ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Verschlussdeckel Kühlmittel öffnen

Verschlussdeckel Kühlmittel öffnen

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 13. Dezember 2014 um 12:33

Hallo,

Ja, bevor ich das Thema eröffnet habe, habe ich die

Suchfunktion benutzt aber nichts zu diesem Thema

gefunden.

Auch wenn die Frage für einige unnötig ist, stelle ich

sie trotzdem.

" Bis wo muß das Kühlwasser stehen ? "

Da der Kühlwasserbehälter aus schwarzem Material ist,

kann man logischerweise den Kühlwasserstand von

außen nicht erkennen . Wenn ich den Behälter öffne,

sehe ich ein " U " aus weißem Material.

Sehr wenig über bzw an diesem " U " steht bei meinem

W246 CDI das Kühlwasser.

Ist das so in Ordnung ?

Danke für Eure Antworten !

Gruß

summercap

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kühlwasserstand überprüfen' überführt.]

Beste Antwort im Thema

Hallo @gruetzi-kini

anbei Bilder von dem Deckel und Einfüllstutzen.

Was mir an deinem Bild auffällt ist, dass der Luftspalt/Abstand zwischen dem Deckel und dem Klemmsockel auf dem Stutzen sehr gering ist. Hierdurch ließe sich auch erklären, warum der kleine Steg 2 so massiv gegen den Klemmsockel beim verdrehen anschlägt, sodass das Öffnen des Deckels von Hand nicht möglich ist.

Ich vermute mal, dass bei dir der Deckel (mit einem Ölfilterband/-schlüssel) brachial angezogen und hierbei überdreht wurde und nun der breite Steg 1, linksseitig hinter dem Klemmsockel liegt. Ich denke, du solltest in jedem Fall einen neuen Deckel montieren.

Gruß

wer_pa

+1
35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

@summercap schrieb am 13. Dezember 2014 um 12:33:46 Uhr:

Ja, bevor ich das Thema eröffnet habe, habe ich die Suchfunktion benutzt.

Nun, es gibt ja verschiedene Suchmöglichkeiten ... z.B. bei Google, bei MB oder auch im Handbuch (Betriebsanleitung).

Alle drei Alternativen führen zu dem Ergebnis, dass bei Dir bzw. Deinem B alles okay ist, und zwar unabhängig davon, was Du im Kühlwasserbehälter siehst. :D

MB verbaut im Behälter einen Sensor, der einen eventuellen Kühlwassermangel per Kontroll- bzw. Warnleuchte im Display angezeigt. Insofern ist ein durchsichtiger Behälter zur visuellen Kontrolle entbehrlich.

Sollte die Kontrolleuchte für den Kühlwasserstand mal unerwartet aufleuchten, dann ab in die Werkstatt oder selber auffüllen bis zu diesem "U". Das wird in der Bedienungsanleitung auf der MB-Seite auch so beschrieben:

http://moba.i.daimler.com/.../index.html?...

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kühlwasserstand überprüfen' überführt.]

Kühlwasserstand prüfen (Bild)
Kühlwasserstand prüfen (Text)
Themenstarteram 13. Dezember 2014 um 13:50

Hallo " spreetourer " ,

Danke für Deinen ausführlichen Hinweis und der Information.

Gruß

summercap

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kühlwasserstand überprüfen' überführt.]

...neue Autos, neue Herausforderungen. Dass ich aber an einem Verschlussdeckel für das Kühlmittel scheitere ist schon irre.

Der Deckel lässt sich ca. 1/8 Umdrehung drehen. Dann stößt eine Plastiknase, die sich am Rand des Verschlussdeckels befindet an eine Schiene, die sich am Ausgleichsbehälter befindet, an. Drücken und Ziehen an der Nase, am Deckel führt nicht zum Erfolg.

Sinn würde die Konstruktion machen als Schutzmechanismus für all diejenigen, die den Ausgleichbehälter öffnen, obwohl der Druck noch zu groß ist. Da fliegt einem das heiße Wasser nicht sofort ins Gesicht, da der Deckel nur mit Trick zu öffnen ist.

In der Bedienungsanleitung steht nichts darüber.

Doch wie geht der Trick? Wer kann mir hier helfen? Danke!

Zur Veranschaulichung habe ich ein Bild gemacht.

Grüße

Verschlussdeckel-kuehlmittel

Keine Ahnung, denke aber muss abgehen nach der Drehung..vielleicht klebt die Deckeldichtung..??

