ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Vergleich Passat 3BG 2.5 V6 TDI gegen Passat 3C 2.0 TDI 170 PS

Vergleich Passat 3BG 2.5 V6 TDI gegen Passat 3C 2.0 TDI 170 PS

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 14. Mai 2006 um 13:18

Hallo,

wer von Euch hatte bisher einen Passat 2.5 V6 TDI gefahren und hat sich - weil kein 6 Zylinder Diesel mehr angeboten wird - für den neuen 2.0 TDI 170 PS entschieden ?

Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem neuen 4 Zylinder gemacht ?

Kommt er in der Laufruhe und dem Fahrkomfort einigermaßen an den alten 6 Zylinder ran ?

Für Eure Antworten vielen Dank im Voraus.

Gruß, markusj911

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 14. Mai 2006 um 13:52

Hi, habe einen 3 B 1.9 4-Zylinder gefahren und das ganz bewusst, will sagen ich hatte mich gegen den V6 TDI entschieden (damals noch mit 150 PS).

Beim V6 TDI von Laufkultur zu reden ist meines Erachtens verfehlt. Empfand das Triebwerk recht traktormässig.

Der 170 PS TDI ist dagegen tatsächlich (soweit ich das nach 800 km beurteilen kann) laufruhig. Keine spürbare Vibration angenehme und ich finde sogar zurückhaltende Geräuschentwicklung beim Hochdrehen.

Selbst wenn man neben dem Fahrzeug steht um Welten leiser als der V6 TDI.

Ich denke der Umstieg auf 2 Zylinder weniger dürfte sehr leicht fallen.

Markus

Kann mich nur Anschliessen.

Hatte bis vor 1 Woche noch einen Audi A4 V6 mit 163 PS.

Der neue 4 Zylinder nit 170 PS ist agieler und leiser.

In der Beschleunigung auch etwas schneller.

Hier meine Erfahrungswerte:

der 2.0TDI 125kW wirkt durchzugskräftiger, besitzt ein besseres Ansprechverhalten und ist (minimal) sparsamer.

Da der 3C sehr gut gedämmt ist, ist der 4-Zylinder in der Tat im Innenraum fast leiser als der "alte" 6-Zylinder.

Was die Laufruhe betrifft, ist der Unterschied auch minimal. Der V6TDI ist im Leerlauf minimal laufruhiger. Im Fahrzustand nehmen m.E. sich bei nichts.

Den wahren Unterschied merkt man außerhalb des Autos bzw. mit offenem Fenster: m.E. hat der 2.5 V6-TDI ein sehr schönen Klang; der PD-TDI wirkt von außen doch sehr Traktormäßig der V6TDI dagegen sonorer (ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll). Aber leiser ist der V6TDI nicht. Eventuell minimal laufruhiger und drehfreudiger.

Dennoch würde ich jederzeit den 2.0TDI 125kW TDI dem 2.5er vorziehen.

Gäbe es den 2.7er TDI von Audi dagegen im Passat, würde die Situation anders aussehen. Aber auch dieser passt nicht auf/in die Quermotorplattform der PQ35 bzw. PQ46 rein!!

Ich ziehe den 2.0TDI dem 2.5TDI (150PS) jederzeit vor - sieht man mal davon ab, daß wir mit dem alten 2.5 während der letzten 8 Jahre dauernd Probleme haben (Luftfilter zu, Ölfilter verstopft) ist der alte ein träger Traktor gegen den neuen. Auf der Autobahn ist das Motorgeräusch (Lautstärke) meiner Ansicht nach ungefähr vergleichbar (wobei der alte insgesamt lauter ist und vom neuen bei ca. 160-190 kaum etwas vom Motor zu hören ist), bei Stadt-/Überlandverkehr ist der neue um einiges angenehmer. Außengeräusch beim neuen ist signifikant leiser als beim alten.

Der neue ist deutlich spritziger (beide Automatik bzw. DSG).

Gruß

OttiJan

Zitat:

Original geschrieben von Ottijan

Der neue ist deutlich spritziger (beide Automatik bzw. DSG).

Klar, ein 125er mit DSG ist deutlich spritziger ein 120kW TDI mit Wandlerautomatik, die dem Motor den letzten Rest an Dynamik genommen hat!

Bei dem Vergleich zwischen den Handschalter, ist der Durchzugsunterschied kleiner.

Jep, und schau mal wann diese Motoren entwickelt wurden......

Ich denke mein erster 240 D mit 5 Zylindern ist auch nicht so spritzig wie der aktuelle von Volvo?

Gruß Schulle

am 15. Mai 2006 um 8:44

Ich hatte bis vor 6 Monaten einen 2,5 TDI mit Automatik und jetzt einen 2.0 TDI 140 PS mit DPF und DSG.

Fazit: ich will meinen alten wiederhaben!!!

Warum: die Fahrleistungen nehmen sich nicht viel, der 2.0er ist etwas spritziger durch DSG ABER die Verarbeitung und Fehleranfälligkeit war bei meinem 2,5er wesentlich besser!!

Ölwechsel alle 35 Tkm nicht wie jetzt variabel alle 15Tkm (LL-Problem).

Ich habe den Eindruck, daß der Neue sich langsam selbst zerlegt .... Auflösungserscheinung am Lederbezug des Beifahrersitzes, Beifahrertür läßt sich nicht öffnen und schließen dank KESSY, Beifahrertür muß man wie bei einem Panzer ins Schloss rammeln .....

