ForumT245
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. T245
  7. vibrieren beim b200 cdi

vibrieren beim b200 cdi

Themenstarteram 13. Oktober 2006 um 17:22

guten tag zusammen.

ich bin 63 jahre und fahre nach etwa 16 autos meinen ersten

diesel.

nun meine frage:

- beim stopp vor der ampel zittert der wagen ganz leicht

- bie schneller fahrt auf der autobahn vibriert das gaspeda

sehr unangenem

- bei tempo 30 - 40 kmh das lenkrad

ist das bei einem diesel normal, oder ist die einstellung

des motors falsch.

ansonsten muß ich sagen, das auto ist hervorragend.

gruß antilope

Ähnliche Themen
12 Antworten

Re: vibrieren beim b200 cdi

 

Zitat:

Original geschrieben von Antilope

guten tag zusammen.

ich bin 63 jahre und fahre nach etwa 16 autos meinen ersten

diesel.

nun meine frage:

- beim stopp vor der ampel zittert der wagen ganz leicht

- bie schneller fahrt auf der autobahn vibriert das gaspeda

sehr unangenem

- bei tempo 30 - 40 kmh das lenkrad

ist das bei einem diesel normal, oder ist die einstellung

des motors falsch.

ansonsten muß ich sagen, das auto ist hervorragend.

gruß antilope

Hi Antilope,

Zittern? Ne kenn ich nicht habe auch einen B 200CDI aber sowas kenn ich nicht! Höchstens mein Boxer (Motorrad) der vibriert :D

Kann mir das nicht Vorstellen. Vielleicht liest das unser "Sternfreak" der könnte dir evl. helfen ;)

Hruß, Präsident

Re: vibrieren beim b200 cdi

 

Zitat:

Original geschrieben von Antilope

guten tag zusammen.

ich bin 63 jahre und fahre nach etwa 16 autos meinen ersten

diesel.

nun meine frage:

- beim stopp vor der ampel zittert der wagen ganz leicht

- bie schneller fahrt auf der autobahn vibriert das gaspeda

sehr unangenem

- bei tempo 30 - 40 kmh das lenkrad

ist das bei einem diesel normal, oder ist die einstellung

des motors falsch.

So ganz allgemein tippe ich jetzt mal auf das typische Diesel verhalten.

Aber wir wollen noch ein wenig ins Detail gehen.

Ist das vibrieren immer oder nur wenn der Motor kalt ist?

Handschaltung oder Autotronic?

Bei welcher Geschwindigkeit und Drehzahl vibriert das Gaspedal auf der Autobahn?

Das am Motor etwas falsch eingestellt ist, glaube ich nicht, denn die Motorsteuerung regelt alles nahezu selbstständig, anpassungen von Außen wie z.B. beim Benziner durch den Diagnose-Rechner sind zum Teil gar nicht möglich.

Gruß

sternfreak

Vibrieren beim diesel B-Klasse

 

Das Vibrieren im Leerlauf und bei 30-40km/h ist normal. Fahre selber einen B 200 CDI(bereits mit Freude mein zweiter). Die ersten die vom Band liefen waren noch etwas lauter von den Einspritzdüsen her, jetzt sind die Motoren aber bereits etwas leiser geworden. Da aber immer Fertigungstoleranzen bestehen sind die Motoren alle unterschiedlich laut, das fällt besonders beim Diesel auf. Da sich aber dieses Einspritzdüsengeräusch nicht nur akustisch sondern auch mechanisch bemerkbar macht spürst du diese minimalen Vibrationen im Lenkrad. Ich würde diese Vibrationen ignorieren und das Fahrzeug in vollen Zügen genießen.

Die leichten Vibrationen im Stand habe ich auch, während der Fahrt merke ich keine Vibrationen. Vor kurzen hatte ich einen 170 ger, der ist beim Fahren auch nicht leiser, ich habe allerdings die Dämmmatte unter der Motorhaube.

Gruß

Themenstarteram 14. Oktober 2006 um 11:56

Vibrieren bim B200 CDI

 

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

- Ich habe eine Autotronic

- Das Vibrieren im Stand ist stärker beim kalten Motor und

wird schwächer wenn der Motor warm ist.

- Am stätksten ist es im Fußraum und zieht sich mit Ab-

schwächung bis in die Sitze.

- Je schneller ich fahre wird das Vibrieren im Gaspedal stärker

Allgemein muß ich sagen, ich fahre eein tolles Auto.

Gruß an alle Antilope.

