ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Vom Fiat500 in den Kombi?

Vom Fiat500 in den Kombi?

Themenstarteram 2. Mai 2018 um 11:50

Liebes Forum,

vor ca. drei Jahren hatte ich mich schon mal an euch gewandt. Am Ende stand der Kauf einer Knutschkugel "Fiat500". Nun sollen endlich fünf Türen her und deutlich mehr Platz, mehr Komfort (Fahrwerk) und einfach anständige Sitze.

Meine Anforderungen wären:

- Automatik

- Komfortables Fahrwerk

- "Gute" Sitze (klar, sehr subjektives Empfinden)

- Sitzheizung, Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, modernes Infotainment

- Kombivariante

- Fahrprofil: 30 km täglich Stadtautobahn und normaler Stadtverkehr

- Längere Autofahrten (Reisen) sollten komfortabel möglich sein

Probe gefahren bin ich bereits Hyundai i30 mit 140 PS sowie Seat Leon mit 150 PS. Der Leon war ok, aber letztlich hat er mich nicht umgehauen und das Fahrwerk war mir zu straff bzw. es fehlte schlicht der Komfort.

Probe gefahren wird noch der Octavia und der Renault Megane (beide mit den mittleren Benzinermotoren und Automatik). Beim Megane bin ich mir genau wie beim Octavia komplett unschlüssig was die Ausstattungslinien angeht.

Der Peugeot 308 gefällt mir von außen sehr gut, aber hat mich vom Innenraum einfach nicht überzeugt. Genauso verhält es sich mit dem Opel Astra ST und dem Ford Focus Kombi.

Mein Budget liegt bei ca. 20.000 Euro.

Wenn es ein Octavia wird, dann sollte es das Faceliftmodell sein.

Gibt es Modelle, die ich übersehe? Ich weiß, dass es große Vorbehalte gegen die Doppelkupplungsgetriebe aus dem VW Konzern gibt. Hilft hier eine Garantieverlängerung? Welche Alternativen mit ausreichend Leistung und anständigem Automatikgetriebe gibt es noch? Aktuell schaue ich nur nach Benzinern (Wohnort ist Berlin). Ein Diesel sollte bei meinem Fahrprofil und trotz der tollen Diesel-Rücknahme-Garantien der Hersteller nicht wirklich sinnvoll sein.

Die deutschen Premiumhersteller wie BMW, Audi oder Benz passen wohl nicht in meine Anforderungen, gerade was das Budget angeht.

Aber vielleicht habe ich ja trotzdem noch Modelle komplett übersehen (außerhalb der drei Favoriten Megane, Octavia und i30).

Alle drei sollte es mit etwas Verhandeln als Tageszulassung geben. Da fahre ich auch gerne durch ganz Deutschland und hol das Teil ab.

Jetzt freu ich mich auf euren wilden Input. Danke! :-)

Beste Antwort im Thema

Je nach dem, was man für Vorstellungen hat, reicht das bei weitem nicht. Android Auto und Apple Carplay sind nicht einfach nur graphische Terminals, die 1:1 den Screen wiedergeben, sondern die Apps müssen einzeln direkt dafür gemacht und freigegeben sein, weil auch das Bedienkonzept dann autotauglich reduziert sein soll - und das sind nur wenige Apps. Außerdem muss das ensprechende iPhone oder Android Smartphone in der Regel drahtgebunden angeschlossen werden - was unbequem sein kann, wer da sein eigenes Smartphone für hernimmt. Erst jüngst wechselt das auch auf drahtlose Kommunikation.

Auch wichtig: die Freischaltung von Android Auto oder Apple Carplay kann Zusatzkosten **pro Jahr** kosten. Also probier das wirklich mal aus und schau dir alle konkreten Bedingungen an. Auch Nachrüstradios bieten inzwischen Apple Carplay oder Android Auto, aber Nachrüstradio und moderne Autos sind manchmal nur schwer zu integrieren.

Wer sich hingegen das Tablet da hin in einer ordentlichen Halterung hinmacht, hat die volle Auswahl an Apps, er hat keine zeitbezogenen Zusatzkosten. Aber natürlich auch die Verantwortung, dass er die Bedienung und Benutzung autotauglich vornimmt. Und den Aufwand der Integration mit den Fahrzeugkomponenten Mic, Lautsprecher, Bedientasten.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Warst Du mit dem 500 zufrieden? Wenn ja - was würde gegen einen Tipo sprechen?

Themenstarteram 2. Mai 2018 um 12:36

Geht so - gab viele Kleinigkeiten, die mich gestört haben. Beim Tipo sehe ich jetzt auch auf Anhieb keinen potenten Motor als Benziner mit Automatikgetriebe?

