ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Vr6 klackert wie sau!

Vr6 klackert wie sau!

Themenstarteram 18. Januar 2005 um 19:13

Hallo zusammen, ich habe mir meinen Vr6-motor komplett zerlegt und danach neu gelagert, lackiert, Zylinderkopf komplett erneuern lassen(ventile,führungen,hydrostößel,usw,alles eben) .

Hab jetzt wieder alle zusammen und die ersten startversuche hinter mir. Er läuft sehr sauber, bis auf das klackern der Hydrostößel, meiner meinung nach. Bin mir aber nicht sicher.

Es sind INA-Stößel verbaut worden. Kann mir einer von euch sagen ob es normal ist das sie klackern. Hab ihn jetzt schon längere Zeit am stück laufen lassen, doch es wird nicht leiser. Ca 1,5h am stück. Könnte es vielleicht doch an etwas anderem liegen? Wer hat eine Idee?

Bitte um fachmännisches Auskunft.

Danke schonmal im voraus.

mfg Sweet

Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 31. Januar 2005 um 12:14

Also ich bin mir eigentlich ziehmlich sicher das die Steuerzeiten stimmen. Beim zusammenbau ist auch nichts verrutscht oder rübergesprungen. Habe den Motor auch mehrmals von Hand durchgedreht, und es sah alles gut aus. Hatte nicht den Eindruck das da etwas nicht stimmt.

Bei OT stehen beide Markierungen der Nockenwellen waagerecht und parallel zur Zylinderkopfkante.

thx für antworten...

habe eigentlich das gleiche prob wie du und fand das thema so weit ganz ok hier aber ne lösung haben wir trotzdem net gefunden!!! ich weis auch nemme weiter und fahre nun halt mit klapperndem motor!!! bei mir kommt noch dazu das er bei schub und dann wieder gas geben ne rauch wolke raus lässt>!!!

naja und mit dem öl druck vielleicht kann das noch mal jemand genauer bescgreiben wie er wann stehen soll

Servus,

 

schon mal Kompression gemessen, vielleicht ist der Motor einfach zu weit verschließen. Habe meinen im Juni komplett überholt, neue Hydros kamen nicht rein. Motor läuft absolut seidenweich und ruhig, von klappern nichts zu hören. Mußte aber alle Ventilführungen erneuern lassen, weil die vom Auslass fertig waren.

Hi,

Ich hab letzten Winter auch die Hydros komplett gewechselt, und die sind auch von INA über eBay. Am Anfang haben sich alle gut mit Öl gefüllt so nach der halben Stunde. Ein Hydro hat dann so 200 km immer noch geklappert, aber das war dann plötzlich weg und ist seitdem nicht wieder gekommen. Laufleistung sind jetzt so knappe 7tkm und alles in Butter.

Mfg

Fire and Ice

Zitat:

Original geschrieben von Nankang

 

Im warmen Zustand geht der Druck schon ziemlich runter im Leerlauf ca. 0,4 bar.

Aber wie gesagt, meine Pumpe ist nagelneu und der klappert trotzdem.

Wenn du im Leerlauf nur 0.4 Bar Druck hast ist das der Grund warum deine Hydros klappern. du brauchst IMMER mind. 1.5 bar damit die einwandfrei funzen, auch im Leerlauf. Ist deine Ölwarnleuchte da nicht an ?!? Tippe auch auf verschlissene Maschine. Was hast den Laufleistung? Wie wurde der Motor gefahren? Welches Öl?

Hi , würde da Rauerdackel recht geben und auch auf ner verschlissene Maschiene Tippen den wenn die Ölpumpe neu ist wie du sagst und trotzdem nur 0,4 Bar da sind na im Leerlauf na dann guten nacht ! Oder aber hängt das Ventil an der Pumpe das es offen steht und nicht zu macht ? Kann ich mir zwar bei ner neuen Pumpe net vorstellen aber es gibt ja alles .

Was du noch versuchen kannst wenn gar nix hilft ist ein 10W60 zu fahren e sein den du hast diese jetzt schon drinne dann ist eh alles zu spät an sonsten kann es dir vieleicht noch helfen erwarte aber keine Wunder .

Aber gebe meiem Vorposter recht man müste erst mal wissen welches Öl du drinne hast und die Laufleistung !

Gruß und schönen Sonntag noch an alle Hunter

Deine Antwort
Ähnliche Themen