Nach einer 1/8 Umdrehung geht noch gar nix ab. Bin sehr gespannt. :)

drehen und eindrücken ....

Drücken am Deckel geht ja auch nicht laut TE!

Diese Sicherung sollte normalerweise nicht so schwer zu überwinden sein.

Wenn ich den Deckel löse, dann kommt nach einem kurzen Stück diese "Blockierung" und ich drehe dann mit erhöhter Kraft weiter. Selbst im Normalfall ist schon deutlich erhöhte Kraft notwendig.

Da der Kühlwasserbehälter ziemlich weich aufgehängt ist, gibt es hier schon ordentliche Bewegung. Teilweise denkt man sogar, dass man etwas abbricht.

Ich würde also für weiterdrehen plädieren. Den Behälter mit der einen Hand festhalten und mit der anderen Hand den Deckel richtig kräftig anfassen. Über die auf dem Foto gezeigt wulst muss der Deckel von selbst. Dabei hebt er sich auch ein wenig. Die Wulst ist vermutlich etwas groß geraten.

Aber trotzdem mit Vorsicht. Bei ersten massiven Knackgeräuschen erst einmal aufhören.

Das glaube ich aber nicht.

Gleiches Problem hatte ich gerade erst mit meiner Batterie.

Ich löse nicht zum ersten mal das Massekabel. Aber hier ging nichts. Selbst ein Schraubendreher als Hebel half nichts.

Ich dachte schon an eine unbekannte Sicherung und habe erst einmal das WIS gewälzt. Nichts.

Irgendwann hat sich die Masseklammer dann doch mit einem Knack gelöst.

Zumal der Massepol an der Batterie auch kaum zugänglich ist.

ja genau, drücken oder ziehen geht nicht. Die Nase ist ziemlich stabil, so dass ich die Möglichkeit eines "an der Schiene Vorbeidrückens" auch ausschließe.

Gänglige Kindersicherungssysteme habe ich erfolglos ausprobiert.

Probiert es gerne an Euren B´s und wer es geschafft hat, darf gerne schreiben, wie es funktioniert.

Grüße

Ich habe mir nochmals das Bild angeschaut. Einfach weiterdrehen funktioniert nicht, weil die Nase genau gegen die Schiene läuft. Mit Hochziehen habe ich es probiert, muss ggf. morgen nochmal genau schauen beim Hochheben des Deckels, dass die Nase über die Schiene kommt. Erst dann könnte man weiterdrehen.

Grüße

Zitat:

@gruetzi-kini schrieb am 28. Oktober 2019 um 19:38:46 Uhr:

Ich habe mir nochmals das Bild angeschaut. Einfach weiterdrehen funktioniert nicht, weil die Nase genau gegen die Schiene läuft. Mit Hochziehen habe ich es probiert, muss ggf. morgen nochmal genau schauen beim Hochheben des Deckels, dass die Nase über die Schiene kommt. Erst dann könnte man weiterdrehen.

Ich habe mir gerade meinen Deckel angeschaut. Bei mir ist ein kleiner Widerstand. Der Deckel geht relativ leicht auf.

Ich tippe bei Dir auf Zweierlei.

1. Die Nase am Deckel ist etwas groß (als tief nach unten) geraten.

2. Durch die Drehversuche hat sich die Schiene am Behalter etwas aufgewölbt.

Ich würde also mit einem Schlitz Schraubendreher unter der Nase am Deckel ansetzen und während des Drehens den Deckel etwas hoch hebeln. Wie gesagt. Mehr als Drehen ist nicht. Das muss gehen.

Wenn das noch nicht geht. Dann evtl. mit einer kleinen Feile die kleine Wölbung an der Schiene des Behälters etwas Abschleifen. Nur den ersten Anschlag, über den die Nase nicht rüberkommt. Aber Vorsicht. Die Wölbung ist prinzipiell vorgesehen. Nur nicht so groß.

Viel Glück.

ich seh das genauso wie Du. ... irre, an welchen Kleinigkeiten man so hängen bleibt.

Grüße

Ich würde da gar nicht mehr lange rumdoktern, bevor irgendwelche Risiken und Nebenwirkungen auftreten, und zum :) fahren und denen sagen, sie sollen den Behälter mal aufmachen. Kracht es dann, ist es deren Hobby.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Verschlussdeckel Kühlmittel öffnen