ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Viel zu schnell

Viel zu schnell

Themenstarteram 12. April 2020 um 14:14

Hier sollte man doch wieder über ein Tempolimit nachdenken

Quelle

https://www.n-tv.de/.../...rsonntag-12-April-2020-article21708883.html

47-Jähriger baut Unfall mit 260 km/h

 

Mit knapp 260 km/h ist ein 47-Jähriger mit seinem Sportwagen auf der Autobahn 23 bei Horst (Kreis Steinburg) mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen. Laut Polizeiangaben hatte ein 63 Jahre alter Mann am Samstagabend zum Überholen angesetzt. Dabei habe er den sich von hinten nähernden Sportwagen übersehen. Trotz Vollbremsung schaffte es der Sportwagenfahrer nicht, die Kollision beider Fahrzeuge zu verhindern.

Der 47-Jährige erlitt einen Schock, der Fahrer des langsameren Autos blieb unverletzt. Die Beifahrerin des 63-Jährigen zog sich leichte Verletzungen im Brustbereich zu. An beiden Wagen entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 137.000 Euro. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war auf der Fahrbahn eine über 150 Meter lange Bremsspur zu sehen.

Ähnliche Themen
131 Antworten

Übersehen setzt voraus, dass man überhaupt nach hinten sieht.

Themenstarteram 12. April 2020 um 15:21

das ist auch schwierig so hohe Geschwindigkeiten richtig einzuschätzen. Es kann auch nicht sein, dass ich mit 260 km/h eingebaute Vorfahrt habe. Daher haben andere Länder ja die Geschwindigkeitsbeschränkungen.

Macht hier zu MT möchte keine solche Diskussionen.

Und mit Foren-Pate hat dies alles nichts zu tun.

Was mir zu denken gibt:

Dem Sportwagenfahrer war offenbar nicht bewußt, daß der Sinn eines ABS darin besteht, das Fahrzeug trotz eingleiteter Vollbremsung noch lenkfähig zu halten.

Da sucht man sich in solchen Situationen logischerweise eine Ausrollzone, anstatt mit starrem Blick das Lenkrad auf Geradeausfahrt zu halten und auf das vor einem befindliche Hindernis aufzufahren.

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 12. April 2020 um 15:14:01 Uhr:

Nein muss es nicht.

Wieder mal ein klassischer Fall von "ich muss nicht den Spiegel schauen wenn ich überhole". Meine Güte, selbst wenn ich der mit 250 bin, schaue ich in den Spiegel wenn ich auf die linke Spur gehe. Je langsamer man ist, desto selbstverständlicher sollte das sein.

Ich kenne die AB dort ebenfalls ein TL wäre hier ein Witz.

Gehen wir doch einfach davon aus den dort 2 klassische Fälle aufeinander getroffen sind.

Gravierende Fehler haben beide gemacht.

Korrekt.

Was denkt sich der Skodafahrer in so einer Situation? Der kann ja bremsen, besser der als ich? Was fährt der überhaupt so schnell? Und dann noch Lichthupe, jetzt bleib ich erst recht links?

Sorry, aber mir ist das in so einer Situation schon passiert, dass ich Lichthupe und gleichzeitig Vollbremsung eingeleitet habe und der Trottel vor mir nicht nur trotzdem (oder deswegen) die Spur gewechselt hat, sondern dann auf der linken Spur auch noch abbremste. Fehlten knapp zwei Meter zum neuen Auto.

Es ist traurig sich den Schwachsinn der einzelnen neidhammel, die sich so ein Auto nicht leisten können, lesen zu müssen.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 12. April 2020 um 15:23:05 Uhr:

Was mir zu denken gibt:

Dem Sportwagenfahrer war offenbar nicht bewußt, daß der Sinn eines ABS darin besteht, das Fahrzeug trotz eingleiteter Vollbremsung noch lenkfähig zu halten.

Da sucht man sich in solchen Situationen logischerweise eine Ausrollzone, anstatt mit starrem Blick das Lenkrad auf Geradeausfahrt zu halten und auf das vor einem befindliche Hindernis aufzufahren.

Bei 260 lenkt da auch nix mehr wirklich bei einer Vollbremsung. Die Kräfte die da notwendig sind um das Auto auf dieser kurzen Distanz von der Linie zu bekommen sind bei diesen Geschwindigkeiten im ABS Betrieb nicht möglich durch die Reifen auf die Straße zu bekommen.

Zitat:

@Tacob schrieb am 12. April 2020 um 15:29:48 Uhr:

Es ist traurig sich den Schwachsinn der einzelnen neidhammel, die sich so ein Auto nicht leisten können, lesen zu müssen.

Du darfst nicht davon ausgehen das teure schnelle Autos für jeden ein Objekt der Begierde sind.

Ich finde es Schwachsinn hier immer Neid zu unterstellen.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 12. April 2020 um 15:14:43 Uhr:

 

Auch mit ABS hinterlässt du eine - allerdings schwerer zu sehende - Bremsspur.

Richtig aber ich zweifel an, dass die auf dem Asphalt sichtbar wäre und warum kein Ausweichmanöver Richtung Standspur bzw. über die Standspur?

Dafür gibt es natürlich auch mehrere Möglichkeiten:

1. wirklich kein ABS und das fahrerische Können ohne fehlte

2. der Fahrer kann wie so viele mit ihren schnellen Autos nur geradeaus fahren ohne ABS und weitere Helfer zu nutzen

3. der Fahrer war total überfordert und hat nur gebremst - würde den Schock erklären

Zitat:

@Tacob schrieb am 12. April 2020 um 15:29:48 Uhr:

Es ist traurig sich den Schwachsinn der einzelnen neidhammel, die sich so ein Auto nicht leisten können, lesen zu müssen.

Wo erkennst du da eine Verpflichtung? :confused:

Was für ein Auto war es eigentlich? :D

Wurde leider in dem Bericht nicht erwähnt.

Sorry aber ich kann einfach nur lächeln wenn ich hier sehe dass einige meinen daß mit Düsenjäger Landegeschwindigkeit gefahren werden darf und andere einem dann auch noch erkennen müssen, in jedem anderen Land der Welt wäre der Typ der so schnell gefahren ist nicht nur Schuld an der Sache sondern auch noch in die Klapsmühle gesteckt worden. Eine Airbus 320 landet schon mit 220 kmh...

Warum dann die Diskussion über ABS / kein ABS?

Hier geht's nicht um Technik sondern ums Pennen am Lenkrad.

 

Zitat:

@djcatshow schrieb am 12. April 2020 um 15:39:51 Uhr:

Sorry aber ich kann einfach nur lächeln wenn ich hier sehe dass einige meinen daß mit Düsenjäger Landegeschwindigkeit gefahren werden darf und andere einem dann auch noch erkennen müssen, in jedem anderen Land der Welt wäre der Typ der so schnell gefahren ist nicht nur Schuld an der Sache sondern auch noch in die Klapsmühle gesteckt worden. Eine Airbus 320 landet schon mit 220 kmh...

Und? Aktuell ist es nun mal so, dass man damit rechnen muss. Hab es schon unendlich viele Male erlebt, dass weit vor mir einer die ganze Zeit wartet mit dem rausziehen, aber direkt vor mir dann plötzlich mit 100km/h auf die linke Spur zieht. Das kann nur Dämlichkeit oder Oberlehrertum sein.

Bei >35. 000km im Jahr kennt man seine Pappenheimer, also geht man schon mal vom Gas und schaut sich den Stand streifen etwas genauer an.

Ähnliche Themen