ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Vorurteile gegen den Phaeton auf meiner Silvesterparty

Vorurteile gegen den Phaeton auf meiner Silvesterparty

Themenstarteram 1. Januar 2009 um 16:05

Bin nun mittlerweile wieder zurück von meiner Silvesterfeier.

Irgendwann am Abend kam dann auch mal das Thema Autos auf und jeder hat gesagt was er so fährt.

Naja und ich sagte dann halt Phaeton.

Erst war kurz Ruhe und dann gings los.

"So ein Auto hätt ich mir nie gekauft, lieber nen Audi A8 oder S-Klasse oder nen A6 Avant die sind viel besser oder der neue Opel Insignia der ist ja tausend mal besser als so ein Phaeton. Ausserdem gehen die Dinger ja dauernd kaputt, völlig unzuverlässig. Da ist man ja schön blöd wenn man sich sowas kauft. Hättest Du Dir lieber nen Passat mit Vollausstattung gekauft, dann hättest Du nen viel besseres Auto für viel weniger Geld. usw."

Hab dann mal in die Runde gefragt wer denn schonmal dieses Auto gefahren ist. Und da war dann einer von vier der mal für eine Stunde in dem Fahrzeug saß. Der meinte dann auch nur "überwältigend war das auch nicht".

Sind die Leute wirklich so blöd? Irgendwie scheint keiner ne Ahnung von dem Fahrzeug zu haben. Passat und Phaeton ist ja dann doch ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Hatte dann auch keine Lust mehr auf so blöde Diskussionen. Hatte noch kurz auf die einmalige Luftfederung und andere technische Highlights verwiesen und mich dann nicht mehr beteiligt.

capdoc

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von capdoc

"So ein Auto hätt ich mir nie gekauft, lieber nen Audi A8 oder S-Klasse oder nen A6 Avant die sind viel besser oder der neue Opel Insignia der ist ja tausend mal besser als so ein Phaeton. Ausserdem gehen die Dinger ja dauernd kaputt, völlig unzuverlässig. Da ist man ja schön blöd wenn man sich sowas kauft. Hättest Du Dir lieber nen Passat mit Vollausstattung gekauft, dann hättest Du nen viel besseres Auto für viel weniger Geld. usw."

Die Wortmeldungen meiner Zeitgenossen waren fast identisch und sie kamen durchweg von Leuten, die sich solch ein Auto nicht leisten konnten. Hättest Du tatsächlich A8, S-Klasse oder sonstwas geantwortet, hätten die sich garantiert über unzeitgemäße CO2-Schleudern ausgelassen oder dass Autos der Luxusklasse in heutigen Zeiten so deplatziert sind wie Synagogen in Gaza-Stadt. Auch Phaetonfahrern schwingt oft noch eine Portion Neid hinterher, die sich in solch polemischen Gefasel entlädt. Oberklassefahrer, die sich mit dieser Gattung Autos auskennen, haben meistens mit Interesse reagiert.

Ich habe schon ziemlich früh damit angefangen, bei Fragen nach dem Auto nur noch Volkswagen anzugeben. Es ist im Übrigen unhöflich, Dinge aus dem persönlichen Umfeld von jemanden schlecht zu reden, egal ob Auto, Kleidung oder Ehefrau. Wer so etwas tut, hat bei mir kein Stein im Brett.

96 weitere Antworten
Ähnliche Themen
96 Antworten

Gutes Neues Jahr zunächst!

Es ist so, wie Du es sagst: Stammtischpolemik ohne jede Sachkenntnis! Erfahrung mit dem Phaeton - Selbsterfahrung - ebenfalls meistens gleich Null. Einfach reden lassen.

http://luxusautos.suite101.de/article.cfm/der_phaeton_von_volkswagen

Zitat:

Original geschrieben von capdoc

...

Sind die Leute wirklich so blöd? Irgendwie scheint keiner ne Ahnung von dem Fahrzeug zu haben. Passat und Phaeton ist ja dann doch ein Unterschied wie Tag und Nacht.

...

Meiner Meinung nach ein klares ja! Wie sagte Dieter Nuhr noch so schön:

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten! Passt irgendwie auf ein solches Geschwätz...

Ach ja, gutes neues Jahr noch an Alle!

Gruß,

Sascha

Deinen Widerwillen, das Neue Jahr gleich mit so einem sinnleeren Gerede zu verbringen kann ich gut verstehen. :mad:

 

Ich reagiere inzwischen ähnlich, indem ich das Thema Phaeton bei Gesprächen gern meide, weil die Herren es ja doch immer gern besser wissen.