Es dürfte knapp werden, einen Octavia Combi mit deiner Wunschausstattung für € 20.000 zu bekommen. Der i30 und Megane sollten etwas günstiger als der Octavia sein.

Ein komfortables Fahrwerk ist in der Kompaktklasse bei Neufahrzeugen schwierig zu bekommen, da das Marketing alles auf "sportlich" trimmt. Inzwischen sind auch die Franzosen recht straff gefedert. Golf und Astra sind vermutlich noch recht komfortabel, aber der Golf dürfte außerhalb deines Budgets liegen und den Astra hattest du ja schon aussortiert.

Mir würden jetzt noch Kia Ceed und Toyota Auris einfallen. Der Nissan Pulsar wäre noch eine Möglichkeit -- ist zwar kein Kombi, hat aber überdurchschnittlich viel Platz.

Zitat:

Gibt es Modelle, die ich übersehe?

Ja, jede Menge. :-)

Der Tipo wurde ja schon genant, liegt auf der Hand.

Sonst:

Toyota Auris Touring Sports 1.2 Turbo an einer CVT (Multidrive-S)

oder noch besser:

Toyota Auris Touring Sports 1.8 Hybrid

Avensis mit der CVT (Multidrive-S)

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Honda Civic Tourer

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

 

Im Billigsegment: Lada Kalina Kombi - Luxus :D

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Themenstarteram 2. Mai 2018 um 12:53

Zitat:

@FrankyStone schrieb am 2. Mai 2018 um 12:39:01 Uhr:

Es dürfte knapp werden, einen Octavia Combi mit deiner Wunschausstattung für € 20.000 zu bekommen. Der i30 und Megane sollten etwas günstiger als der Octavia sein.

Ein komfortables Fahrwerk ist in der Kompaktklasse bei Neufahrzeugen schwierig zu bekommen, da das Marketing alles auf "sportlich" trimmt. Inzwischen sind auch die Franzosen recht straff gefedert. Golf und Astra sind vermutlich noch recht komfortabel, aber der Golf dürfte außerhalb deines Budgets liegen und den Astra hattest du ja schon aussortiert.

Mir würden jetzt noch Kia Ceed und Toyota Auris einfallen. Der Nissan Pulsar wäre noch eine Möglichkeit -- ist zwar kein Kombi, hat aber überdurchschnittlich viel Platz.

Exakt 20.000 Euro müssen es ja nicht sein. Und: Ein Jahreswagen wäre auch völlig unproblematisch. Folgende Beispielangebote habe ich mal rausgesucht (Eventuell lässt sich ja auch noch ein Rabatt aushandeln):

https://suchen.mobile.de/.../257479186.html

https://suchen.mobile.de/.../261312818.html

https://suchen.mobile.de/.../252224686.html

Was den Komfort angeht: Da ich beim Fiat 500 tatsächlich alles von der Straße merke, ist natürlich alles andere schon komfortabler. Allerdings muss ich sagen, dass der Leon einen recht straffen, harten Eindruck gemacht hat. Da hat mir der i30 besser gefallen.

Kia Ceed finde ich grundsätzlich gut, allerdings stört mich da die Motorenauswahl und der Innenraum tatsächlich ebenso. :) Auris muss ich mir nochmal ansehen, danke!

Themenstarteram 2. Mai 2018 um 12:54

Zitat:

@Grasoman schrieb am 2. Mai 2018 um 12:41:19 Uhr:

Zitat:

Gibt es Modelle, die ich übersehe?

Ja, jede Menge. :-)

Der Tipo wurde ja schon genant, liegt auf der Hand.

Sonst:

Toyota Auris Touring Sports 1.2 Turbo an einer CVT (Multidrive-S)

oder noch besser:

Toyota Auris Touring Sports 1.8 Hybrid

Avensis mit der CVT (Multidrive-S)

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Honda Civic Tourer

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

 

Im Billigsegment: Lada Kalina Kombi - Luxus :D

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Mhhh, ich muss gestehen, der neue Civic (ja kein Kombi) gefällt mir da schon deutlich besser ;) Daher ist der Civic leider raus. Den Avensis genau wie den Auris werde ich mir mal vor Ort ansehen. Danke!

Muss es denn ein Kombi sein? Gemessen am 500 bietet der normale Civic 5-Türer unendliche Weiten ... und eine sehr gute Ausstattung zum derzeitigen Aktionspreis.

