ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Vorderachse-Schwingungsdämpfer nach 4,5 Jahren defekt?

Vorderachse-Schwingungsdämpfer nach 4,5 Jahren defekt?

VW 6 CrossGolf (1KP)
Themenstarteram 17. Mai 2015 um 23:48

Moin!

Ich habe einen Golf VI mit Baujahr 10/2010. Gelaufen hat er nun ca. 106.000 KM.

Der TÜV hat letzte Woche festgestellt:

Hinweis 503: Vorderachse-Schwingungsdämpfer: ölfeucht links/ rechts

Zudem, dass der Wagen leicht nach links fährt. Soll aber mit dem Wechsel und Neueinstellung wieder behoben werden.

Ich frage mich, ob nach 4,5 Jahren und der Laufleistung schon die Stoßdämpfer kaputt gehen können? Ist das üblich?

Mein Golf hat auch noch eine Garantieverlängerung. Ist hier noch darüber etwas machbar?

Kosten soll das ganze insgesamt 710€ bei VW. Finde ich echt happig. Leider muss ich aber zur Vertragswerkstatt, da Garantie noch besteht.

Über einen Tipp bin ich dankbar.

Ähnliche Themen
28 Antworten

das ist nicht verblüffend!

Es ist ja auch "normal", dass beim Golf 6 mit 1,2 l TSI Motor nach 60.000 km die Scheibenbremsen vorne und hinten KOMPLETT verschlissen sind - incl. Scheiben ..

Unfassbar, was da für eine schlechte Qualität eingebaut ist ...

Da Stoßdämpfer Verschleißteile sind wird das wohl nichts über die Garantie, erst recht nicht bei einer Laufleistung von >100.000km

Aber keine Versicherung kann zukünftige Garantieleistungen verweigern, nur weil du in einer Fremdwerkstatt deine Stoßdämpfer hast wechseln lassen. Kauf dir die günstig im Netz und lass sie in einer Werkstatt deines Vertrauens wechseln, wenn du es nicht selber machen kannst.

Zitat:

@peterpaul2550 schrieb am 18. Mai 2015 um 00:15:29 Uhr:

 

Es ist ja auch "normal", dass beim Golf 6 mit 1,2 l TSI Motor nach 60.000 km die Scheibenbremsen vorne und hinten KOMPLETT verschlissen sind - incl. Scheiben ..

Unfassbar, was da für eine schlechte Qualität eingebaut ist ...

[.....]

Bei normaler Beanspruchung ist das bestimmt nicht normal und wäre dieser Zustand weit verbreitet weil minderwertiges Material verwendet wurde, würde man sicherlich hier auf MT vermehrt darüber lesen.

Zitat:

@Jubi TDI/GTI schrieb am 18. Mai 2015 um 12:38:03 Uhr:

Zitat:

@peterpaul2550 schrieb am 18. Mai 2015 um 00:15:29 Uhr:

 

Es ist ja auch "normal", dass beim Golf 6 mit 1,2 l TSI Motor nach 60.000 km die Scheibenbremsen vorne und hinten KOMPLETT verschlissen sind - incl. Scheiben ..

Unfassbar, was da für eine schlechte Qualität eingebaut ist ...

[.....]

Bei normaler Beanspruchung ist das bestimmt nicht normal und wäre dieser Zustand weit verbreitet weil minderwertiges Material verwendet wurde, würde man sicherlich hier auf MT vermehrt darüber lesen.

Die Werkstatt hat glaubwürdig versichert, dass das für alle Golf 6 typisch sei ..........

Mit dem 1,2 TSI kannste ja garnicht rabaukenhaft fahren - soviel Power hat der ja garnicht ^^

Oder muss ich davon ausgehen, dass die Werkstatt mich frechweg angelogen hat?

Ob man dich bewusst angelogen hat möchte ich nicht beurteilen. Aber die Aussage, dass beim Golf 6 generell bei 60.000km rundum Scheiben und Beläge verschlissen sind, halte ich jedoch für ein Gerücht.

Ich fahre fast nur Stadtverkehr, beanspruche die Bremsen also schon mehr wie jemand der viel Autobahn fährt und trotzdem habe ich bisher erst hinten (!) bei 62.000 meine Klötze wechseln müssen. Klötze vorne, sowie alle Scheiben sind heute bei 77.000km noch in Ordnung!

Ich bin diesbezüglich auch keine Ausnahme, denn wie bereits erwähnt sind die Beiträge über zu schnell verschlissene Bremsen beim Golf 6 hier auf MT recht übersichtlich.