 

Ganz besonders ärgere ich mich, weil die Presseabteilung von VW es Imageseitig so weit hat kommen lassen!

Da hörst Du doch auch gern den Satz: "Wird doch gar nicht mehr gebaut..., Technische Probleme..., Untauglicher Versuch in der Oberklasse..."

 

Ich kann da grün kotzen!

Weil wir wissen, dass es ja einfach nicht wahr ist!

Die Verkaufszahlen von 2008 waren sehr gut, von den Fahrern der letzten Jahrgänge hörst Du hier nicht viel von technischen Problemen. Was Du vom Phaeton zu halten hast , weisst du als Fahrer eines solchen Juwels sicher besser, als die Stammtischbrüder. Und in die Foren der S-Klasse, 7er und A8 pp. will ich gar nicht hineinschauen. Weil die da bestimmt gar keine Sorgen haben.

 

Nur schafft es WOB durch eigenes Verhalten (oder Passivität) den Phaeton (und damit auch seinen Fahrer) immer gern als Depp dastehen zu lassen.

Das kommt nicht gut an!! Niemand will gern mit Mißerfolg in Verbindung gebracht werden. "Loserkarre!"

 

Na ja, starten wir mal ins Neue Jahr.

Und dann schaun wir mal!

 

Grüsse von

UG

 

 

 

 

ums mal etwas überspitzt zu formulieren:

ja die Leute sind so blöd! Sonst würden sich die Leute auch keinen Koreaner kaufen und dann sagen, da bekomm ich mehr Auto für weniger Geld.

Leider wird man solche auch nicht vom Gegenteil überzeugen, weil gerade diese Personen dermaßen stur ihren Standpunkt vertreten, dass ich mir oft denke, die müssen sich ihren eigenen Schrott zwanghaft schön reden, weils sie insgeheim schon wissen wo der Unterschied liegt!

Im Übrigen nerven mich solche Typen deshalb so sehr, weil es meist die Dummschwätzer sind, die sich mit allem nur so oberflächlich befassen, ihre Infos aus der billigen Presse holen, aber überall dermaßen schlau aufsprechen, dass man denkt sie habens erfunden. So sieht für mich auch der typ. deutsche Depp aus, der sich in Italien beschwert, wenns kein Wiener Schnitzel mit Pommes gibt.

In meinem Beruf als Verkäufer hab ich leider fast täglich mit solchen Typen zu tun, aber leider gelingt es mir nicht mich daran zu gewöhnen und es locker zu nehmen;)

Entschuldigt meine Ausschweifungen, aber ich könnt mich über solche Typen stundenlang aufregen!

@capdoc: Dir kann ich nur den Tipp geben, ein Gentleman genießt den Phaeton und schweigt;)

Zitat:

Original geschrieben von capdoc

"So ein Auto hätt ich mir nie gekauft, lieber nen Audi A8 oder S-Klasse oder nen A6 Avant die sind viel besser oder der neue Opel Insignia der ist ja tausend mal besser als so ein Phaeton. Ausserdem gehen die Dinger ja dauernd kaputt, völlig unzuverlässig. Da ist man ja schön blöd wenn man sich sowas kauft. Hättest Du Dir lieber nen Passat mit Vollausstattung gekauft, dann hättest Du nen viel besseres Auto für viel weniger Geld. usw."

Die Wortmeldungen meiner Zeitgenossen waren fast identisch und sie kamen durchweg von Leuten, die sich solch ein Auto nicht leisten konnten. Hättest Du tatsächlich A8, S-Klasse oder sonstwas geantwortet, hätten die sich garantiert über unzeitgemäße CO2-Schleudern ausgelassen oder dass Autos der Luxusklasse in heutigen Zeiten so deplatziert sind wie Synagogen in Gaza-Stadt. Auch Phaetonfahrern schwingt oft noch eine Portion Neid hinterher, die sich in solch polemischen Gefasel entlädt. Oberklassefahrer, die sich mit dieser Gattung Autos auskennen, haben meistens mit Interesse reagiert.

Ich habe schon ziemlich früh damit angefangen, bei Fragen nach dem Auto nur noch Volkswagen anzugeben. Es ist im Übrigen unhöflich, Dinge aus dem persönlichen Umfeld von jemanden schlecht zu reden, egal ob Auto, Kleidung oder Ehefrau. Wer so etwas tut, hat bei mir kein Stein im Brett.