Re: Vibrieren bim B200 CDI

 

Zitat:

Original geschrieben von Antilope

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

- Ich habe eine Autotronic

- Das Vibrieren im Stand ist stärker beim kalten Motor und

wird schwächer wenn der Motor warm ist.

- Am stätksten ist es im Fußraum und zieht sich mit Ab-

schwächung bis in die Sitze.

- Je schneller ich fahre wird das Vibrieren im Gaspedal stärker

Allgemein muß ich sagen, ich fahre eein tolles Auto.

Gruß an alle Antilope.

Hallo schnelles Tierchen ;)

Also genieß deinen "B" und ich muß auch sagen das er mir viel Freude bereitet.... ;)

Gruß, Präsident

Re: Vibrieren bim B200 CDI

 

Zitat:

Original geschrieben von Antilope

- Das Vibrieren im Stand ist stärker beim kalten Motor und

wird schwächer wenn der Motor warm ist.

Völlig normal für einen Diesel.

Prinzp bedingt läuft er immer erst ab Betriebstemperatur am besten.

Zitat:

- Am stätksten ist es im Fußraum und zieht sich mit Ab-

schwächung bis in die Sitze.

Da der Motor zum größten Teil unter dem Fußraum verbaut ist, übertragen sich die Motorvibrationen stärker an den Innenraum als dies bei einer klassichen Motorposition wie z.B. in der C-Klasse der Fall ist.

Zitat:

- Je schneller ich fahre wird das Vibrieren im Gaspedal stärker

Irgendwie logisch, um so schneller du fährst desto höher dreht in der Regel der Motor. Als Folge steigen insbesondere beim Diesel auch die Vibrationen. Das Vibrationen im Gaspedal zu spüren sind, erklärt sich mit der schon genannten Motorposition.

Gruß

sternfreak

Wenn Du den Diesel so betonst, dann würde das ja bedeuten, dass der Benziner nicht so stark vibriert ?

Also konkret: Vibriert der B 200 weniger als der B200 cdi ?

Dieses leichte Vibrieren war das dominante Gefühl, als ich zum ersten Mal im B gesessen bin.

Hab mich aber schnell daran gewöhnt.

Hallo alle zusammen,

hab da auch mal ne Frage anSternfreak.

Habe hier im Forum mal gelesen das man einen Zusatz-Mittelchen (glaube 1:200) in den Tank zu füllen kann. Das wäre gut für den Motor er würde ruhiger laufen und länger halten?

Ist das so?

Vielen Dank im voraus

tyc

Zitat:

Original geschrieben von Norman2512

Wenn Du den Diesel so betonst, dann würde das ja bedeuten, dass der Benziner nicht so stark vibriert ?

Also konkret: Vibriert der B 200 weniger als der B200 cdi ?

Dieses leichte Vibrieren war das dominante Gefühl, als ich zum ersten Mal im B gesessen bin.

Hab mich aber schnell daran gewöhnt.

Ein Diesel vibriert immer etwas mehr als ein Benziner, da er Prinzip bedingt etwas unrunder läuft.

In deinem Beispiel kann man sagen ein B200 lauft im Leerlauf vibrationsfrei und kaum wahrnehmbar.

Mit steigenden Drehzahlen insbesondere bei schneller Autobahnfahrt treten auch beim B200 vibrationen auf, so dass zwischen dem B200 und dem B200CDI kein allzu großer Unterschied mehr besteht.

Hinzu kommt dann noch das subjektive Gefühl des Fahrers, der eine sagt mein B200 vibriert stark bei hohen Drehzahlen und ein anderer ist der Meinung er lauft ganz ruhig. Beim B200CDI ist das natürlich auch genau so der Fall.

Gruß

sternfreak

Zitat:

Original geschrieben von tyc

Hallo alle zusammen,

hab da auch mal ne Frage anSternfreak.

Habe hier im Forum mal gelesen das man einen Zusatz-Mittelchen (glaube 1:200) in den Tank zu füllen kann. Das wäre gut für den Motor er würde ruhiger laufen und länger halten?

Ist das so?

Vielen Dank im voraus

tyc

Das Zusatz-Mittelchen nennt sich zwei Takt Öl.

Ich persönlich bin der Meinung das man es nicht braucht.

Viele sagen es würde in Sachen Laufruhe und Haltbarkeit des Motors bzw. der Hochdruckpumpe etwas bringen. Richtige Testergebnise die das Eindeutig belegen, kenne ich aber nicht.

Gruß

sternfreak

Vielen Dank Sternfreak,

ich denke mir wäre es auch zu lästig jedes mal nach dem Tanken so ein Öl reinzufüllen.

Gruß tyc

Deine Antwort
Ähnliche Themen