Meine Beläge wurden bei 60.000km gewechselt. Die jetzigen werden wohl in 2 Wochen gewechselt werden, bin bei 150.000km. Bin mal gespannt ob die Scheiben dann auch fällig sind.

Wie lange Dämpfer und fahrwerk halten ist sicher auch von der Umgebung abhängig in der das Auto bewegt wird. Viel schlechte Strasse mit hoher Geschwindigkeit ist ein Killer für Dämpfer und Fahrwerk. Da kann schon mal bei 100.000 Schluß sein.

Zitat:

@peterpaul2550 schrieb am 18. Mai 2015 um 13:17:15 Uhr:

Zitat:

@Jubi TDI/GTI schrieb am 18. Mai 2015 um 12:38:03 Uhr:

 

Bei normaler Beanspruchung ist das bestimmt nicht normal und wäre dieser Zustand weit verbreitet weil minderwertiges Material verwendet wurde, würde man sicherlich hier auf MT vermehrt darüber lesen.

Die Werkstatt hat glaubwürdig versichert, dass das für alle Golf 6 typisch sei ..........

Mit dem 1,2 TSI kannste ja garnicht rabaukenhaft fahren - soviel Power hat der ja garnicht ^^

Oder muss ich davon ausgehen, dass die Werkstatt mich frechweg angelogen hat?

Ich war mit meinem Golf 6 neulich beim TÜV (ca. 55 tkm).

Der Prüfer meinte, sowohl Scheiben, als auch Beläge sähen aus wie neu.

Insofern kann ich nicht glauben, dass ein früher Bremsenverschleiss typisch sein soll.

Gruß

Raymund

Themenstarteram 7. Juni 2015 um 10:54

Zitat:

@Jubi TDI/GTI schrieb am 18. Mai 2015 um 00:37:07 Uhr:

Aber keine Versicherung kann zukünftige Garantieleistungen verweigern, nur weil du in einer Fremdwerkstatt deine Stoßdämpfer hast wechseln lassen. Kauf dir die günstig im Netz und lass sie in einer Werkstatt deines Vertrauens wechseln, wenn du es nicht selber machen kannst.

Bist Du Dir da sicher? Dazu gibt es doch einige Urteile, mitunter auch vom BGH. Ich muss das wohl nochmal überprüfen bzw in meinen Vertrag zur Garantieverlängerung schauen. Wenn das in Ordnung geht, würde ich natürlich in eine freie Werkstatt gehen.

ATU bietet aktuell neue Stoßdämper für je 99 € inkl Einbau an. Das sind über 500 € weniger als VW es mir angeboten hat. Hierzu müsste ich aber überprüfen ob das Auto danach neu vermessen wird, denn das wäre wohl wichtig.

Ja, da bin ich mir sicher! Wieso sollte auch meine Garantieverlägerung für meinen Motorschaden nicht zahlen, nur weil ich in einer freien Werkstatt meine Bremsen oder eine Achsmanschette habe machen lassen? So bei mir geschehen.

Das Fahrzeug muß nach dem Wechsel der Stoßdämpfer neu vermessen werden.

@ TE, du mußt nur den Service beim ;) machen lassen,alles andere ist deine Sache...

Themenstarteram 7. Juni 2015 um 13:24

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 7. Juni 2015 um 13:01:34 Uhr:

Das Fahrzeug muß nach dem Wechsel der Stoßdämpfer neu vermessen werden.

@ TE, du mußt nur den Service beim ;) machen lassen,alles andere ist deine Sache...

Danke für den Tipp. Also Intervall Service meinst Du? Ja, das habe ich bisher gemacht.

Neu vermessen müsste ja auch eine freie Werkstatt hinbekommen, denke ich...

Sofern sie die entsprechende Ausrüstung haben, schon.

Solltest du zu A** oder den anderen gehen, lass dir nicht noch mehr "Verschliessenes" aufschwatzen, das machen die sehr gern.

Themenstarteram 7. Juni 2015 um 13:51

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 7. Juni 2015 um 13:30:51 Uhr:

Sofern sie die entsprechende Ausrüstung haben, schon.

Solltest du zu A** oder den anderen gehen, lass dir nicht noch mehr "Verschliessenes" aufschwatzen, das machen die sehr gern.

Danke, aber würde wenn nur explizit das angesprochene reparieren lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Vorderachse-Schwingungsdämpfer nach 4,5 Jahren defekt?