Jeder, der in meinem 2004er W12 mitgefahren ist, ist bekehrt. Aus die Maus. Einer der positiven Effekte dieses Wagens ist doch, daß die Leute ihn *nicht* kennen. Und einem auf der Autobahn in der Regel nicht unnötig viele Probleme bereiten. Laß´ doch die Leute reden, Du weißt, was Du hast. Und bist nicht "auffällig", wie ein S-Klasse-Fahrer. Da kommen dann beim Stammtisch ganz andere Kategorien hoch (die elende Raser/Neid-Debatte). Und darauf kann ich zumindest gut verzichten.

Zitat:

Original geschrieben von capdoc

Bin nun mittlerweile wieder zurück von meiner Silvesterfeier.

Irgendwann am Abend kam dann auch mal das Thema Autos auf und jeder hat gesagt was er so fährt.

Naja und ich sagte dann halt Phaeton.

Erst war kurz Ruhe und dann gings los.

"So ein Auto hätt ich mir nie gekauft, lieber nen Audi A8 oder S-Klasse oder nen A6 Avant die sind viel besser oder der neue Opel Insignia der ist ja tausend mal besser als so ein Phaeton. Ausserdem gehen die Dinger ja dauernd kaputt, völlig unzuverlässig. Da ist man ja schön blöd wenn man sich sowas kauft. Hättest Du Dir lieber nen Passat mit Vollausstattung gekauft, dann hättest Du nen viel besseres Auto für viel weniger Geld. usw."

Hab dann mal in die Runde gefragt wer denn schonmal dieses Auto gefahren ist. Und da war dann einer von vier der mal für eine Stunde in dem Fahrzeug saß. Der meinte dann auch nur "überwältigend war das auch nicht".

Sind die Leute wirklich so blöd? Irgendwie scheint keiner ne Ahnung von dem Fahrzeug zu haben. Passat und Phaeton ist ja dann doch ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Hatte dann auch keine Lust mehr auf so blöde Diskussionen. Hatte noch kurz auf die einmalige Luftfederung und andere technische Highlights verwiesen und mich dann nicht mehr beteiligt.

capdoc

Seit froh das eurer Phaeton hemmungslos unterschätzt wird, zwar schlecht für die Eisdielenparker und für VW, aber was solls.

Ne S-klasse ist immer recht präsent (protzig) auch die alte und auch die ganz alte (das eckige Schlachtschiff).

Es ist in der Tat so, daß nur wenige wissen was ein Phaeton überhaupt ist.

Viele können noch nicht einmal das Wort Phaeton aussprechen. Wie sollen diese

dann ein objektives Urteil darüber sprechen?

Vor kurzem erst gehört: Phonix, das ist doch das tolle Auto von VW oder? Das zum Thema Aussprache :D

 

LEon

Zitat:

Original geschrieben von Teamring

Viele können noch nicht einmal das Wort Phaeton aussprechen. Wie sollen diese

dann ein objektives Urteil darüber sprechen?

Ich habe auch schon alles Mögliche gehört: Python, Fötong, Feuilleton...

Man sollte eigentlich denken, so falsch geht gar nicht, aber es gibt vieles.

Meine Erfahrungen: jeder, der bei mir mitgefahren ist, lobt den Phaeton jetzt in großen Tönen oder ist ganz ruhig und gibt keinen Kommentar mehr ab.

Natürlich gibt es Neid und Äußerungen wie "braucht man nicht". Aber das ist bei Luxus generell so.

Ich musste jetzt mal lachen, aber es ist tatsächlich so mit dem Namen...:D

Phyton wäre mal nicht schlecht, dann könnte man ihm das beissen beibringen...

Ich sehe auf jeden Fall selten mal einen Phaeton- obwohl ich sehr viel unterwegs bin.

1. Tipp,

Das nächste Sivester mit anderen Freunden feiern.

2. Tipp

Sage nie sofort, dass du Phaeton fährst. Sage immer mit leicht verträumter Stimme Volkswagen und Betonung auf Volks... das ist mein Verständnis von Understatement, genau so wie desireless es mit Erfolg macht.

3. Tipp

Es ist ein Auto für stille Genießer von mörderischem Drehmoment auf allen 4 Rädern gepaart mit erstklassigem Ambiente. Darüber diskutiere nicht mit Freunden die dadurch zu F... Neidern werden.

Phaeton ist ein Traumgleiter für einen Traumgleiter

Das sind halt die typischen Vorurteile. Mußte mir auch anhören , das ich mir das Auto wohl nur gekauft habe, weil es angeblich mit mindestens 50% Rabatt verschleudert wird.

Warum Wein predigen, wenn Du von Wassertrinkern umgeben bist?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Vorurteile gegen den Phaeton auf meiner Silvesterparty