ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Verbrauch und qualm

Verbrauch und qualm

Themenstarteram 12. Juni 2006 um 16:12

Hallo,

ich habe den neuen T 135 mit 137 PS seit neun Monaten und ca. 8000 gefahrenen km.

Meiner fängt an zu qualmen wenn er richtig warm ist.

Bisher wurde die Software neu aufgespielt, die Dichtung zum Ventil erneuert und das EPR Ventil erneuert.

Hat alles nichts geholfen.

Ich vermute einen Fehler in der Einspritzung da mein Transit mit Wohnmobilaufbau auch bei sparsamer Fahrweise nicht unter 14 L/100km zu bekommen ist.

Die Werkstatt hat sogar einen Verbrauch von 19L/ 100 km gefahren.

Hat noch jemand so gute Erfahrung mit dem neuen TDCI Motor gemacht ?

Ähnliche Themen
10 Antworten
am 12. Juni 2006 um 18:01

14 Liter braucht meiner auch,aber mit 130 Km/h auf der Autobahn

(7 meter lang /3.03 Hoch/2.30 breit mit Alkoven)

am 12. Juni 2006 um 18:59

Ich habe eine Hobby600 ,er verbraucht so 9-10 Liter aber auch im wechsel gefahren Landstrasse mit 80 oder auch Autobahn mit Durchschnitt 110-120 auch mal 150 wenn frei ist.

Themenstarteram 13. Juni 2006 um 11:30

rauchender Transit

 

Danke für die Rückinfo:

Ich habe nun bei der Service Centrale von Ford in Köln nochmals richtig Dampf gemacht und mit einem Sachverständigen und dem Anwalt gedroht.

Nächste Woche habe ich einen ( 6.) Werkstatttermin wo man nochmals alles überprüfen will.

Ich gebe dann Bescheid wenn man was gefunden hat.

P.S.: Meine Nachfrage bei verschiedenen Wohnmobilhändler welche Ford Fahrgestelle in der Vermietung haben hat ergeben das der Qualm schon öffters durch Kunden reklamiert wurde.

Info an "Fernheiler":

Ich habe einen Rimoraufbau auch mit 7,1 m länge und Alkoven.

Um 14 L/100 km zu verbrauchen darf ich mit max 3,3 t Gewicht < 105km/h auf der Autobahn fahren.

Sobald ich schneller fahre oder auf 3,5 t Gesamtgewicht belade ist der Durchschnittsverbrauch zwischen 16 und 19 l/100 km.

-> transitfahrer :

was kam denn nun beim Werkstatttermin 'raus?

mein neuer 2.4 TDCI (3.5, 137PS) nimmt sich auch gern

14 ltr/100 trotz moderater Fahrweise und 6-Gang-Getriebe.

Der 2.4 TDE (3.5, 125PS) begnügte sich bei vergleichbaren Randbedingungen mit

ca 11 ltr/100.

Das empfinde ich schon als unanständig.

woming

Themenstarteram 7. Juli 2006 um 15:45

Werkstattaufenthalt

 

7 Tage stand das Fahrzeug in der Werkstatt und man hat angeblich viel gemessen und getestet. Bei der Aktion wurde der Steuerkettenspanner gewechselt ( Rückrufaktion ).

Festgestellt wurde wieder ein Testverbrauch von 18,6 l/100 km.

Weder Ford Kundenservice noch die Werkstatt läßt sich zu einer schriftlichen Stellungnahme bewegen und behaupten dies sei normal.

Auf der Fahrt nach Hause hatte ich nach ca. 2 km schon die ersten Qualm - und Russwolken beim schalten.

Die Werkstatt hat keine gesehen ??? Ich fühle mich langsam für dumm verkauft und überlege das Fahrzeug zu einem neutralen Tester , wie DEKRA zu geben.

Suche weiterhin Leidensgenossen.

am 7. Juli 2006 um 17:58

Hatte ja auch diese Sorgen,haben neues EGR Ventil und neues Steuergeraet bekommen,läuft jetzt wie eine eins ohne Qualm und stottern aber der Spritverbrauch liegt auch bei mir bei 14 Litern Pro hundert Kilometer

hi netlanders,

gestern nannte mir ein Transit-Pilot mit 135er und Alkoven-Aufbau

(3.5t Zwillingsreifen) einen Verbrauch von 9 ... 10 ltr bei

verhaltener Fahrweise. Da ich ihn nicht näher kannte, kann ich zu

seiner Wahrnehmungs-Authenitizität nix aussagen.

Aber es scheint möglich zu sein.

Ich gehe davon aus, dass die Übersetzung bei diesen 3.5t-Kallibern

etwa einheitlich ist. Meiner macht ca 2.600 rpm bei 100 km/h

im 6. Gang.