Schade, mein alter ist schon weiterverkauft - sonst hätt ich ihn zurückgekauft.

am 15. Mai 2006 um 11:45

Hallo zusammen!

Ich bin mit dem V6TDI mit 150PS (Highline mit allem Schnickschnack) jetzt innnerhalb von 3 Jahren exakt 150.000km gefahren. Es gab einen ausserplanmässigen Werkstattbesuch, da er "falsche Luft" in der Spritzufuhr gezogen hatte.

Mein Fazit zum "alten":

- extrem zuverlässig (auch die Elektronik ohne Probleme)

> Im Gegensatz zur E-Klasse meines Vaters!!

- Durchschnittsverbrauch über ca. 30.000km = 10,1 Liter

> Hab' aber über 500km auch schon 13,9 Liter geschafft

> liegt aber an meinem Fahrstil (80% Autobahn / Nachtfahrten / Bleifuss :-))

- das "Arbeitstier" schlechthin!

- innen relativ laut (bei 180-200km/h)

- wurde im Laufe der Zeit vor allem an den Tür-/Fensterdichtungen und durch die schlechte Dichtung am Schiebedach noch lauter

- ALLES IN ALLEM: SEHR ZUFRIEDEN!!!

Dies war der Grund, warum ich mich für den neuen 170PS entschieden habe (NP mit allem drum und dran ca. 45.000Euro)

Erster Eindruck nach den ersten 1300km:

- Viel leiser / durchzugskräftiger / schneller / einfach: BESSER

- Strassenlage/Fahrverhalten sogar um Klassen besser!

> Liegt aber mit Sicherheit auch am Sportpaket 235/40 mit 18" Samarkand

- Durchschnittsverbrauch aktuell 9,1 Liter (Bin grade erst am Einfahren :-)

}> ICH BIN MIT DEM "NEUEN" EINFACH NUR "HAPPY"!!!

Grüße joshian

Ja ich werde wohl auch wechseln. Habe aktuell den 4BG V6TDI 4-Motion 180PS 6-Gang und werde vermutlich auch den 170 PS DSG holen. Die erste Probefahrt (allerdings Schalter) war schon gut. Die Fahrleistungen des 2.0ers sind klar besser.

Was ich vermissen werde ist der schöne Klang des V6ers in der Garage oder beim vorbeifahren. Da ist der 2.0er halt nur ein 4-Zylinder

Hallo,

den Klang wirst Du glaube ich ganz schnell vergessen, spätestens wenn Du zum ersten Mal zur Tanke musst.

 

Euer SunShine

am 15. Mai 2006 um 12:09

@joshian:

...wenn ich ehrlich bin, macht mir dein bisheriger Durchschnittsverbrauch von 9,1l/100km trotz Einfahrphase etwas Kopfzerbrechen in Hinblick auf die Erwartung, die ich an den von mir bestellten 170PS-TDI in dieser Beziehung so habe. Ich hoffe eigentlich schon, diesen (nach der Einfahrphase) irgendwo zwischen 6,5 und 8 l/100km bewegen zu können. Ist das unrealistisch....?

Marty

Hi,

joshian ist halt ein Bleifuss.

Wenn er den 2.5er auf knapp 14L bekommt.

Bin den 170er mit DSG schon reichlich zur Probe gefahren.

Hatt im Schnitt so. ca. 7L auf der Uhr.

 

Euer SunShine

Hi,

joshian ist halt ein Bleifuss.

Wenn er den 2.5er auf knapp 14L bekommt.

Bin den 170er mit DSG schon reichlich zur Probe gefahren.

Hatt im Schnitt so. ca. 7L auf der Uhr.

 

Euer SunShine

am 15. Mai 2006 um 12:56

JA ICH GEB'S ZU!!!

Der eine oder andere kann sich sicherlich vorstellen wie groß die Lust ist, nach einem 12-16h Arbeitstag noch mit 160km/h auf der ab 23:00Uhr fast menschenleeren A8 "heimzuschleichen" :-))!!

Aber bitte, bitte keine Diskussion über Sinn und Unsinn der Bleifussfahrt oder "man darf doch nur so und so lange arbeiten".

Das hat zwischenzeitlich sogar meine Frau aufgegeben!!

Meine Kunden wollen am nächsten morgen nix wissen von "war gestern wieder später" - die erwarten einen ausgeschlafenen GF.

Also:

Mein Schwager fährt den neuen "kleinen" 140PS und hat jetzt bei 30.000km einen durchschnittlichen Verbrauch von 5,6 Litern (aber der fährt auch auf'ner leeren AB mit Temponat nur 150-160km/h).

FAZIT:

"Wenn ich den Sprit selbst bezahlen müsste, oder ein stärkeres "grünes Bewusstsein" hätte, würde ich selbstverständlich sofort an dieser Schwachstelle meines nur allzu menschlichen Charakters den Korrekturhebel ansetzen und den 170PSler auch auf <8 Liter bringen - aber gönnt mir doch wenigstens noch den letzten Rest "Freude am Leben" den mein "ach so triester, bemitleidenswerter Alltag" noch übrig lässt (nicht ganz ernst gemeint)!!

Grüße joshian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Vergleich Passat 3BG 2.5 V6 TDI gegen Passat 3C 2.0 TDI 170 PS