Ach so, für wirklich modernes Infotainment klemmt man sich besser alle 2-3 Jahre das neueste iPad / Android Tablet in einer vernünftigen Halterung aufs Armaturenbrett und bindet es ans Fahrzeug an (Lautsprecher, FSE, Strom). Das Zeug im Auto ab Werk ist in der Regel schon bei Lieferung veraltet. Nur teils sind die Kartenupdates kostenlos, dann kosten sie ordentlich Geld.

Themenstarteram 2. Mai 2018 um 13:08

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 2. Mai 2018 um 12:57:30 Uhr:

Muss es denn ein Kombi sein? Gemessen am 500 bietet der normale Civic 5-Türer unendliche Weiten ... und eine sehr gute Ausstattung zum derzeitigen Aktionspreis.

Der Weltraum...Unendliche Welten... Herrlich

Ja, da hast du natürlich Recht. Mir ist eben ein wenig Beinfreiheit vorne und auch in gewissem Umfang auf der Rücksitzbank sowie Platz im Kofferraum wichtig. Es muss nicht zwangsläufig ein Kombi sein, aber andere Modelle, die diese Kriterien besitzen, ragen dann wieder in die Mittelklasse rein...

Den Civic gehe ich mir die Tage mal vor Ort beim Freundlichen ansehen. Reicht der kleine Motor denn aus? :O

Themenstarteram 2. Mai 2018 um 13:09

Zitat:

@Grasoman schrieb am 2. Mai 2018 um 12:58:33 Uhr:

Ach so, für wirklich modernes Infotainment klemmt man sich besser alle 2-3 Jahre das neueste iPad / Android Tablet in einer vernünftigen Halterung aufs Armaturenbrett und bindet es ans Fahrzeug an (Lautsprecher, FSE, Strom). Das Zeug im Auto ab Werk ist in der Regel schon bei Lieferung veraltet. Nur teils sind die Kartenupdates kostenlos, dann kosten sie ordentlich Geld.

Ja, das ist klar. Dann anders ausgedrückt: Android Auto und Apple Carplay sind wichtig. Damit hat man ja dann in der Regel ein aktuelles Infotainment ;)

Je nach dem, was man für Vorstellungen hat, reicht das bei weitem nicht. Android Auto und Apple Carplay sind nicht einfach nur graphische Terminals, die 1:1 den Screen wiedergeben, sondern die Apps müssen einzeln direkt dafür gemacht und freigegeben sein, weil auch das Bedienkonzept dann autotauglich reduziert sein soll - und das sind nur wenige Apps. Außerdem muss das ensprechende iPhone oder Android Smartphone in der Regel drahtgebunden angeschlossen werden - was unbequem sein kann, wer da sein eigenes Smartphone für hernimmt. Erst jüngst wechselt das auch auf drahtlose Kommunikation.

Auch wichtig: die Freischaltung von Android Auto oder Apple Carplay kann Zusatzkosten **pro Jahr** kosten. Also probier das wirklich mal aus und schau dir alle konkreten Bedingungen an. Auch Nachrüstradios bieten inzwischen Apple Carplay oder Android Auto, aber Nachrüstradio und moderne Autos sind manchmal nur schwer zu integrieren.

Wer sich hingegen das Tablet da hin in einer ordentlichen Halterung hinmacht, hat die volle Auswahl an Apps, er hat keine zeitbezogenen Zusatzkosten. Aber natürlich auch die Verantwortung, dass er die Bedienung und Benutzung autotauglich vornimmt. Und den Aufwand der Integration mit den Fahrzeugkomponenten Mic, Lautsprecher, Bedientasten.

Zitat:

@slimbo1 schrieb am 2. Mai 2018 um 13:08:40 Uhr:

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 2. Mai 2018 um 12:57:30 Uhr:

Muss es denn ein Kombi sein? Gemessen am 500 bietet der normale Civic 5-Türer unendliche Weiten ... und eine sehr gute Ausstattung zum derzeitigen Aktionspreis.

Der Weltraum...Unendliche Welten... Herrlich

Ja, da hast du natürlich Recht. Mir ist eben ein wenig Beinfreiheit vorne und auch in gewissem Umfang auf der Rücksitzbank sowie Platz im Kofferraum wichtig.

Den Civic gehe ich mir die Tage mal vor Ort beim Freundlichen ansehen. Reicht der kleine Motor denn aus? :O

Der kleine Motor reicht völlig.

Zitat:

 

Den Civic gehe ich mir die Tage mal vor Ort beim Freundlichen ansehen. Reicht der kleine Motor denn aus? :O

Natürlich, und wenn man nicht überzeugt ist, macht man eben ne Probefahrt und beurteilt es selber ;)

Und bitte auch mit Automatik (beim Civic CVT) zur Probe fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Vom Fiat500 in den Kombi?