ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Vredestein: Erster UHP Ganzjahresreifen; Quatrac Pro

Vredestein: Erster UHP Ganzjahresreifen; Quatrac Pro

Themenstarteram 14. April 2019 um 16:18

Nachdem der Quatrac 5 den aktuellen AB Test Ganzjahresreifen gewonnen hat, würde mich interessieren, ob auch zum höher angesiedelten Quatrac Pro schon Erfahrungen/Tests vorliegen?

Bitte keine allgemeine Diskussion über Vor-/Nachteile von Ganzjahresreifen.

Ähnliche Themen
121 Antworten

Zitat:

@12ab34 schrieb am 14. April 2019 um 16:18:22 Uhr:

Nachdem der Quatrac 5 den aktuellen AB Test Ganzjahresreifen gewonnen hat,

SUV - GJR Test, Dimension 235/55 R19 (der Vollständigkeit halber). Aber immerhin.

Gibt wenig Infos. Eigentlich nur Marketing-Material von Vredestein. Soll auf Nässe und Schnee einen ticken besser sein als der vergleichbare Quatrac 5. der Quatrac Pro soll den 5 in den größeren Dimensionen ersetzen.

 

Aber cool! Den kannte ich nicht. Kommt für mich in Frage :-)

 

Grüße,

Sebastian

Vredestein bleibt also beim Längsrillenprofil, das eher sommerreifentypisch ist.

Der Grip im Winter muss über die Lamellenstruktur kommen. Wenn man die letzten Winter mit kaum Schnee in vielen Gebieten ansieht, sind eher sommerlastige GJR im kommen.

Hab mir jetzt den Quatrac Pro in 225/45 in 17 Zoll fürn 6er Golf bestellt.

Kann mal berichten, wenn sie drauf sind und ich etwas damit gefahren bin.

Entschieden habe ich mich dafür, weil die älteren Quatrac 5 erst nen Test gewonnen haben und die neueren Pro anscheinend etwas mehr Fokus auf Sportlichkeit und Sommer haben und ich genau das wollte.

Moin Moin

Super endlich Mal einer der sich getraut hat den Qadrac Pro zu bestellen..

Bin noch am überlegen, ob noch einmal Quadrac 5 oder gleich Quadrac Pro 225 50 R17 XL V oder Y

Der Quadrac 5 hat bei uns bei feuchter Straße nach 3 Jahren Probleme, wahrscheinlich ausgehärtet. Profil ist noch genügen drauf. Selbst bei sachten anfahren greift die Antischlupfregelung. (Front Antrieb Diesel 320 Nm Drehmoment)

Vielleicht kannst du ja mal berichten wie er sich bei Nässe fährt :)

Was mich noch interessieren würde ob sich der Mehrverbrauch bemerkbar macht: Quadrac Pro E und Quadrac 5 C Einstufung beim Spritverbrauch.

Vom fahren im Vergleich zu anderen Ganzjahresreifen finde ich den Quadrac 5 schon am sportlichsten (sehr direktes ansprechen der Lenkung).

Das kann ja dann mit dem Quadrac Pro nur besser werden. :)

Wird gemacht ;)

Nässe und trockene Straßen bei Wärme werden bald folgen.

Mit Schnee müsst ihr euch aber noch gedulden :D

Beim Verbrauch kann ich aber nichts dazu schreiben. Habe keinen Vergleich zum Quatrac 5 und lege auf den Verbrauch diesbezüglich auch überhaupt keinen Wert.

Bei Reifen ist der Mehrverbrauch doch laut Reifenlabel im 0,x Liter Bereich, das ist mir sowas von Schnuppe, da macht der Luftdruck mehr aus.

Evtl. hat die schlechtere Einstufung des Quatrac Pro ja auch etwas mit den Größen zu tun.

Die gibs ja erst ab 17 Zoll und wenn das Label von irgendeinem Mittelwert ausgeht, haben größere Dimensionen natürlich etwas schlechteren Rollwiderstand (meine Vermutung)

Ps: An deiner Stelle würde ich die neueren Pro nehmen, wenn du diese Größe brauchst. Unabhängig davon, was ich teste, sind das halt einfach 4 Jahre (?) neuere Reifen und gerade bei Ganzjahresreifen tut sich aktuell viel in der Entwicklung.

Bei meinem Reifenhändler war der Satz sogar 15 Euro billiger, als die 5er.

Ich kann 3 Größen fahren:

205 55 R17

225 50 R17*

225 45 R18

Der 205er passt zwar auf die gleiche Felge, aber es gibt ihn nicht als Quadrac Pro und beim 225 45 R18 brauche ich neue Felgen ;)

Ganz ehrlich Tests sind gut, ich sage auch nichts dagegen was in Autozeitschriften steht,

auch nicht das wenn Profis über einen Zigarettenstummel fahren und wissen ob Marlboro oder Winston...

Aber der Ottonormalo merkt nicht ob er bei 77,3 oder erst bei 78,0 Km/h aus der kurve fliegt...

am 16. Juli 2019 um 22:42

Wenn er zufällig 77,5 km/h schnell war, merkt er den Unterschied deutlich. Was sollen solche blödsinnigen Argumente?

Ich sehe das ebenso wie der Kollege. Ob ein Fahrzeug nun nach 9,8 oder 10,2 Sekunden die 100-Km/h-Marke erreicht, ist für die Praxis nicht relevant.

...aber objektive Messergebnisse gehören nun mal zu einer Produktbewertung und -Prüfung und sind für Verbraucher ausschlaggebende Kriterien.

Meine Erfahrungen sind, dass für 0,7 mögliche km/h mehr kein Kunde bereit ist 3€ pro Reifen mehr zu zahlen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Vredestein: Erster UHP Ganzjahresreifen; Quatrac Pro