@ TRANSITFAHRER :

wie hat denn die Werkstatt den Verbrauch gemessen?

Haben die 'nen Rollenprüfstand (ist ja eher selten) ?

 

Bei der oft zitierten Taktik von FORD, die Kunden in der Luft

hängen zu lassen und keine verbindlichen Aussagen zu machen

bleibt uns wohl nix anders übrig als die Reklamationen schriftlich

(Einschreiben?) gegen Quittung zu einzubringen.

woming

Themenstarteram 12. Juli 2006 um 11:54

Verbrauch Ford Transit 135

 

Hallo,

ich habe meinen Transit nun ca. 9000 km gefahren und der günstigste Verbrauch lag bei 12,6 L/100 km.

Das Fahrzeug war vollkommen leer ( ca. 3 to ) und wurde dabei ausschließlich auf der Autobahn zwischen 80 und 100 km/h gefahren. Sonst ab 14 Liter aufwärts.

Die 1. Werkstatt hat das Fahrzeug mit gleichem Leergewicht nach voller Betankung 134 km gefahren (Strecke nicht bekannt ) und dabei 25,46 Liter Diesel verbraucht.

Dies ergibt 19 Liter/100 km.

Die 2. Werkstatt ist ca. 30 km gefahren und hat dabei den Verbrauch über einen Durchflussmesser festgestellt.

Zur Zeit reagiert Ford überhaubt nicht.

Das Ford Kundencenter in Köln gibt keine schriftlichen Stellungnahme und verweist auf die Werkstatt, welche sich jedoch auch nicht schriftlich äußert.

Im Internet habe ich folgende Verbrauchsdaten gefunden:

Transporter: Kastenwagen im Vergleich (handelsjournal-Ausgabe 08/2005)

 

Ford Transit Kastenwagen kurzer Radstand FT 330 K, 2,4 I TDCi, Heckantrieb 8,7 l Diesel

Ford Transit Kastenwagen mittlerer Radstand FT 350 M, 2,4 I TDCi, Heckantrieb 9,4 l Diesel

Ford Transit Kastenwagen langer Radstand FT 330 L, 2,4 I TDCi, Heckantrieb 9,4 l Diesel

Ford Transit Großraumkastenwagen FT 350 EL, 2,4 I TDCi, Heckantrieb 9,4 l Diesel

am 15. August 2006 um 14:02

Ich fahre seit 16 Jahren Womo und habe zurzeit einen Transit 137 PS mit 7,10 Metern und Alkoven 3,85 T GG. Fahrleistung bisher 28.000 Km.

Einen Verbrauch von 13 bis 15 Litern ist vollkommen normal. Sollte mir hier jemand erzählen wollen, das er mit einem Alkovenmobil egal ob mit 125 oder 137 PS weniger als 12,5 Liter braucht ist er sicherlich ein Stückchen auf dem Abschleppwagen mitgefahren.

Auch ein Verbrauch von unter 10 Litern beim Hoppy 600 entspricht nicht der Realität.

Ich halte von dem ein oder anderen Tester der Promobil nicht sehr viel, da es so aussieht das diese teilweise von Fiat geschmiert werden, aber Testverbräuche können auch diese Herrschaften schlecht so dermaßen manipulieren das ein Fiat mit 3,5 Tonnen nur 10 Liter brauchen soll.

In der neuesten Ausgabe ist der Verbrauch bei der 130 PS 2,2 Liter Maschine mit 12,3 Litern angegeben. Dies Entspricht auch der Realität bei einem Frontgetriebenen Teilintegrierten Womo. Der Fiat hat übrigens 0,3 Liter mehr gebraucht.

Mit einem Verbrauch von über 18 Litern würde ich allerdings auch mit einem Sachverständigen vor Gericht ziehen.

Hallo,

ich denke, gerade bei einem Alkovenmobil kommt es immer darauf an, wie schnell man fährt.

Mit meinem 6m/3,5t Womo (Transit TDCI 2,0) komm ich auf Verbräuche zwichen 10 und 12 Litern.

Wenn ich mit 120 km/h 'heize' und dann auch die Klima eingeschaltet ist, knapp 12 Liter.

Bei eher gemächlicher Fahrweise (so 90 - 100 km/h) sind es etwas über 10 Liter

Ich bin mir sicher, dass Gesamtgewicht, Serienstreuungen bei Motoren und andere Faktoren den Verbauch bei Fahrzeugen nach oben treiben. Aber es gibt auch (glücklicherweise) welche, die einigermaßen sparsam sind.

 

Gruß

Jochen

Deine Antwort
Ähnliche Themen