr in der Spur herum.

Das ist nicht total schlimm. Wenn ich damit aber ständig bei hohem Tempo auf der Autobahn unterwegs wäre, wären sportlichere Reifen oder richtige Sommerreifen sicherlich die bessere Wahl.

 

Was jetzt noch die Punkte sind, die ich früher oder später testen werde:

- Landstraße mit hohem Kurventempo. Wie verhalten sie sich da, wie ist der Grip?

- Nässe, Starkregen (Aquaplaning), auch bei geringeren Temperaturen

- Grip im Winter bei Schnee/Schneematsch/Eis

 

--------

Moin gibt es schon Erfahrungen bei Nässe ?

Ja, aber da ist mir nichts Besonderes aufgefallen, weil ichs nicht drauf angelegt habe.

Sind auch bei stärkerem Regen ohne Rutscher und immer noch leise und sicher gerollt.

Aber sind ja auch neue Reifen mit viel Profil.

Wieviel Profil hatten die Reifen im Neuzustand? Ich schwanke zwischen den Quatrac Pro, Michelin CC+ und Conti AllSeasonContact und muss langsam in die Puschen kommen ;)

Moin,

 

ich fahre den Quatrac Pro 225/55 R18 seit vier Wochen auf meinem Mitsubishi Outlander PHEV, und bin bisher begeistert. Habe erst etwas über 1000 KM runter, rollen sehr leise ab, kann bis jetzt nichts negatives berichten. Ok, fahre auf der Bahn so zwischen 130-150, fahre ja elekrtrisch. Bin ja auf den Winter gespannt, dürfte aber mit Allrad kein Thema sein. Wollte mir erst die Michelin Cross Climate SUV holen, aber 200€ mehr für ein Satz war mir doch zuviel. Habe mit Montage 120€ pro Reifen bezahlt, mit Michein wären es 170€ gewesen!

Moin,

ich fahre den Quatrac Pro 225/55 R18 seit vier Wochen auf meinem Mitsubishi Outlander PHEV, und bin bisher begeistert. Habe erst etwas über 1000 KM runter, rollen sehr leise ab, kann bis jetzt nichts negatives berichten. Ok, fahre auf der Bahn so zwischen 130-150, fahre ja elekrtrisch. Bin ja auf den Winter gespannt, dürfte aber mit Allrad kein Thema sein. Wollte mir erst die Michelin Cross Climate SUV holen, aber 200€ mehr für ein Satz war mir doch zuviel. Habe mit Montage 120€ pro Reifen bezahlt, mit Michein wären es 170€ gewesen!

Die sind für mich relevant geworden. Ich bräuchte 245/45 R19, da ist es ziemlich schwer, überhaupt etwas zu finden.

Werde ich beobachten.

Hab seit heute morgen die Quatrac Pro in 245/45 R18. Rollen erwartungsgemäß;)

 

Profiltiefe neu: 8,0mm

 

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Vredestein: Erster UHP Ganzjahresreifen; Quatrac Pro