ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Verbrauch pro 100km

Verbrauch pro 100km

VW
Themenstarteram 7. August 2019 um 16:29

Hey, ich fahre einen VW Polo 6R, Baujahr 2010, 60PS und getankt wird E10.

Nun meine Frage: Mein Tank hat ungefähr 45l, morgen fahre ich eine längere Strecke, hauptsächlich Autobahn. Was wäre denn ungefähr mein Literverbrauch pro 100km? Hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?

Beste Antwort im Thema

https://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/50-Volkswagen/451-Polo.html?fueltype=2&fuelsort=20&constyear_s=2010&constyear_e=2010&power_s=60&power_e=60&powerunit=2

Der Polo verträgt E10 problemlos. Der Verbrauch hängt natürlich sehr von der gefahrenen Geschwindigkeit ab. Bei konstant 100 km/h kannst Du vielleicht die 5l erreichen, aber ich denke dass es eher an die 7l geht.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

@madi407 ich empfehle dir Super 95 zu tanken auf dauert machst du damit dein Auto kaputt und die Reichweite ist auch nicht so berauschend.

Du solltest mit super c.a 5 l verbrauchen es sei den du heizt richtig dann 7 l

E10 ist Super.

Bitte die Leute verwirren!!

https://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/50-Volkswagen/451-Polo.html?fueltype=2&fuelsort=20&constyear_s=2010&constyear_e=2010&power_s=60&power_e=60&powerunit=2

Der Polo verträgt E10 problemlos. Der Verbrauch hängt natürlich sehr von der gefahrenen Geschwindigkeit ab. Bei konstant 100 km/h kannst Du vielleicht die 5l erreichen, aber ich denke dass es eher an die 7l geht.

@Catwiezle klar tut er vertragen aber besonders bei den VAG Motoren mit Kette gibt's früher oder später Probleme. Und der TE hat auch einer der problem Motoren. Deswegen ist die Empfehlung super 95 zu tanken da der Motor für den Sprit entwickelt worden ist.

Das Steuerkettenproblem hat nun aber rein gar nichts mit der verwendeten Spritsorte zu tun.

Motorprobleme beim Polo 6R treten durch die Verwendung von E10 nicht auf.

Um genau zu sein passen sogar 60l(45l Angabe) in den 6R,habe ich schon hinbekommen,so sind 900km kein Problem.

Zitat:

@Catwiezle schrieb am 7. August 2019 um 23:11:53 Uhr:

Das Steuerkettenproblem hat nun aber rein gar nichts mit der verwendeten Spritsorte zu tun.

Motorprobleme beim Polo 6R treten durch die Verwendung von E10 nicht auf.

Der Motor hat auch Probleme mit den Kolbenringen !

 

Bei dem Motor ist nicht nur die Spritqualität wichtig sondern auch das Öl und viele andere Dinge.

 

Glaub das mit den Kolbenringen ist im 9N2 noch möglich gewesen,im 6R glaub nichtmehr.

Ich würde diese E10 Plörre auch nicht tanken, egal was der Hersteller sagt.

@Focus 115 natürlich ist das Problem noch da. Die haben nicht Mal bei den Audi Motoren es in den Griff bekommen.

Davon war aber der hier genannte Motor nicht betroffen,das verkokungsproblem was du wo meinst trifft nur auf die TSI u.die Krücken die sich TFSI nennen zu.

Der 60 o.70PS Motor um den es geht hier ist ein Saugmotor mit Saugrohreinspritzung und dazu ein ganz anderer Motor.

Zum anderen gab es nie Probleme mit diesem Motor mit Kolbenringen,das betraf verbrannte Ventile,fiel mir vorhin erst ein.

Zitat:

@Adribau schrieb am 8. August 2019 um 18:01:09 Uhr:

Ich würde diese E10 Plörre auch nicht tanken, egal was der Hersteller sagt.

https://www.bdbe.de/.../...-weniger-schadstoffe-und-kein-mehrverbrauch

Plörre?

@Diabolomk ja gut gesprochen und gesagt wird vieles aber leider sieht die Realität etwas anders aus . Ich habe bisher bei einigen älteren Modellen bis vor kurzem E10 und Super 95 drinne gehabt. E10 kommt mir nicht mehr ins Auto . Habe Vergleich mehr verbrauch obwohl die gefahrene Strecke gleich , gleiche Fahrweise und gleicher Fahrer gleiche Verhältnisse,gleiches Auto. Immer weniger Leistung, mehr Verbrauch und etwas unruhiger Motorlauf gegenüber super 95. Dieses Verhalten habe ich an paar Autos beobachten können.

Realität?

Meine ist auch mit 1,4l BUD, 1,2l Tsi EA111 und 3 1,4 EA211 und einem 1,5l Tsi abgebildet. E10 läuft 1a. Unterschied im Alltag 0!!! Beim Verbrauch beim 1,4l BUD 0,2l Ersparniss mit E10 über mehrere 10.000km getestet.

Auch mehrere Tests spiegeln sowas wieder, siehe TÜV oder Dekra.

Auch passt das zur Theorie, Ethanol ist nicht umsonst für Indoor Kamine dank Rußfreiheit erste Wahl

In der Tuningszene weint man E85 hinterher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen