ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Vergaserpatschen Evo Bj. 1995

Vergaserpatschen Evo Bj. 1995

Harley-Davidson
Themenstarteram 2. Juli 2013 um 10:46

Hallo!

Ich fahre eine Heritage Softail Bj. 1995.

Ich habe folgendes Problem: Im Stand beim Anfahren an der Kreuzung wenn ich Gas gebe patscht es des öfteren kurz im Vergaser! Was könnte dafür die Ursache sein? Beim Vergaser handelt sich um einen CV 44mm Vergaser (Bedüsung 50 Leerlauf und 220 Haupt). Könnte es sein dass der unterdruckgesteuerte Benzinhahn defekt ist!

Danke für eure Antworten!

Ähnliche Themen
27 Antworten

Servus,

 

erstmal Falschluft prüfen, dann Zündkerzen. (im Zweifel immer neue einbauen)

 

Erst dann an Bedüsung rangehen.

 

Gib Bescheid, Gruss SM

Themenstarteram 2. Juli 2013 um 15:40

Zieht keine Falschluft! Hab ich überprüft - Zündkerzen sind nagelneu! Von der Bedüsung her hat der 44mm CV Vergaser serienmäßig eine 48iger Leerlauf- und eine 220iger Hauptdüse. Mit der 48iger Leerlauf war das Patschen genauso da! Glaube aber nicht dass sie mit der 50iger zu fett läuft. Habe nämlich noch den Screaming Eagle Luftfilter mit Grundplatte drauf, weiters eine Andrews Nockenwelle, Kerker Crossover Auspuffanlage und eine Crane Singlefire Zündung. Dieses patschen tritt immer nur kurz auf wie schon beschrieben meisten im Stand wenn ich kurz am Gashahn drehe, oder beim Anfahren an der Kreuzung. Irgendwie sehr nervig!

Hatte ich im Vorjahr! Bei meinem CV-Vergaser war eine Bohrung zugesetzt.

Nach einer kompletten Vergaser-Reinigung war wieder alles paletti.;)

Gruß fxstshd

am 2. Juli 2013 um 22:20

Habe dieses Problem auch . Fahre auch eine schärfere Nockenwelle, aber Mikuni tm.

Tritt nur im Leerlauf auf wenn man kurz Gas gibt. Teilweise geht sie sogar aus.

Könnte es vieleicht an der Zündeinstellung liegen ??? Oder sind die Steuerzeiten der Nockenwelle zu spitz??

Sonst läuft alles Wunderbar. Gruß

Zitat:

Original geschrieben von mc007

......Zündkerzen sind nagelneu!.........

das will gar nichts heißen. hast du mal den Elektordenabstand geprüft?

 

regards

Themenstarteram 3. Juli 2013 um 8:02

Die Zündkerzen sind Screaming Eagle Kerzen orginal von Harley! Hatte vorher die normalen Harley Kerzen drinnen!

Themenstarteram 4. Juli 2013 um 8:30

Elektrodenabstand geprüft - alles in Ordnung! Die Kerzen sind keine 200 km gelaufen! Vielleicht liegt es wirklich an der Zündeinstellung? Die Crane ist ja eine vollelektronische Zündung. Ich kann da nur die Zündkurven verstellen (Früh- bzw. Spätzündung) und zwar auf einer Scala von 1-9. Momentan auf 5 eingestellt. Der Vergaser ist 1 Jahr alt. Habe ich damals neu gekauft. (4000km gelaufen). Es wurde die Leerlaufdüse von serienmäßig 48iger auf 50iger getauscht. Keine Veränderung. Zu mager läuft sie sicher nicht. Eventuell könnte ich noch eine 52iger probieren. Die ist aber wahrscheinlich zu groß. Oder sind es die Steuerzeiten der Nockenwelle (Andrews EV13)? Oder doch ein defekter Benzinhahn?

Es konnte mir bis jetzt noch keine Werkstätte, bei der ich angefragt habe eine richtige Auskunft geben, weil sich niemand mehr mit alten Vergaserevos auskennt. Heute eine Harley mit Vergaser ist wie ein Dinosaurier. Alle Mechaniker bei den hiesigen Vertragshändlern, schrauben maximal 2-4 Jahre auf Harley. Die wissen oft gar nicht was eine Evo ist, bzw. probieren wo sie Ihren Diagnosecomputer anstecken können. Traurig aber wahr!

Aus welcher Gegend kommst Du den?

Gruß Brus

Themenstarteram 4. Juli 2013 um 10:41

Österreich - Tirol!

Es gibt bei Euch auch freie Schrauber. Oder?

Sind die Schläuche von und zum Vergaser schon mal erneuert worden?? Vor allem der Unterdruckschlauch. Die Dichtung vom Vergaser zum Manifold ("T-Stück"). Manifold-Dichtungen?

Vergaser schon gereinigt? Im Ultraschallbad?

Schon andere Kerzen probiert? (Die alten?)

Hab ich was vergessen?

Klar haben die Ahnung von Vergaser...

Gruß,

lucky

Servus,

 

manchen Vergasermopets können einen zum Irrsinn treiben.........

 

Ich vermute immer noch ein evtl. (kleines) Falschluftproblem..........oder:

 

Spritzt die Beschleunigerpumpe sauber ein, is die Membran des Verg. i.o.?

 

Das Gemisch im Leerlauf kann man einstellen, wenn du hier zu mager bist, gibs Probleme beim Übergang in höhere Drehzahlen.

 

Bei Shovels, und EVOs verordne ich Luftgleitfunkenkerzen, zur Technik bitte den Anhang lesen.

 

Gruss aus München SM

Themenstarteram 10. Juli 2013 um 9:21

Die Leerlaufdüse ist eine 50iger - Habe Sie 2,5 Umdrehungen herausgedreht! Glaube nicht dass sie so zu mager läuft! Habe auch keine Probleme beim Übergang in höheren Drehzahlen. Folgendes ist mir aufgefallen. Habe beim letzten Tankstopp Super Plus 98 Oktan getankt. Daraufhin ist das Patschen fast weggewesen. Eigentlich bei der ganzen Ausfahrt nur einmal. Kann dass sein, dass das mit dem höher oktanigen Benzin zu tun hat?

Eher mit dem fehlenden Alkohol im Benzin ;)

Aber beobachte mal weiter... Was hast du noch verändert?

Themenstarteram 10. Juli 2013 um 11:21

Sonst habe ich nichts verändert! Werde dass weiter beobachten!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Vergaserpatschen Evo Bj. 1995